Befragungen & Studien

Hier findet Ihr alle Beiträge, in denen es um Befragungen und Studien geht.

Wissenschaftliche Untersuchungen haben großen Einfluß auf Politik und öffentliche Meinung – auch wenn die Ergebnisse von Evaluationen staatlicher Maßnahmen häufig zunächst ignoriert werden. Studienergebnisse können helfen, bestimmte Themen auf die politische Agenda zu bringen.

Deshalb vernetzen wir uns mit Forschern und unterstützen seitens des VGSD wissenschaftliche Arbeiten und Studien zu Themen, die Gründer und „kleine“ Selbstständige betreffen bzw. neue Erkenntnisse über/ für diese Gruppe versprechen. Wir geben inhaltlichen Input (damit die uns betreffenden Probleme überhaupt erkannt und untersucht werden), machen auf Befragungen aufmerksam und publizieren Zusammenfassungen interessanter Ergebnisse.

Ein Ergebnis dieser Vernetzung ist, dass VGSD-Vorstand Andreas Lutz 2014 in den Beirat des FGF e.V. berufen wurde, in dem die  akademische Entrepreneurship-Forschung und -Lehre an deutschsprachigen Hochschulen organisiert ist.

 

Beiträge

  1. Welcher Arbeitstyp bist Du? – Ergebnisse der Studie „Wertewelten Arbeiten 4.0“

    Vorab zum Hintergrund: Das Bundesarbeitsministerium (BMAS) veranstaltet einen „Dialogprozess Arbeiten 4.0“, mit dem es u.a. für eine Rentenversicherungspflicht für Selbstständige wirbt. Nach der Vorstellung des „Grünbuch Arbeiten 4.0“ Anfang 2015 fand vor kurzem eine Halbzeitkonferenz statt (Bericht folgt). Ende 2016 sollen die Ergebnisse dann in einem Weißbuch vorgestellt werden. Wir sehen den Prozess kritisch, weil […]

    mehr erfahren 〉

  2. IT-Freelancer sind für größere Unternehmen unverzichtbar

    Die Research-Einheit der bitkom, also des wichtigsten IT-Branchenverbands, hat mehr als 300 IT-Vorstände, CIOs und (Haupt-) Abteilungsleiter von Unternehmen mit mehr als 500 Mitarbeitern befragt. Die Ergebnisse zeigen, dass IT-Freelancer für größere Unternehmen unverzichtbar sind: Für fünf von sechs der befragten Unternehmen haben IT-Freelancer aktuell eine große Bedeutung. Tendenziell steigt die Bedeutung der IT-Freelancer mit […]

    mehr erfahren 〉

  3. Fast jede dritte Stelle wird über persönliche Kontakte besetzt

    Auf welchem Weg findet man am besten (gute) Mitarbeiter? – Einen guten Einblick dazu vermittelt die IAB-Stellenerhebung, die vierteljährlich vom arbeitsagenturnahen Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung (IAB) durchgeführt wird und die die Angaben von 13.000 Arbeitgebern berücksichtigt. Demnach kommen 29 Prozent aller Neueinstellungen über die Nutzung persönlicher Kontakte zustande. Stellenangebote in Zeitungen und Zeitschriften bringen […]

    mehr erfahren 〉

  4. VGSD-/deskmag-Studie (1): Überblick und Hintergründe – mehr als 3.500 Teilnehmer

    Zusammen mit deskmag.com (Bericht) und gruendungszuschuss.de haben wir zwischen dem 17.12.2015 und dem 28.01.2016 eine Onlinebefragung mit Schwerpunkt auf das aktuelle und hochbrisante Thema Scheinselbstständigkeit durchgeführt. Andrea Nahles begründet ihre Gesetzespläne mit Berichten über Missbräuche in den Medien und Meldungen von Betriebsräten. Eine fundierte empirische Erhebung zu diesem Thema gibt es bisher nicht. Diese Lücke […]

    mehr erfahren 〉

  5. VGSD-/deskmag-Studie (2): Überwältigende Mehrheit will selbstständig bleiben – selbst die nach eigener Einschätzung scheinselbstständigen!

