Der VGSD wächst auf 3.200 Vereinsmitglieder

Unser 3.200 Vereinsmitglied, die Soul Rebel Coaching GbR

Unser 3.200stes Vereinsmitglied kommt aus Berlin. Gerade haben wir mit ihnen telefoniert – es sind nämlich zwei: Stefanie Jungbauer, Jahrgang 1985, und Carolin Zahn, Jahrgang 1986, sind mit der gemeinsamen GbR „Soul Rebel Coaching“ Mitglied bei uns geworden (zum Branchenprofil).

Steffi und Caro erhalten einen Amazon-Gutschein im Wert von 60 Euro. – Im Rahmen eines kurzen Interviews stellen wir die beiden im Folgenden kurz vor.

 

Im Gespräch mit Stefanie Jungbauer und Carolin Zahn

VGSD: Wo erreiche ich euch denn gerade?

Caro: Mitten in Berlin, unweit der S Bahn Warschauer Straße. Wir haben ein produkives Treffen hinter uns und sind dabei, ins Wochenende zu starten.

VGSD: Wie seid ihr ursprünglich auf den VGSD aufmerksam geworden?

Steffi: (lacht) Das ist eine gute Frage 😉 Das wissen wir ehrlich gesagt nicht mehr so genau. Wir glauben, es war über den Entrepreneuership Summit 2017 in Berlin.

 

Wir wollen danke sagen für euer Engagement gegen die hohen Mindestbeiträge

Carolin Zahn aus Berlin

VGSD: Ihr seid beide dem VGSD beigetreten und habt Euch freiwillig entschieden, jeweils 120 Euro Jahresbeitrag zu zahlen, was hat Euch dazu bewegt?

Caro: Uns ist es wichtig, dem Thema Selbständigkeit und natürlich auch den Selbständigen selbst Gehör zu verschaffen. Wir denken, dass man das gemeinsam im Rahmen eines Verbandes sehr gut kann. Ihr setzt euch für Themen ein, die uns unmittelbar betreffen, wie etwa die Höhe der Krankenkassenbeiträge. Es liegt uns am Herzen, etwas zurück zu geben und euch damit Danke zu sagen. Vernetzung ist für uns außerdem ein wichtiges Thema und auch in der Hinsicht fühlen wir uns bei euch gut aufgehoben.

VGSD: Wann habt ihr euch denn selbstständig gemacht und was machst ihr genau?

Steffi: Wir haben im November 2016 gemeinsam gegründet und sind seitdem als Duo mit „Soul Rebel Coaching“ unterwegs. Davor sind wir einzeln mit eigenen Coaching Angeboten losgezogen und haben schließlich unser Faible für die Duo-Selbstständigkeit entdeckt, was eine super Sache ist 😉 Seitdem bieten wir Coachings und Workshops an, die das Selbstbewusstsein stärken und einladen, die eigene Gestalterrolle im Leben anzunehmen.

Caro: Außerdem lieben wir die Duo-Selbstständigkeit und bieten Coachings speziell für Duos an. Wir glauben an Kooperation statt Konkurrenz und möchten ein Bewusstsein für die Beziehungsgestaltung im Duett fördern. Denn läuft die Duo-Beziehung gut, läuft in der Regel auch das Geschäft gut.

 

Wie kann ich als Coach unsere Botschaft kommunizieren ohne Druck aufzubauen?

Wahlberlinerin Stefanie Jungbauer

VGSD: Seid ihr noch in anderen Verbänden oder Vereinen aktiv?

Steffi: Bisher noch nicht.

VGSD: Was für Themen beschäftigen euch gerade in Hinblick auf eure Selbstständigkeit?

Steffi: Wir freuen uns sehr, dass die Krankenkassenbeiträge für Selbstständige gesenkt werden sollen. Das empfinden wir als Riesenerleichterung! Und das Thema „eigene Ausrichtung“ im Hinblick auf das Angebot beschäftigt uns auch. Was uns grundsätzlich umtreibt – und wir kommen ja aus der Coaching-Branche – ist die heiße Frage: Wie können wir unsere Botschaft kommunizieren, ohne ein Druck machendes Ideal an unsere Klientinnen heran zu tragen, wie wir es häufig beobachten, wenn es um die Themen Persönlichkeitsentfaltung und Coaching geht. Das Stichwort lautet also Authentizität.

VGSD: Was wünscht ihr euch vom VGSD? Was sollten wir in den nächsten sechs Monaten unbedingt machen?

Caro: Weiter so sympathisch und nahbar rüberkommen, wie ihr es schon tut. Und verstärkt auf Duos und das Potenzial von Kooperation aufmerksam machen 😉

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.