Verband der Gründer und Selbstständigen Deutschland e.V.

Verband der Gründer und
Selbstständigen Deutschland e.V.

Ergebnisse der Experten-Telko: „In vier Schritten zum Erfolg – So gelingt dein nächstes Projekt“

Projektleiterin Angelika Collisi

Expertin: Angelika Collisi
Moderator: Stephan Merkel
Co-Moderatorin: Antje Eichhorn

 

Angelika Collisi, Projektleiterin und Change-Management-Beraterin, war der Gast unserer Experten-Telko vom 9. Mai 2019 zum Thema „In vier Schritten zum Erfolg – So gelingt dein nächstes Projekt“. Stephan Merkel, der das Gespräch gemeinsam mit Antje Eichhorn moderiert hat, wollte gleich zu Beginn wissen, wie Projekte erst gar nicht in Schieflage geraten – denn „vom kleinsten bis zum größten Projekt – scheitern können sie alle“, wie er sagte.

Collisi stellte vier Hauptfaktoren vor, die für die erfolgreiche Arbeit an einem Projekt unverzichtbar sind. Einer davon ist, stets für Klarheit zu sorgen: in der Formulierung des Projektauftrags, der Ziele, in der Rollen- und Aufgabenverteilung zwischen den Teammitgliedern. Die Anforderungen müssen eindeutig definiert sein. Ist etwas ungewiss, ist es Aufgabe des Projektleiters, durch Fragen an den Kunden und ans Team Klärung herbeizuführen. Idealerweise kann er bereits bei der Formulierung des Projektauftrags mitwirken, um von Anfang an unrealistische Ziele und Erwartungen zu korrigieren.

Ist die Erreichung des Projekts tatsächlich nicht unter den gegebenen Bedingungen zu schaffen, ist es erforderlich, nach guter Vorbereitung und mit viel Fingerspitzengefühl ins Gespräch mit dem Kunden zu gehen, und ihm alternative Lösungsansätze zu bieten. Wie das am besten klappt, erklärte Collisi an konkreten Beispielen im Gespräch mit den Moderatoren.

 

Während der Telko hat Angelika unter anderem folgende Fragen beantwortet:

  • Vom großen Kundenprojekt bis zur neuen Website für die eigene Firma: Woran scheitern Projekte, was macht sie erfolgreich?
  • Projekte haben meist ein Ziel, oft auch einen Termin und ein Budget. Wie schaffe ich es, dass diese Vorgaben realistisch sind und von allen Projektmitgliedern akzeptiert werden?
  • Wie viel Struktur, Meetingpläne, Dokumentation braucht ein Projekt? Ist das in agilen Zeiten überhaupt noch nötig?
  • Wie erkenne ich, wenn in einem Projekt etwas schief läuft bzw. dass ich mich auf ein Projekt überhaupt nicht einlassen sollte?
  • Wie schaffe ich es, für das Projekt wichtige Entscheidungen herbeizuführen und schwierige Situationen zwischen Projektmitgliedern anzusprechen, ohne die Beteiligten vor den Kopf zu stoßen?
  • Wie integriere ich mich in ein Team, das aus ganz unterschiedlichen Menschen besteht, und wie erreiche ich, dass sie mich und mein Fachwissen respektieren?
  • Wie baue ich eine gute Beziehung zum Kunden auf, damit ich beim nächsten Projekt(abschnitt) wieder beauftragt werde?

 

Das Video der Telko

Dieser Inhalt ist nur für angemeldete Vereinsmitglieder sichtbar.

Noch kein Vereinsmitglied?

Weitere Tipps von Angelika für dein nächstes Projekt, findest du auf ihrer Seite.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.