Verband der Gründer und Selbstständigen Deutschland e.V.

Verband der Gründer und
Selbstständigen Deutschland e.V.

„Vorstand on Tour“: Gestern abend in Frankfurt

_IMG_4337Gestern war ich (Andreas Lutz) zu Gast in Frankfurt. Im Coworking-Space „Die Zentrale“ diskutierte ich mit Mitgliedern über die politischen Positionen, Zielen und Aktionen des VGSD. Heute geht es weiter nach Stuttgart und morgen hat die Tour in Köln dann ihre letzte Station. Die Teilnahme ist kostenlos. Es sind noch einige (wenige) Plätze verfügbar, bitte folgt den Links und melde Euch bei Interesse an.

IMG_4334Wie schon zuvor in München, Hamburg und Berlin war die Veranstaltung gut besucht und es gab auch in Frankfurt eine sehr, sehr lebhafte Diskussion, wobei zu den Positionen des Verbands ein hohes Maß an Einigkeit bestand. Viele Teilnehmer kamen anschließend noch mit „auf ein Bier“ ins Henscheid, den nach eigenen Angaben „weltbesten Satire-Dorfkrug Frankfurts“. Die Fotos (weitere findet ihr in der Galerie unten) vermitteln Euch einen Eindruck von der Veranstaltung.

Ganz herzlichen Dank an die Frankfurter Regionalgruppen-Sprecher Jenny Kruztinna und Christoph Plähn sowie das gesamte Team von „Die Zentrale“, die ideale Räumlichkeiten für die Veranstaltung bot.

exali_de_1601_kleinVielen Dank auch an unseren Veranstaltungssponsor und Vorteilspartner exali.de. Das Augsburger Maklerunternehmen, das auf Berufshaftplichtversicherungen spezialisiert ist, sponsort auf der gesamten Tournee die Veranstaltungsräume, die Getränke und Sandwiches.

 


Jetzt mitzeichnen: Mit unserer Petition setzen wir uns für faire Kranken- und Pflegeversicherungsbeiträge ein. Es ist nicht einzusehen, dass Selbstständige deutlich mehr zahlen als Arbeitgeber und -nehmer zusammen. Eine Gesetzesverschärfung zum 1.1.18 macht eine Reform noch dringlicher.


 

Galerie

1 Kommentar

  1. Bohlen schreibt:

    Für Selbständige Rentner mit Zahlungsrückständen gibt es ggf. eine Zwangsvollstreckungseinschränkung.
    Die Einkommen aus Selbständigkeit über die Renteneinkünfte hinaus sind “ freiwilliges Einkommen“, das zum Erhalt der Zahlungsfähigkeit und der Rückstände erzielt wird. Es kann deshalb nicht im vollem Umfang gepfändet werden.

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.