Zum Inhalt springen
Mitglied werden
Unveröffentlicht
Im Papierkorb

Wie gehe ich vor bei der Wahl eines Depots?

2 Personen fragen sich das

Um ETFs kaufen zu können, brauche ich ein Wertpapierdepot. Wie finde ich das Richtige?

Im Talk gestellte Frage
Antwort abbrechen
Schreibe einen Kommentar
Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.
... bitte warten ...

2 Antworten

Akzeptierte Antwort

Um ETFs kaufen zu können, brauchst Du ein Wertpapierdepot. Nutze ein Depot bei bei einem Online-Broker statt bei einer Filialbank. Du wirst online handeln und es ist besser, mit Unternehmen zu arbeiten, deren Geschäft genau darauf ausgerichtet ist.

Die Website www.modern-banking.de­ liefert eine gute Übersicht mehrerer Depots. Klicke hierzu auf „Brokerage“ und anschließend auf „Vergleich“.

Die Fülle der Informationen kann einen erschlagen. Du solltest daher wissen: Bei der Wahl des Brokers gibt es kein Richtig und Falsch. Denn die Konditionen ändern sich ohnehin immer wieder.

Es wäre aber nicht geraten, jedes Jahr seine depotführende Bank zu wechseln. Oder jetzt tagelang Zeit mit der Recherche zu verlieren, welche Bank die idealen Konditionen bietet. Das in jeder Hinsicht optimale Depot gibt es nicht.

Tipps des Experten:
Lass Dich nicht davon irritieren, dass die Ausführung eines Sparplans bei einer anderen Bank vielleicht sogar kostenlos ist. Dafür zu wechseln, lohnt sich kaum.

Falls Du ein Depot findest, das Du gerne nutzen möchtest, kannst Du dieses auch zusätzlich zum bestehenden Depot machen – und dann jeweils von den Vorteilen der einzelnen Broker profitieren.

Hör auf zu warten und komme ins Handeln. Anschließend kannst Du Dich immer noch mit Details befassen und diese nach und nach optimieren.

Antwort abbrechen
Schreibe einen Kommentar
Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.
... bitte warten ...

Ausführliche Antwort des Experten

Altersvorsorge in Eigenregie
Wie du mit ETFs für den Ruhestand sparst

Mit Frank-Michael Rommert

Dieser Mitschnitt ist nur für angemeldete Vereinsmitglieder sichtbar.

Die Mitschnitte unsere Experten-Talks stehen nur unseren Vereinsmitgliedern zur Verfügung. Wenn Du Vereinsmitglied bist melde dich zunächst an um die Aufzeichnung anschauen zu können.

Akzeptierte Antwort

Ich habe mal 3 der so genannten Neobroker getestet im Juni 2022:

  • JustTrade: sieht ok auf, aber limitierte Kaufmöglichkeiten (kein USA möglich), dafür war Depot sehr schnell verfügbar (innerhalb 48h)
  • Scalable Capital: Erstellung eines neuen Accounts ist (bei mir) aus technischen Gründen gescheitert; habe keine weiteren Infos.
  • Smartbroker (Depot bei DAB BNP Paribas): scheint zu klappen und USA Kauf ist auch möglich, es gibt viele Broker/Händler Kaufoptionen, bisher meine Wahl; Depot war nach etwa 1 - 1,5 Woche freigeschaltet.

ING Depot ist auch ok, aber teuer weil 1% Kosten entstehen (Orderhöhe) bei Kauf und Verkauf zzgl. einem Fixpreis.
Es wird bei ETF regelmäßig empfohlen auf niedrige Kosten zu achten... deshalb habe ich jetzt einen Broker gesucht wo sowohl Depotkosten als auch Käufe günstig bzw. kostenlos sind...

Antwort abbrechen
Schreibe einen Kommentar
Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.
... bitte warten ...

Anmeldung benötigt

Um eine Frage zu beantworten melde dich bitte zunächst an.
Wenn du noch kein Konto hast, kannst du dich hier kostenlos registrieren.

Antwort zu dieser Frage schreiben
    Alle Angaben verstehen sich ohne Gewähr, unabhängig ob Fragen von Mitarbeitern oder Mitgliedern beantwortet werden.
    Zu keiner Zeit findet eine rechtsverbindliche Beratung statt.

    #

    #
    # #