Zum Inhalt springen
Mitglied werden
Unveröffentlicht
Im Papierkorb

ETFs: Warum ist es wichtig, langfristig und stur vorzugehen?

1 Person fragt sich das

Im Talk gestellte Frage
Antwort abbrechen
Schreibe einen Kommentar
Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.
... bitte warten ...

1 Antwort

Akzeptierte Antwort

Dein Anlageerfolg hängt wesentlich von der Anlagedauer ab.

Die wichtigste Aussage, die es zu verinnerlichen gilt, heißt deshalb: Bleibe ruhig und investiere langfristig!

Wäre jemand zu den hohen Kursen vor der Coronakrise in ein ETF-Investment eingestiegen und hätte mitten in der Krise panikhaft zu niedrigen Kursen wieder verkauft, hätte diese Person damit Teile des Vermögens vernichtet. Solche Entscheidungen musst Du vermeiden.

Dir wird dabei das folgende Wissen helfen:
Es wird große Kursrückgänge geben (Beispiele der jüngeren Vergangenheit: Platzen der Dotcom-Blase im März 2000, Weltwirtschaftskrise ab 2007, Corona-Börsenkrach im März 2020 Inflation ab 2022). Solche Krisen und die damit verbundenen starken Kursrückgänge wird es auch künftig immer wieder geben.

Über die Zeit werden die Kursrückgänge wieder ausgeglichen.

Die Aussicht, im Plus zu sein, steigt mit der Haltedauer:

  • Wenn Du Deine ETF-Anteile nur ein Jahr lang hältst, musst Du mit sehr starken Schwankungen rechnen. So hättest Du im Jahre 2008 mit Deinem Investment in den MSCI World ganze 37,64 Prozent verloren. Hättest Du dagegen Anfang 2019 investiert und nach einem Jahr verkauft, dann hättest Du ein Plus von 30,02 Prozent gemacht.
  • Bereits ab einer zehnjährigen Haltedauer stehen Deine Chance bei über 90 Prozent, im Plus zu sein, also selbst dann, wenn Du zum ungünstigsten Kurs gekauft hättest.
  • Ab einer Haltedauer von 15 Jahren wärst Du immer im Plus. Selbst dann, wenn Du im Jahr 2008 gekauft, aber eben nicht schon nach einem Jahr, sondern erst nach 15 Jahren wieder verkauft hättest. Das Plus wäre mit ca. 1,2 Prozent pro Jahr zwar klein gewesen. Aber Du hättest kein Geld verloren und hättest in den Jahren niedrigverzinster Tages- und Festgeldkonten immer noch besser abgeschnitten, als das Geld auf dem Konto ruhen zu lassen.
  • Die Rendite nähert sich bei noch langfristigerem Halten immer mehr dem Durchschnittswert von etwa 7 Prozent an, den ein MSCI-World-Portfolio langfristig bringt. Grund dieses Phänomens ist die Regression zum Mittelwert.

Daher: Bleibe ruhig und investiere langfristig!

Zusammenfassung des VGSD-Werkstudententeams
Antwort abbrechen
Schreibe einen Kommentar
Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.
... bitte warten ...

Ausführliche Antwort des Experten

Altersvorsorge in Eigenregie
Wie du mit ETFs für den Ruhestand sparst

Mit Frank-Michael Rommert

Dieser Mitschnitt ist nur für angemeldete Vereinsmitglieder sichtbar.

Die Mitschnitte unsere Experten-Talks stehen nur unseren Vereinsmitgliedern zur Verfügung. Wenn Du Vereinsmitglied bist melde dich zunächst an um die Aufzeichnung anschauen zu können.

Anmeldung benötigt

Um eine Frage zu beantworten melde dich bitte zunächst an.
Wenn du noch kein Konto hast, kannst du dich hier kostenlos registrieren.

Antwort zu dieser Frage schreiben
    Alle Angaben verstehen sich ohne Gewähr, unabhängig ob Fragen von Mitarbeitern oder Mitgliedern beantwortet werden.
    Zu keiner Zeit findet eine rechtsverbindliche Beratung statt.

    #

    #
    # #