Zum Inhalt springen
Mitglied werden

Im Gespräch mit Thomas Sattelberger und Wolfgang Clement

Nach Podien mit SPD und Grünen waren wir jetzt erstmals auf einer FDP-Veranstaltung zu Gast: Am Dienstag dieser Woche (27.06.17) lud der ehemalige Telekom-, Lufthansa- und Conti-Vorstand Thomas Sattelberger in den „Pschorr am Viktualienmarkt“. Prominenter Gast: Der frühere SPD-Politiker, NRW-Ministerpräsident und Superminister für Wirtschaft und Soziales, Wolfgang Clement. (Zur Einladung)

Auf dem Podium: Rainer Maria Jilg, Thomas Sattelberger, Andreas Lutz, Wolfgang Clement, Wolfgang Ziebart, Fotos: Thomas Dreier, t3-foto.de
Wolfgang Clement bei seiner Rede

Clement und Sattelberger hielten eine Rede. Sattelberger sprach darin Themen wie Rechtssicherheit, faire Krankenversicherungsbeiträge und die geplante Altersvorsorgepflicht an, was wir als wichtigen Erfolg werten. Sattelberger kandidiert für die FDP in München-Süd und hat gute Chancen, in den Bundestag einzuziehen.

Alle für Selbstständige wichtige Themen kamen bei Podiumsdiskussion zur Sprache

Thomas Sattelberger auf dem Podium

Im Anschluss kamen zusätzlich VGSD-Vorstand Andreas Lutz, Dorothea Utzt vom Bundesvorstand Deutsche Startups und der früherer BMW-Vorstand und Infineon-CEO Dr. Wolfgang Ziebart auf die Bühne, um moderiert von dem TV-Moderator Rainer Maria Jilg mit Clement und Sattelberger über die Themen Digitalisierung, neue Arbeit, soziale Absicherung, Bildung usw. zu diskutieren. Auch das Publikum beteiligte sich mit Fragen.

Andreas Lutz konnte alle für unsere Mitglieder wichtigen Punkte ansprechen, was beim Publikum gut ankam

Andreas hatte Gelegenheit, auf alle für den VGSD wichtigen Themen einzugehen. Neben Scheinselbstständigkeit, Kranken- und Rentenversicherung wurde auch über Bürokratie gesprochen, wie eine effektive Interessenvertretung für Selbstständige (nicht) aussehen sollte, der Wunsch der Selbstständigen nach mehr Respekt für ihren Beitrag für Wirtschaft und Gesellschaft und vieles mehr. Die Redebeiträge stießen immer wieder auf Applaus.

‚Ich fand die Diskussion sehr lebendig, sie hat richtig Spaß gemacht. Besonders beeindruckt hat mich die Rede von Wolfgang Clement, wo ich mich bei vielen Punkten wiedergefunden habe.

Ich habe mich sehr gefreut, dass Thomas Sattelberger wichtige Forderungen von uns Selbstständigen in seine Rede mit aufgenommen hat. Es ist wichtig, dass führende Köpfe der FDP wie er unsere Anliegen verstehen und teilen.“

Jetzt fehlt nur noch die Union ...

Trotz schweißtreibenden Wetters: Voller Saal im "Pschorr am Viktualienmarkt"

Am 13. Juli ist Andreas noch einmal auf eine Veranstaltung der FDP eingeladen. In der Schlosswirtschaft Oberschleißheim diskutiert er u. a. mit dem früheren bayerischen Wirtschaftsminister Martin Zeil zum Thema „Selbstständigkeit in Gefahr“.

„Ich hoffe, es klappt bald auch mit einem Podium mit einer Politikerin oder einem Politiker von der CDU/CSU. Ein wichtiges Ziel des VGSD ist, dass zu Podien, bei denen es um die Zukunft von Arbeit und Sozialversicherung geht, auch wir als Betroffene eingeladen werden. Es ist toll, dass das hier geklappt hat!“
Kein Gemälde, sondern der Blick aus dem Veranstaltungssaal auf Viktualienmarkt und Heilig-Geist-Kirche

Allen Münchener VGSD-Mitgliedern, die zur Veranstaltung gekommen sind, vielen Dank für ihre Unterstützung!

Thomas Dreier von unserer Münchener Regionalgruppe hat wieder tolle Fotos und Porträts gemacht, eine Auswahl von Fotos findet ihr in der Galerie unten.

Galerie

Kommentare

Noch keine Kommentare
Antwort abbrechen
Schreibe einen Kommentar
Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.
... bitte warten ...