Verband der Gründer und Selbstständigen Deutschland e.V.

Verband der Gründer und
Selbstständigen Deutschland e.V.

Experten-Telko "Raus aus der Schockstarre, rein ins Tun!"

Wir laden dich herzlich ein zu unserer VGSD-Experten-Telko mit dem Titel:

"Raus aus der Schockstarre, rein ins Tun!"

  • Wie kommt es, dass du zur Expertin für wurdest für schwierige Lebenssituationen und für die Suche nach Auswegen?
  • Wenn ich mich angesichts der Corona-Krise in einer Sackgasse fühle: Was sind die drei wichtigsten Bereiche, auf die ich ich zunächst achten sollte?
  • Was mein Netzwerk betrifft: Wen sollte ich kontaktieren, wen sollte ich eher nicht kontaktieren?
  • Worauf sollte ich beim Nachdenken über die aktuelle Situation achten?
  • Wie komme ich ins Tun, wie kann ich aktiv werden, damit ich wieder Licht am Horizont sehe?

Bitte melde dich rechts oben mit deiner E-Mail-Adresse an, damit wir dir die Zugangsdaten zusenden können. Außerdem erfahren wir auf diese Weise, mit wie vielen Teilnehmern wir ungefähr rechnen können. Danke!

02.04.2020
11:00 bis 12:00 Uhr

Permalink

Katja Kerschgens Expertin

Lars Bösel Moderator

Antje Eichhorn Co-Moderatorin

1 Kommentar

  1. Thomas Krause schreibt:

    Aktuelle Info betrifft Soforthilfe BW, Quelle IHK
    NEU ist die Info zu Pauschalbetrag Lebensunterhalt

    Die Höhe des Liquiditätsengpasses für die drei auf die Antragstellung folgenden Monaten ist konkret zu beziffern. Bei Frage 2 des Antrags („Kurze Erläuterung“) ist darzustellen, dass und warum der fortlaufende erwerbsmäßige Sach- und Finanzaufwand (in welcher Art und Höhe) in den drei auf die Antragstellung folgenden Monaten nicht mehr durch die fortlaufenden Einnahmen aus dem Geschäftsbetrieb gedeckt werden kann.

    Zu den kurzfristigen Verbindlichkeiten kann bei Soloselbständigen/Personengesellschaften ein kalkulatorischer Pauschalbetrag von 1.180,00 Euro pro Monat für Lebensunterhalt des Inhabers hinzugezählt werden.

    Bitte bewahren Sie die zugrundeliegenden Informationen zu Ihrer Berechnung bei Ihren Antragsunterlagen bis zum Ablauf der Verjährungsfristen eines gegebenenfalls erhaltenen Bewilligungsbescheides auf. Eine spätere Überprüfung der Berechnung wird nicht ausgeschlossen.

    IHK Rhein-Neckar

    Antworten

Schreibe einen Kommentar zu Thomas Krause Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.