Verband der Gründer und Selbstständigen Deutschland e.V.

Verband der Gründer und
Selbstständigen Deutschland e.V.

VGSD-Stammtisch in Stuttgart

Die Teilnehmer diskutierten unter anderem über die Trägheit der Politik aber auch über den Einsatz von Robotern in der Pflege, Foto: Jens Hasler

Am Dienstag, den 26. Februar, hat sich die Regionalgruppe Stuttgart zum Stammtisch wieder im Rudolfs getroffen. Leider haben nur gut die Hälfte der angemeldeten Interessierten die Zeit gefunden, auch zu kommen. Dafür war Andy Bosch, Sprecher der Areitsgruppe „Scheinselbständigkeit“, dabei und hat noch einmal deutlich gemacht, wie schwer es ist, bei Politikern Gehör zu finden und doch noch (kleine) Erfolge zu erzielen – wie bei den Krankenkassenbeiträgen erfreulicherweise geschafft! In diesem Zusammenhang haben wir über die „Trägheit der Politik“ und der guten Entwicklung des VGSD und seinen erreichten Erfolge (besonders Reduzierung der Krankenkassenbeiträge, von denen eine Teilnehmerin aktuell profitiert) diskutiert.

Teilnehmer diskutieren die DSGVO und wie das Regelwerk zu interpretieren ist

Schwerpunkt der Diskussionen war einmal mehr das Thema Scheinselbständigkeit und die weiterhin bestehende Rechtsunsicherheit, die nach wie vor offensichtlich bei vielen Selbständigen nicht angekommen oder von ihnen nicht verstanden worden ist.

Weitere Themen waren die DSGVO und deren Interpretation sowie die Entwicklung der Technik und deren Stellenwert in der Gesellschaft – zum Beispiel der Einsatz von Robotern in der Pflege bis hin zur Bedeutung der Spieleindustrie und der Entwicklung von „digitalen“ Geschäftsmodellen.

Unser nächstes Treffen findet am 28. März wieder im Coworking0711 statt und bietet zwei Vorträge mit Diskusionsrunde
zu den Themen Digitaler Buchhaltung und Bloggen/ Kommunikation. Details findet ihr nächste Woche unter vgsd.de/meetups.

 

Text und Bild: Jens Hasler

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.