Verband der Gründer und Selbstständigen Deutschland e.V.

Verband der Gründer und
Selbstständigen Deutschland e.V.

Gründungsförderung & Arbeitslosenvers.

Hier findet Ihr alle Beiträge zum Thema Gründungsförderung.

In den letzten Jahren jagte ein gründerfeindliches Gesetz das Nächste: Die Beiträge zur Arbeitslosenversicherung für Selbstständige wurden vervierfacht, der Eigenanteil beim „Gründercoaching Deutschland“ für Arbeitslose von 10 auf 50 Prozent erhöht und der Zugang zum Gründungszuschuss zumindest vorübergehend derart erschwert, dass die Zahl der geförderten Gründungen um 85 Prozent zurückging.

Nachdem ein offener Brief, zahlreiche Fachbeiträge und Presseveröffentichungen die Kürzungen nicht verhindert konnten, haben Andreas Lutz und weitere VGSD-Gründungsmitglieder begonnen, Widerspruchsverfahren und Klagen gegen die Arbeitsagenturen zu koordinieren.

Dadurch konnten die Betroffenen effektiver rechtlich vertreten und an zentraler Stelle Know-how über die Ablehnungspolitik der Arbeitsagenturen aufgebaut werden. Die mehr als 100 Klagen haben entscheidend dazu beigetragen, dass heute wieder höhere Rechtssicherheit besteht.

Beiträge

  1. VGSD im Bundestag zu Statusfeststellungsverfahren, Altersvorsorgepflicht und Arbeitslosenversicherung für Selbstständige angehört

    (Beitrag vom 20.04.21) Am Montag dieser Woche wurde VGSD-Vorstand Andreas Lutz vom Bundestagsausschuss für Arbeit und Soziales zu drei Anträgen der Fraktionen FDP, Grüne und Linke angehört. Die Anträge der drei Oppositionsparteien beschäftigen sich mit Statusfeststellungsverfahren, Altersvorsorgepflicht und Arbeitslosenversicherung für Selbstständige. Andreas wurden in der 90-minütigen Sitzung sieben Fragen gestellt, drei von CDU/CSU, drei von […]

    mehr erfahren 〉

  2. Update: BMAS-Staatssekretärin und stellvertretender Vorsitzender des Wirtschaftsausschusses zu Gast bei BAGSV

    (Update vom 22.02.21) Das gestrige Treffen unserer Bundesarbeitsgemeinschaft Selbstständigenverbände (BAGSV) zeigte, wie sich unser Bündnis weiterentwickelt: Erstmals war mit Leonie Gebers eine Staatssekretärin zu Gast, zudem der stellvertretende Vorsitzende des Wirtschaftsausschusses des Bundestages, Dr. Matthias Heider. Auf die jeweils 90-minütigen Gesprächsrunden folgte eine interne Nachbesprechung. Außerdem berichteten die Mitglieder unserer Arbeitsgruppe zum Thema (Schein-)Selbstständigkeit über ein […]

    mehr erfahren 〉

  3. Auftakt der „Zukunftslabor-Reihe 2021“ ein voller Erfolg

    (Update vom 10.02.21) In herzlicher Atmosphäre fand am Montag der Auftakt unserer Zukunftslabor-Reihe 2021 statt. Zwölf Teilnehmer trafen sich online per Zoom und tauschten nach einer spielerischen Vorstellungsrunde ihre Geschäftsideen und wertvolles Feedback aus. Die zwei Referentinnen des RKW Kompetenzzentrums, Kathrin Großheim und Julia Rettig, gaben ihre Expertise und neue Anstöße dazu. Das Treffen, angesetzt auf zwei […]

    mehr erfahren 〉

  4. Selbstständige in der Krise: VGSD mit Impulsvortrag bei „IAB: Wissenschaft trifft Praxis“

    (Update vom 04.02.21) Am Donnerstag vorletzter Woche waren wir bereits zum zweiten Mal zu Gast bei „IAB: Wissenschaft trifft Praxis“. Das Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung mit Sitz in Nürnberg gehört zur Bundesagentur für Arbeit und berät diese wissenschaftlich. Wir haben schon oft über IAB-Ergebnisse berichtet und freuen uns über die erneute Einladung. Andreas Lutz […]

    mehr erfahren 〉

  5. IAB diskutiert über Änderungen an Arbeitslosenversicherung für Selbstständige, die Kurzarbeitergeld umfassen würde

    In dem englischsprachigen Paper „Unemployment insurance for the self- employed: a way forward post-corona“ diskutiert der Regensburger VWL-Professor Enzo Weber von dem der Bundesagentur für Arbeit zugehörigen Institut für Arbeitsmarktforschung (IAB) gemeinsam mit dem Leuvener Jura-Professor Paul Schoukens vom European Institute of Social Security (EISS). Der Belgier ist auf Sozialversicherungsrecht spezialisiert. Vor dem Hintergrund der […]

    mehr erfahren 〉

  6. Überblick: So werden Gründer und bestehende Unternehmen gefördert, die Beratung in Anspruch nehmen wollen

