Verband der Gründer und Selbstständigen Deutschland e.V.

Verband der Gründer und
Selbstständigen Deutschland e.V.

VGSD veröffentlicht Positionspapier zum Thema Scheinselbstständigkeit

Unter dem Titel „Rechtssichere Abgrenzung hochqualifizierter Selbstständiger von abhängig Beschäftigten“ hat der VGSD ein umfangreiches Positionspapier zum Thema Scheinselbstständigkeit veröffentlicht.

Download von Positionspapier als PDF

 

Grundlage für Dialog mit Politik und Verbänden

Das Papier wurde von der im Februar gegründeten Arbeitsgruppe Scheinse in mehrwöchiger Arbeit unter Mitwirkung zahlreicher Experten und Betroffener erarbeitet. Es bewertet die aktuelle Situation und das geplante Gesetz aus Sicht der Solo-Selbstständigen und macht konkrete Verbesserungs- und Gestaltungsvorschläge.

Wir haben das Positionspapier  an Bundesarbeitsministerin Nahles geschickt mit der Bitte um Einbindung in den Dialog zum Gesetzesvorhaben, so dass wir die berechtigten Anliegen der „kleinen“ Selbständigen und Freiberufler verständlich machen und die Auswirkungen des Gesetzes auf uns erklären können.

Der von Ministerin Nahles gestartete Dialog zum Thema Arbeit 4.0 findet bisher ohne Beteiligung der betroffenen Selbstständigen statt, wie die Kommentare auf der Kampagnenwebsite zeigen.

Das Positionspapier schafft auch eine Diskussionsbasis für die Kontaktaufnahme zu  Fachpolitikern aus allen Parteien sowie zu anderen Verbänden.

 

Haben wir alle wichtigen Argumente aufgeführt? Und was hältst Du von unseren Forderungen und Vorschlägen?

Bitte nutze die Online-Version des Positionspapiers mit Hervorhebungen für Schnell-Leser für Deine Kommentare und Anregungen – Wir sind gespannt auf Dein Feedback!

 

Comments are closed