Verband der Gründer und Selbstständigen Deutschland e.V.

Verband der Gründer und
Selbstständigen Deutschland e.V.

Neuigkeiten

  1. Innovationstreiber-Barcamp diskutiert Rechtsunsicherheit und ruft in Grafik zum VGSD-Beitritt auf

    Am 13. September trafen sich in Frankfurt auf dem „XCamp“ Innovationstreiber aus Unternehmen und Start-ups, Design Thinker, Agile und Lean Startup-Experten aus der Metropolregion Rhein Main. In diesem Rahmen wurde auch eine Session zum Thema Scheinselbstständigkeit angeboten. Die Ergebnisse der Diskussion wurden unter dem Titel „Risikogruppe: Freiberufler“ ansprechend visualisiert – offenbar angelehnt an den „brand […]

    mehr erfahren 〉

  2. Mailingaktion: „brand eins“ mit Bilder-Collage und Statements von VGSD-Mitgliedern an 600 Bundestagsabgeordnete geschickt

    Die Abbildungen und Statements unserer Mitglieder, die die „brand eins“-Redaktion zu einer Collage zum Thema Scheinselbstständigkeit zusammengefügt hat, haben bereits große Wellen geschlagen. Spätestens jetzt kommen all diese Bilder und Kommentare auch bei den Politikern an: Der Bundesverband für selbständige Wissensarbeit e.V. fand unsere Gemeinschaftsaktion mit „brand eins“ und den dort veröffentlichten Beitrag so wichtig, […]

    mehr erfahren 〉

  3. Aufzeichnung der Veranstaltung „Bericht des Vorstands – erstmals per Videokonferenz“

    Experte: Andreas LutzModeratorin: Sylvie DénariéCo-Moderator: Max Hilgarth                 In ihrem Bericht sind Sylvie und Andreas auf folgende Themen eingegangen: Fachgespräche / Gesetzesentwurf zur Altersvorsorgepflicht Gespräche über Reform des Statusfeststellungsverfahren Beiträge zur gesetzlichen und privaten Krankenversicherung Gesetzesvorhaben gegen Abmahnmissbrauch Bericht aus Regionalgruppen Entwicklung des Vereins Organisatorische Entwicklung Ausblick/ Pläne […]

    mehr erfahren 〉

  4. Video: Die Fachgespräche zur Altersvorsorgepflicht und welche Forderungen wir dort stellen

    Nachdem wir schon im Frühjahr mehrere Videos mit unserem Partner exali.de produziert haben, in denen VGSD-Vorstand Andreas Lutz die Gelegenheit erhielt, über für Selbstständige wichtige Themen zu sprechen, setzen wir diese Tradition jetzt im September fort. Nach dem Thema Scheinselbstständigkeit (Video) haben wir beim heutigen Video über die geplante Altersvorsorgepflicht für Selbstständige gesprochen, zu der gegen Ende […]

    mehr erfahren 〉

  5. AOK-Studie: Ist Home-Office gesundheitsschädlich?

    Für die Süddeutschen Zeitung (SZ) ist das keine Frage: „Home-Office belastet die Gesundheit“ überschreibt sie heute ihre Titelseite und beschäftigt sich auch in zwei weiteren Beiträgen im Meinungs- und Wirtschaftsteil mit dem Thema. In ihrem Leitartikel fordert Kristin Ludwig: „Arbeitgeber müssen diese Gefahr endlich ernst nehmen. Die Gesellschaft krankt an ihren grenzenlosen Arbeitsmodellen. (…) Für […]

    mehr erfahren 〉

  6. Stiftung Warentest: Große Mängel bei Altersvorsorgeberatung der Deutschen Rentenversicherung

    Wir alle sind gefordert, stärker privat fürs Alter vorzusorgen. Für Selbstständige, die bislang noch keiner Altersvorsorgepflicht unterliegen gilt das in besonderem Maße. Wichtig dafür ist in jeder Lebensphase zu wissen: Wie viel kommt realistischerweise im Alter bei diesen Anstrengungen heraus: Zu welchen Alterseinkünften führt der Flickenteppich an gesetzlicher, betrieblicher, privater Lebens- und Renten-, Riester- und […]

    mehr erfahren 〉

  7. VGSD fordert im Rahmen der MittelstandsAllianz, dass das Wirtschaftsministerium dem Thema Rechtssicherheit mehr Gewicht gibt

