Zum Inhalt springen
Mitglied werden

Lasst uns heute noch zeigen, wie viele wir wirklich sind! – Unsere Bundestagspetition ist schon jetzt unter den 25 erfolgreichsten

Update (25.06.20) Bis heute Abend, 23:59 Uhr besteht noch die Möglichkeit, unsere Bundestagspetition mitzuzeichnen.

Inzwischen ist sie (gemessen an der Zahl der Online-Mitzeichner) unter den Top-25 der erfolgreichsten Bundestagspetitionen. Im Kommentarbereich unten auf dieser Seite, auf Twitter, Facebook sowie den XING-Gruppen "VGSD" und "Freiberufler Projektmarkt" posten wir jeweils die Fortschritte.

Unsere Bundestagspetition gehört schon jetzt zu den 40 größten, die es bisher gegeben hat

Auch unsere prominenten Unterstützer lassen nicht locker: Beststeller-Autorin Nina George hat gestern in einem NDR-Interview abermals aufgerufen, unsere Petition zu unterstützen. Thriller-Papst Sebastian Fitzek wirbt in der Onlineausgabe der Börsenzeitung des Deutschen Buchhandels für unsere Petition.

Diese Beiträge und auch die Links könnt ihr teilen und so dazu beitragen, dass noch mehr Menschen von der Petition erfahren und sie mitzeichnen. Das ist – auch für die Zukunft – enorm wichtig, denn wir zeigen damit der Regierung, dass wir viele mobilisieren können und sie unsere Interessen nicht länger übergehen darf.

Der Petitionsausschuss muss uns anhören!

(23.06.20) Gemeinsam haben wir es in der Nacht zum Dienstag geschafft: Unsere Bundestagspetition hat die Schwelle von 50.000 Mitzeichnern genommen. Gestern (Montag) hat die Zahl der Mitzeichner in 24 Stunden um fast 10.000 zugenommen, in den letzten sieben Tagen um mehr als 20.000. Wir müssen also vom Petitionsausschuss des Bundestags angehört werden.

Das haben in ihrer bisherigen Geschichte nur 41 andere Bundestagspetitionen geschafft. Mit jeden 1.000 Mitzeichnern, die wir nun noch zusätzlich gewinnen, schieben wir uns in der Reihenfolge dieser erfolgreichen Bundestagspetitionen weiter nach oben. Die erste beiden haben wir heute Vormittag bereits hinter und gelassen (vgl. PDF mit Liste der erfolgreichsten Petitionen).

Jetzt geht es darum zu zeigen, wie viele wir wirklich sind. Deshalb darf uns auf den letzten Metern nicht die Puste ausgehen. Lass uns gemeinsam den Schwung nutzen, den wir in den letzten Tagen durch die vielen, teils prominenten Unterstützer erhalten haben.

Prominente Empfehlungen: Bitte teilen!

Die Bestseller-Autorin und Präsidentin des European Writers Council Nina George (auch hier), der Thriller-Papst Sebastian Fitzek (auch hier), die Schlagfertigkeits-Queen und Bestseller-Autorin Nicole Staudinger (auch hier), Kinderbuchautorin Cally Stronk (auch hier), der Publizist und "brand eins"-Mitbegründer Wolf Lotter und die Sachbuchautorin und Stiftungschefin Catharina Bruns haben in bewegenden Worten ihre Tausenden von Fans, aber auch Kollegen zur Mitzeichnung aufgefordert.

Mit Manfred Todtenhausen (FDP) wirbt ein Sprecher und Obmann des Petitionsausschusses per Pressemitteilung (auch hier) für die Mitzeichnung unserer Petition. Michael Zimmermann, Bundesgeschäftsführer der FDP, hat in einem Mailing zur Unterstützung aufgerufen.

Eindringlich haben auch die Initiatoren großer Petitionen wie David Erler (openpetition) und Marc Jaquemin (change.org) ihre Unterstützer gleich mehrfach zur Zeichnung unserer Petition aufgerufen, ebenso wie die Initiative Kulturschaffender in Deutschland (IKiD). Mit IKiD, stumme-kuenstler.de und weiteren Initiativen haben wir sogar eine Kundgebung in Berlin organisiert, bei der ebenfalls zur Mitzeichnung aufgerufen wurde.

Petitionsvideo erklärt in 45 Sekunden, worum es geht

Die Motion Designerin Sylvia Nitzsche gestaltete für uns ehrenamtlich ein großartiges Kampagnenvideo, das unsere Forderungen in 45 Sekunden auf den Punkt bringt und sich ebenfalls hervorragend zum Teilen auf Facebook und YouTube eignet.

VGSD-Mitglied Marc Dauenhauer startete eine regelrechte LinkedIn-Kampagne, große XING-Gruppen wie der "Freiberufler Projektmarkt" von Harald Koeppe unterstützen uns. Unser Kölner Mitglied Jens Plucinski druckte 1.200 Briefe an Selbstständige und Freelancer und war mehrere Tage lang per Fahrrad in Köln unterwegs und verteilte sie an Selbstständige.

Und nicht nur im VGSD, sondern auch von den anderen Verbände und Initiativen in der Bundesarbeitsgemeinschaft Selbstständigenverbände (BAGSV), mit denen gemeinsam wir die Petition erarbeitet hatten, gab es natürlich tatkräftige Unterstützung. Das gilt auch für weitere befreundete Verbände wie die Bundesvereinigung der Mittelständischen Wirtschaft (BVMW).

Lass dich inspirieren, um gemeinsam zu zeigen, wie viele wir sind

Lass dich von diesen vielfältigen Empfehlungen und Aktivitäten inspirieren, um gemeinsam zu zeigen, wie viele wir sind:

  • Teile die oben verlinkten Testimonials auf Facebook und in anderen sozialen Netzwerken.
  • Informiere Familie, Freunde, Kollegen und Kunden per Messenger, soziale Netzwerke oder E-Mail über die Petition.
  • Schreib eine Rundmail, einen Newsletter, einen Gruppen-Post.
  • Wo kannst du sonst Selbstständige und Freelancer erreichen? Lass deiner Fantasie freien Lauf.

Es kommt auf jede Stimme und Empfehlung an. Denn: Gemeinsam sind wir viele und zeigen der Regierung, dass sie unsere Interessen nicht länger ignorieren darf.

Zur Bundestagspetition (vgsd.de/pet)

Kommentare Zuletzt kommentiert: 25. Juni 2020

Noch keine Kommentare
Antwort abbrechen
Schreibe einen Kommentar
Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.
... bitte warten ...

#

#
# #