Verband der Gründer und Selbstständigen Deutschland e.V.

Verband der Gründer und
Selbstständigen Deutschland e.V.

Endlich wieder live – Stammtisch der Stuttgarter Regionalgruppe

Beim Live-Treffen der Stuttgarter Regionalgruppe berichteten viele Teilnehmer von neuen geschäftlichen Wegen, die sie während der Krise eingeschlagen haben, Foto: mohamed_hassan, Pixabay

Dieses Jahr fanden die sonst üblichen Live-Treffen der Stuttgarter Regionalgruppe als Online-Events statt. Anfangs wurden unsere Online-Treffen rege besucht, gegen Ende hin leider nur noch mäßig. Die Masse an Online-Veranstaltungen hat wohl bei uns allen Spuren hinterlassen. So kamen wir auf die Idee, die vermutlich letzte Möglichkeit zu einem Treffen bei gutem Wetter mal wieder live draußen stattfinden zu lassen. Das fand soviel Anklang, dass seit langem mal wieder mehr Besucher zusammenkamen als angemeldet waren.

 

Alte und neue Gesichter zu Gast

Die zwölf Anwesenden waren teils bekannte oder nach langer Pause wiederkehrende Gesichter. Es waren aber auch ein paar neue Gesichter dabei. Alle strotzten in warmen Jacken der zunehmend kühleren Luft, um sich auszutauschen. Durch diesen bunten Mix war es nur naheliegend, sich ausführlich in der Runde vorzustellen. Das ist ein Vorgehen, das stets am jeweiligen Bekanntheitsgrad der Teilnehmer angepasst ist. So stellte sich heraus, dass neben den typischen Freiberuflern auch Kleinunternehmer anwesend waren, die sich dem VGSD immer noch verbunden fühlen.

Bei der Vorstellungsrunde tauschten wir uns nicht nur über die Arbeit eines jeden aus – teils waren sehr überraschende Tätigkeiten dabei – sondern auch über den jeweiligen persönlichen Umgang mit der Coronakrise. Bei unserem Treffen ging es unter anderem um die Art und Weise, wie jeder für sich in der Pandemie seine Arbeitsweise anpassen oder sogar ein gänzlich neues Thema erschließen musste. Dabei bemühte sich jeder auch darum, die erarbeiteten und leider ungeschützten Reserven nicht zu schnell aufzubrauchen.

 

Selbsthilfegruppe „Scheinselbstständigkeit“ legt bald wieder los

Leider war die Lokalität nicht so lange geöffnet, wie es sonst der Fall ist und wir mussten unseren Abend vorzeitiger als geplant beenden – auch die zunehmende Kühle auf der Terrasse war daran nicht ganz unschuldig.

Unser Repräsentant für die Selbsthilfegruppe „Scheinselbstständigkeit“ in Stuttgart berichtete von diesem Angebot, das durch die Krise vehement ausgebremst wurde. Einige Aktionen und Planungen dafür konnten seither nicht weiter verfolgt werden. Abhängig von der Entwicklung der Coronakrise behalten wir das im Blick und werden zu gegebener Zeit wieder mit Aktionen und Planungen beginnen.

 

Lob für das Engagement des VGSD in der Krise

Immer wieder hört man ein Lob von einzelnen Personen, die in der Zeit des Lockdowns mit außergewöhnlichen Anforderungen konfrontiert waren und in unglaublicher Fülle selbst Antworten auf Fragen finden mussten. Das alles musste in kürzester Zeit geschehen, denn die drängte bei allen Kleinunternehmern. Lob gilt auch dem VGSD, der ein immenses Angebot an Informationen auf seiner Homepage bereitgestellt hat, noch dazu die Masse an Experten-Telkos, die in Hochzeiten beinahe täglich die Fragen zu Soforthilfen und anderen Unterstützungen des Bundes und der Länder mit all seinen Facetten behandelten und zu helfen versuchten. Das mündete in einen derart noch nie dagewesenen Mitgliederzuwachs. Danke an dieser Stelle auch an alle neuen Mitglieder.

 

„Bitte nochmal!“ – Das Fazit unseres Treffens

Zum Abschluß unseres Treffens teilten die Anwesenden ihre Kontaktdaten aus und deuteten an, dass sich so ein Treffen gern wiederholen sollte. Wir, die RG Stuttgart, schauen, wie wir dem gerecht werden können in diesen Zeiten.

Unsere nächsten Treffen sind bis Stand heute vorgesehen für den 13. Oktober und den 14. November. Im Oktober ist ein Frühstück geplant und im November ein weiteres Regionaltreffen. Sehr wahrscheinlich werden beide Veranstaltungen online stattfinden. Details kommen wie gewohnt jeweils per Ankündigung und Einladung.

 

Viele Grüße
Markus Geiger

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.