Schreibe Kommentare und Leserbriefe – wir machen es ganz einfach für Dich

Hier stellen wir für Dich laufend die neuesten Presseartikel zusammen, die zu Themen wie Rentenpflicht oder Scheinselbstständigkeit erschienen sind und die Du auf der Website des Mediums kommentieren kannst.

Die Perspektive von uns Selbstständigen als Betroffenen kommt dort viel zu selten zu Wort. Dabei basieren viele Kommentare und manchmal auch die Beiträge selbst auf Vorurteilen, die leicht widerlegbar sind.

Den größten Effekt haben nach unserer Erfahrung kurze, sachliche Kommentare, die auf Fakten oder eigene Erfahrungen verweisen. Gerne kannst Du auf Beiträge hier auf der VGSD-Website verlinken, wo es inhaltlich passt.

Danke für Deine Unterstützung!

 

  1. 13. März 2017

    Der Renten-Kniff

    Die Zinsen sind im Keller, die Preise steigen wieder schneller. Sparen lohnt sich nicht mehr, Einlagen auf Tages- und Festgeldkonten werfen kaum mehr Erträge ab. Für das Alter vorzusorgen wird damit immer schwieriger – so scheint es. Tatsächlich aber führen gerade die niedrigen Zinsen dazu, dass die gesetzliche Rente gestärkt wird. Denn wo die privaten Rentenversicherungen, Riester- oder Rürup-Rente nur noch schlechte Anlageerfolge erzielen, kann die staatliche Rente punkten. Versicherungsart entscheidet: Leichter können freiwillig Versicherte durch Sonderzahlungen einen höheren Rentenbeitrag erzielen. Zu den freiwillig Versicherten zählen zum Beispiel Freiberufler und Selbständige, Hausfrauen und -männer oder Beamte. Von Theresa Dräbing, Kommentare: Ja
  2. 13. März 2017

    SPD-Wahlkampf-Pläne: Neuer Nahles-Widerspruch: Renten bis 2045 stabil halten, Beiträge aber auch

    Bundesarbeitsministerin Andrea Nahles (SPD) hat sich für eine Festschreibung des Rentenniveaus bis 2045 auf 46 Prozent ausgesprochen. Wie das finanziert werden soll, verschweigt sie allerdings. Denn die Rentenbeiträge sollen ebenfalls stabil bleiben. Von tm/dpa, Kommentare: Ja
  3. 1. März 2017

    Verdacht auf Scheinselbstständigkeit - Verfahren gegen Ryanair-Mitarbeiter

    Hintergrund der Ermittlungen ist ein komplexes Beschäftigungsmodell, über das ein großer Teil der 3.500 Piloten für Ryanair fliegt. Die Ermittler gehen davon aus, dass es sich bei dem von Ryanair genutzten Beschäftigungsmodell um eine Scheinselbstständigkeit handelte und damit Steuern und Sozialabgaben hinterzogen wurden. Kommentare: Ja
  4. 1. März 2017

    Neuer Verbund vertritt Selbstständige im Bundeswahljahr

    “Wir hören von Bundespolitikern und aus den Ministerien immer wieder, dass man zentrale Ansprechpartner wünscht, wenn es um die Belange von Selbstständigen geht”, erklärt Andreas Lutz als einer der neuen Koordinatoren der Vereinigung: “Die BAGSV möchte diese Ansprechpartner zur Verfügung stellen und die Anliegen von Selbstständigen mit Nachdruck vertreten.” Kommentare: Ja
  5. 21. Februar 2017

    Profitieren mit der Rürup-Rente

    Altersvorsorge: Den Abschluss sollten sich Versicherte genau überlegen - Wer allerdings hohe Steuern zahlt, kann mit der Alternative zur Riester-Rente sofort sparen. Vor al­lem Frei­be­ruf­ler oder Selbst­stän­di­ge sor­gen mit der Rür­up-Ren­te für das Al­ter vor. Von Isabelle Modler, Kommentare: Ja
  6. 16. Februar 2017

    Heil- und Hilfsmittelgesetz bringt zahlreiche Veränderungen

    Eine davon ist, dass Notärzte künftig unter bestimmten Bedingungen von der Sozialversicherungspflicht befreit sind. Die Regelung greift dann, wenn Ärzte ihre notärztliche Tätigkeit im Rettungsdienst neben einer Beschäftigung mit einem Mindest­umfang von 15 Stunden wöchentlich außerhalb des Rettungsdienstes ausüben oder niedergelassen sind. Grund für die Korrektur waren Urteile, die eine Sozialversiche­rungspflicht von Notärzten ausmachten. In den Ländern war zuletzt die Sorge um die Sicherstellung der Versorgung groß. Kommentare: Ja
  7. 14. Februar 2017

    Gesetzliche Rente: Freiwil­lig einzahlen lohnt auch für Selbst­ständige

    Für alle, die nur noch wenige Jahre bis zur Rente haben, lohnen sich freiwil­lige Einzahlungen derzeit besonders. Weil die Arbeits­losig­keit relativ nied­rig ist und viele in die Rentenkasse einzahlen, steht die gesetzliche Rente derzeit gut da. Kommentare: Ja
  8. 13. Februar 2017

    Preise, Jobs, Rentenerhöhungen: So teuer wird für uns die Rentenreform

    Zunächst sorgen die neuen Beitragszahler [Selbstständige] mit ihren Einzahlungen für eine Entlastung der Rentenkasse. Doch ab 2045 wendet sich das Blatt: Dann werden „erhebliche Leistungsansprüche entstehen“, wenn die Selbständigen in Rente gehen, warnt die Commerzbank. Die müssten dann künftige Generationen bezahlen. Von Markus Voss, Kommentare: Ja
  9. 10. Februar 2017

    Fondsgebundene Renten-Policen vereinen Rendite, Flexibilität, Schutz

    Altersvorsorge? Ja, später irgendwann. Viele Sparer schieben den Vermögensaufbau fürs Rentenalter gerne in eine unbestimmte Zukunft. Ein großer Fehler. Denn gerade bei niedrigen Zinsen muss man früh mit dem Sparen anfangen. Von Lorenz Klein, Kommentare: Ja
  10. 10. Februar 2017

    Rentenversicherung verteidigt Riester-Rente

    Gundula Roßbach, seit Jahresbeginn neue Präsidentin der Deutschen Rentenversicherung (DRV), hat in einem Interview die Riester-Rente verteidigt. Bundesbürger könnten von der Riester-Rente profitieren, wenn sie die Altersvorsorge-Produkte miteinander vergleichen und bis zum Ende durchhalten, argumentierte Roßbach... Darüber hinaus riet die Brandenburgerin Selbständigen, privat für das Alter vorzusorgen, etwa mit einer Basis-Rente. Das gelte auch für Vermittler. Kommentare: Ja

 

Zur vollständigen Presseschau

Einen Leserbrief (bzw. -mail) kannst Du immer schreiben, auch wenn keine Kommentarfunktion aktiviert ist. Wir haben dabei jeweils den Namen des Autors vermerkt, wenn angegeben:

Zur vollständigen Presseschau „Rentenpflicht“

Zur vollständigen Presseschau „Scheinselbstständigkeit“