Verband der Gründer und Selbstständigen Deutschland e.V.

Verband der Gründer und
Selbstständigen Deutschland e.V.

Befragungen & Studien

Hier findet Ihr alle Beiträge, in denen es um Befragungen und Studien geht.

Wissenschaftliche Untersuchungen haben großen Einfluß auf Politik und öffentliche Meinung – auch wenn die Ergebnisse von Evaluationen staatlicher Maßnahmen häufig zunächst ignoriert werden. Studienergebnisse können helfen, bestimmte Themen auf die politische Agenda zu bringen.

Deshalb vernetzen wir uns mit Forschern und unterstützen seitens des VGSD wissenschaftliche Arbeiten und Studien zu Themen, die Gründer und „kleine“ Selbstständige betreffen bzw. neue Erkenntnisse über/ für diese Gruppe versprechen. Wir geben inhaltlichen Input (damit die uns betreffenden Probleme überhaupt erkannt und untersucht werden), machen auf Befragungen aufmerksam und publizieren Zusammenfassungen interessanter Ergebnisse.

Ein Ergebnis dieser Vernetzung ist, dass VGSD-Vorstand Andreas Lutz 2014 in den Beirat des FGF e.V. berufen wurde, in dem die  akademische Entrepreneurship-Forschung und -Lehre an deutschsprachigen Hochschulen organisiert ist.

 

Beiträge

  1. Neuer Konjunkturindex für Digitalbranche: „Die Lage ist besser als die Stimmung“

    ifo-Institut und Bitkom haben diesen Monat einen gemeinsamen Index für die Konjunktur der ITK-Branche vorgestellt (vgl. Abbildung). Die Bewertung der Geschäftslage (blau) wird ebenso erfragt wie die Erwartungen (rot). Der schwarz dargestellte (Geschäftsklima-)Index errechnet sich als Mittelwert von beiden. Aus den Befragungsergebnissen des ifo-Instituts konnte eine bis Anfang 2006 zurückreichende Zeitreihe berechnet werden. Die Erwartungen […]

    mehr erfahren 〉

  2. Weitere Studie bestätigt negative Auswirkungen der Scheinselbstständigkeits-Gesetzgebung auf die Wettbewerbsfähigkeit der deutschen Wirtschaft

    Bisher war unsere – gemeinsam mit GULP – durchgeführte Befragung vom März 2019 die einzige Studie zu den volkswirtschaftlichen Auswirkungen der aktuellen Gesetzeslage. Jetzt bestätigt eine zweite, von Wissenschaftlern erstellte Studie unsere alarmierenden Ergebnisse – und zwar auch aus der Perspektive der Personaldienstleister und Endkunden. Matthias Sellinger und Philipp Tachkov vom Institut für Management und […]

    mehr erfahren 〉

  3. Interview: 275 Millionen Zeitarbeits-Umsatz mit vormals Selbstständigen

    Die Lünendonk-Liste 2019 mit den Geschäftszahlen des Jahres 2018 der Zeitarbeitsunternehmen hat es bestätigt: In großer Zahl finden sich bisher selbstständige IT-Experten und Ingenieure plötzlich in Zeitarbeit wieder (Bericht). Ursache ist die durch das Arbeitnehmerüberlassungsgesetz (AÜG) entstandene Rechtsunsicherheit. Wir haben dazu mit Thomas Ball gesprochen. Er ist verantwortlicher Senior Consultant für den Zeitarbeits- und Personaldienstleistungsmarkt bei […]

    mehr erfahren 〉

  4. Verdrängung aus Selbstständigkeit war 2018 zentraler Umsatztreiber für Zeitarbeitsfirmen

    Heute hat das Mindelheimer Research-Unternehmen Lünendonk das Ranking der führenden Zeitarbeits- und Personaldienstleistungs-Unternehmen in Deutschland veröffentlicht. Bei rückgängiger Auftragslage wird an den Zeitarbeitern zuerst gespart, entsprechend sensibel reagiert die Branche auf die konjunkturelle Eintrübung. Das Arbeitnehmerüberlassungsgesetz (AÜG, vielen bekannt als „Gesetz gegen den Missbrauch von Zeitarbeit und Werkverträge“), das im April 2017 in Kraft trat, […]

    mehr erfahren 〉

  5. VGSD-/GULP-Umfrage mit alarmierenden Zahlen: Rechtsunsicherheit führt zu Brain-Drain und Verlust von Innovations- und Wettbewerbsfähigkeit in Deutschland