    Politiker und Gewerkschafter begründen die Gesetzespläne mit dem Schutz der Selbstständigen. Diese könnten durch eine weiter ausgreifende Definition von Scheinselbstständigkeit ihre Selbstständigkeit beenden und sich bei ihrem Auftraggeber einklagen (bzw. ist künftig gar keine Klage mehr nötig, aus dem Auftrag mit der Statusfeststellung unmittelbar rückwirkend ein Arbeitsvertrag). Dabei wird (Solo-)Selbstständigkeit in der Diskussion häufig mit […]

    mehr erfahren 〉

  6. VGSD-/deskmag-Studie (3): Selbstständige verlieren aufgrund von Rechtsunsicherheit Aufträge

    Die Gesetzespläne, die angeblich dem Schutz der Selbstständigen dienen sollen, schaden diesen in Wirklichkeit massiv – und zwar schon jetzt, noch bevor die Änderungen überhaupt beschlossen wurden. Durch eine in den letzten Jahren (ohne Veränderung der Gesetzesgrundlage) veränderte Praxis der Deutschen Rentenversicherung in Verbindung mit der Diskussion über die Gesetzesverschärfung entstand erhebliche und immer weiter […]

    mehr erfahren 〉

  7. VGSD-/deskmag-Studie (4): Statusfeststellungsverfahren führen zu willkürlichen Ergebnissen – deshalb ist vor ihnen zu warnen

    Das Statusfeststellungsverfahren der Deutschen Rentenversicherung (DRV) soll eigentlich den Selbstständigen und ihren Auftraggebern Rechtssicherheit geben. Tatsächlich nutzt es die DRV, um die Grenzen der Scheinselbstständigkeit immer weiter auszudehnen. Entschied sie 2006/07 noch in weniger als 20% der zumeist freiwillig vorgelegten Sachverhalte auf „abhängig beschäftigt“, lag der Wert 2013 bereits bei 43,2% – bei unveränderter Rechtslage. […]

    mehr erfahren 〉

  8. VGSD-/deskmag-Studie (5): In welchem Umfang Selbstständige Arbeitszeit, -ort und –leistung bestimmen können

    Stellen die geplanten neuen Kriterien eine Verbesserung gegenüber der bisherigen Praxis dar? Spiegeln sie die Selbsteinschätzung der Selbständigen besser wieder? Dazu haben wir die Teilnehmer gefragt, ob die im neuen §611a BGB vorgesehenen Kriterien von ihnen faktisch eingehalten werden oder mit gutem Willen auch des Auftraggebers einhaltbar wären. Wir unterscheiden dabei drei Gruppen von Kriterien. […]

    mehr erfahren 〉

  9. VGSD-/deskmag-Studie (6): Wie häufig Selbstständige beim Kunden, mit dessen Arbeitsmitteln, mit vorgegebenen Personen arbeiten müssen

    Wir setzen unsere Analyse fort mit der Frage wie häufig Selbstständige mit Arbeitsmitteln (z.B. Computer) des Auftraggebers (43% oft oder immer), bei ihm vor Ort (54%) oder zusammen mit dessen festen oder freien Mitarbeitern arbeiten (61%) und wie viele selten oder nie Gewährleistung übernehmen (43%). Von den 43% aller Befragten, die oft oder immer Arbeitsmittel […]

    mehr erfahren 〉

  10. VGSD-/deskmag-Studie (7): Wie viele Selbstständige verfügen über eine eigene betriebliche Organisation und größere Zahl von Kunden?

    Im Folgenden geht es um die Frage, wie viele Selbstständige keine eigene betriebliche Organisation (im Sinne von Angestellten, Lager, Maschinen etc.) unterhalten bzw. benötigen (74%) wie viele kein von der Arbeit anderer abgrenzbares Arbeitsergebnis erstellen (43%) wie viele mehr als drei Viertel ihres Umsatzes mit nur einem Kunden erzielen (34%) nur einen Kunden haben (13%) […]

    mehr erfahren 〉

  11. VGSD-/deskmag-Studie (8): Entsprechen die Kriterien der heutigen Arbeitswelt? – Ranking der unsinnigsten Kriterien

    Bei der obigen Analyse haben wir festgestellt, dass in der heutigen Arbeitswelt viele der geplanten Kriterien auch mit viel gutem Willen von Auftraggeber- und –nehmerseite einfach nicht zu erfüllen sind. Insofern widersprechen sie dem Anspruch der Ministerin, die Gesetzeslage an die digitalisierte Arbeitswelt anzupassen. Im folgenden Ranking haben wir die Kriterien nach dem Anteil der […]

    mehr erfahren 〉

  12. VGSD-/deskmag-Studie (9): Fazit: Kriterien ungeeignet – Auch 96% der „echten“ Selbstständigen verletzen ein oder mehrere Kriterien

