Zum Inhalt springen
Netzwerktag für Selbstständige mit Barcamp am 14. + 15. Oktober 2024
Mitglied werden

Jimdo-ifo-Index für Mai 2023 Sinkende Geschäftserwartungen und nach wie vor keine Strategie

Das Geschäftsklima für Selbstständige trübt sich weiter ein, der Abstand zur Gesamtwirtschaft nimmt zu. Nun braucht es endlich Rückenwind aus der Politik – und einen Plan. 

Geschäftsklima von Solo- und Kleinstunternehmer/innen versus Gesamtwirtschaft.   

Vor vier Wochen war offen, ob der Aufwärtstrend der vergangenen Monate gestoppt ist oder nur eine kleine Pause macht. Jetzt ist aus dem "kleinen Dämpfer" ein echter Rückschlag geworden. "Das Geschäftsklima bei den Selbständigen hat sich im Mai nochmal verschlechtert. Bei der Beurteilung der aktuellen Lage halten sich im Moment positive und negative Einschätzungen die Waage. Der Pessimismus bei den Erwartungen hat gegenüber April deutlich zugenommen", fasst Ifo-Expertin Katrin Demmelhuber zusammen.

Ein Blick in die Statistik: Das Geschäftsklima für Selbstständige notierte im April noch bei minus 3,2 Punkten, im Mai sank der Indikator auf minus 8,6 Punkte. Der Abstand zur Gesamtwirtschaft (4,5 Punkte im April und 0,3 im Mai) vergrößert sich damit wieder. "In der Gesamtwirtschaft gingen die Indikatoren in diesem Monat zwar ebenfalls nach unten, jedoch nicht ganz so stark wie bei den Selbstständigen. Die aktuelle Lage gilt hier nach wie vor als günstig", erklärt Demmelhuber. 

Geschäftslage und -erwartungen von Solo- und Kleinstunternehmer/innen versus Gesamtwirtschaft. 

Das Geschäftsklima setzt sich zusammen aus den Einschätzungen der Befragten über ihre Geschäftslage und ihre Erwartungen. Dabei fällt auf, dass sich die Erwartungen von Kleinunternehmer/innen und Gesamtwirtschaft im Mai stark ähneln, ganz anders die Geschäftslage: 16,4 Punkte liegen hier zwischen den beiden Gruppen – Selbstständige beurteilen ihre wirtschaftliche Situation also deutlich schlechter als Unternehmen der Gesamtwirtschaft; erstmals seit Herbst 2022 befindet sich der Indikator wieder im negativen Bereich (siehe Grafik). 

Der Jimdo-ifo-Index beschreibt auch die Situation nach Sektoren, hier zeigt sich ein noch detaillierteres Bild: Im Einzelhandel verbesserte sich die Geschäftssituation für Selbstständige zum Beispiel, der Lageindikator notiert zum ersten Mal seit November 2021 wieder über null, wenn auch nur knapp. Die pessimistischen Einschätzungen zur weiteren Entwicklung wurden etwas weniger, die Sorgen sind aber noch weit verbreitet. Im Verarbeitenden Gewerbe hat sich das Geschäftsklima gegenüber April allerdings massiv verschlechtert (von minus 13,9 Punkten auf nun minus 30,7 Punkte). 

Harte Zeiten für Selbstständige – und keine Unterstützung

"Selbstständige erleben wieder härtere Zeiten und erwarten für den Sommer keine Besserung. Einer der Gründe, die wir von unseren Kunden hören, ist vor allem die Kaufzurückhaltung”, sagt Matthias Henze, CEO und Gründer von Jimdo, die aktuellen Daten zusammen. Einzig die nach wie vor positiven Umsatzerwartungen und der nachlassende Preisdruck (Grafik unten) können als positive Signale gedeutet werden.

Preiserwartungen von Solo- und Kleinstunternehmer/innen versus Gesamtwirtschaft. 

Selbstständige benötigen in dieser schwierigen wirtschaftlichen Lage endlich mehr politische Unterstützung. VGSD-Vorstand Andreas Lutz fehlt insbesondere eine Strategie des Bundeswirtschaftsministeriums (BMWK), um Selbstständige gezielt zu entlasten und zu fördern: „Für Start-ups hat das BMWK direkt nach der Bundestagswahl unter Einbindung aller wichtigen Stakeholder im Rekordtempo eine Strategie mit 57 Einzelmaßnahmen entwickelt. Dieser Prozess sollte als Blaupause auch für die Entwicklung einer Strategie für Solo- und Kleinstunternehmer/innen genutzt werden. Das ist die um ein Vielfaches größere Gruppe."

Werde Teil des ifo-Befragungs-Panels!

Dass das ifo Institut gemeinsam mit Jimdo und VGSD seit fast zwei Jahren jeden Monat differenziert nach kleinen und großen Unternehmen über Geschäftslage, -erwartungen, -klima und andere wichtige Entwicklungen berichten kann, verdanken wir dem Engagement vieler Vereinsmitglieder, die sich für das ifo Panel registriert haben und regelmäßig online einen kurzen Fragebogen ausfüllen. Willst auch du mitmachen und zu mehr Transparenz über die wirtschaftliche Situation von Solo- und Kleinstunternehmer/innen beitragen? Hier erfährst du, wie das geht!

Mehr Infos zum Jimdo-ifo-Index findest du in diesem Aufsatz: er enthält eine sehr nützliche Zusammenfassung über die Lage der Selbstständigen in Deutschland und beschreibt die aktuelle Datenlage.

Kommentare

Noch keine Kommentare
Antwort abbrechen
... bitte warten ...
Zum Seitenanfang

#

#
# #