Verband der Gründer und Selbstständigen Deutschland e.V.

Verband der Gründer und
Selbstständigen Deutschland e.V.

Mailingaktion: „brand eins“ mit Bilder-Collage und Statements von VGSD-Mitgliedern an 600 Bundestagsabgeordnete geschickt

So sieht das Mailing an die Abgeordneten aus, Foto: Bundesverband selbstständige Wissensarbeit

Die Abbildungen und Statements unserer Mitglieder, die die „brand eins“-Redaktion zu einer Collage zum Thema Scheinselbstständigkeit zusammengefügt hat, haben bereits große Wellen geschlagen. Spätestens jetzt kommen all diese Bilder und Kommentare auch bei den Politikern an:

Der Bundesverband für selbständige Wissensarbeit e.V. fand unsere Gemeinschaftsaktion mit „brand eins“ und den dort veröffentlichten Beitrag so wichtig, dass er alle Abgeordneten des Deutschen Bundestags (mit Ausnahme der Politiker der AfD-Fraktion) mit der aktuellen „brand eins“-Ausgabe versorgt hat, mit einer kleinen Veränderung:

Auf dem Titel klebt nun über dem normalen Cover ein Aufkleber mit der Collage aus den Bildern unserer Mitglieder, aus denen die brand eins (mit deren Einverständnis) nach dem Vorbild eines berühmten Stern-Covers eine Abbildung hergestellt und in  den sozialen Medien verbreitet hat.

Der Versand erfolgte im Vorfeld der Ergebniskonferenz zum Zukunftsdialog „Neue Arbeit – Neue Sicherheit“ des Bundesministeriums für Arbeit und Soziales (BMAS), an der Andreas Lutz und Vertreter vieler befreundeter Verbände heute teilnehmen.

 

Ein Plakat aus unseren Kommentaren

Der Zeitschrift hat der Bundesverband zudem ein selbst gestaltetes Plakat mit ausgewählten Zitaten aus den Kommentaren auf der BMAS-Webseite beigelegt, die dort im Rahmen des Zukunftsdialogs von Selbständigen geschrieben wurden. Bisher sind dort über 500 Kommentare eingegangen. Vielleicht könnt ihr euer Statement entdecken!

 

Poster mit Auszügen aus den Kommentaren auf der BMAS-Website, Foto: Bundesverband selbstständige Wissensarbeit

 

Wir freuen uns, dass die Abgeordneten nun die Gelegenheit haben, sich detailliert über unsere Sorgen und Kritikpunkte zu informieren. Super, dass der Einsatz unserer Mitglieder gesehen wird!

 

Danke für eure Unterstützung!

Da der Bundestag in dieser Woche keine Sitzungen hat, dürfte einigen der Abgeordnete das Mailing erst in der kommenden Woche vorliegen; die Beteiligten am Zukunftsdialog haben hoffentlich bereits den brand eins-Artikel gelesen. Der Bundesverband will mit seiner Aktion „auf die schwierigen Rahmenbedingungen beim projektbasierten Einsatz von hochqualifizierten Selbständigen verweisen“, erklärt er die Mailingaktion auf seiner Webseite.

3 Kommentare

  1. Thomas Kimmich schreibt:

    Das ist einfach großartig!
    Tolles Cover.
    Bestimmt werden dadurch viele Abgeordnete zum Nachdenken gebracht.
    Das ist auch dringenst notwendig.

    Antworten
  2. Kai-Ulrik Bräutigam schreibt:

    Es wird sich zeigen, ob die Aktion etwas bringt. Insbesondere bei unserem Minister Heil…

    Mich wundert etwas, dass das Cover der abgebildeten Ausgabe von brand eins anders gestaltet ist, als das, was man beim Verlag bestellen oder im Zeitschriftenhandel kaufen kann. Dort fehlt die Collage mit den Fotos. Offenbar wurde für das Posting an die Abgeordneten andere Ausgaben verschickt? Verstehe ich nicht.

    Antworten
    1. Thomas Kimmich schreibt:

      Die Lage ist so besch… und die Angelegenheit sit so wichtig für uns alle in BRD, da zählt jede sinnhafte Aktion.
      Ich nehme an, für die Abrgeodneten, wurde der die (Schein)-Selbsständigen betreffende Teil nochmal erheblich ‚ins Licht gerückt‘ indem die Collage aufs Cover gehoben wurde.

      Jeder interessierrte und engagierte Abgeordnete muss so einen provokanten Titel einfach lesen.

      Nach der Total Frustration der letzten Jahre in dem ich das Scheitern mehrerer Prokete und ganzer Abteilungen an der Hexenjagd auf Selbstständige erleben musste, gibt mir so etwas erheblichen Auftrieb.
      Ich finde es einfach super.

      Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.