    Die wichtigsten Ergebnisse der VGSD-/GULP-Studie vorweg: 26 Prozent der befragten IT-Experten hat erlebt, dass ein ganzes Kundenprojekt aufgrund der Rechtsunsicherheit in Deutschland beendet wurde oder eine Organisationseinheit geschlossen wurde. Weitere 33 Prozent waren „nur“ mit der vorzeitigen Beendigung einzelner Aufträge konfrontiert. 53 Prozent der beendeten Projekte/Aufträge wurden eingefroren oder ganz beendet, die andere Hälfte an […]

    mehr erfahren 〉

  6. Weltfrauentag: Immer mehr Frauen finanziell unabhängig, aber Rollenteilung und Branchenwahl folgt weiter alten Mustern

    Am Freitag dieser Woche (8. März 2019) ist Internationaler Frauentag. Aus diesem Anlass hat das Statistische Bundesamt interessante Zahlen zur Erwerbstätigkeit von Frauen veröffentlicht. Manchmal spiegelt sich der gesellschaftliche Wandel – aber auch, was noch alles zu tun bleibt – in vermeintlich „dürren Zahlen“ wieder. Im Jahr 2017 bestritten rund 72 Prozent der 25- bis […]

    mehr erfahren 〉

  7. Mitmachen und IT-Freiberufler-Studie 2019 von Computerwoche kostenlos erhalten

    Bist Du im IT-Bereich tätig? Gemeinsam mit der Computerwoche laden wir Dich wie schon in den Vorjahren ein, an der IT-Freiberufler-Studie 2019 teilzunehmen. Sowohl der Auftragnehmer- als auch der Auftraggeber-Teil des Fragebogens enthalten mehrere Fragen zum Thema Scheinselbstständigkeit, an deren Ergebnissen wir – und Du wahrscheinlich auch – interessiert sind.   Viele Fragen zum Thema […]

    mehr erfahren 〉

  8. Digitalisierung bringt starke Nachfrage nach Managern und Unternehmern, IT-Experten und Ingenieuren

    Ist die Digitalisierung ein Jobkiller? Geht uns demnächst die Arbeit aus? Die IHK für München und Oberbayern hat beim ifo-Institut eine Studie beauftragt, um die Auswirkungen auf Deutschland und speziell auch auf Bayern zu ermitteln. Ergebnis: Die Arbeit wird uns – zumindest in Bayern – nicht ausgehen. Das ifo-Institut prognostiziert hier vielmehr bis 2030 einen Beschäftigungszuwachs […]

    mehr erfahren 〉

  9. Drei von vier Großunternehmen sehen agile Projekte als erfolgreicher

    Scrum & Co setzen sich auch bei den Großen immer mehr durch: Inzwischen setzt die Hälfte der deutschen Großunternehmen mit mehr als 1.000 Mitarbeitern agiles Projektmanagement ein. Drei Viertel der Einsatzunternehmen und zwei Drittel aller befragten Unternehmen sieht agil durchgeführte Projekte als erfolgreicher. Das sind zwei Ergebnisse einer repräsentativen Befragung, die Bitkom Research im Auftrag […]

    mehr erfahren 〉

  10. Gewerkschaften wollen zusätzliche Steuervorteile für ihre Mitglieder

    Gewerkschaften sind Berufsverbände. Ebenso wie diese vertreten sie die speziellen beruflichen, gesellschaftlichen und wirtschaftlichen Interessen ihrer Mitglieder. Das gilt auch für die steuerliche Behandlung der Mitgliedsbeiträge: Den können Gewerkschaftsmitglieder als Werbungskosten geltend machen bzw. wenn sie selbstständig sind als Betriebsausgabe – so wie das auch beim VGSD und anderen Berufsverbänden der Fall ist.   Gewerkschaft […]

