Frauen-Power für Europa

NeueVerbaendeSindWeiblichViele etablierte Verbände sind männerdominiert. Bei der Entstehung neuer Organisationen „aus den Graswurzeln“ spielen Frauen dagegen eine wichtige Rolle. Das zeigte sich auch bei der Vorstellungsrunde neuer Mitglieder bzw. Aspiranten für die EFIP-Mitgliedschaft.

Vorgestellt haben sich zwei sehr etablierte Organisationen aus Schweden und Spanien, vertreten von Männern (ganz links und ganz rechts auf dem Bild oben). Die gerade entstehenden, sehr dynamischen Verbände aus Kroatien, Polen und Rumänien waren dagegen ausschließlich von Frauen vertreten.

IMG_1554Ich freue mich, dass das Geschlechterverhältnis bei EFIP deutlich ausgeglichener wird. 🙂

Bild links (von links nach rechts): Vertreterinnen aus Polen, Rumänien, Kroatien und Italien tauschen Erfahrungen aus.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.