Verband der Gründer und Selbstständigen Deutschland e.V.

Verband der Gründer und
Selbstständigen Deutschland e.V.

Schreibe Kommentare und Leserbriefe – wir machen es ganz einfach für Dich

Hier stellen wir für Dich laufend die neuesten Presseartikel zusammen, die zu Themen wie Rentenpflicht oder Scheinselbstständigkeit erschienen sind und die Du auf der Website des Mediums kommentieren kannst.

Die Perspektive von uns Selbstständigen als Betroffenen kommt dort viel zu selten zu Wort. Dabei basieren viele Kommentare und manchmal auch die Beiträge selbst auf Vorurteilen, die leicht widerlegbar sind.

Den größten Effekt haben nach unserer Erfahrung kurze, sachliche Kommentare, die auf Fakten oder eigene Erfahrungen verweisen. Gerne kannst Du auf Beiträge hier auf der VGSD-Website verlinken, wo es inhaltlich passt.

Danke für Deine Unterstützung!

 

  1. 7. September 2019

    Endlich Rückenwind: Kommt jetzt der Durchbruch in Sachen Scheinselbständigkeit?

    Nun gibt es endlich Rückenwind aus der Industrie. Und auch aus den Medien: Das Wirtschaftsmagazin brand eins greift das Thema mit einem aufsehenerregenden Artikel auf. Ändert sich jetzt endlich etwas? Von Ines Rietzler, Kommentare: Ja
  2. 4. September 2019

    Zurecht macht @brandeins darauf aufmerksam, wie schwer ....

    ... es vielen Selbständigen & Freelancern heute gemacht wird. Von Johannes Vogel FDP, MdB, Kommentare: Ja
  3. 28. August 2019

    Deliveroo: Entlassene Fahrer wollen wegen Scheinselbstständigkeit klagen

    Vorwürfe von Scheinselbstständigkeit gibt es schon länger, eine Klage wurde bisher aber noch nicht eingereicht. Dafür habe bei den Fahrerinnen aufgrund des Abhängigkeitsverhältnisses bisher die Motivation gefehlt. Von Maximilian Henning, Kommentare: Ja
  4. 28. August 2019

    Freelancer-Kompass 2019: Was Freelancer jetzt beachten sollten

    Für mehr als die Hälfte der befragten Freelancer steht fest: Freelancing wird in der Politik wenig bis sehr wenig respektiert. Sie fordern eine Abschaffung der Scheinselbständigkeit (57 Prozent) ... Kommentare: Ja
  5. 16. August 2019

    Unternehmergeist der Deutschen verschwindet zusehends

    Der Verband der Gründer und Selbstständigen (VGSD) erwartet für das laufende Jahr noch niedrigere Gründungszahlen. „Die politischen und gesetzlichen Rahmenbedingungen haben sich nicht geändert. Eine Trendwende ist aus unserer Sicht daher unwahrscheinlich“, sagt VSGD-Chef Lutz. Von Wilhelm Pischke, dpa, Kommentare: Ja
  6. 16. August 2019

    Unternehmergeist der Deutschen verschwindet zusehends

    "Die politischen und gesetzlichen Rahmenbedingungen haben sich nicht geändert. Eine Trendwende ist aus unserer Sicht daher unwahrscheinlich", sagt VSGD-Chef Lutz. Und auch die KfW rechnet mit einem weiteren Rückgang. (...) Von Wilhelm Pischke, dpa, Kommentare: Ja
  7. 5. August 2019

    Angst vor Scheinselbständigkeit: Projekte wandern ins Ausland, Selbständige verlieren Aufträge

    "VGSD warnt: Deutschland verspielt technologischen Vorsprung" Von Ines Rietzler, Kommentare: Ja
  8. 29. Juli 2019

    "Achtung Youtube: Die Frist läuft"

    Youtuber seien scheinselbständig, meint die IG Metall. Von Caspar von Au, Kommentare: Ja
  9. 18. Juli 2019

    Viele Selbständige sehen sich vom Sozialstaat verfolgt

    „Es entstehen neue Tätigkeitsfelder, Arbeitsmethoden und Herausforderungen, für die wir die Kreativität und die Schaffenskraft von Selbstständigen dringend brauchen“, betont FDP-Arbeitsmarktfachmann Johannes Vogel. Von Dietrich Creutzburg, Kommentare: Ja
  10. 8. Juli 2019

    Wie sollen Selbstständige fürs Alter vorsorgen?

    Die Bundesregierung will Selbstständige besser im Alter absichern. Nur wie das gehen sollen, das ist noch umstritten. Noch ist Bundesarbeitsminister Hubertus Heil mit der Grundrente beschäftigt, da steht ihm bereits die nächste, nicht weniger schwierige Reform ins Haus: die Rente für Selbstständige. Dahinter steht ein drängendes Problem. Von den rund vier Millionen Selbstständigen in Deutschland sind drei Millionen nicht für das Alter abgesichert. Von Heihe Jahberg, Kommentare: Ja

 

Zur vollständigen Presseschau

Einen Leserbrief (bzw. -mail) kannst Du immer schreiben, auch wenn keine Kommentarfunktion aktiviert ist. Wir haben dabei jeweils den Namen des Autors vermerkt, wenn angegeben:

Zur vollständigen Presseschau „Rentenpflicht“

Zur vollständigen Presseschau „Scheinselbstständigkeit“