Verband der Gründer und Selbstständigen Deutschland e.V.

Verband der Gründer und
Selbstständigen Deutschland e.V.

Pressebereich

Ansprechpartner für Medienvertreter: Dr. Andreas Lutz, presse@vgsd.de

Im Folgenden veröffentlichen wir von uns versendeten Pressemitteilungen und stellen Logos, Fotos etc. für Medienvertreter und Partner zum Download bereit.

 

Auswahl von Fotos und Textvorschlag zur Vorstellung

von Andreas Lutz (VGSD-Vorstandsvorsitzender). Die Fotos können für eine Berichterstattung über uns kostenfrei verwendet werden. Fotograf: Thomas Dreier

Textvorschlag zur Vorstellung: „Dr. Andreas Lutz wurde durch seine Bücher und Seminare sowie die Website gruendungszuschuss.de zu einem bundesweit bekannten Existenzgründungsberater. Als Vorstand des Verbands der Gründer und Selbstständigen Deutschland (VGSD) setzt er sich seit Jahren für die Interessen von Soloselbstständigen und kleinen Unternehmen ein. Seit 2017 ist er zudem zusammen mit Victoria Ringleb Sprecher der Bundesarbeitsgemeinschaft Selbstständigenverbände (bagsv).“

 

Logo-Kits:

  • VGSD-Logo für Web (RGB)
  • VGSD-Logo für Offsetdruck (CMYK)
  • Schriftart: Proxima Nova (Adobe Creative Cloud) bzw. Mont Serrat (Google Fonts)
  • Logofarbe: CMYK (88/23/70/50%), HKS (zwischen 56K und 61K – erstere ist etwas zu grün, letztere etwas zu braun), Pantone (gut: 3425C, ggf. 3435C).

Beiträge

  1. Geplantes Lobbyregister: Gewerkschaften und Arbeitgeberverbände bleiben ausgenommen / Video

    (Update vom 09.04.21) Am 25.03.21 hat der Bundestag (wie schon berichtet, siehe unten) ein neues Lobbyregister beschlossen, das allerdings ausgerechnet Gewerkschaften und Arbeitgeberverbände („Sozialpartner“) ausnimmt, obwohl diese besonders großen Einfluss auf Regierung und Parlament haben. Am Vorabend der Entscheidung hatte die Friedrich Naumann Stiftung (FDP) zu einer aufschlussreichen Diskussion eingeladen: „Das geplante Lobbyregister – Zwischen Transparenz […]

    mehr erfahren 〉

  2. Pressemitteilung: FREELENS ist neues Mitglied in der Bundesarbeitsgemeinschaft Selbstständigenverbände (BAGSV)

    Sprecher Andreas Lutz: „Mit 30 Verbänden und 100.000 Mitgliedern geben wir Soloselbstständigen die dringend benötigte Stimme“ Mit FREELENS schließt sich ein weiterer Berufsverband der Bundesarbeitsgemeinschaft Selbstständigenverbände (BAGSV) an, zu der inzwischen 31 Verbände mit mehr als 100.000 Mitgliedern gehören. Die steigende Anzahl an Mitgliedsverbänden aus unterschiedlichen Branchen zeigt, dass sich die Arbeitsgemeinschaft immer breiter aufstellt. […]

    mehr erfahren 〉

  3. Pressemitteilung: „Der Rat der Arbeitswelt muss entweder wissenschaftlich arbeiten oder aber Soloselbstständige einbeziehen“

    Von Bundesarbeitsminister Heil geschaffenes Gremium gerät auch intern in Kritik   Der Verband der Gründer und Selbstständigen Deutschland (VGSD) sieht die Zusammensetzung des von Bundesarbeitsminister Hubertus Heil gegründeten „Rat der Arbeitswelt“ als unausgewogen an. Heil hat den Rat im Januar 2020 gegründet, damit er – ähnlich wie die sogenannten „Wirtschaftsweisen“ – die Politik anhand plausibler […]

    mehr erfahren 〉

  4. Pressemitteilung: Offener Brief an Gesundheitsminister Spahn: 30 Selbstständigenverbände fordern Gleichbehandlung Kinderkrankengeld

