Schreibe Kommentare und Leserbriefe – wir machen es ganz einfach für Dich

Hier stellen wir für Dich laufend die neuesten Presseartikel zusammen, die zu Themen wie Rentenpflicht oder Scheinselbstständigkeit erschienen sind und die Du auf der Website des Mediums kommentieren kannst.

Die Perspektive von uns Selbstständigen als Betroffenen kommt dort viel zu selten zu Wort. Dabei basieren viele Kommentare und manchmal auch die Beiträge selbst auf Vorurteilen, die leicht widerlegbar sind.

Den größten Effekt haben nach unserer Erfahrung kurze, sachliche Kommentare, die auf Fakten oder eigene Erfahrungen verweisen. Gerne kannst Du auf Beiträge hier auf der VGSD-Website verlinken, wo es inhaltlich passt.

Danke für Deine Unterstützung!

 

  1. 23. Oktober 2018

    Neuer Selbstständigen-Report: Wahlklatsche für die SPD

    Im Sommer diesen Jahres führte der ... VGSD e.V. mit seinem Partner invoiz (...) eine Umfrage mit dem Namen "Selbstständigen-Report" durch. Die Studie möchte die Situation der Selbstständigen systematisch erforschen und befragt diese zu den verschiedensten Themen ihres Berufs- und Lebensalltags. Von einigen Ergebnissen wollen wir Ihnen hier berichten. Von Maria Poursaiadi, Kommentare: Ja
  2. 23. Oktober 2018

    Wann sich eine Arbeitslosenversicherung für Selbstständige lohnt

    Update des viel gelesenen Beitrags – mit Tipps und Zitaten von VGSD-Vorstand Andreas Lutz. Von Verena Bast, Kommentare: Ja
  3. 20. Oktober 2018

    Ab Januar 2019: Mindestbeitrag zur Gesetzlichen Krankenversicherung wird von 423 auf 188 Euro reduziert

    Da die Mindestbemessungsgrenze von 2284 auf 1015 Euro pro Monat gesenkt wird, sinkt zum Jahreswechsel der Mindestbeitrag zur Kranken- und Pflegeversicherung von 423 Euro auf 188 Euro. Das ist für viele Selbständige und Freiberufler eine Beitragsreduzierung um 56 Prozent. Zugleich reduziert sich der bürokratische Aufwand deutlich, da auf die Unterscheidung zwischen haupt- und nebenberuflicher Selbstständigkeit verzichtet wird. Kommentare: Ja
  4. 21. September 2018

    So viel verdienen Freelancer und Freiberufler

    Der Vorstandsvorsitzende des VGSD Andreas Lutz beklagt, dass die staatlichen Anforderungen, die Selbständige erfüllen müssten, immer undurchsichtiger würden – etwa durch die neue Datenschutzverordnung. Ein weiteres Problem sei die Krankenversicherung. Von Anja Engelke, Kommentare: Ja
  5. 25. August 2018

    Der Renten-Vorstoß von Olaf Scholz und was er bedeutet

    Rentengarantie bis 2040: Vizekanzler Olaf Scholz macht die Höhe der Absicherung im Ruhestand zum Thema. Was das kosten würde, wie belastbar die Prognosen sind und welche Auswirkungen die Zuwanderung auf die Rente hat. Von Stefan Sauer, Kommentare: Ja
  6. 27. Juli 2018

    IVFP-Rating - Das sind die besten Rürup-Renten

    Das Institut für Vorsorge und Finanzplanung (IVFP) hat sich in einem aktuellen Rating der Rürup- beziehungsweise Basisrente gewidmet. Dafür wurden 97 Tarife in fünf Kategorien eingeteilt und anhand von vier Teilbereichen beurteilt. Von Manila Klafack, Kommentare: Ja
  7. 16. Juli 2018

    Abmahnungen: "Wenn man Wehrlose angreift, ist das Machtmissbrauch"

    Andreas Lutz ist der Vorsitzende des VGSD. Mit ihm haben wir über das lukrative Geschäft mit den Abmahnungen gesprochen und ihn gefragt, wie sich der Abmahnmissbrauch eindämmen lassen könnte. Von Elisabeth Neuhaus, Kommentare: Ja
  8. 13. Juli 2018

    Leben im Alter: Wie geht's weiter mit der Rente?

    Erstmals startet eine Kommission, die Vorschläge zur Zukunft der Rente ausarbeiten soll. Vor allem geht es um unsere Alterssicherung, die der jüngeren Generationen. Doch im Durchschnitt sind die Mitglieder 56 Jahre alt. Wir können hier also eher von einer Rentnerkommission sprechen. Wir, die eigentlichen Akteure, sollen bei der Rentenpolitik am Katzentisch abgespeist werden. Ich will meine Zukunft aber nicht den Älteren überlassen. Von Sarna Röser, Kommentare: Ja
  9. 17. Juni 2018

    Selbstständige wollen flexiblere und transparentere Altersvorsorge

    Eine Umfrage der Hertie School of Governance zeigt: Die meisten Selbstständigen fühlen sich schlecht über Altersvorsorge informiert – und legen wenig zurück. Von Anke Rezmer, Kommentare: Ja
  10. 5. Juni 2018

    Scheinselbstständigkeit, verdeckte Arbeitnehmerüberlassung & Co. endlich richtig verstehen

    Ein Selbstständiger ist sein eigener Chef. Er entscheidet, wann, wo und wie er arbeitet. Seine Auftraggeber beauftragen ihn für bestimmte Aufgaben (was), die bis zu einem bestimmen Termin (bis wann) erledigt sein sollen. Der Selbstständige verzichtet auf viele Absicherungen und Schutzmechanismen, die einem Angestellten zustehen. Er kommt für seine soziale Absicherung selbst auf, erhält keine Lohnfortzahlung im Krankheitsfall und muss sich selbst um die Akquisition von Aufträgen und deren gesamte Abwicklung kümmern. Außerdem ist er selbst verantwortlich für die Buchhaltung und seine Weiterbildung. Vielleicht entwickelt er ein eigenes Produkt oder Vorgehen und stellt Mitarbeiter ein, die Aufgaben übernehmen können. Von Christa Weidner, Kommentare: Ja

 

Zur vollständigen Presseschau

Einen Leserbrief (bzw. -mail) kannst Du immer schreiben, auch wenn keine Kommentarfunktion aktiviert ist. Wir haben dabei jeweils den Namen des Autors vermerkt, wenn angegeben:

Zur vollständigen Presseschau „Rentenpflicht“

Zur vollständigen Presseschau „Scheinselbstständigkeit“