Zum Inhalt springen
Netzwerktag für Selbstständige mit Barcamp am 02. + 03. März 2023 in Frankfurt/Main
Mitglied werden

Endlich VGSD wieder telefonisch erreichbar

Nach einer längeren ungewollten Unterbrechung sind wir ab sofort wieder telefonisch erreichbar. Hurra!

Update, 13.05.2022

Einfach kein Glück mit Vodafone: VGSD erneut telefonisch nicht erreichbar

Nach oben

Nach dem Wechsel von der Deutschen Telekom (die in der Münchener Altstadt maximal 50 Mbit/Sekunde anbietet) zu Vodafone (theoretisch 20 Mal so schnell) waren wir November/Dezember 2021 einen Monat lang nicht unter unseren zehn Festnetznummern erreichbar und konnten nur mit unseren Handys telefonieren.

Die Telefone haben sich weiter entwickelt, der Service der Telefonanbieter leider nicht. Deshalb sind wir seit einigen Tagen telefonisch nicht erreichbar. Ihr erreicht uns per E-Mail.

Jetzt wiederholt sich das Drama: Nachdem wir immer wieder Internetaussetzer hatten, hat uns Vodafone einen neuen Router zur Verfügung gestellt. Nach dessen Inbetriebnahme funktionierte zwar das Internet sofort wieder, aber bis heute hat Vodafone unsere Festnetznummern nicht wieder in Betrieb nehmen können. Ihr erreicht uns deshalb zurzeit nur per E-Mail.

Fehlen Vodafone die Selbstständigen?

Fehlen bei Vodafone vielleicht die selbstständigen Experten, deren Einsatz das Unternehmen seinen Tochtergesellschaften 2019 untersagt hat?

Wir fordern auf jeden Fall täglich mit Nachdruck eine Lösung des Problems ein und sind gespannt, wie lange unser Anbieter dieses Mal braucht. Im November konnte Vodafone auf die Deutsche Telekom verweisen, die unsere Nummern angeblich nicht herausrücken wollte (was deren Vertreter als unwahr bezeichneten). Diese Ausrede gibt es dieses Mal nicht, denn unsere Nummer lagen bisher und liegen auch jetzt bei Vodafone.

Aber warum sollte es uns auch anders gehen, als anderen Kunden von Telefonanbietern, nur weil wir unsere Erfahrungen mit vielen tausend Mitgliedern teilen können? Was kümmert das schon eine Vodafone? Dazu müsste ja die PR-Abteilung besser organisiert sein als die Störungsstelle. Das ist offenbar nicht der Fall. Oder sie ist gegenüber der zuständigen Abteilung ebenso machtlos wie wir ...

Update, 15.12.2021

Endlich: VSGD wieder unter gewohnten Festnetznummern erreichbar

Nach oben

Heute haben wir im VGSD-Büro eine Flasche Sekt aufgemacht und auf etwas ganz Besonderes angestoßen: Vier Wochen und einen Tag nach dem Anbieterwechsel von Deutscher Telekom zu Vodafone hat erstere unsere zehn Rufnummern endlich übertragen.

Beantragt hatten wir das schon bei der Kündigung im Oktober, mehrfach wurde die Portierung dann abgelehnt, ohne uns die genauen Gründe oder Handlungsmöglichkeiten zu nennen, trotz zahlloser Anrufe.

Inzwischen sind wir echte Spezialisten auf dem Gebiet der Portierung, haben schon Rat von Mitgliedern bekommen, die als Berater in diesem Bereich für große Telko-Konzerne tätig waren - und haben sogar einen Experten-Talk mit der Bundesnetzagentur vereinbart (der allerdings von ursprünglich Dezember auf März verschoben werden musste. Grund: Einwahlprobleme aus dem Home Office...). Und bei vielen Mitgliedern reichte schon die Erwähnung des Begriffs "Portierung", um Beileidsbekundungen auszulösen und zu erfahren, was sie selbst alles erlebt haben. Und immer wieder: Das Verhalten ist Absicht, um Kunden von einem Wechsel abzuschrecken.

Viele Mitglieder haben ähnliche Erfahrungen gemacht

Nach mehreren vergeblichen Portierungsversuchen erhielten wir am 3. Dezember völlig überraschend die Auskunft, die Portierung würde nun doch stattfinden, nämlich am 15. des Monats (eigentlich muss sie gesetzlich ja innerhalb von 24 Stunden durchgeführt werden). Wir konnten unser Glück kaum fassen und bangten dem heutigen Tag entgegen. Und tatsächlich: Beim Anruf der eigenen Nummer plötzlich nicht mehr "kein Anschluss unter dieser Nummer". Das Einstellen der Homebox dann eine Sache weniger Minuten, nachdem sie nun endlich unsere Rufnummern zeigte.

Leider haben wir mit Statusfeststellung, Altersvorsorgepflicht usw. noch ein paar andere dicke Brocken auf unserer ToDo-Liste. Aber uns nebenbei auch mal dafür einzusetzen, dass Selbstständige nicht bei jedem Anbieterwechsel vor Erfahrungen wie unserer zittern müssen, das würde uns auch sehr reizen.

Die Hostinganbieter machen es schließlich vor: Der Umzug einer Domain geschieht in kürzester Zeit und weitgehend ohne Probleme. Warum machen uns dann Telekom & Co die Portierung einer Festnetznummer zum Alptraum, obwohl die telefonische Erreichbarkeit gerade für Selbstständige von existenzieller Bedeutung ist?

Es bleibt auch im Jahr 2022 viel zu tun als Interessenvertretung von Gründern und Selbstständigen in Deutschland...

Beitrag, 18.11.2021

Danke, liebe Deutsche Telekom: Telefonische Erreichbarkeit des VSGD per Festnetz temporär eingeschränkt

Nach oben

Aufgrund eines Anbieterwechsels von der Deutschen Telekom zu Vodafone sind wir für einige Tage nicht unter den gewohnten Festnetz-Nummern erreichbar, sondern nur unter der temporären Nummer

089/ 8004 2715 (diese temporäre Nummer ist jetzt wieder abgeschaltet)

Wir sind aber durchgängig per E-Mail erreichbar und auch bezüglich unserer Website gibt es keine Einschränkungen.

Kommentare Zuletzt kommentiert: 02. Juni 2022

Noch keine Kommentare
Antwort abbrechen
Schreibe einen Kommentar
Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.
... bitte warten ...

#

#
# #