Gründungsförderung & Arbeitslosenvers.

Hier findet Ihr alle Beiträge zum Thema Gründungsförderung.

In den letzten Jahren jagte ein gründerfeindliches Gesetz das Nächste: Die Beiträge zur Arbeitslosenversicherung für Selbstständige wurden vervierfacht, der Eigenanteil beim „Gründercoaching Deutschland“ für Arbeitslose von 10 auf 50 Prozent erhöht und der Zugang zum Gründungszuschuss zumindest vorübergehend derart erschwert, dass die Zahl der geförderten Gründungen um 85 Prozent zurückging.

Nachdem ein offener Brief, zahlreiche Fachbeiträge und Presseveröffentichungen die Kürzungen nicht verhindert konnten, haben Andreas Lutz und weitere VGSD-Gründungsmitglieder begonnen, Widerspruchsverfahren und Klagen gegen die Arbeitsagenturen zu koordinieren.

Dadurch konnten die Betroffenen effektiver rechtlich vertreten und an zentraler Stelle Know-how über die Ablehnungspolitik der Arbeitsagenturen aufgebaut werden. Die mehr als 100 Klagen haben entscheidend dazu beigetragen, dass heute wieder höhere Rechtssicherheit besteht.

Beiträge

  1. Sondierungsgespräche auch am Streit über Soloselbstständige gescheitert?

    Nach dem Platzen der Sondierungsgespräche beginnt das „Blame game“: Wer trägt die Verantwortung für das Scheitern? Unter Verdacht steht zunächst einmal die FDP, die das Ende der Verhandlungen einseitig verkündet hat. FDP-Generalsekretärin Nicola Beer hat den Abbruch in einem ZDF-Interview heute morgen unter anderem mit uns Solo-Selbstständigen begründet: „Aber wenn es dann darum ging, Arbeit, […]

    mehr erfahren 〉

  2. BMAS veröffentlicht Sozialbericht 2017

    Mit dem heute veröffentlichten Sozialbericht 2017 erfüllt das Bundesministerium für Arbeit und Soziales (BMAS) seit 1986 bestehende, vom Bundestag eingeführte Berichtspflichten und dokumentiert für die laufende Legislaturperiode Umfang und Bedeutung der sozialstaatlichen Leistungen und die in diesem Zusammenhang ergriffenen Reformen. Der Sozialbericht hat einen Umfang von 297 Seiten. Er besteht aus zwei Teilen: Teil A […]

    mehr erfahren 〉

  3. Wahlprüfstein: Arbeitslosenversicherung für Selbstständige / jetzt mit Video-Zusammenfassung

    Update: Kurzinterview zum Wahlprüfstein (18.08.17) Inzwischen hat exali.de eine Serie von Kurzinterviews mit dem VGSD-Vorsitzenden Andreas Lutz zu unseren Wahlprüfsteinen geführt und veröffentlicht diese nach und nach bis zur Bundestagswahl. Hier der Beitrag über die Arbeitslosenversicherung für Selbstständige:   Wahlprüfstein: Arbeitslosenversicherung für Selbstständige (06.08.17) Wir haben den Parteien, die aller Voraussicht nach im nächsten Bundestag […]

    mehr erfahren 〉

  4. Wahlprüfstein: Fahrverbote

    Wir haben den Parteien, die aller Voraussicht nach im nächsten Bundestag vertreten sein werden, neun Fragen gestellt (zur Übersicht). Die achte gehört zum Themenkomplex „Zwangsmitgliedschaften, Bürokratie und fehlende Rechtssicherheit“ und befasst sich mit Fahrverboten für Dieselautos. Fahrverbote: Viele Selbstständige müssen häufig Auto fahren und haben verbrauchsgünstige Dieselfahrzeuge gekauft, mit denen sie Kunden besuchen, Material und […]

    mehr erfahren 〉

  5. Zahl der Freiberufler nimmt entgegen dem negativem Gründungstrend weiter zu

    Entgegen dem Abwärtstrend bei Gründungen steigt die Zahl selbstständiger Freiberufler seit Jahren und erreichte zum 1.1.17 den Wert von 1,38 Mio. (+2,8%), berichtet der Bundesverband der Freien Berufe e.V. (BFB) in einer gerade veröffentlichten Statistik. Am stärksten war der Zuwachs in den technisch-naturwissenschaftlichen Berufen, zu denen die IT-Selbstständigen gehören: + 4%. Die kaufmännischen Freiberufler und […]