    Das Arbeitsministerium ist mit dem Anspruch angetreten, durch neue Kriterien mehr Rechtssicherheit herzustellen, indem  von Gerichten entwickelte Kriterien vorgeblich gesetzlich festgeschrieben würden. Alle Arbeitsrechtler, die sich bisher zum Gesetzesentwurf geäußert haben, stellten ihm allerdings ein vernichtendes Zeugnis aus: Sie sind sich einig darin, dass der Entwurf eben gerade nicht für mehr Klarheit sorgt und von […]

    mehr erfahren 〉

  13. VGSD-/deskmag-Studie (10): Selbstständige stellen Andrea Nahles und DGB katatrophales Zeugnis aus

    Andrea Nahles – Schutzengel der armen und ausgebeuteten Selbstständigen? – Angesichts der obigen Ergebnisse kann es nicht verwundern, dass die Selbstständigen der Ministerin diese Geschichte nicht abnehmen. Lediglich 1,2% der Selbstständigen bewerteten Nahles’ politische Arbeit als gut oder sehr gut. 89,4% fanden die Arbeit dagegen schlecht oder sehr schlecht. Die Arbeit des DGB, der sich […]

    mehr erfahren 〉

  14. Besserverdiener oder Kümmerexistenz – wie ist DIW-Studie zu Selbstständigen-Einkommen zu interpretieren?

    Vor einigen Tagen haben wir bereits ausführlich über die DIW-Studie „Verdienen Selbstständige tatsächlich weniger als Angestellte?“ berichtet und die Ergebnisse zusammengefasst. Wir haben mit Prof. Alexander Kritikos darüber gesprochen, welche Schlußfolgerungen aus der Studie zu ziehen sind.   VGSD: Eigentlich widersprechen Sie in Ihrer Studie dem weit verbreiteten Vorurteil, Selbstständige verdienten generell weniger als Angestellte. […]

    mehr erfahren 〉

  15. Jeder fünfte Solo-Selbstständige unter Mindestlohn? – Was die aktuelle DIW-Studie wirklich aussagt

    „Selbstständig – aber oft arm“ titelt die FAZ in einem Bericht über eine aktuelle Studie des DIW, verfasst von Prof. Alexander Kritikos und zwei Jenaer Kollegen. Die Medien heben damit (wieder einmal) einseitig einen negativen Aspekt heraus und bestätigen Vorurteile oberflächlicher Leser, Selbstständige seien doch alle nur Kümmerexistenzen, die der Gesellschaft später auf der Tasche […]

    mehr erfahren 〉

  16. Förderkreis Gründungsforschung: „Meine erste Beirats-Sitzung“

    Im letzten Newsletter hatte ich (Andreas Lutz) über meine Wahl in den neu eingerichteten Beirat des Förderkreis Gründungs-Forschung e.V. (FGF) berichtet, der führenden und mitgliederstärksten wissenschaftlichen Vereinigung für Unternehmensgründung und Entrepreneurship im deutschsprachigen Raum. Ihr gehören 124 Professoren für Entrepreneurship in Deutschland an, weitere in Österreich und der Schweiz. Zurück an der Uni Es sei […]

    mehr erfahren 〉

  17. IAB-Studie: Eher zurückhaltende Vergabe des Einstiegsgelds für Gründer

    Jobcenter vergeben das Einstiegsgeld für Hartz-IV-Empfänger, die sich selbstständig machen wollen, zurückhaltender als früher. Das geht aus einer am Montag veröffentlichten Studie des Instituts für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung (IAB) hervor. … Wir sammeln auf unserer Website Studien wie diese, die für Gründer und Selbstständige relevant sind. Achtung: Überschrift und Text dieses Beitrags sind aus einer […]

    mehr erfahren 〉

  18. IAB-Studie: Weniger Neuanträge für die freiwillige Arbeitslosenversicherung für Existenzgründer

    Durch eine gesetzliche Neuregelung im Jahr 2011 wurden die zuvor sehr niedrigen Beiträge in der freiwilligen Arbeitslosenversicherung für Existenzgründer dem Niveau der Beiträge für abhängig Beschäftigte angeglichen. Während im Jahr 2010 die monatliche Beitragshöhe unter 20 Euro lag, liegt sie jetzt bei dem Vierfachen. Infolge dessen sanken die Neuanträge von gut 95.000 im Jahr 2010 […]

    mehr erfahren 〉

  19. IAB-Studie: Migranten sind ähnlich häufig Existenzgründer wie Einheimische

    In den letzten dreieinhalb Jahren haben rund fünf Prozent der Migranten in Deutschland ihr eigenes Unternehmen gegründet oder waren gerade dabei, es zu tun. Migranten gründen damit nicht häufiger – aber auch nicht seltener – ein Unternehmen als die Einheimischen. Dies ist das Ergebnis einer am Montag veröffentlichten Studie des Instituts für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung […]

    mehr erfahren 〉