Verband der Gründer und Selbstständigen Deutschland e.V.

Verband der Gründer und
Selbstständigen Deutschland e.V.

VGSD veranstaltet Argumentationstraining für aktive Mitglieder

Unter anderem in Rollenspielen wie diesem wollen wir uns auf Gesprächssituationen vorbereiten, Foto: SpeedKingz, Shutterstock

Am 18./19. Oktober 2019 werden wir in Berlin ein Argumentationstraining veranstalten, das sich an Mitglieder richtet, die für den VGSD politisch aktiv sind – oder es werden wollen.

Ziel ist es, dass mehr Vereinsmitglieder auf Landes- und Bundesebene für den Verband „sprechfähig“ werden, also Termine wahrnehmen können, wie zum Beispiel:

  • Treffen mit einzelnen MdBs und ihren Mitarbeitern,
  • in Landesarbeitsgruppen von Parteien,
  • bei Podiumsdiskussionen,
  • Fachgesprächen und Workshops von Fraktionen und Ministerien,
  • Anhörungen vor einem Landtags- oder Bundestagsausschuss,
  • Treffen mit Politikern im Rahmen von Verbändebündnissen wie vbw und Mittelstandsallianz,
  • in Arbeitsgruppen, Ausschüssen und anderen Gremien von Verbänden und Ministerien.

Wir erhalten immer mehr Einladungen zu solchen Veranstaltungen und nicht selten sind wir dir einzigen (Solo-) Selbstständigen, die dort unsere Perspektive/ Interessen einbringen.

Auf solche Termine wollen wir unsere aktiven Vereinsmitglieder vorbereiten und ihnen dafür mehr Sicherheit geben – inhaltlich wie rhetorisch.

 

Erst die Inhalte …

Am ersten Tag (Freitag) wollen wir mit den Teilnehmern über unsere politischen Positionen (insbesondere zu Scheinselbstständigkeit, Altersvorsorgepflicht und Krankenversicherungsbeiträgen) diskutieren sowie über die uns dazu häufig gestellten Fragen und die Argumente, die sich als Antworten bewährt haben.
Warum haben wir unsere Positionen so formuliert und nicht anders? Welche Fragen sind besonders schwierig? Gibt es vielleicht noch bessere Argumente, um das Gegenüber zu überzeugen? Zur Vorbereitung werden wir die entsprechenden Positionen und FAQs allen Teilnehmern vorab zusenden.
Mit einem erfahrenen Lobbyisten wollen wir über die Eigenheiten solcher Termine und Veranstaltungsformate sprechen, über sinnvolle Strategien – und natürlich über den Gesetzgebungsprozess und unsere Einflussmöglichkeiten auf ihn.

Dann die Praxis …

Am zweiten Tag (Samstag) wollen wir dies Alles praktisch üben, um für die Gespräche mehr Sicherheit zu geben. Zum Beispiel in Form von (Rollen-) Spielen, bei denen die Teilnehmer die Perspektive von z.B. Selbstständigenverbänden, Gewerkschaften, Auftrag-/Arbeitgebern, Politikern und Beamten einnehmen. Begleiten wird dies durch einen – auf solche Trainings spezialisierten – Regisseur und Schauspieler.

Nur noch wenige Plätze

Im Erfolgsfall wollen wir das Argumentationstraining jährlich wiederholen. Für den Oktober 2019 sind noch einige wenige Plätze frei. Melde dich bei Interesse gerne bei Max Hilgarth. Bitte hab‘ Verständnis, dass wir (falls viele zusätzliche Anmeldungen eintreffen) den bereits in der Vergangenheit für den VGSD politisch aktiven Mitgliedern bei der Platzvergabe den Vorzug geben. Wir freuen uns aber über jedes Vereinsmitglied, das teilnehmen und sich im Verband politisch engagieren möchte. Melde dich also gerne!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.