    mehr erfahren 〉

  6. So wenige Gründer wie nie: 2016 abermals Rückgang um 91.000

    Die Gründerquote (Anteil der Gründer unter den 18- bis 64-Jährigen) in Deutschland ist weiter im Sinkflug: Der gerade erschienene KfW-Gründungsmonitor 2017 zeigt, dass sie zwischen dem Rekordjahr 2002 und 2016 von 2,7 auf 1,3 Prozent sank. Besonders bedenklich: Lag die Zahl von Voll- und Nebenerwerbsgründungen Anfang des Jahrtausends noch ungefähr gleichauf, stehen inzwischen 0,82% Nebenerwerbsgründungen […]

    mehr erfahren 〉

  7. Familienministerium will von Selbstständigen lernen

    Wie können Eltern in der Arbeitswelt von Morgen Beruf und Familie vereinbaren? Dieser Frage geht das Bundesfamilienministerium in einem Zukunftsgespräch nach. Dabei erhofft man sich vor allem von Selbstständigen mit Familie Hinweise auf zukunftsfähige Modelle. Das Zukunftsgespräch des von Manuela Schwesig (SPD) geführten Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend findet am 23. März 2017 […]

    mehr erfahren 〉

  8. Ältere gründen seltener innovative Unternehmen – eine demografische Herausforderung

    Ältere Menschen gründen seltener ein Unternehmen als jüngere. Und wenn Ältere gründen, versuchen sie seltener für Kunden Neues anzubieten oder herzustellen, ihre Gründungen sind also seltener mit Produktinnovationen verbunden. In Anbetracht der zunehmenden Alterung der Gesellschaft bestehe hierin eine Gefahr für die Innovationskraft der deutschen Wirtschaft, besagt eine gemeinsame Studie des Instituts für Arbeitsmarkt- und […]

    mehr erfahren 〉

  9. SPD-Papier beschlossen: Rentenpflicht bis zur Beitragsbemessungsgrenze für alle Selbstständigen

    Am 18. Oktober hat die SPD-Bundestagsfraktion ihr Papier zur Kranken-, Renten- und Arbeitslosenversicherung für Selbstständige beschlossen, nachdem eine Entscheidung beim Fraktionskongress Anfang September zunächst zurückgestellt worden war. Im Mai war der VGSD zusammen mit zahlreichen anderen Selbstständigenverbänden bei der SPD-Fraktion im Reichtstag zu Gast. Erkennbar wurden eine ganze Reihe unserer Anregungen im Konzept berücksichtigt, worüber […]

    mehr erfahren 〉

  10. Bewährte Gründungsförderungs-Programme aus 20 Ländern dokumentiert

    Die OECD hat 20 Fallstudien durchgeführt und bewährte politische Maßnahmen und Programme aus verschiedenen Ländern mit dem Ziel „integrationsfördernde Unternehmensgründung“ dokumentiert. Der Fokus liegt dabei auf der Frage, wie mehr nachhaltige Unternehmensgründungen von sozialen Gruppen erreicht werden können, die in Bezug auf Unternehmensgründungen unterrepräsentiert oder am Arbeitsmarkt eher benachteiligt sind. Zu diesen Gruppen – die […]

    mehr erfahren 〉

  11. Bildung ist der beste Schutz vor Arbeitslosigkeit

    „Mehr denn je ist Bildung der beste Schutz vor Arbeitslosigkeit. Das Arbeitslosigkeitsrisiko hängt sehr eng mit der Qualifikation zusammen“ erklärte der Ökonom Enzo Weber heute bei der Veröffentlichung qualifikationsspezifischer Arbeitslosenzahlen. Weber leitet beim Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung (IAB) in Nürnberg den Forschungsbereich „Prognosen und Strukturanalysen“. Während die Arbeitslosigkeit in Deutschland im Jahr 2015 gegenüber […]