    VGSD-Pressemitteilung vom 26.01.2021 Über 30 Selbstständigenverbände richten sich in einem offenen Brief an Bundesgesundheitsminister Jens Spahn und kritisieren darin die Diskriminierung von selbstständigen Eltern beim Kinderkrankengeld. Hilfe steht nur denjenigen Familien unter den Selbstständigen zu, die gesetzlich krankenversichert sind (rund 60 Prozent) und zugleich einen Krankentagegeld-Tarif abgeschlossen haben. „Dass faktisch viele Familien ausgeschlossen sind, ist […]

    mehr erfahren 〉

  5. Pressemitteilung: Kinderkrankengeld: VGSD fordert Gleichbehandlung von selbstständigen Familien

    VGSD-Pressemitteilung vom 21.01.2021 Der Verband der Gründer und Selbstständigen e.V. (VGSD) kritisiert die Benachteiligung von selbstständigen Eltern bei der Erhöhung des Kinderkrankengeldes. Dass sich gesetzlich Versicherte pro Kind und Elternteil zehn zusätzliche Tage bei fast voller Bezahlung zur Kinderbetreuung freistellen lassen können, schließt wie bei anderen Corona-Hilfen viele Selbstständige von der Unterstützung aus. Tatsächlich steht […]

    mehr erfahren 〉

  6. Pressmitteilung: Corona-Hilfen vor dem Petitionsausschuss des Bundestags

    VGSD-Pressemitteilung vom 11.12.2020 In dieser Woche hörte der Petitionsausschuss des Bundestags Andreas Lutz, Petent und Vorstand des Verbands der Gründer und Selbstständigen Deutschland (VGSD), zum Thema „Verlängerung und rechtssichere Ausgestaltung von Soforthilfen für Selbstständige“ an. Lutz hatte im Mai für die Bundesarbeitsgemeinschaft Selbstständigenverbände (BAGSV) die Petition eingereicht, die mit 58.485 Mitzeichnern zu den 25 erfolgreichsten […]

    mehr erfahren 〉

  7. VGSD gemeinsam mit IKiD: Protestaktion vor Berliner Ministerien führt zu spektakulären Bildern

    (Update 02.12.20) Die in der folgenden Pressemitteilung angekündigte Aktion fand heute mit großer Erfolg statt. Es waren zahlreiche Reporter, Fotografen und sogar ein Fernsehteam vor Ort. Unsere Mitstreiter vor Ort haben eine ganze Reihe von Interviews gegeben und sind auch mit Ministeriumsmitarbeitern ins Gespräch gekommen. Außerdem sind wir noch mehr großartige Fotos entstanden, die wir […]

    mehr erfahren 〉

  8. Pressemitteilung: Soloselbstständige von „Neustarthilfe“ enttäuscht – Zu wenig, zu spät und falsch gedacht

    VGSD-Pressemitteilung vom 16.11.2020 Nach Ansicht des Verbandes der Gründer und Selbstständigen hat die Bundesregierung mit ihrer „Neustarthilfe“ für Soloselbstständige die Chance vertan, die Situation zu befrieden. Die am Freitag von Wirtschaftsminister Peter Altmaier und Finanzminister Olaf Scholz beschlossene „Neustarthilfe“ will Soloselbstständige mit einmalig 5.000 Euro unterstützen, die für die sieben Monate von Dezember 2020 bis […]

    mehr erfahren 〉

  9. VGSD: „Endlich wird es unseriösen Anwälten und Abmahnvereinen erschwert, mit Abmahnungen Geld zu verdienen“

    VGSD-Pressemitteilung vom 10.09.2020 Dem Missbrauch von Abmahnungen wird künftig ein Riegel vorgeschoben:  Heute wurde das „Gesetz zur Stärkung des fairen Wettbewerbs“ im Bundestag verabschiedet. Dies ist ein Erfolg für den Verband der Gründer und Selbstständigen Deutschland (VGSD), dessen Mitglied Vera Dietrich vor gut zwei Jahren durch eine erfolgreiche Bundestagspetition das Gesetzgebungsvorhaben angestoßen hat. „Ziel unseres […]

    mehr erfahren 〉

  10. Petitionsausschuss des Bundestags muss sich mit Selbstständigen-Petition auseinandersetzen nachdem Prominente für deren Mitzeichnung werben

