Zum Inhalt springen
VGSD-Netzwerktag mit Barcamp am 14./15. Oktober in Frankfurt: zu 80% ausverkauft Jetzt Platz sichern
Mitglied werden

Experten-Talk

Aufgepasst
So vermeidest du unnötig hohe Kosten für die private Altersvorsorge

266 Teilnehmer
Mitschnitt vom 20. Februar 2024
115 mal Mitschnitt angesehen

Viele Selbstständige sehen bei der Auswahl des richtigen Altersvorsorgeprodukts nur eine Zahl: die Rendite ihrer Anlage, mit der oft auch kräftig geworben wird. Du musst aber auch wissen: Geldanlagen gibt es nicht umsonst. Die Rendite der Produkte wird unterm Strich empfindlich oder sogar schmerzhaft geschmälert, wenn die Verwaltungs- und Abschlusskosten deiner Vorsorge zu hoch sind. Darüber informierte detailliert unser jüngster Talk, der für Vereinsmitglieder ab sofort kostenfrei als Mitschnitt verfügbar ist.

Selbstverständlich ist nachvollziehbar, dass Kosten entstehen: Im Produkt einkalkuliert sind etwa auch die Provisionen für den Vertrieb. Doch: Sie sollten im fairen Verhältnis zur erwartbaren Rendite stehen. Nils Nauhauser informierte die Teilnehmer des 90-minütigen Talks, worauf sie im Kleingedruckten der Verträge unterschiedlicher Geldanlagen achten sollten, um Kosten zu minimieren.

Was etwa den Wertpapierbereich betrifft, wies er darauf hin, dass sich die Art eines Fonds auf die Höhe der Kosten auswirken kann. Während bei gemanagten Fonds oft recht hohe Kosten pro Jahr fällig werden, sind diese etwa bei den sogenannten ETFs in der Regel um ein Vielfaches geringer: "Das macht sich bei der Rendite deutlich bemerkbar."

Selbstständige, bei denen die Gefahr besteht, dass sie eine private Rentenversicherung nicht über einen langen Zeitraum hinweg bedienen können, sollten sich indes alternativ eher eine Festgeld-Anlage überlegen: Denn wer frühzeitig eine private Versicherung auflöst, verliert viel Geld.

Wenn du dich genauer zum wichtigen Thema der Kosten für Altersvorsorgeprodukte informieren möchtest, empfehlen wir dir die Aufzeichnung unseres hervorragend bewerteten Talk:

Der Mitschnitt

Dieser Mitschnitt ist nur für angemeldete Vereinsmitglieder sichtbar.

Die Mitschnitte unsere Experten-Talks stehen nur unseren Vereinsmitgliedern zur Verfügung. Wenn Du Vereinsmitglied bist melde dich zunächst an, um die Aufzeichnung anschauen zu können.

Diese Fragen wurden beantwortet

  1. Sind Kosten überhaupt wichtig? Geht es nicht eigentlich um die Rendite, die hinterher rauskommt?
  2. Welchen Einfluss haben Kosten konkret auf die Höhe der Rente?
  3. Mit welcher Art von Kosten muss ich bei einer Versicherung rechnen? Abschlusskosten, laufende Kosten...?
  4. Wie finde ich die Kosten einer Police heraus, wenn ich schon abgeschlossen habe?
  5. Und vor dem Abschluss? Gibt es Tools oder Seiten, wo ich diese Kosten bequem vergleichen kann? Müssen sie im Angebot des Versicherungsvertreters stehen?
  6. Wie ist es bei den Kosten von Investmentfonds und ETFs?
  7. Wie ist es bei Tagesgeldkonten, Fest- und Termingeld?
  8. Wie hoch sind eigentlich die Verwaltungskosten bei der Rentenversicherung?

Experte

Niels Nauhauser Niels Nauhauser Niels Nauhauser ist Abteilungsleiter des Fachbereichs Altersvorsorge, Banken, Kredite bei der Verbraucherzentrale Baden-Württemberg. Nach Bankausbildung und BWL-Studium an der Universität Mannheim war er bei der Unternehmensberatung McKinsey im Bereich Research tätig.

Moderiert von

Experten-Talk-Mitschnitt teilen

Weitere Mitschnitte zum Thema Alle anzeigen

Neuester Hilfreichster Kontroversester
Kommentar schreiben
Abbrechen

Du möchtest Kommentare bearbeiten, voten und über Antworten benachrichtigt werden?

Jetzt kostenlos Community-Mitglied werden

Zum Seitenanfang

#

#
# #