Verband der Gründer und Selbstständigen Deutschland e.V.

Verband der Gründer und
Selbstständigen Deutschland e.V.

Der VGSD wächst auf 3.400 Vereinsmitglieder

Unser 3.400stes Vereinsmitglied Nathanael-Osirius Woggon aus Schleswig-Holstein

Unser 3.400stes Vereinsmitglied ist der Webentwickler Nathanael-Osirius Woggon aus Schleswig-Holstein. Wir haben ihn gleich angerufen, ihm gratuliert und wie angekündigt einen Amazon-Gutschein über 60 Euro zugesendet. Im Folgenden stellen wir Natha im Interview vor.

 

VGSD: Wo erreiche ich dich denn gerade?

Nathanael-Osirius Woggon: Zurzeit bin ich in meinem Home Office in Schleswig-Holstein. Ansonsten bin ich auch oft am Reisen und arbeite in Coworking-Spaces oder -Cafés.

VGSD: Wie bist du ursprünglich auf den VGSD aufmerksam geworden?

Natha: Ganz genau weiß ich das nicht mehr. Ich glaube durch einen Link für die Petition „Faire Kranken- und Pflegeversicherungsbeiträge für Selbstständige“, welche im Newsletter meiner Bank (Kontist) geteilt wurde. Damals habe ich mich in den VGSD-Newsletter eingetragen.

VGSD: Was hat dich veranlasst, gerade jetzt Vereinsmitglied zu werden?

Natha: Nachdem ich die letzten Jahre viel am Reisen war, will ich nun ein wenig mehr Stabilität ins Leben bringen. So kann ich mich noch mehr auf das Unternehmen und meine beruflichen und persönlichen Ziele fokussieren. Dazu gehört auch, dass ich mehr mit anderen Selbstständigen und kleinen Unternehmen in Verbindung kommen will. Als Vereinsmitglied erhoffe ich mir so den Austausch mit anderen Mitgliedern der VGSD, und das gemeinsame Voranbringen unserer Unternehmen.

Auch finde ich es wichtig, dass die Anliegen der Gründer und Selbstständigen mehr Gehör findet. Der VGSD bietet genau das, was ich sehr gerne weiter unterstützen möchte. Die Chance auf dieses Interview war dann der letzte Push den ich benötigte, um mich auch tatsächlich als Vereinsmitglied anzumelden.

Wir helfen kleinen Unternehmen dabei, durch modernes Design ihrer Website einen Vorteil in der digitalen Welt zu gewinnen

VGSD: Seit wann bist du selbstständig und was machst du genau?

Natha: Offiziell habe ich mein Gewerbe am 2. November 2015 angemeldet. Ursprünglich war ich damals hauptsächlich als virtueller Assistent in unterschiedlichen Bereichen tätig. Heute arbeite ich viel mit WordPress und beschäftige mich mit Webdesign. Ich erstelle Websites für andere Selbständige, sowie kleinere bis mittlere Unternehmen. Zusammen mit Freelance-Kollegen bieten wir z.B. auch komplette Branding-Pakete an und optimieren Websites, damit diese erfolgreich sind. Zusammen mit einer Kooperationspartnerin schreibe ich zurzeit an zwei Büchern zum Thema Suchmaschinenoptimierung (SEO) für WordPress und Kundengenerierung mit Blogs.

VGSD: Bist du noch in anderen Verbänden oder Vereinen aktiv?

Natha:  Nein, zurzeit nicht. Ich bin ursprünglich aus Baden-Württemberg und wohne noch nicht lange in Schleswig-Holstein. Vieles ist für mich hier noch neu. Ich bin sozusagen noch in der Orientierungsphase.

VGSD: Was für Themen beschäftigen dich gerade in Hinblick auf deine Selbstständigkeit?

Natha:  Allgemein sind das auf jeden Fall alle rechtlichen Sachen. Oftmals ist vieles sehr unverständlich für mich, und so arbeite ich mich viel in diese Themen rein. Das wohl größte Thema, welches mich dabei sehr beschäftigt, ist der Datenschutz. Zum einen der interne Datenschutz und die zugehörige Dokumentation, zum anderen auch die Umsetzung von datenschutzkonformen Websites für meine Kunden.

VGSD: Was wünscht du dir vom VGSD? Was sollten wir in den nächsten sechs Monaten unbedingt machen?

Natha: Was mir sehr gefällt sind die regelmäßigen Telkos. Gerne könnt ihr noch mehr davon veranstalten… An dieser Stelle auch ein „Danke“ an alle Experten! Ansonsten wünsche ich mir den weiteren Ausbau von Kooperation und Angeboten, wie zum Beispiel eine anwaltliche Erstberatung für Mitglieder.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.