Mai-Stammtisch in Stuttgart

Trotz einer recht geringen Teilnahme wurde wieder um so intensiverer diskutiert und wurden Erfahrungen ausgetauscht.
Die berufliche Vielfalt der Interessenten und Mitglieder nimmt wieder zu. So rufen sich auch mal wieder nicht-IT lastige/affine Branchen in Erinnerung und zeigen die gemeinsamen Interessen und Probleme auf, für die der VGSD eine gute Unterstützung bietet. Dies vor allem nach dem sich das Thema Scheinselbständigkeit etwas zu beruhigen scheint – zumindest in unserer Regionslgruppe. Benno Grunewald Beitrag in einer der letzte Telkos hat deutlich gemacht, dass das neue „Werkvertrag“-Gesetz unsere rechtliche Situation grundsätzlich nicht verändert.

Interessiert diskutiert wurden auch noch nicht oder selten diskutierte vertragliche Forderungen von Kunden, wie Versicherungen auf keiner „Antiterrorliste“ zu stehen, oder die „Verpflichtungserklärung MiLoG“, der Auftragnehmer von Kunden aufgefordert wird, eine Erklärung abzugeben, dass sich der Auftragnehmer an alle gesetzlichen Regelungen zum Mindestlohn hält und sich (angeblich?) dem Kunden ggü. auskunfts- und nachweispflichtig mache.

Erfahrungsaustausch im Vordergrund

So rückt wieder zum einen das „Netzwerken“ und zum anderen der Erfahrungsaustausch in den Vordergrund. Auch wurde deutlich, dass die Vielfalt und die Inhalte der Telkos positiv und dankbar aufgenommen werden.
Weitere diskutierte Themen waren:

  • Krankenkassenbeiträge, mit dem Beispiel einer Art Kulanzlösung auch für Selbständige stärker das reale Einkommen zu berücksichtigen statt den gesetzlich zulässigen Mindestbeitrag zu verlangen
  • Welche Interessenkonflikte bestehen bei externer Unterstützung in Vertrieb und Marketing oder: welche Formen der Zusammenarbeit sind realistisch?
  • Wie finde ich die richtige Zielgruppe, wie definiert ein Unternehmen positioniert sich auf dem Markt? Wie auch der Umgang mit Werbemedien, den „sozialen Medien“, die Frage, ob oder wie mit Agenturen zusammengearbeitet werden soll/kann und auch Business-Pläne – also die die klassischen Themen jedes Selbständigen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.