Zum Inhalt springen
Mitglied werden
Unveröffentlicht
Im Papierkorb

Wie schaffe ich es angesichts einer Vielzahl von ToDos, die wirklich wichtigen anzugehen, statt denen, die ich schnell erledigt kriege?

0 Person fragt sich das

Wieso werden Dinge aufgeschoben?

Im Talk gestellte Frage
Antwort abbrechen
Schreibe einen Kommentar
Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.
... bitte warten ...

1 Antwort

Akzeptierte Antwort

Es gibt unterschiedliche Gründe, warum du bestimmte Dinge aufschiebst. Das kann zum einen Angst die vor Erfolg sein. Mit der entwickelten 3D-Strategie, können die gesetzten Ziele besser erreicht werden: Durchsetzen, durchhalten und durchstarten.

Beim Durchsetzen denkst du vor allem daran, dass die Probleme von außen kommen. Dabei ist die innere Stimme und der innere Schweinehund größer als die Widerstände von Außen. Außerdem geht es um das Durchhalten: Auch dann, wenn es schwierig ist. Der Erfolg kommt nicht automatisch und auch Scheitern gehört dazu. Der letzte Punkt ist das Durchstarten. Bin ich da, wo ich bin, wirklich richtig? Ist es mein eigenes Ziel? Falls das nicht der Fall ist, sollte man den eigenen Weg überdenken und vielleicht etwas ändern.

Grundsätzlich solltest. du dir die Frage stellen, was du tun würdest, wenn du keine Angst hättest. Welche Ziele würde ich verfolgen? Menschen, die einem wertschätzend die Meinung sagen, seien für einen selber ganz wichtig, erklärt Susanne Nickel. Sobald du dich verzettelst oder zu viel machst, kann der/die Partner/in oder auch Freunde und Familie und kritisch, aber dennoch wertschätzend einschreiten.

Die Menschen hätten generell kein Erkenntnisproblem, sondern viel eher ein Umsetzungsproblem, stellt die Expertin fest. Wir Menschen erkennen zwar, was wichtig ist, aber oftmals scheitert es an der Umsetzung. Der erste Schritt ist zu überlegen, was wirklich wichtig für das weitere Vorgehen ist. Mit Hilfe des Ausschlussverfahrens kannst du dich auf die drei wichtigsten Kernpunkte fokussieren, denn: Sich auf 20 Dinge gleichzeitig zu konzentrieren, ist unmöglich. Es empfiehlt sich, zunächst mit kleinen Schritten anzufangen, denn ist das Ziel zu groß, besteht die Gefahr, dass man gar nicht erst anfängt.

Zusammenfassung des VGSD-Werkstudententeams
Antwort abbrechen
Schreibe einen Kommentar
Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.
... bitte warten ...

Ausführliche Antwort des Experten

Ziele erreichen
Wie du dran bleibst ohne schlechte Laune zu bekommen

Mit Susanne Nickel

Dieser Mitschnitt ist nur für angemeldete Vereinsmitglieder sichtbar.

Die Mitschnitte unsere Experten-Talks stehen nur unseren Vereinsmitgliedern zur Verfügung. Wenn Du Vereinsmitglied bist melde dich zunächst an um die Aufzeichnung anschauen zu können.

Anmeldung benötigt

Um eine Frage zu beantworten melde dich bitte zunächst an.
Wenn du noch kein Konto hast, kannst du dich hier kostenlos registrieren.

Antwort zu dieser Frage schreiben
    Alle Angaben verstehen sich ohne Gewähr, unabhängig ob Fragen von Mitarbeitern oder Mitgliedern beantwortet werden.
    Zu keiner Zeit findet eine rechtsverbindliche Beratung statt.

    #

    #
    # #