Zum Inhalt springen
Mitglied werden

Regierung zerredet Riester-Rente Kaum noch neue Abschlüsse

Bundesregierung, Politiker und Medien haben in den letzen Monaten immer wieder abfällig über die Riester-Rente gesprochen bzw. geschrieben mit Verweis auf geringe Renditen, hohe Kosten- und Bürokratiebelastung sowie fehlende Transparenz.

Riester-Rente schlecht geredet: Deshalb wird weniger gespart

Das macht sich nun bemerkbar: Das Neuvertragsgeschäft ist quasi zum Stillstand gekommen, die Zahl der laufenden Verträge stagniert bei 16,5 Millionen. Im letzten Quartal sind nur rund 10.000 neue Verträge dazu gekommen, ein Wachstum von 0,06 Prozent (Zahlen: BMAS).

Negative Berichterstattung über die Riester-Rente bzw. einzelne Tarife gibt es schon länger. Durch die niedrigen Zinsen sind insbesondere die Riester-Rentenversicherungen (also Anlagen mit Zinsgarantie ähnlich der klassischen Lebensversicherung) unattraktiv geworden. Sie machen zwei Drittel der Riester-Verträge aus. Ihre Zahl sank gegenüber dem Vorquartal um 0,2 Prozent.

Wie bekannt werden 20% der bestehenden Riester-Verträge nicht mehr bespart.

Unverantwortlich: Politik verschärft Probleme

Allerdings gilt auch: Wer kein Geld (egal wie hoch oder niedrig verzinst) für die Altersvorsorge zurücklegt, der bekommt später auch keine Leistung. Und eigentlich soll die Riester-Rente das zurückgehende Rentenniveau in der gesetzlichen Rentenversicherung (DRV) ausgleichen. Wir denken: So lange es keine bessere Lösung gibt sollte man bestehende Formen der Altersvorsorge nicht schlechter reden als sie sind, sondern lieber etwas tun für bessere Aufklärung, weniger Bürokratie, niedrigere Kosten, mehr Transparenz, vielleicht auch für bessere Produkte.

Hauptberuflich Selbstständige nutzen die Riester-Rente zwar nur in Ausnahmefällen, sollen aber die von der Politik herbeigeredete bzw. verschärfte Rentenlücke bei Angestellten durch Zwangsbeiträge in die DRV ausgleichen. Wir sind von dieser Entwicklung also mittelbar auch betroffen.

Kommentare Zuletzt kommentiert: 30. November 2016

Noch keine Kommentare
Antwort abbrechen
Schreibe einen Kommentar
Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.
... bitte warten ...

#

#
# #