Zum Inhalt springen
Netzwerktag für Selbstständige mit Barcamp am 14. + 15. Oktober 2024
Mitglied werden

Wie komme ich genau zu einer Vormundschaft?

1 Person fragt sich das

Was muss passieren? Wer darf das rechtlich machen?

Im Talk gestellte Frage
Antwort abbrechen
... bitte warten ...

1 Antwort

Akzeptierte Antwort

Wenn es zu einem Notfall (Unfall, Krankheit) kommt, wendet sich das Krankenhaus an das Betreuungsgericht. Richter wenden sich mit den Informationen an das zentrale Vorsorgeregister der Bundesnotarkammer (ZVR) und klären, ob bereits eine Vorsorgevollmacht vorliegt oder nicht.

Liegt keine vor, wird ein/e gerichtliche/r Betreuer/in bestellt, der/die dann entscheidet, wie es weitergeht. Die Familie wird erstmal außen vor gelassen.

Die Lösung dazu steht in § 1896 BGB (1a): Verschriftlichst du deinen Willen, wird dieser in der Vorsorgevollmacht geregelt ist. Denn gegen “den freien Willen des Volljährigen darf ein Betreuer nicht bestellt werden”. Möchtest du nun beispielsweise deinen Sohn als Vormund für den Fall der Fälle haben, solltest du diesen Wunsch verschriftlichen.

Du kannst bei einer Vorsorgevollmacht nicht nur die Rangfolge der Personen bestimmen, die für dich dann einstehen, sondern auch, wer was machen darf.

Egal, wen du schlussendlich auswählen möchtest: Spreche vorher mit den Personen, ob sie das überhaupt machen möchten.

Zusammenfassung des VGSD-Werkstudententeams
Antwort abbrechen
... bitte warten ...

Ausführliche Antwort des Experten

Vorbereitet sein
Vorsorgevollmacht - hast du eine?

Mit Sven Kesberger

Dieser Mitschnitt ist nur für angemeldete Vereinsmitglieder sichtbar.

Die Mitschnitte unsere Experten-Talks stehen nur unseren Vereinsmitgliedern zur Verfügung. Wenn Du Vereinsmitglied bist melde dich zunächst an, um die Aufzeichnung anschauen zu können.

Anmeldung benötigt

Um eine Frage zu beantworten, melde dich bitte zunächst an.
Wenn du noch kein Konto hast, kannst du dich hier kostenlos registrieren.

Antwort zu dieser Frage schreiben
      Alle Angaben verstehen sich ohne Gewähr, unabhängig ob Fragen von Mitarbeitern oder Mitgliedern beantwortet werden.
      Zu keiner Zeit findet eine rechtsverbindliche Beratung statt.
      Zum Seitenanfang

      #

      #
      # #