Verband der Gründer und Selbstständigen Deutschland e.V.

Verband der Gründer und
Selbstständigen Deutschland e.V.

„Ich hätte auch Fluglinie werden können“: Die NDR-Satiresendung „Extra 3“ über die Krisensituation der Soloselbstständigen

Hilfe – eine Fiktion, Foto: Screenshot „Extra 3“

„Warum bin ich überhaupt Soloselbstständiger geworden? Ich hätte auch Fluglinie werden können, dann hätte ich solche Probleme nicht.“ Das stellt Kabarettist Christian Ehring in der NDR-Satiresendung „Extra  3“ fest. Unter dem Motto „Der Irrsinn der Woche“ zeigt er den Wahnsinn dieser Tage, Wochen und Monate auf.

Mittwoch dieser Woche ging es im fünfminütigen Beitrag um das Thema „Corona und die Solo-Selbständigen“. Gewohnt bissig brachte Ehring die Situation, die nicht zum Lachen ist, auf den Punkt. Überraschenderweise hat sogar unser Vorstand Andreas eine Nebenrolle in der Satire bekommen: Etwa ab Minute 2:00 wurde ein Statement von ihm in die Sendung geschnitten, das aus einer ZDFzoom-Reportage stammt.

 

„Doof, wer Altersvorsorge betreibt“

Wer staatliche Unterstützung will, muss erst die Altersvorsorge aufbrauchen, Foto: Screenshot „Extra 3“

„Beamte bekommen ihr Geld weiter, als wäre nichts, abhängig Beschäftigte bekommen oft Kurzarbeitergeld, Konzerne bekommen Staatshilfen. Wer hinten überfällt, sind die Solo-Selbständigen.“

Kabarettist Ehring weiß, was das Problem ist: Um die Kosten für die Lebenshaltung decken zu können, werden Selbstständige auf die Grundsicherung verwiesen. Bloß: Wer Ersparnisse hat, muss die erst aufbrauchen, bevor er staatliche Unterstützung beziehen darf. Allerdings sind die Ersparnisse als Altersvorsorge gedacht, so Andreas. Und Ehring stellt fest: „Das ist ja schön doof, wenn man Altersvorsorge betreibt.“

 

 

„Stellen Sie sich selber ein“

Satiriker Heinz Strunk hat abschließend ein paar Tipps für Soloselbstständige parat,  denn so, wie es jetzt ist, lädt der föderale Flickenteppich zum Stolpern ein: „Versuchen Sie es mit der Kraft des Humors“, sagt er. „Stellen Sie sich selber ein und kassieren Sie als ihr eigener Mitarbeiter Kurzarbeitergeld.“ Dann kann auch der nächste Lockdown kommen.

Ansonsten bleibe es bei: „Die Reichen haben Eis im Sommer, die Armen haben Eis im Winter.“

1 Kommentar

  1. Antworten

Schreibe einen Kommentar zu Lucas21 Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.