    VGSD-Pressemitteilung vom 23.06.2020 Mit prominenter Hilfe haben es die Solo-Selbstständigen geschafft: Die Bestseller-Autorin Nina George, der Thriller-Papst Sebastian Fitzek, die Schlagfertigkeitsqueen Nicole Staudinger und weitere Prominente verhalfen der Bundestagspetition der Bundesarbeitsgemeinschaft Selbstständigenverbände (BAGSV) allein am Montag zu fast 10.000 zusätzlichen Mitzeichnern. Die Petition, die eine Verlängerung und großzügigere Ausgestaltung der Soforthilfen für Selbstständige sowie bürokratie- und […]

    mehr erfahren 〉

  11. Solo-Selbstständige beim Konjunkturpaket übergangen

    VGSD-Pressemitteilung vom 04.06.2020 Die von der Corona-Krise in besonderem Maße betroffenen 2,2 Millionen Solo-Selbstständigen wurden beim gestern Abend verkündeten Konjunkturpaket übergangen. In dem 15 Seiten langen, 57 Maßnahmen umfassenden Ergebnispapier des Bundesfinanzministeriums werden sie an keiner Stelle genannt. Die im März mit großem Medienecho verkündeten Soforthilfen im Umfang von angeblich 50 Milliarden Euro werden eingestellt, obwohl eine […]

    mehr erfahren 〉

  12. Pressemitteilung: Gesetz zur Stärkung des fairen Wettbewerbs steht kurz vor der Verabschiedung – Neue Petition gegen Abmahnmissbrauch erreicht über 40.000 Stimmen

    Das lang erwartete Gesetz gegen Abmahnmissbrauch (Gesetz zur Stärkung des fairen Wettbewerbs) steht kurz vor der Verabschiedung. Am Mittwoch dieser Woche fand im Rechtsausschuss des Bundestages die Anhörung zum vorliegenden Gesetzentwurf statt. Als Zuschauer anwesend waren neben Vera Dietrich, die im letzten Jahr mit ihrer Bundestagspetition das Gesetzgebungsverfahren angestoßen hatte, auch die Berliner Kleinunternehmerin Astrid […]

    mehr erfahren 〉

  13. Pressemitteilung: Besorgniserregender Rückgang der Gründungsbereitschaft – wichtige Gründe sind selbstständigenfeindliche Gesetze und Abwertung durch Politik

    (15.08.2019) Eine heute veröffentlichte Analyse von KfW Research (www.kfw.de/fokus) zum Thema Gründergeist kommt zum Ergebnis, dass nicht nur die Zahl realisierter Existenzgründungen seit Jahren zurückgeht, sondern auch das generelle Interesse an einer beruflichen Selbstständigkeit. So sank der Anteil der Erwerbsbevölkerung mit dem Wunsch nach einer selbstständigen Tätigkeit im Jahr 2018 auf das Rekordtief von nur […]

    mehr erfahren 〉

  14. Pressemitteilung: Weiter steigendes politisches Gewicht: Verband der Gründer und Selbstständigen Deutschland e.V. wird Mitglied der MittelstandsAllianz

    Die Interessen von Gründern und Selbständigen in Deutschland werden nun auch in der größten, freiwillig organisierten und branchenübergreifenden Interessenvereinigung des Mittelstands vertreten. Nach ersten erfolgreichen Berührungspunkten ist der Verband der Gründer und Selbständigen Deutschland (VGSD) seit Mai Mitglied der deutschen MittelstandsAllianz des Bundesverbandes mittelständischer Wirtschaft (BVMW). Nach eigenen Angaben haben die 35 in der MittelstandsAllianz […]

