Die Bundesarbeitsgemeinschaft Selbstständigenverbände wird ein Jahr alt

Die bagsv feiert ihren ersten Geburtstag, Foto: Kristin Gründler, Fotolia

Am 13. Februar 2017 fand in Berlin auf Initiative von AGD und VGSD ein Treffen von Selbstständigenverbänden und -initiativen statt.

Die Verbandsvertreter beschlossen, sich ab sofort regelmäßig zu treffen und gaben sich den Namen „Bundesarbeitsgemeinschaft Selbstständigenverbände“ – oder abgekürzt: bagsv.

 

Nächstes Treffen am 20. Februar in Berlin

Die bagsv wird heute also ein Jahr alt! Das ist ein Grund zum Feiern: Denn es blieb nicht bei dieser einen Versammlung. Noch drei weitere Male trafen wir uns allein letztes Jahr in Berlin. Am 2. Mai und am 10. Oktober berieten wir uns untereinander, am 3. Juli kamen wir zusätzlich anlässlich einer Veranstaltung des Bundesarbeitsministeriums (BMAS) zusammen, bei der es um eine bessere Organisation der Interessenvertretung von Selbstständigen ging. Zwischendurch stimmten wir uns per Videokonferenz ab.

Das nächste bagsv-Treffen findet kommende Woche, am 20. Februar 2018 in Berlin statt. Mit einer Woche Verspätung können wir dann auf den ersten Geburtstag unseres „Babys“ anstoßen. Soweit dafür Zeit bleibt, denn wir haben uns auch an diesem Dienstag wieder ein umfangreiches Programm vorgenommen.

 

Wir diskutieren das Thema Altersvorsorgepflicht mit der Deutschen Rentenversicherung

Dr. Reinhold Thiede, Leiter des Geschäftsbereichs Forschung und Entwicklung der Deutschen Rentenversicherung Bund (DRV), wird zu Gast sein und eineinhalb Stunden zur geplanten Altersvorsorgepflicht und sicher auch zum Thema Scheinselbstständigkeit mit uns diskutieren.

Aber auch sonst haben wir viele Themen zu besprechen: Wir stimmen ab, wer an welchen externen Veranstaltungen zum Thema (Solo-)Selbstständigkeit teilnimmt, als Teilnehmer oder auf dem Podium. Wir informieren uns gegenseitig über politische Entwicklungen sowie über unsere Initiativen und Gespräche mit Politikern. Wir stimmen uns in Arbeitsgruppen ab usw.

 

Das gemeinsame „Baby“ entwickelt sich erfreulich

Die bagsv finanziert sich über eine Umlage, die in der ersten Runde von 17 Verbänden geleistet wurde – allesamt Verbände und Initiativen, die schon in den vergangenen Jahren durch besonders hohe Aktivität aufgefallen sind. Da unsere Treffen immer attraktiver werden und bereits zahlreiche weitere Verbände ein- oder sogar schon mehrfach an unseren Treffen teilgenommen haben, sehen wir die weiteren Entwicklungschancen der Arbeitsgemeinschaft positiv.

Mit dem Wachstum nimmt auch der Spielraum für gemeinsame Aktivitäten zu. Eine ganze Reihe von Ideen für solche Maßnahmen werden wir am 20. Februar besprechen. Unabhängig von der Zahl der Verbände merken wir schon jetzt, dass wir gemeinsam sehr viel mehr politisches Gewicht auf die Waage bringen und als Interessenvertretung der „gerne und freiwillig Selbstständigen“ anerkannt werden. Das Baby „bagsv“ entwickelt sich also prächtig und wir sind sehr stolz darauf.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.