Verband der Gründer und Selbstständigen Deutschland e.V.

Verband der Gründer und
Selbstständigen Deutschland e.V.

Experten-Telko "Die Genossenschaft, die unbekannte Alternative für Firmengründer und Selbständige"

Wir laden dich herzlich ein zu unserer VGSD-Telko ein:

"Die Genossenschaft, die unbekannte Alternative für Firmengründer und Selbständige"

  • Was ist überhaupt eine Genossenschaft? Wo liegen die Unterschiede zu anderen Unternehmensformen?
  • Ich arbeite als Freiberufler doch allein. Kann da eine Genossenschaft überhaupt eine Lösung sein und was beinhaltet die Kooperation?
  • Wozu der Förderzweck? Reicht da nicht der Unternehmensgegenstand?
  • Ich will mit meinen Partnern Herr unserer eigenen Idee bleiben. Wie kann genossenschaftlich Crowd-Funding und Übernahmeschutz durch fremde Investoren organisiert werden?
  • Umsatzrückvergütung, Mindestkapital und gesetzliche Rücklage - welche genossenschaftlichen Privilegien, steuerlichen Vorteile und wirtschaftliche Absicherung kann ich in einer Genossenschaft haben?
  • Kann ich in meiner Genossenschaft angestellt sein und dennoch freiberuflich arbeiten?
  • Wann eignen sich Genossenschaften, wann nicht?

Als Teilnehmer kannst du auch eigene Fragen stellen.

Bitte melde dich rechts oben mit deiner E-Mail-Adresse an, damit wir dir die Zugangsdaten zusenden können. Außerdem erfahren wir auf diese Weise, mit wie vielen Teilnehmern wir ungefähr rechnen können. Danke!

18.06.2020
16:30 bis 17:30 Uhr

Permalink

Bodo Frommelt Experte

Sebastian Schulz Moderator

Lars Bösel Co-Moderator

2 Kommentare

  1. Diethelm Rumpel schreibt:

    Die Gründerallianz Karlsruhe ist ein Zusammenschluss aller am Gründungsstandort Karlsruhe aktive Stellen mit der Zielsetzung Gründer/innen, Startups und junge Unternehmen aktiv bei der Umsetzung und Etablierung ihrer Gründungsideen zu unterstützen. Im Moment sind wir ein Verbund der ein gemeinsames Ziel verfolgt und insoweit nach dem BGB eine GdbR. Wir überlegen jedoch in die Rechtsform einer Genossenschaft umzufirmieren.

    Dies zum Hintergrund meiner Teilnahme

    Beste Grüße
    Diethelm Rumpel

    Antworten
  2. Sigurd Höppner schreibt:

    Ich bin im Aufsichtsrat einer Konsumgenossenschaft die einen Supermarkt als „Dorfladen“ betreibt und würde diese Rechtsform NICHT für einen Kleinunternehmer/Selbständigen empfehlen.
    Der Hauptgrund liegt für mich in der verpflichtenden Prüfung durch den regionalen Genossenschaftsverband.
    Diese Verbände haben (ähnlich wie die IHK) ein Monopol und verhalten sich dementsprechend. Hohe Kosten mit aus meiner Sicht kleinem Service. Nicht umsonst werden bei Neugründungen in der „Dorfladenszene“ inzwischen andere Rechtskonstrukte wie z.B. GmbH mit stillen Beteiligungen genutzt.
    Dennoch viel Erfolg beim Informieren über diese Rechtsform.
    Sigurd Höppner

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.