    Es gibt immer weniger Gründer in Deutschland und in der Folge nach unserer Einschätzung auch immer weniger selbstständige Berater, die Gründer, Nachfolger und kleine Unternehmen fundiert aus eigener langjähriger Erfahrung beraten können. In Deutschland droht damit der Verlust eines wichtigen Teils der Gründungs- und Beratungsinfrastruktur. Zuletzt wurde am 31.12.2019 trotz eines Brandbriefes des VGSD (gemeinsam […]

    mehr erfahren 〉

  7. Das wird 2020 anders: Neue Regelungen und Bemessungsgrößen

    Was ändert sich zum Jahreswechsel für Selbstständige? Wir haben die wichtigsten Neuerungen für dich zusammengefasst:   Bürokratieentlastungsgesetz III: Kleinunternehmergrenze deutlich erhöht auf 22.000 Euro Nachdem sie viele, viele Jahre bei 17.500 Euro verharrte, wird die Betragsgrenze für Kleinunternehmer zum 01.01.20 nun auf einen Schlag auf 22.000 Euro erhöht. Wer im Vorjahr (bei unterjähriger Gründung aufs […]

    mehr erfahren 〉

  8. Beitragsbemessungsgrenzen 2020 und andere Rechengrößen der Sozialversicherung

    Das Bundesministerium für Arbeit und Soziales (BMAS) hat einen Referentenentwurf über eine Verordnung vorgelegt, mit dem die für Sozialversicherungsbeiträge maßgeblichen Rechengrößen festgelegt werden. In der Regel treten sie dann unverändert in Kraft, denn sie beruhen auf der Einkommensentwicklung des vorletzten Jahres, also 2018. Die Einkommensentwicklung betrug in diesem Jahr 3,12 Prozent (3,06 im Westen, 3,38 […]

    mehr erfahren 〉

  9. Erfolgsfaktoren für die gemeinsame Unternehmensgründung

    Gastbeitrag von Claudia Kirsch „Mit unserem Angebot, Businesscoaching, Karriere- und Familienberatung in einer Praxis anzubieten, ergänzen wir uns wunderbar.“ – „Zu zweit können wir mehr Beratungen anbieten und Kundentermine besser mit unseren familiären Aufgaben vereinbaren.“ – „Für die Geschäftsführung braucht es eine Menge KnowHow: Eine von uns spezialisiert sich auf die Werbung und die andere übernimmt die […]

    mehr erfahren 〉

  10. KfW Research: Wunsch nach beruflicher Selbstständigkeit in Deutschland auf Rekordtief

    In Deutschland geht seit Jahren nicht nur die Zahl der realisierten Existenzgründungen zurück, sondern auch generell der Wunsch nach beruflicher Selbstständigkeit. Wie eine aktuelle Analyse von KfW Research zum Thema Gründergeist zeigt, wären 2018 nur 25 Prozent der Erwerbsbevölkerung gerne ihr eigener Chef gewesen. Damit hat der Selbständigkeitswunsch hierzulande ein Rekordtief erreicht. Im Jahr 2000 […]

    mehr erfahren 〉

  11. Schwarmfinanzierungen nehmen stark zu, aber Anteil an Unternehmensfinanzierungen rückläufig

        Das ifo-Institut hat zum zweiten Mal nach 2016 die Entwicklung von Crowdinvesting unter die Lupe genommen. Dazu wurden 56 Plattformen und 846 Finanzierungsprojekte ausgewertet und die Auswirkungen des 2015 in Kraft getretenen Kleinanleger-Schutzgesetzes untersucht, mit dem die Schwarmfinanzierung reguliert wurde. „Die Befürchtung, das Gesetz werde diese Finanzierungsart bremsen, hat sich nicht bewahrheitet“, sagt […]

