Zum Inhalt springen
Netzwerktag für Selbstständige mit Barcamp am 02. + 03. März 2023 in Frankfurt/Main
Mitglied werden

Walk & Discuss im Hirschgarten Von Elefanten und Hirschen

Informativ – und tierisch war das Treffen des VGSD München im Hirschgarten!

„Wo bleibt denn nun der Elefant?“ war sicherlich die am meisten gestellte Frage an diesem Tag. Denn schließlich hatte die VGSD-Regionalgruppe München den Teilnehmern des „Walk & Discuss“ in der Einladung einen „leibhaftigen Elefanten“ versprochen! Dabei führte der „Walk“ am 8. September doch durch den Hirschgarten. Aber nach etwa einer Dreiviertelstunde des Spazierens und Diskutierens erreichte man tatsächlich den Elefanten – der sich dann allerdings als Elefantenrutsche auf dem Kinderspielplatz entpuppte ...

Die Hirsche und Rehe, deren Gehege die Teilnehmer/innen dann ein paar Minuten später erreichten, waren allerdings echt und lebendig. Und da dort das Programm die Teilnahme an einer Wildfütterung versprach, tauchte auch unversehens ein Zwei-Kilo-Beutel mit Karotten aus dem Rucksack auf – den wir dann mit deutlichem Vergnügen auf beiden Seiten des Zauns an das Wild verfütterten.

Herausfordernd: Kostenexplosion im eh schon teuren München

Auch das Diskutieren kam nicht zu kurz: An ein paar Stationen im Hirschgarten konnte man die umliegende Architektur erkennen. Und dazu mit Geschichte und Geschichten zum Diskutieren anregen. So etwa mit dem Ausblick auf die „Friends Towers“ – ein Beispiel für die exorbitant hohen Immobilienpreise in München. Oder gleich nebenan das Areal rund um die alte Paketposthalle: Von einer Investorengruppe übernommen und ohne städtebaulichen Wettbewerb überplant. Der Grund für das Aufgreifen des Immobilienthemas beim „Walk & Discuss“ ist seine Bedeutung gerade für Selbstständige – machen doch Fixkosten fürs Wohnen und fürs Büro einen Großteil der finanziellen Belastung aus.

Wohltuend wirkte dagegen die direkt neben dem Hirschgarten gelegene „Neuhauser Siedlung“: Ein öffentliches Wohnungsbauprojekt, das in nur drei Jahren hochgezogen wurde. Und bereits 1931 rund 1900 Wohnungen zu günstigen Mieten bereitstellte – und dazu gleich Infrastruktur wie Einkaufsläden und Gaststätten integrierte. Und sogar „Ateliers“, um Künstlern und Handwerkern bezahlbare Werkstätten und Arbeitsmöglichkeiten zu bieten.

Zünftiger Ausklang im Biergarten

Nach dem rund einstündigen Diskutieren, Promenieren, Inspirieren und Interagieren lud der Biergarten im Hirschgarten zum gemütlichen Beisammensein ein. Bei einem Bier und einer Brez’n ließen sich die Diskussionen noch fortführen – und auch einige Fragen der Community-Mitglieder zur Arbeit des VGSD beantworten.

Das Veranstaltungsformat „Walk & Discuss“, eigentlich als „Corona-Notfall-Veranstaltung“ geboren, hat es damit fest ins Programm der Münchner VGSD-Regionalgruppe geschafft. Die Neuauflage soll es im Frühjahr und Herbst des nächsten Jahres geben. Wir informieren dich rechtzeitig und freuen uns auf ein Wiedersehen! Das nächste Treffen der Regionalgruppe München findet am 30.9. online statt – wir frühstücken bei gemeinsamen Austausch und Netzwerken. Hier kannst du dich anmelden.

Text: Reinhard Mohr

Galerie

Kommentare

Noch keine Kommentare
Antwort abbrechen
Schreibe einen Kommentar
Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.
... bitte warten ...

#

#
# #