    mehr erfahren 〉

  15. Pressemitteilung: „Brain Drain: Rechtsunsicherheit treibt IT-Fachkräfte und innovative Projekte ins Ausland“

    Umfrage von GULP und VGSD: 48 Prozent der selbstständigen IT-Experten erwägen, aufgrund schlechter Rahmenbedingungen Deutschland den Rücken zu kehren 48 Prozent der freiberuflichen IT-Spezialisten in Deutschland denken aufgrund von Rechtsunsicherheit über eine Auswanderung nach. Eine Gesetzesänderung vom April 2017 und deren restriktive Auslegung durch die Deutsche Rentenversicherung (DRV) stellt ihren Status als Selbstständige in Frage. […]

    mehr erfahren 〉

  16. Pressemitteilung: „Ab Mai geht der Abmahnmissbrauch erst richtig los, wenn wir ihn jetzt nicht stoppen“

    Eine junge Mutter, die Schals online verkauft, eine alleinerziehende Goldschmiedin, die sich mit einem DaWanda-Shop aus dem Arbeitslosengeld 2-Bezug herausgearbeitet hat: Das sind typische Opfer einer Abmahnindustrie, die automatisiert online nach kleinsten Fehlern in Produktbeschreibungen sucht, um daraufhin Abmahnungen mit Kosten von durchschnittlich 1.300 Euro (vgl. Abbildung) versenden zu können. Die Abmahner picken sich häufig […]

    mehr erfahren 〉

  17. Pressemitteilung: „Was bringt der Koalitionsvertrag für Solo-Selbstständige, Gründer und Freiberufler?“

    Der Verband der Gründer und Selbstständigen Deutschland (VGSD) e.V. bewertet das Ergebnis der Koalitionsverhandlungen zwischen Union und SPD überwiegend kritisch, sieht aber auch einige Lichtblicke. Positiv ist, dass die GroKo das Statusfeststellungsverfahren für Selbstständige vereinfachen und zwischen den unterschiedlichen Zweigen der Sozialversicherung widerspruchsfrei ausgestalten möchte. Dies ist dringend nötig, denn durch das von der Deutschen […]

    mehr erfahren 〉

  18. Pressemitteilung: „Faire Kassenbeiträge für Selbstständige“: Mehr als 13.000 Mitzeichner unterstützen VGSD-Petition

    Der Verband der Gründer und Selbstständigen Deutschland e.V. (VGSD) hat für seine Petition „Kranken- und Pflegeversicherung: Einkommensabhängige Beiträge für Selbstständige – die Benachteiligung beenden!“ innerhalb kürzester Zeit mehr als 13.000 UnterstützerInnen gewonnen. Damit hat der Verband über die Hälfte der angestrebten 25.000 Stimmen gesammelt. Anlass für die Mitte August gestartete Petition ist die überproportionale Beitragsbelastung […]

    mehr erfahren 〉

  19. Pressemitteilung: Führender Gesundheits-Ökonom: Senkung der KV-Mindestbeiträge für Selbstständige rechnet sich für die Kassen – und für den Finanzminister

    München, 3. Juli 2017. Der aktuelle Berechnungsmodus für die Kranken- und Pflegeversicherungsbeiträge von Selbstständigen hält mehr als 500.000 Freelancer davon ab, mehr zu arbeiten und zu verdienen. Würde die Bremse gelöst, könnten diese Unternehmer ihr Einkommen steigern. Die Krankenkassen würden dadurch rund 800 Millionen Euro mehr einnehmen, auch das Steueraufkommen würde steigen. Das Münchener Institut […]

    mehr erfahren 〉

  20. Pressemitteilung: Fünf Jahre VGSD – Rasantes Wachstum und wichtige Weichenstellungen

    München, 23. Juni 2017. Der Verband der Gründer und Selbstständigen Deutschland e.V. (VGSD) besteht am 26. Juni 2017 seit fünf Jahren. In dieser Zeit konnte der Verband bereits 2.500 Mitglieder gewinnen. Auf Bundesebene wird der VGSD als Stimme der Allein- und KleinunternehmerInnen ernst genommen und regelmäßig konsultiert. Dennoch bleibt viel zu tun, denn Selbstständige leiden […]

    mehr erfahren 〉