    mehr erfahren 〉

  12. FAQ zur Arbeitslosenversicherung für Selbstständige

    Der Arbeitslosenversicherung für Selbstständige kann man in der Gründungsphase freiwillig beitreten, wenn man bereits Anspruch auf Arbeitslosengeld hat. Dadurch entsteht allerdings ein „Versicherungspflichtverhältnis auf Antrag“, das erst nach fünf Jahre gekündigt werden kann – eigentlich zumindest… Interessant ist die Versicherung insbesondere als Absicherung für Gründer, die sich ihrer Sache noch nicht ganz sicher sind. Das […]

    mehr erfahren 〉

  13. Gründungsinteresse auf Tiefpunkt: Was sind die Gründe? Was müsste man ändern?

    Vor wenigen Tagen ist der IHK-Gründungsreport 2016 erschienen, ein rund 20-seitiger Bericht, in dem der DIHK als Dachverband der Industrie- und Handelskammern Kennzahlen der Einzel-IHKs verdichtet. Die Ergebnisse sind brisant: Zum vierten Mal in Folge berichtet der Report von Rückgängen beim Gründungsinteresse, gemessen an der Zahl der geführten Informationsgespräche: 10 Prozent Rückgang allein gegenüber dem […]

    mehr erfahren 〉

  14. Erfreulich: KfW-Beraterbörse bleibt offenbar erhalten

    Eine wichtige Nachricht für Unternehmensberater und alle, die (geförderte) Beratung in Anspruch nehmen wollen: Die KfW-Beraterbörse wird offenbar doch weiter fortgeführt: In einer Information zum neuen Beratungsprogramm „Förderung unternehmerischen Know-hows“ der BAFA schreibt die IHK München: „Derzeit gibt es eine Beraterbörse bei der KfW, die öffentlich zugängig ist und bei der Berater sich registrieren können: […]

    mehr erfahren 〉

  15. Ergebnisse der VGSD Experten-Telko “EU-Förderung: How to get EU startup funding”

    Experte: Joel Dullroy Moderator: Stephan Keßler Co-Moderatorin: Sylvie Dénarié           Im Gespräch mit Stephan Keßler hat VGSD-Mitglied Joel Dullroy erklärt, welche Voraussetzungen Du erfüllen musst, um einen erfolgreichen Antrag für das – für VGSD-Mitglieder wohl relevanteste – EU-Förderprogramm „Horizon 2020 SME program” zu stellen. Mit ihm fördert die EU innovative kleine […]

    mehr erfahren 〉

  16. Neue „Bafa“-Förderung für Selbstständige und Freiberufler – auch für etablierte Unternehmen

    Ende 2015 ist die von der KfW vergebene Beratungsförderung „Gründercoaching Deutschland“ endgültig ausgelaufen. Sie wurde mit einer Reihe anderer Programme zusammengelegt zu dem neuen Programm „Förderung unternehmerischen Know-hows“, das jetzt vom Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (kurz „Bafa“) vergeben wird. Gerade noch rechtzeitig zum Jahreswechsel wurden die Rahmenrichtlinie am 31.12. im Bundesanzeiger veröffentlicht und sind […]

    mehr erfahren 〉

  17. Neues Förderprogramm: Bis zu 8.000 Euro Förderung für Kleinstunternehmen mit ersten Mitarbeitern

    Nach einer erfolgreichen Modellphase startet dieser Tage das Programm „unternehmensWert Mensch“ bundesweit. Es handelt sich um eine neue Beratungsförderung, von der auch kleine Unternehmen und Selbstständige profitieren können. Voraussetzung ist, dass Deine Firma zwei Jahre oder länger besteht und mindestens einen sozialversicherungspflichtigen Mitarbeiter in Vollzeit beschäftigt (ein Minijob reicht nicht aus). Bis zu 80 Stunden […]

    mehr erfahren 〉

  18. BMWi-Eckpunktepapier „Neue Gründerzeit“: Kleine Gründer kommen nicht vor

    Eigentlich wollte Wirtschaftsminister Gabriel sein Eckpunktepapier gestern auf Schloss Meseberg vorstellen, aufgrund der Flüchtlingskrise musste man aber auf den Ausflug nach Brandenburg verzichten und veröffentlichte Details zu der schon vor längerem angekündigten „Neuen Gründerzeit“ im Anschluss an eine reguläre Sitzung des Bundeskabinetts. Das Papier beginnt mit diesen Sätzen: „Deutschland braucht eine neue Gründerzeit. Wir brauchen […]

    mehr erfahren 〉