    Vor kurzem hat Wirtschaftsminister Altmaier seine lange erwartete Mittelstandsstrategie in Hannover auf der ersten Station seiner dreitägigen Mittelstandsreise vorgestellt. In dem achtseitigen Papier (PDF) finden sich viele Forderungen, die wir als Solo-Selbstständige unterstützen. Vermisst haben wir allerdings den Hinweis auf die bestehende Rechtsunsicherheit in Hinblick auf das Statusfeststellungsverfahren. Über die MittelstandsAllianz, in der wir zusammen mit […]

    mehr erfahren 〉

  8. Kalifornien verabschiedet Gesetz, demzufolge angeblich eine Million Selbstständige anzustellen sind

    Anfang Juni hatten wir berichtet, dass kalifornische Freelancer um ihre Aufträge zittern: Das „Dynamex-Urteil“ und die Pläne, es in Gesetzesform zu bringen, verunsicherten Auftraggeber nicht nur im Sonnenstaat, sondern in den ganzen USA. Sie kündigten dort ansässigen freien Mitarbeitern die Zusammenarbeit auf und vergaben ihre Aufträge statt dessen an Selbstständige in andere Bundesstaaten. Zusammenschlüsse gering […]

    mehr erfahren 〉

  9. Video zum Thema Scheinselbstständigkeit: Wo wir stehen und wie eine Lösung aussehen könnte

    Nachdem wir schon im Frühjahr mehrere Videos mit unserem Kooperations-Partner exali.de produziert haben, in denen VGSD-Vorstand Andreas Lutz die Gelegenheit erhielt, über für Selbstständige wichtige Themen zu sprechen, setzen wir diese Tradition jetzt im September fort. Den Anfang macht ein Video-Interview zum Thema Scheinselbstständigkeit: Kathrin Bayer von exali.de berichtet, dass immer mehr Unternehmen in Deutschland den Einsatz von […]

    mehr erfahren 〉

  10. Beitragsbemessungsgrenzen 2020 und andere Rechengrößen der Sozialversicherung

    Das Bundesministerium für Arbeit und Soziales (BMAS) hat einen Referentenentwurf über eine Verordnung vorgelegt, mit dem die für Sozialversicherungsbeiträge maßgeblichen Rechengrößen festgelegt werden. In der Regel treten sie dann unverändert in Kraft, denn sie beruhen auf der Einkommensentwicklung des vorletzten Jahres, also 2018. Die Einkommensentwicklung betrug in diesem Jahr 3,12 Prozent (3,06 im Westen, 3,38 […]

    mehr erfahren 〉

  11. VGSD auf Bundestagung des BVMW vorgestellt – großes Interesse an unseren Aktivitäten

    Am Freitag Nachmittag letzter Woche (6.9.19) waren wir zu Gast bei der Bundestagung des BVMW („Bundesverband mittelständische Wirtschaft – Unternehmerverband Deutschlands“) e.V., der von Donnerstag bis Sonntag in Stuttgart stattfand. Auf der Bühne stellte ich (Andreas Lutz) vor den gut 200 Delegierten aus dem ganzen Bundesgebiet den VGSD vor und sprach insbesondere über unsere Aktivitäten […]

    mehr erfahren 〉

  12. Ergebnisse der Experten-Telko: „Elterngeld für Selbstständige – Was ist zu beachten?“

    Expertin: Christine MulthaufModeratorin: Elke KoeppingCo-Moderatorin: Kathrin Mathis                       Christine Multhauf von der Beratungsstelle Elterngeld.net war der Gast unserer Telko zum Thema „Elterngeld für Selbstständige – Was ist zu beachten?“. Im Gespräch mit den Moderatorinnen Elke Koepping und Katrin Mathis wies sie auf die Besonderheiten beim […]

    mehr erfahren 〉

  13. Das Positivkriterium „relative Honorarhöhe“ aus Sicht von VGSD und Gewerkschaft / Austausch mit Vertretern des Verbandes für Soziale Arbeit

    Der Deutsche Berufsverband für Soziale Arbeit e.V. (DBSH) ist mit 6.000 Mitgliedern der größte deutsche Berufs- und Fachverband für Soziale Arbeit und damit die berufsständische Vertretung der Sozialarbeiter/innen und Sozialpädagog/innen in Deutschland. Auch in der sozialen Arbeit gibt es eine nicht unerhebliche Zahl von selbstständig Tätigen, weshalb wir mit dem DBSH bereits seit mehreren Jahren […]

    mehr erfahren 〉

  14. brand eins-Podcast: Ausführliche Interviews mit Andreas Lutz und Jan Jagemann zur bestehenden Rechtsunsicherheit

    Zu jeder Ausgabe des Wirtschaftsmagazins „brand eins“ erscheinen in Zusammenarbeit mit detektor.fm zwei Podcasts: Am gestrigen Sonntag Mittag ist auf allen gängigen Podcast-Plattformen (wie iTunes, Spotify, …) der erste der beiden veröffentlicht worden. Dafür hat Redakteur Christian Bollert sowohl Andreas Lutz vom VGSD e.V. als auch Jan Jagemann von der Bundesvereinigung Selbstständige Wissensarbeit  zur rund […]

    mehr erfahren 〉

  15. Experten-Tipp: In vier Schritten zur gewaltfreien Kommunikation

    Ein Berufsleben ohne Angriffe, Verteidigung und Machtgehabe – das ist das Ziel der gewaltfreien Kommunikation nach US-Psychologen Marshall B. Rosenberg. In der Experten-Telko zum Thema „Gewaltfreie Kommunikation im Business: Missverständnisse vermeiden und Vertrauen schaffen“ erklärte Kathy Weber, Leiterin der Kathy Weber Moderatorenschule, die Grundprinzipien einer solchen Kommunikationsstrategie. Um folgende geht es:   Bedürfnisse achten – […]

    mehr erfahren 〉