Verband der Gründer und Selbstständigen Deutschland e.V.

Verband der Gründer und
Selbstständigen Deutschland e.V.

VGSD-Frühstück in Hamburg

VGSD-Mitglieder unter Interessenten netzwerken zum Start in den Tag beim gemeinsamen Frühstück, Archivbild: Michael Schnelle

Das 15. Hamburger Frühstückstreffen fand wie immer im Café Oktober im Stadtteil Barmbek statt. Auch diesmal sagten etliche angemeldete Teilnehmer kurzfristig ab oder kamen einfach nicht, sodass es immer schwieriger wird, eine einigermaßen genaue Anzahl von Plätzen zu reservieren. Letztendlich trafen sich zum ersten Treffen im Jahr 2019 vier Frauen und acht Männer, das erste Mal, dass die Männer so in der Überzahl waren. Von den Berufen her hatte eindeutig diesmal die IT-Branche die Nase vorn, aber auch viele andere Tätigkeiten waren vertreten.

Nach der Begrüßung durch Gastgeber Michael folgte nach der Frühstücksbestellung eine kurze Vorstellungsrunde, denn auch dieses Mal war etwa je die Hälfte schon einmal bei einem Frühstückstreffen gewesen, der andere Teil das erste Mal dabei. Nach dem Frühstück stellte Michael noch einmal kurz den VGSD vor und erzählte wie man mitmachen kann.

Viel Lob für Christa Weidner – Scheinselbstständigkeit bestimmt die Diskussion

Schnell stellte sich heraus, dass das Thema „Scheinselbstständigkeit“ derzeit noch immer die Gemüter erhitzt, gerade weil es jeden Selbstständigen unverhofft treffen kann. Am Ende der ausgiebigen Diskussion stand der Wunsch, dass es wieder ganz klare und einfach überschaubare Kriterien geben sollte, nach denen festgestellt werden kann, ob jemand auch wirklich selbstständig tätig ist. Die derzeitige Rechtslage empfindet man mehr als unbefriedigend und hat an den VGSD den Wunsch, dass dieser weiter aktiv im Sinne seiner Mitglieder tätig ist und sich vor allen Dingen für klare nachvollziehbare Kriterien einsetzt. Gelobt wurde hier insbesondere der Einsatz vom VGSD-Mitglied Christa Weidner, die einen kostenlosen Scheinselbstständigkeits-Navigator anbietet, der eine Hilfe für Auftraggeber und Auftragnehmer ist.

Auch diesmal verging die Zeit wie im Flug, und das Treffen endete erst nach 11 Uhr. Die nächsten Frühstückstreffen finden jeweils am Mittwoch alle 2 Monate und zwar am 13. März und 15. Mai 2019 wieder im Café Oktober von 9 bis 11 Uhr statt. Danach folgt eine Sommerpause.

 

Text und Bild: Michael Schnelle

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.