Zum Inhalt springen
Wie erreichen wir mehr Rechtssicherheit? - Große Online-Konferenz am 24.6. Jetzt Platz sichern
Mitglied werden

Die Vorteile der Rentenversicherung in ihrer eigenen Wahrnehmung

Dr. Reinhold Thiede, Leiter der Forschung und Entwicklung der Deutschen Rentenversicherung (DRV) hat sich in einem Interview mit der Deutschen Handwerkszeitung differenziert zu einer Rentenversicherungspflicht von Selbstständige geäußert.

Dr. Reinhold Thiede ist Leiter der DRV-Forschungsabteilung

Ein Risiko für die Altersvorsorge sieht Thiede vor allem, wenn Selbstständige längere Beitragslücken haben, also Zeiten, in denen sie gar nicht für ihr Alter vorsorgen. Wenn dann nicht genügend Ansprüche zusammenkämen, bestünde die Gefahr eines „Free-Rider-Verhaltens“, dass man sich also auf die Grundsicherung im Alter verlasse.

Handwerkerversicherung als Modell - aber 18 Beitragssjahre reichen nicht

Neben einer unbegrenzten Versicherungspflicht kann sich Thiede auch eine zeitlich befristete Versicherungspflicht wie bei den in der Handwerksrolle eingetragenen Handwerkern vorstellen. Wir hatten bereits zuvor berichtet, dass Vertreter der DRV eine solche Lösung anstreben, wobei sie möglicherweise statt 18 Jahren wie bei den Handwerkern 30 Entgeltpunkte vorschlagen, was 30 Durchschnitts-Jahresbeiträgen entspricht. 18 Jahre reichen in der Regel auf jeden Fall nicht aus, um Grundsicherungsniveau zu erreichen. Thiede: „Warnen würde ich davor, nach den 18 Pflichtjahren überhaupt nichts mehr zu machen. Das wäre sehr kurzsichtig und gefährlich.“

Thiede spricht von zwei bis drei Millionen betroffenen Selbstständigen, die bisher weder in einem berufssätndischen Versorgungswerk noch der DRV pflichtversichert sind. Demnach wären nach unseren Daten auch Selbstständige mit Mitarbeitern beitragspflichtig und nicht nur Solo-Selbstständige. Er räumt ein, dass man wenig über die bestehende private Absicherung der Selbstständigen weiß.

Auf die DRV-Rentner muss jeder Politiker Rücksicht nehmen

Auf die Frage nach den Vorteilen der DRV sagt Thiede: „Vorteil in der Rentenversicherung ist, dass man hinsichtlich seiner Leistungen im Alter auf ein sehr großes Kollektiv zurückgreifen kann. Ein Kollektiv, auf das im politischen Meinungsbildungsprozss jeder Politiker Rücksicht nehmen muss. Es wird nie so weit kommen, dass für das Gros der Rentner völlig unzureichende Leistungen ausgeschüttet werden.“

Thiede spricht von einer internen Rendite der DRV von zwei bis drei Prozent pro Jahr, wobei Frauen eher bei drei Prozent lägen. Männer mit ihrer kürzeren Lebenserwartung liegen also deutlich darunter. Nach einer Normalisierung am Kapitalmarkt würden sich, wie Thiede anmerkt, in anderen Bereichen wohl attraktivere Vorsorgemöglichkeiten ergeben.

Reformen gut vorangekommen - trotz "kleinem Rückschlag" in jüngster Zeit

Als Argument für die Rentenpflicht für Selbstständige nennt Thiede wie schon beim BMAS-Workshop „Soziale Absicherung“ im Mai in Berlin, dass es verwaltungsmäßig "einfach und transparent" sei, weil man bei einem Wechsel zwischen unterschiedlichen Systemen keine Wartezeiten bzw. Abstimmungsaufwände zwischen verschiedenen Versicherungen in Hinblick auf Erwerbsunfähigkeits- und Hinterbliebenenrenten sowie Reha-Leistungen hätte.

Allerdings haben die jüngeren Versicherten (ab Geburtsjahr 1961) schon jetzt in der DRV keine Ansprüche mehr auf eine Erwerbsunfähigkeitsversicherung und die Hinterbliebenenleistungen wurden in den letzten Jahren immer weiter gekürzt. Außerdem bieten auch berufsständische Versorungswerke Absicherung in diesen Bereichen an und ein gegenseitiger Verzicht auf Wartezeiten wäre aus unserer Sicht mit gutem Willen durchaus erreichbar.

Die DRV sei durch die Reformen in den letzten 30 Jahren gut vorangekommen. Zwar sei die Rente mit 63 ein „kleiner Rückschritt“ gewesen, aber die generelle Anhebung der Altersgrenze auf 67 Jahre und der Nachhaltigkeitsfaktor seien richtig gewesen. Thiede: „Wichtig ist, dass wir dabei bleiben.“ Der Beitragssatz werde bis 2030 auf knapp unter 22 Prozent ansteigen.

Neuester Hilfreichster Kontroversester
Kommentar schreiben
Abbrechen

Du möchtest Kommentare bearbeiten, voten und über Antworten benachrichtigt werden?

Jetzt kostenlos Community-Mitglied werden

Zum Seitenanfang

#

#
# #