Verband der Gründer und Selbstständigen Deutschland e.V.

Verband der Gründer und
Selbstständigen Deutschland e.V.

Experten-Telko "Corona-Soforthilfe - Wer kriegt Geld und wie viel? Was kann jeder selbst angesichts der Krise tun?"

Experte: Andreas Lutz
Moderator: Max Hilgarth

Wir laden dich herzlich ein zu unserer VGSD-Telko ein:

"Corona-Soforthilfe - Wer kriegt Geld und wie viel? Was kann jeder selbst angesichts der Krise tun?"

  • Warum sind Selbstständige von der Corona-Krise besonders betroffen? Alle Branchen gleichermaßen?
  • Bis zu 9.000 Euro Soforthilfe: Wer kriegt überhaupt Geld und wie viel? Worauf ist zu achten?
  • Welche Hilfen gibt es von den Bundesländern? Zusätzlich oder anstelle der Bundesförderung?
  • Wo kann man das Geld beantragen?
  • Wer kann, wer sollte zusätzlich Grundsicherung beantragen? Diesen Monat noch?
  • Sind KfW-Kredite eine Alternative?
  • Was kann man sonst noch alles tun, um mit einem blauen Auge aus der Krise zu kommen: Finanzamt, Krankenkasse, Vermieter...?

Als Teilnehmer kannst du auch eigene Fragen stellen.

Bitte melde dich rechts oben mit deiner E-Mail-Adresse an, damit wir dir die Zugangsdaten zusenden können. Außerdem erfahren wir auf diese Weise, mit wie vielen Teilnehmern wir ungefähr rechnen können. Danke!

*WICHTIGER HINWEIS:•

Für diese VGSD-Experten-Telko haben sich schon über 500 Teilnehmer angemeldet, so dass nur noch wenige Restplätze frei sind. Wir bitten dich um dein Verständnis, dass wir die Anmeldung nun auf Vereinsmitglieder beschränken, die mit ihren Beiträgen die Organisation und Durchfühung solcher Videokonferenzen erst ermöglichen.

Werde jetzt kostenlos Community-Mitglied (rechts oben) und wir informieren dich frühzeitig über neue Telkos, an denen du dann idR. kostenlos teilnehmen kannst. Oder werde Vereinsmitglied, dann kannst du dich auch jetzt noch anmelden oder den Mitschnitt der Telko auch nachträglich anschauen bzw. anhören.


Nur noch wenige Restplätze / deshalb Anmeldung nur noch für Vereinsmitglieder:

Für diese VGSD-Experten-Telko haben sich schon über 500 Teilnehmer angemeldet, so dass nur noch wenige Restplätze frei sind. Wir bitten dich um dein Verständnis, dass wir die Anmeldung nun auf Vereinsmitglieder beschränken, die mit ihren Beiträgen die Organisation und Durchfühung solcher Videokonferenzen erst ermöglichen.

Werde jetzt kostenlos Community-Mitglied (rechts oben) und wir informieren dich frühzeitig über neue Telkos, an denen du dann idR. kostenlos teilnehmen kannst. Oder werde Vereinsmitglied, dann kannst du dich auch jetzt noch anmelden oder den Mitschnitt der Telko auch nachträglich anschauen bzw. anhören.

25.03.2020
16:00 bis 17:30 Uhr

Permalink

Max Hilgarth Moderator

30 Kommentare

  1. Antworten
  2. Antworten
  3. Simone schreibt:

    Hat man Chancen Unterstützung zu bekommen wenn man erst in der Gründungsphase ist, und schon die Miete anfällt? Was passiert mir ALG und Gründungszuschuss?

    Antworten
  4. Antworten
    1. Andreas Lutz schreibt:

      Hallo Agnes, wir zeichnen alle Telkos auf. In seltenen Fällen kann es passieren, dass die Aufzeichnung aus technischen Gründen nicht funktioniert. Wir arbeiten an zusätzlichen Maßnahmen, um eine Aufzeichnung trotz der zurzeit beobachtbaren starken Beanspruchung bzw. Überlastung unseres Dienstleisters GoToWebinar sicher zu stellen.
      Wir arbeiten, wie du an der Uhrzeit siehst, Tag und Nacht, um unsere Mitglieder bestmöglich zu informieren.
      Es wäre schön, wenn noch mehr Leute dies durch eine Vereinsmitgliedschaft solidarisch finanzieren würden. Leider gibt es manche, die viele Leistungen in Anspruch nehmen, denen dann aber unsere 8 Euro Vereinsbeitrag zu viel sind…

      Antworten
      1. Agnes schreibt:

        Hallo Andreas,

        danke für die Rückmeldung. Ich hoffe sehr, dass es mit der Aufzeichnung klappt. Das wäre die erste Telko, die ich mir anhöre ;).
        Hatte gestern kurz über eine Mitgliedschaft nachgedacht, bin aber zu dem Entschluss gekommen dass es in meinem Fall unverhältnismäßig wäre. Ich danke euch trotzdem für eure tolle Arbeit!