    mehr erfahren 〉

  12. Hartz-IV-Reformvorschläge im Überblick / ifo will 40 Prozent vom Zuverdienst belassen

    Es gibt mehr als 100.000 Selbstständige, die ihren Gewinn mit Arbeitslosengeld II (ALG2) aufstocken oder für die umgekehrt die Selbstständigkeit ein Zuverdienst zum ALG2-Bezug ist. Ihre Hoffnung: Durch eine erfolgreiche Selbstständigkeit die Abhängigkeit von der Transferleistung überwinden. Doch viele ALG2-Empfänger fühlen sich stigmatisiert und von der Wohlstandsgesellschaft ausgegrenzt, verzweifeln an dem komplizierten System und sehen […]

    mehr erfahren 〉

  13. Arbeitslosenversicherung für Selbstständige: Starker Rückgang der freiwillig Versicherten / Nur die Hälfte bleibt länger als zwei Jahre

    Viele Selbstständige wissen es gar nicht: Existenzgründer, die zum Zeitpunkt der Gründung arbeitslosenversichert sind, können sich freiwillig gegen Arbeitslosigkeit (und somit auch das Wegbrechen von Umsätzen) versichern. Obwohl also nur Gründer von der Regelung profitieren, nutzten 2010 immerhin rund 8,1 Prozent der Solo-Selbständigen diese Form der sozialen Absicherung. Eine Studie des zur Bundesagentur für Arbeit […]

    mehr erfahren 〉

  14. Wie ich meine Begeisterung für Selbstständigkeit teile – Im Gespräch mit VGSD-Mitglied Daniel Held

    Daniel Held hat sich vor vier Jahren selbstständig gemacht – und das war nach eigener Aussage die beste Entscheidung seines Lebens. Mit seinem Unternehmen „Heldentexte“ schreibt und optimiert er Texte, füllt Webseiten mit attraktiven Inhalten und optimiert sie so, dass sie auch von Google & Co. gefunden werden. Sein Wissen und seine Begeisterung für die […]

    mehr erfahren 〉

  15. Der Koalitionsvertrag unter der Lupe / Update: Jetzt mit Video!

    (Update vom 07.02.18) Uns liegt jetzt der heute morgen beschlossene Koalitonsvertrag in der letzten Fassung vor. Daraus haben sich noch einige wenige Änderungen ergeben, insbesondere steht jetzt die Höhe der künftigen Mindestbemessungsgrenze fest. Den folgenden Beitrag haben wir entsprechend aktualisiert. Heute morgen kurz vor zehn Uhr haben sich Union und SPD in Berlin auf einen Koalitionsvertrag geeinigt. Was […]

    mehr erfahren 〉

  16. 790 Millionen Euro für zinsgünstige Darlehen und Beteiligungskapital geplant – Mittel wurden von Banken aber nicht ausgeschöpft

    Die Bundesregierung hat beschlossen, aus dem ERP-Sondervermögen etwa 790 Millionen Euro für Mittelstand und Selbstständige, insbesondere auch Gründer (mit Kreditbedarf) bereitzustellen. Nicht nur Gewerbetreibende, sondern auch Freiberufler sollen davon profitieren. Die Fördermittel haben potenziell einen gewaltigen Hebel. Insgesamt könnten mit ihnen etwa 6,75 Milliarden an Finanzierungsmitteln mobilisiert werden.   ERP-Sondervermögen geht auf Marshallplan zurück ERP […]

    mehr erfahren 〉

  17. Sondierungsgespräche auch am Streit über Soloselbstständige gescheitert?

    Nach dem Platzen der Sondierungsgespräche beginnt das „Blame game“: Wer trägt die Verantwortung für das Scheitern? Unter Verdacht steht zunächst einmal die FDP, die das Ende der Verhandlungen einseitig verkündet hat. FDP-Generalsekretärin Nicola Beer hat den Abbruch in einem ZDF-Interview heute morgen unter anderem mit uns Solo-Selbstständigen begründet: „Aber wenn es dann darum ging, Arbeit, […]

    mehr erfahren 〉

  18. BMAS veröffentlicht Sozialbericht 2017

    Mit dem heute veröffentlichten Sozialbericht 2017 erfüllt das Bundesministerium für Arbeit und Soziales (BMAS) seit 1986 bestehende, vom Bundestag eingeführte Berichtspflichten und dokumentiert für die laufende Legislaturperiode Umfang und Bedeutung der sozialstaatlichen Leistungen und die in diesem Zusammenhang ergriffenen Reformen. Der Sozialbericht hat einen Umfang von 297 Seiten. Er besteht aus zwei Teilen: Teil A […]

    mehr erfahren 〉