Who is who: Antje Eichhorn

Foto: Antje Eichhorn

Das Leben gab mir zwei Gaben: Neugier und Kreativität – und die Herausforderung, damit in einer Beamtenfamilie aufzuwachsen.
Ich schlug mich wacker und verhandelte einige gute Kompromisse, aber richtig glücklich wurde ich erst als ich nach dem Abitur an einer Kunsthochschule Industriedesign studierte. Nach ein paar Jahren im Job merkte ich, dass ich sehr wohl aus Ideen Produkte machen konnte – aber wie viele Kreative nicht genügend darauf gepolt war, damit wirtschaftliche Relevanz zu erreichen.

Mir fehlte der wirtschaftliche Weitblick. Also setzte ich ein Masterstudim in Creative Communication & Brand Management oben drauf. So lernte ich wirtschaftliche Entscheidungen zu treffen. In den darauffolgenden Jahren durfte ich in der Innovationswerkstatt eines führenden Automobilbauers „von den Großen“ lernen wie Produktinnovation richtig geht. Seitdem bin ich überzeugt, dass die Meisterschaft der Produkt- & Markenentwicklung darin besteht, kreativ und strategisch vorzugehen. Und dass das effizienteste Werkzeug um ein komplexes Problem zu lösen, ein Workshop in der passenden Sprungweite ist.

 

Mission: Innovationsabteilung für kleine Unternehmen

Unter Freunden gelte ich als „neugieriger Nerd“. In die Selbständigkeit wagte ich mich aber trotzdem erst, als meine vielen Facetten nicht mehr in ein einzelnes Jobprofil passten. Frustriert davon, meine Fähigkeiten nicht voll zur Wirkung bringen zu können gründete ich produktfarm. Hier biete ich moderierte Kreativitäts- & Innovationsworkshops für Startups sowie kleine und mittlere Unternehmen rund um die Themen der Produkt- & Markenentwicklung an. Meine Mission: kleine Unternehmen mit den Tools der „Großen“ zu unterstützen und ihnen so eine Art externe Innovationsabteilung zu sein.

Die Arbeit des VGSD fand ich sofort unterstützenswert. Außerdem braucht man den Austausch mit anderen Selbständigen – vor allem wenn man in einer Beamtenfamilie aufgewachsen ist :). Als mich dann der Aufruf erreichte, sich beim VGSD einzubringen manifestierte sich mein Wunsch nach einer Fachgruppe zum Thema Creative Consulting / Innovation. Ich reichte meinen Vorschlag ein und stieß auf offene Ohren und Unterstützung. Das finde ich ganz toll. Jetzt bin ich gespannt, ob es gelingen wird.

Zusätzlich zum VGSD engagiere ich mich für BSIN, dem Verein „Berner Sennenhunde in Not“. Seit dem Frühjahr 2018 lebe ich glücklich mit einem Haus- Hof- & Bürohund von BSIN zusammen.

 

Zum VGSD-Branchenprofil
www.produktfarm.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.