    mehr erfahren 〉

  11. IT- und Engineering-Experten: Bitte an GULP-Umfrage teilnehmen!

    Sie hat als Honorarumfrage begonnen, inzwischen setzt GULP bei seiner großen jährlichen Befragung aber zusätzlich thematische Schwerpunkte. Neue Arbeit und Digitalisierung sind dieses Mal Schwerpunkt, entsprechend trägt die Studie den Titel „New Work Kompendium“. Eine weitere Neuerung bei der diesjährigen Umfrage: Die Befragung richtet sich nicht mehr nur an Selbstständige, sondern schließt auch Angestellte im […]

    mehr erfahren 〉

  12. Selbstständigen-Report 2018 jetzt online – das habt ihr auf unsere Fragen geantwortet

    Wenn VGSD-Mitglieder und Selbstständige im Bund, in Bayern und Hessen wählen würden, gäbe es eine neue große Koaliton, allerdings ohne Beteiligung von CDU/CSU und SPD. Zwei (bisher) kleine Parteien würden knapp 50 Prozent der Stimmen erzielen. Welche das sind, verraten wir im Selbstständigen-Report 2018 – neben vielen anderen interessanten und oft überraschenden Ergebnissen. Der Report basiert […]

    mehr erfahren 〉

  13. Längere Ausbildung = Längere Arbeitswege

    Wolfgang Dauth und Peter Haller von dem zur Bundesagentur für Arbeit gehörigen IAB (Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung) haben die Pendeldistanzen sozialversicherungspflichtig Beschäftigter untersucht. Die Ergebnisse sind auch für Selbstständige interessant.   Ingenieure und Dienstleister mit Firmenkunden müssen besonders weit pendeln Auffälligstes Ergebnis: Je länger die Ausbildung, um so länger ist auch der Arbeitsweg. Während […]

    mehr erfahren 〉

  14. Das Statistische Bundesamt bittet uns Selbstständige um Mithilfe

    Die Einkommens- und Verbrauchsstichprobe (EVS) 2018 ist die größte freiwillige Haushaltserhebung der amtlichen Statistik in Deutschland. Damit wir Selbstständigen darin ausreichend repräsentiert sind, bitten die statistischen Ämter des Bundes und der Länder dich um deine Mithilfe: Trage durch deine Mitarbeit dazu bei, dass diese unverzichtbare Informationsquelle für Politik, Wirtschaft, Wissenschaft ein realistisches Bild der Lebenssituation […]

    mehr erfahren 〉

  15. Mitmachen und IT-Freiberufler-Studie 2018 von Computerwoche kostenlos erhalten

    Bist Du im IT-Bereich tätig? Gemeinsam mit der Computerwoche laden wir Dich wie schon im letzten Jahr ein, an der IT-Freiberufler-Studie  2018 teilzunehmen. Sowohl der Auftragnehmer- als auch der Auftraggeber-Teil des Fragebogens enthalten mehrere Fragen (8, 13 und 14) zum Thema Scheinselbstständigkeit, an deren Ergebnissen wir – und Du wahrscheinlich auch – interessiert sind.   […]

    mehr erfahren 〉

  16. IT-Freelancer steigern Stundensatz auf durchschnittlich 87 Euro

    Selbstständige IT-Fachleute erzielen derzeit einen durchschnittlichen Stundensatz von 87,36 Euro – rund fünf Euro mehr als 2016. Zu diesem Ergebnis kommt eine Marktstudie von freelancermap, für die mehr als 1.100 IT-Experten befragt wurden. freelancermap stellte den IT-Experten 46 Fragen unter anderem zur finanziellen Situation, zur Auftragslage und zu ihren Erwartungen für das kommende Jahr. Den […]

    mehr erfahren 〉