Verband der Gründer und Selbstständigen Deutschland e.V.

Verband der Gründer und
Selbstständigen Deutschland e.V.

Who is who: Max Hilgarth

Ich arbeite schon lange eng mit Andreas Lutz zusammen. Als Anfang des Jahres 2012 in unserer Bürogemeinschaft die Idee entstand, eine Interessenvertretung für Gründer und Selbstständige aufzubauen, und dann mit vielen anderen immer konkreter darüber diskutiert wurde, wollte ich unbedingt aktiver Teil dieser entstehenden Bewegung sein.

Ich bin stolz darauf, die Mitgliedsnummer „1“ zu tragen und vom Start weg an der Entwicklung des VGSD e.V. beteiligt zu sein. Ich war damals noch Student und mein Studium sollte mich eigentlich in eine ganz andere Richtung führen, aber der Reiz dieser Aufgabe war so groß, dass ich meine Prioritäten neu setzte.

Nach der Gründung übernahm ich zunächst ehrenamtlich, dann für ein symbolisches Entgelt (der Verein konnte in den Anfangsjahren kaum mehr als einen Minijob bezahlen) die Mitgliederbetreuung und Administration.

Aber Andreas und ich hatten damals wie heute jede Menge Ideen und unglaublich viel Freude daran, diese in die Tat umzusetzen. Mit einem zusätzlichen Job und einer selbstständigen Tätigkeit konnte ich diese Phase überbrücken. Heute bin ich hauptberuflich für den Verband tätig, seit Oktober 2014 als Geschäftsführer des Verbands.

Ich finde es besonders spannend am VGSD, dass die Mitglieder aus so unterschiedlichen Branchen kommen und trotzdem wichtige gemeinsame Ziele und Anliegen verfolgen. Denn darin sehe ich die Bedingung für eine erfolgreiche Lobbyarbeit für Selbstständige: nur wenn wir solidarisch für Forderungen einstehen – auch wenn sie uns nicht alle selbst betreffen – wird unsere Stimme gehört.

1 Kommentar

  1. Marina Tamássy schreibt:

    Hallo,Herr VGSD-Team.
    Mir ist klar, dass es nichts nutzt, dass ich mich über Ihren Mitarbeiter beschwere, muss aber meiner Wut Luft machen!
    Also, ich habe innerhalb der 1.Woche gekündigt.
    Trotzdem wird das nicht anerkannt.
    Herr Max Hilgarth antwortet mir nur mit frechen Mails und duzt mich, obwohl ich Ihn sieze.
    Mir ist die Zahlung von fast 100 .-€ zu hoch in meiner momentanen finanziellen Lage!!!
    Ich erwarte eine Lösung! Und natürlich eine Bestätigung meiner Kündigung!

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.