Zum Inhalt springen
Wie erreichen wir mehr Rechtssicherheit? - Große Online-Konferenz am 24.6. Jetzt Platz sichern
Mitglied werden

Was ist Search Engine Optimization (SEO)?

0 Person fragt sich das

Eine Website gehört mittlerweile zu fast jedem Unternehmen dazu und kann hilfreich sein, um die eigenen Produkte und Dienstleistungen zu bewerben und potentielle Kunden zu gewinnen. Um das zu schaffen, ist es gut, wenn die Seite in der Google-Suche ganz oben erscheint. Doch wie schaffe ich das?

Im Talk gestellte Frage
Kommentar schreiben
Abbrechen

Du möchtest Kommentare bearbeiten, voten und über Antworten benachrichtigt werden?

Jetzt kostenlos Community-Mitglied werden

3 Antworten

Akzeptierte Antwort

Diese Aussage "Website besser in Suchmaschinen, wie bspw. Google auffindbar zu machen.." ist nicht ganz korrekt:
SEO-Maßnahmen dienen dazu, dass einzelne Webseiten in den Suchmaschinen gefunden werden, nicht die "Website", also die Gesamtheit des Webauftrittes.
Dieser Denkfehler führt mitunter dazu, dass Selbstständige für alle Webseiten (Unterseiten) ihres Webauftrittes die gleichen SEO-Maßnahmen anwenden, was für SEO ein katastrophaler Fehler ist.
Bitte merken: SEO muss für jede einzelne Webseite einer Website gemacht werden, denn es ist in der Regel wichtig, dass bei unterschiedlichen Suchanfragen auch unterschiedliche (Unter)Seiten gefunden werden.
Beispiel: Ein Coach bietet Privatcoaching und Teamentwicklung für Firmen an.
Da ist es wichtig, dass Suchende in Suchmaschinen, die nach "Teamentwicklung" suchen, auch die Seite bei Google finden, die das Angebot Teamentwicklung beschreibt (und verkauft) und nicht das Angebot "Privatcoaching" des Anbieters.
Suchmaschinen kennen keine "Hauptseiten" oder "Unterseiten". Suchmaschinen kennen nur "Webseiten" und diese haben entweder relevanten Inhalt zur Suchanfrage (und werden dann angezeigt) oder eben nicht (und werden nicht angezeigt).

Robert Flachenäcker
Robert Flachenäcker
Kommentar schreiben
Abbrechen

Du möchtest Kommentare bearbeiten, voten und über Antworten benachrichtigt werden?

Jetzt kostenlos Community-Mitglied werden

Ausführliche Antwort des Experten

SEO für dich
So wird dein Angebot auf Google gefunden

Mit Sarah Depold

Dieser Mitschnitt ist nur für angemeldete Vereinsmitglieder sichtbar.

Die Mitschnitte unsere Experten-Talks stehen nur unseren Vereinsmitgliedern zur Verfügung. Wenn Du Vereinsmitglied bist melde dich zunächst an, um die Aufzeichnung anschauen zu können.

Akzeptierte Antwort

SEO steht für Search Engine Optimization (Suchmaschinenoptimierung) und umfasst alle Maßnahmen, die dazu dienen eine Website besser in Suchmaschinen, wie bspw. Google auffindbar zu machen.
Es ist eine Säule des Online-Marketings und kostet langfristig sehr wenig, da es laut Expertin Sarah Depold, besonders von Selbständigen, eigenständig betrieben werden kann.

Um SEO zu betreiben, muss man verstehen, wie eine Suchmaschine aufgebaut ist und wie sie funktioniert. Die Aufgabe einer Suchmaschine kann man mit der einer Bibliothekarin vergleichen: Ihre Aufgabe ist das Finden von Büchern, die sich Bibliothekskunden ausleihen wollen. Ein umfassender Index, den sie anhand einer Abfrage durchsuchen kann, hilft ihr dabei. Suchmaschinen wie Google greifen ebenfalls auf einen Index zurück, nur dass in diesem nicht Bücher, sondern Webseiten aufgelistet sind.

Damit eine Webseite bei Google gefunden werden kann, muss sie erst einmal in diesen Index aufgenommen werden. Dabei hilft eine Sitemap. Eine Sitemap ist eine XML-Datei, die die Adressen (URLs) aller Unterseiten einer Website enthält. Sie wird oft von SEO WordPress-Plugins automatisch erzeugt und sollte zur schnellen Indexierung der Seite bei Google, über die kostenlose Google Search Console, eingereicht werden.
Google ruft dann gezielt alle eingereichten Unterseiten auf und „crawlt“ deren Inhalte. Das bedeuetet Google nimmt diese Unterseiten, samt aller für Google relevanten Informationen, in ihren Index auf. Erst nach dieser Indexierung taucht eine Webseite in den Google Suchergebnissen überhaupt erst auf. Die Indexierung kann ohne Einreichen der Sitemap auch unkontrolliert erfolgen.

Google Crawling-Bots „durchcrawlen“ ständig Teile des Internets. Treffen diese dabei auf passende Links, folgen sie diesen. Führt einer dieser Links zu deiner Website, wird die verlinkte Seite gecrawlt und anschließend indexiert. Wenn eine Webseite schließlich indexiert ist, bestimmen über 200 verschiedene Ranking-Faktoren, ob und an welcher Stelle eine Webseite für eine bestimmte Suchanfrage in den Suchergebnissen auftaucht.

Zusammenfassung des VGSD-Werkstudententeams
Kommentar schreiben
Abbrechen

Du möchtest Kommentare bearbeiten, voten und über Antworten benachrichtigt werden?

Jetzt kostenlos Community-Mitglied werden

Akzeptierte Antwort

SEO ist im Grunde eine zutiefst unternehmerische Herausforderung.

Kurz gesagt bist du mit SEO erfolgreich, wenn:

  • Du ein wichtiges Problem löst
  • Du dieses Problem und auch die Problemlösung beschreibst (z.B. in einem Angebot oder Blog-Artikel oder Youtube-Video)
  • Die Leute, die dieses Problem haben, abholst...z.B. mit den richtigen Suchworten oder auch an Orten im Internet (z.B. Foren), wo Menschen über dieses Problem diskutieren.

Ein Praxis-Beispiel findest du in diesem Video:
www.youtube.com­/watch?v=_­…mFQ&t=161s

Kommentar schreiben
Abbrechen

Du möchtest Kommentare bearbeiten, voten und über Antworten benachrichtigt werden?

Jetzt kostenlos Community-Mitglied werden

Anmeldung benötigt

Um eine Frage zu beantworten, melde dich bitte zunächst an.
Wenn du noch kein Konto hast, kannst du dich hier kostenlos registrieren.

Antwort zu dieser Frage schreiben
      Alle Angaben verstehen sich ohne Gewähr, unabhängig ob Fragen von Mitarbeitern oder Mitgliedern beantwortet werden.
      Zu keiner Zeit findet eine rechtsverbindliche Beratung statt.
      Zum Seitenanfang

      #

      #
      # #