        Liebe Grüße

        Antworten
  5. Ti schreibt:

    Ich bin Student und arbeite seit 3,5 Jahren zusätzlich im Umfang von ca. 12 Stunden wöchentlich als Dozent / Coach bei festen Auftraggebern. (Steuerliche Behandlung: Einkünfte aus selbständiger Tätigkeit.)
    Alle Maßnahmen wurden auf unbestimmte Zeit ausgesetzt und werden nicht nachgeholt. Habe ich durch die Kombination „Student/ freier Mitarbeiter“ mit Einkünften aus selbstständiger Arbeit ein Anrecht auf eine anteilige Förderung? Wenn ja, erfolgt die Berechnung der Auszahlungssumme dann aufgrund meiner erstellten Abrechnungen für drei Monate?
    Vielen herzlichen Dank für die Unterstützung!

    Antworten
  6. Stephanie v. Haldenwang schreibt:

    Wegen des wichtigen Themas bitte ich um eine Aufzeichnung, die dann auch Community-Mitglieder sehen können. Ich möchte zur Zeit nicht noch mehr Ausgaben haben, als eh schon da sind. Sorry. Bitte um Verständnis dafür. Vielen Dank!!! 🙂

    Antworten
  7. Stephan Neuner schreibt:

    Leute, bitte nehmt diese Experten Telko auf und stellt sie ALLEN anschließend zur Verfügung (egal, ob Community oder Vereinsmitglied). Das ist essentiell wichtig und die Telko sollte aktuell nicht dafür missbraucht werden, Vereinsmitglieder zu rekrutieren. Vielen Dank!

    Antworten
  8. Heike Berger schreibt:

    Da die Veranstaltung ausgebucht ist, würde ich mich riesig freuen, wenn ihr uns eine Aufzeichnung zur Verfügung stellt. Ganz herzlichen Dank für Ihre Unterstützung 🙂

    Antworten
  9. Jens Wagner schreibt:

    Folgendes Szenario: ich stelle einen Antrag auf Zuschuss zur Deckung des Liquiditätsengpasses der kommenden 3 Monate, weil ich keine Einnahmen durch Aufträge habe. Nach der Auszahlung des Zuschusses erhalte ich plötzlich einen neuen Auftrag, der auch wieder meine laufenden Kosten deckt.
    .
    Muss ich jetzt diesen Zuschuss zurückzahlen? Oder darf ich den Zuschuss verwenden um einen daran anschließenden Liquiditätsengpass zu decken?

    Antworten
  10. Tanja Stockhammer schreibt:

    Die Veranstaltung -„Corona-Soforthilfe – Wer kriegt Geld und wie viel? Was kann jeder selbst angesichts der Krise tun?“ – ist leider ausgebucht. Gibt es eine möglichkeit trotzdem Informationen darüber zu erhalten?

    Antworten
    1. Andreas Lutz schreibt:

      Bitte als Community-Mitglied anmelden, wir informieren kurzfristig, falls es uns z.B. gelingt, die Videokonferenz zu streamen, das machen wir aber zum ersten Mal, müssen schauen wie das klappt. Wir werden die Telko auf jeden Fall auch aufzeichnen!

      Antworten
  11. Simone Leuschner schreibt:

    Eine Aufzeichnung der TELKO wäre super. Meine Frage: was ist mit Freiberuflern (ohne Angestellte?). Ich arbeite als freie Fotografin & Fotoredakteurin, aber Fotos braucht grad wirklich Niemand! Gibt es für uns auch Unterstützung? VIELEN DANK Eurer Bemühung und der Suche nach Transparenz! Grüsse aus Düsseldorf

    Antworten
  12. Conrado Portugal schreibt:

    Hallo,

    der obigen Anmerkung von Stephanie v. Haldenwang schliesse ich mich an. Danke!

