Ergebnisse der Experten-Telko: „Was Selbstständige von professionellen Pokerspielern lernen können“

Experte: Jan Heitmann
Moderator: Max Hilgarth
Co-Moderatorin: Nicole Y. Jodeleit

 

 

 

 

 

In unserer Experten-Telko am Dienstag, 26. Juni 2018, hatten wir den Poker-Experten Jan Heitmann zu Gast. Im Gespräch erklärte Jan zunächst, was erfolgreiche Pokerspieler ausmacht und warum Poker kein Glücksspiel ist. Denn Pokerspieler sind vor allem zwei Faktoren ausgesetzt: Unsicherheit (welche Karte kommt als Nächste) und unvollständige Informationen (welche Karten hat der Gegner und welche Strategie erfolgt er damit). Erfolg haben diejenigen Spieler, die unter diesen Umständen bessere Entscheidungen treffen.

Eine erfolgreiche Strategie der Profis heißt „tight aggressive“. Dahinter steckt die Idee, nur mit guten Karten in das Spiel zu starten und diese Gelegenheiten sehr konsequent mit hohen Einsätzen zu nutzen. Jan übertrug dies auf das Berufsleben: Auch Selbstständigen sollten nur auf die Alternativen setzen, die möglichst viel bringen, und sich fragen, wo sie ihre Zeit am sinnvollsten investieren. Anders als bei den Pokerspielern ist die Zeit der Selbstständigen knapp, daher ist dieser Tipp umso wichtiger.

Jan achtet sehr genau darauf, mit welchen Spielern er sich an einen Tisch setzt. Denn je schwächer seine Mitspieler am Pokertisch sind, umso größer sind seine Gewinnchancen. Wer also in einem äußerst umkämpften Markt agiert, dem rät Jan nach lukrativen Nischen Ausschau zu halten um diese dann zu besetzen.

Während der Telko hat Jan unter anderem folgende Fragen beantwortet:

  • Worauf kommt es beim Pokerspielen an? Was hat das mit den Entscheidungen zu tun, die ich als Selbstständiger regelmäßig treffen muss?
  • Nicht jede Investitionsmöglichkeit entpuppt sich am Ende als gute Investition. Wie stelle ich fest, dass ich „ein gutes Blatt“ habe und wann werfe ich meine Karten besser weg?
  • Erfolg und Niederlage: Was können Selbstständige aus Niederlagen lernen?
  • Wie erkenne ich den Unterschied zwischen entscheidungs- und resultatorientiertem Denken? Was führt langfristig zu erfolgreichen Ergebnissen?
  • Beim Poker-Spiel geht es unter anderem darum, die Mitspieler zu „lesen“. Wie komme ich in den Kopf meines Kunden und welche Schlussfolgerungen ziehe ich daraus?

Hier das Video der Telko:

Dieser Inhalt steht nur angemeldeten Vereinsmitgliedern zur VerfügungBitte melde Dich oben rechts oder im Mitgliedsbereich an um diesen Inhalt anzuzeigen oder registriere Dich hier als Vereinsmitglied.

Wer weitere Tipps von Jan zum Thema „Was können Selbstständige von einem Pokerspieler lernen?“ sucht, der wird hier fündig.

3 Kommentare

  1. Antworten
  2. Antworten
  3. Timo schreibt:

    Sorry liebe Moderatoren, aber ich finde, in diesem Vortrag habt Ihr den Sprecher immer wieder mitten in einem Gedankengang mit anderen Fragen unterbrochen. Fragen sind ja gut und schön, aber doch nicht so, dass das was der Sprecher gerade noch sagen wollte untergeht.

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.