Zum Inhalt springen
Netzwerktag für Selbstständige mit Barcamp am 14. + 15. Oktober 2024
Mitglied werden

Welche Keywords sollte ich nach meiner Recherche wirklich verwenden?

0 Person fragt sich das

Eine Website gehört mittlerweile zu fast jedem Unternehmen dazu. Im Idealfall sollte die eigene Webseite bei der Google-Suche ganz oben erscheinen. Keywords können hier sehr hilfreich sein. Doch welche sollte ich verwenden?

Im Talk gestellte Frage
Antwort abbrechen
... bitte warten ...

3 Antworten

Akzeptierte Antwort

Welche Keywords am besten geeignet sind, lässt sich nicht pauschalisieren. "Es komme ganz darauf an", meint Expertin Depold. Sie empfiehlt Solo-Selbstständigen jedoch, alle zwei Wochen einen ausführlichen Artikel zu verfassen, um in der Google Suche eine hohe Aktualität und somit auch ein gutes Ranking zu erhalten.

Doch sind nun Mainstream-Keywords besser für die Search Engine Optimization geeignet? Oder solltest du lieber spezielle Keywords verwenden, um Konkurrenz zu vermeiden? Ist deine Seite noch nicht besonders umfangreich, solltest du spezifische Keywords benutzen. Es empfiehlt sich, deinen Beitrag mit einer Frage zu beginnen, die sich deine potenziellen Kunden ggf. stellen. So verleitest du die Besucher deiner Webseite zum Weiterlesen.
Hier kannst du bereits erste Keywords einbauen. Diese sollten allerdings im Text variieren und dürfen sich nicht ständig wiederholen. Daher ist das Verwenden von Synonymen ebenfalls ein wichtiger Aspekt.
Dein Blog dient als Einstiegsplattform für potenzielle Kunden. Du solltest daher Kunden mit Problemen und Fragestellungen auf deine Webseite locken, auf die du eine Antwort hast.

Zusammenfassung des VGSD-Werkstudententeams
Antwort abbrechen
... bitte warten ...

Ausführliche Antwort des Experten

SEO für dich
So wird dein Angebot auf Google gefunden

Mit Sarah Depold

Dieser Mitschnitt ist nur für angemeldete Vereinsmitglieder sichtbar.

Die Mitschnitte unsere Experten-Talks stehen nur unseren Vereinsmitgliedern zur Verfügung. Wenn Du Vereinsmitglied bist melde dich zunächst an, um die Aufzeichnung anschauen zu können.

Akzeptierte Antwort

Keywords werden für die Auffindbarkeit in Suchmaschinen benutzt.
Ziel ist es, in Suchmaschinen mit bestimmten Begriffen von Suchenden gefunden zu werden.

Die Keywords, die Du verwendest, sollten:

  • Zu Deiner Positionierung passen (Wichtige Vorarbeit: Positionierung !)
  • Sich daran orientieren, wonach Deine Zielgruppe (ergibt sich aus der Positionierung !) sucht.

Viele Selsbstständige machen den Fehler und leiten ihre Keywords aus dem Produkt ab.

Beispiel:
Für einen Landschaftsfotografen sind "Belichtungszeit, Blende & Ausrüstung" interessante Keywords.
Für Menschen, die sich ein schönes Wandbild kaufen wollen, sind es andere Keywords, z.B. "Schöne Landschaft" oder "Wanddekoration".

Da man grundsätzlich nicht "Websites" (also die Gesamtheit eines Webauftrittes) sondern nur einzelne Webseiten davon auf wenige Keywords optimieren kann, ist es sinnvoll, eine Keywordstrategie zu entwickeln, die sich über mehrere Webseiten einer Website erstreckt.

Ausgehend von der Tatsache, dass man eine Webseite immer nur für eines, bzw. für wenige Keywords optimieren kann, ist in der Regel die Erstellung so genannter "Landingpages" nötig. Das sind einzelne Webseiten, die eine bestimmte Promo-Strategie verfolgen (z.B. ein Produkt / Angebot zu bewerben).

Jede einzelne Webseite (Landingpage) hat dann einen Keywordschwerpunkt, der dazu passt, was auf dieser Webseite "promoted" und "über die Suchmaschine gefunden" werden soll. Dieses Keyword / diese Keywords kommen dann in einer idealen Häufigkeit, beginnend mit der URL über die Überschriften, Unterüberschriften und dem Text vor.

Im obigen Beispiel der Landschaftsfotografie könnte das also sein:

  • Webseite A: "Wandbilder für Büros"
  • Webseite B: "Wandbild / Deko für ein schönes Zuhause"

Das Produkt ändert sich nicht, lediglich die "Keywords" ändern sich und damit die Auffindbarkeit in Suchmaschinen.
Also: Die Wahl der Keywords, die Du verwendest, hängen vor allem davon ab, was Du wem schmackhaft machen willst.
Ideal ist es, wenn Du einen generischen Begriff in einer Nische für Dich verwenden kannst.

Statt "Löffel" also z.B. "Suppenlöffel" oder noch besser "Hangemachte Suppenlöffel aus Silber".

Je spitzer, desto besser, denn die Chance ist sehr groß, dass bereits viele Annbieter versuchen, ihre Webseiten auf "Löffel" zu optimieren und Deine Webseite dann nur noch unter "Ferner liefen..." gezeigt wird.

Wenn Du Dein Angebot aber sehr spitz formulieren kannst wie - "Braune Hunde mit großen Ohren" - statt "Hunde" oder "Braune Hunde", dann solltest Du das intensiv in Deinen Keywords tun, um die Nische möglichst intensiv zu besetzen.
Ganz falsch ist es z.B. eine Seite einer Website mit stark unterschiedlichen Keywords zu versehen, da die Suchmaschinen diese nicht klar zuordnen können.

Im Ergebnis wirst Du nicht bei vielen Suchen angezeigt, sondern bei keiner Suche.

Zusammenfassung:
Die Frage: "Welche Keywords soll ich nehmen ?" ist viel einfacher gestellt, als beantwortet. Ihre professionelle Beantwortung geht nur über die Strategie- und Zielklärung Deiner Website und ihrer Webseiten.
Die oben beschriebenen Grundsätze gelten dabei jedoch immer.

Robert Flachenäcker
Robert Flachenäcker
Antwort abbrechen
... bitte warten ...

Akzeptierte Antwort

Wenn du viele Keywords gesammelt hast, dann kannst du mit der folgenden Frage die wertvollsten ermitteln:

Welche Keywords spiegeln ein Problem? Noch besser: Welches Keyword spiegelt ein drängendes Problem?

Je größer das Problemlöse-Potential eines Suchwortes, umso mehr kannst du mit deinem dazu passenden Content erreichen.
Du kannst einem Menschen wirklich helfen und er wird es dir danken, indem er sich lang auf deiner Website aufhält, auch noch andere Seiten von dir anschaut und vllt. irgendwann auch dein Angebot bucht.

Antwort abbrechen
... bitte warten ...

Anmeldung benötigt

Um eine Frage zu beantworten, melde dich bitte zunächst an.
Wenn du noch kein Konto hast, kannst du dich hier kostenlos registrieren.

Antwort zu dieser Frage schreiben
      Alle Angaben verstehen sich ohne Gewähr, unabhängig ob Fragen von Mitarbeitern oder Mitgliedern beantwortet werden.
      Zu keiner Zeit findet eine rechtsverbindliche Beratung statt.
      Zum Seitenanfang

      #

      #
      # #