    Antworten
  13. luca schreibt:

    hallo, würde ebenfalls diese telko gerne sehen ist aber leider ausgebucht. über eine freie aufzeichnung würden sich wohl einige freuen… danke

    Antworten
    1. Antworten
  14. Hannele Zilm-Schulz schreibt:

    Guten Morgen zusammen!
    Freue mich auf die Aufzeichnung des heutigen Themas, weil man sich leider nicht mehr – auch nicht als Mitglied dafür anmelden kann. Bitte an alle heutigen Teilnehmer: der VGSD- Verein und das Team macht echt großartige Arbeit und die Online-Seminare sind auch wirklich gut und informativ. Wenn Sie noch kein Mitglied sind, werden Sie es bitte, Damit können Sie am besten diesen Verein und die qualitative Arbeit unterstützen !

    Antworten
    1. Wiegand, Peter schreibt:

      Guten Tag an alle,
      ich schließe mich der Meinung von Hannele an. Bereits vor 30 Jahren machte ich mich selbständig. Das Erste was man als Einzelkämpfer braucht, ist doch ein Netzwerk, Austausch, Informationen, Gleichgesinnte, Experten – eine Organisation.
      Und je größer die Vereinigung, desto mehr Gehör kann sie sich verschaffen – sie erlangt eine gewisse Macht und kann Dinge ändern. Insbesondere bei der Rechtslage. Oder weshalb haben denn wohl große Branchen jede Menge gut bezahlter Lobbyisten?
      Das sollte einem doch zumindest 8,- €/Monat Wert sein – so viel, wie monatlich 2 Kaffee!
      Also werdet Mitglieder!
      Jetzt!

      Antworten
  15. Antworten
  16. Iris Schwindt schreibt:

    Hallo zusammen,
    leider kann man sich – auch als VGSD-Mitglied – nicht mehr zum Online-Seminar anmelden und bin daher auf die Aufzeichnung angewiesen. Auch meine Bitte an die Teilnehmer: Treten Sie dem VGSD bei! Ich bin seit 2 Jahren Mitglied und konnte schon viele überaus wichtige Informationen erhalten und Anregungen umsetzen. Der Verein ist spitze und engagiert sich, wo es nur geht!

    Antworten
  17. Kirsten B. schreibt:

    Leider gibt es keinen Platz mehr – trotz Vereinsmitglied… Daher die Bitte folgende Frage kurz zu erörtern:
    Es gibt Entschädigungen für Eltern, die Verdienstausfall auf Grund der fehlenden Kinderbetreuung haben. Das soll jedoch über den Arbeitgeber beantragt werden. Wie ist das bei selbstständigen Eltern. Danke.

    Antworten
  18. Ri schreibt:

    Hallo,
    ich würde gerne an dem Meeting noch teilnehmen, ich habe es erst heute reinbekommen geht es noch,
    Rippert

    Antworten
  19. Annika schreibt:

    Vielleicht wäre es ja auch eine Option die Aufzeichnung kostenlos zur Verfügung zu stellen, aber auf „Zahl-was-es-Dir-wert-ist“-Basis um Einzelspenden an den Verein einzuladen. Wäre aus meiner Sicht solidarisch und pragmatisch für alle Beteiligten.

    Antworten
  20. Kerstin Schmid schreibt:

    Ich bin gerade Mitglied des Verbandes geworden, da ich finde, dass Hilfe nehmen auch etwas mit Hilfe geben zu tun hat. 96,00 € im Jahr, das ist zwar auch Geld, aber wie schnell ist es anderweitig ausgegeben…

    Antworten
  21. Katharina Wulfhorst schreibt:

    Hallo Andreas, könnten wir bitte die wichtigesten Informationen aus dem Meeting zugesandt bekommen oder kannst du sie veröffentlichen. Bitte, wir (Regionalgruppe Paderborn der Honorarkräfte/Lehrbeauftragte im DaF/DaZ-Bereich, die von heute auf morgen „freigestellt“ worden sind ) wollen keine strategischen Fehler machen i.R. von möglicher Beantragung von ALGII / Arbeitslosmeldung. DANKE!

    Antworten
  22. Antworten
    1. Peter Winter schreibt:

      Ich bin nicht bei Facebook. Bin Mitglied.
      Wo füllt man die Anträge in Rheinland-Pfalz aus?
      Habe wohl von den wichtigen Sachen Screenshots gemacht. Aber
      bei den Telefonnummern war die Anzeige zu schnell wieder weg.

      Antworten
  23. Julia Stolle schreibt:

    Ich bin freiberufliche Grafikdesignerin und habe wegen dem Corona Virus keine Aufträge. Mein Mann ist Angetellt bei Aibus und ist im Home Office, verdient jedoch sehr gut. Habe ich trotzdem Anspruch auf eine Soforthilfe ? Kranken und Rentenversicherung sowie auch Telefonrechnung ist zu bezahlen.

    Antworten
  24. Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.