Schreibe Kommentare und Leserbriefe – wir machen es ganz einfach für Dich

Hier stellen wir für Dich laufend die neuesten Presseartikel zusammen, die zu Themen wie Rentenpflicht oder Scheinselbstständigkeit erschienen sind und die Du auf der Website des Mediums kommentieren kannst.

Die Perspektive von uns Selbstständigen als Betroffenen kommt dort viel zu selten zu Wort. Dabei basieren viele Kommentare und manchmal auch die Beiträge selbst auf Vorurteilen, die leicht widerlegbar sind.

Den größten Effekt haben nach unserer Erfahrung kurze, sachliche Kommentare, die auf Fakten oder eigene Erfahrungen verweisen. Gerne kannst Du auf Beiträge hier auf der VGSD-Website verlinken, wo es inhaltlich passt.

Danke für Deine Unterstützung!

 

  1. 26. Juni 2017

    Wenn die Rente nicht zum Leben reicht

    Die Berechnungen, die vom Deutschen Institut für Wirtschaftsforschung (DIW) und dem Zentrum für Europäische Wirtschaftsforschung (ZEW) durchgeführt wurden, legen aber auch folgenden Schluss nahe: Die drastischen Zahlen, mit denen manche Politiker und Gewerkschafter vor Altersarmut warnen, sind wohl völlig übertrieben. Von Thomas Öchsner, Kommentare: Ja
  2. 12. Juni 2017

    Pläne aus der Mottenkiste

    Der Bundesverband Deutscher Versicherungskaufleute (BVK) hat die Pläne der SPD kritisiert, Selbstständigen eine Versicherungspflicht in die gesetzliche Rente aufzuerlegen. Von Michael H. Heinz, Kommentare: Ja
  3. 12. Juni 2017

    IG BAU begrüßt Plan zur Stärkung der gesetzlichen Rente

    Die Industriegewerkschaft Bauen-Agrar-Umwelt (IG BAU) begrüßt das heute vorgestellte Rentenkonzept der SPD. „Der Vorschlag der SPD zeigt, dass sie verstanden hat. Endlich werden wieder die Menschen in den Fokus der Rentenpolitik gestellt. Das ist höchste Zeit. Zu lange wurde die Leistung der Rentenversicherung völlig außer Acht gelassen. Deutschland kann mit diesem Konzept deutlich gerechter werden. Die Einbeziehung von Selbstständigen in die gesetzliche Rente ist überfällig, sagte der IG BAU-Bundesvorsitzende Robert Feiger. Von Theodor Groesdonk, Kommentare: Ja
  4. 7. Juni 2017

    Arbeitgeber gegen SPD-Rentenkonzept - Gewerkschaften dafür

    "Der Rentenplan der SPD ist kein neuer Generationenvertrag, sondern eine schlechte Nachricht für alle jungen Menschen", klagte der Chef des Arbeitgeberverbandes BDA, Steffen Kampeter. Kommentare: Ja
  5. 7. Juni 2017

    SPD-Rentenkonzept ist Armutszeugnis

    Statt neuer Rentengeschenke brauche Deutschland ein flexibleres Rentensystem, forderte [die FDP-Generalsekretärin] Beer: "Beim Renteneintrittsalter genauso wie beim Wechsel zwischen Selbstständigkeit und Angestelltenverhältnis." Kommentare: Ja
  6. 7. Juni 2017

    Vier Punkte für das Vertrauen der Wähler

    Um das zu finanzieren, will die SPD unter anderem rund drei Millionen Selbständige ohne Altersabsicherung in die gesetzliche Rentenversicherung aufnehmen. Von Dagmar Pepping, ARD-Hauptstadtstudio, Kommentare: Ja
  7. 4. Juni 2017

    Renten-Experte warnt: "Vom höheren Rentenniveau profitieren vor allem die Reichen"

    Die Politik hat den Wählern einige Vorschläge gemacht, wie das Rentenniveau über das Jahr 2030 hinaus gehalten werden soll. Doch dabei werden die Folgen oft völlig vergessen. Denn gut gemeint heißt nicht gut gemacht. Selbst die Einbindung bislang nicht versicherter Selbständiger in das gesetzliche System wird nicht helfen.. Von Dr. Jochen Pimpertz, Kommentare: Ja
  8. 24. Mai 2017

    Freiberufler sitzen am längeren Hebel

    Auch wenn diese schließlich zurückgenommen wurden, müssten IT-Freelancer weiterhin mit einer Restunsicherheit leben, "verursacht durch einen nicht nachvollziehbaren Prüfungsprozess auf Seiten der Deutschen Rentenversicherung". Von Alexander Freimark, Kommentare: Ja
  9. 18. Mai 2017

    Den Sinkflug stoppen!

    Das Rentenniveau sinkt und sinkt - und trotzdem ist das System nicht zu bezahlen. Die deutschen Gewerkschaften scheint das nicht zu kümmern: Sie haben eine Petition für ein fixes Rentenniveau von 50 Prozent ins Leben gerufen. Unter anderem ist die Forderung des DGB, dass (natürlich) auch Selbstständige in die Rentenversicherung einzahlen sollen. Kommentare: Ja
  10. 4. Mai 2017

    Nahles spricht sich für umfassende Reformen aus

    „Ich will verhindern, dass die knapp drei Millionen Selbstständigen, die nicht in einem Versorgungswerk abgesichert sind, in Altersarmut landen“, bekräftigte sie [Andrea Nahles]. Kommentare: Ja

 

Zur vollständigen Presseschau

Einen Leserbrief (bzw. -mail) kannst Du immer schreiben, auch wenn keine Kommentarfunktion aktiviert ist. Wir haben dabei jeweils den Namen des Autors vermerkt, wenn angegeben:

Zur vollständigen Presseschau „Rentenpflicht“

Zur vollständigen Presseschau „Scheinselbstständigkeit“