Verband der Gründer und Selbstständigen Deutschland e.V.

Verband der Gründer und
Selbstständigen Deutschland e.V.

VGSD-News 20.09: Offener Brief an Altmaier – Blick hinter die Kulissen – Tausendfacher Betrug

Liebe Unterstützerin, lieber Unterstützer,

„Warum machen Sie öffentliche Versprechungen, die dann im Stillen einkassiert werden? Ist Ihnen EIN Unternehmen wichtiger als drei Millionen andere?“: So lauten ein paar der Zeilen aus dem offenen Brief, den Andreas am Freitag an Bundesminister Peter Altmaier geschickt hat. Denn dieser lässt uns mit seinem Nicht-Handeln schier verzweifeln: Vor mehr als fünf Wochen hat er von Ministerkollegen aus allen 16 Bundesländern einen gemeinsamen Brief bekommen, in dem verdeutlicht wurde, dass die Corona-Soforthilfen, so wie sie ausgestaltet sind, an den Bedürfnissen der Betroffenen vorbei gehen. Altmaiers Reaktion bislang: keine. Natürlich wissen wir, dass keine Antwort auch eine Antwort ist – damit geben wir uns aber nicht zufrieden. Wir fordern vom Minister, endlich aufzuwachen – und werden nicht müde, unseren Protest laut und lauter werden zu lassen. Dazu trägt u.a. auch ein gerade erschienener Spiegel-Artikel mit Porträts von vier VGSD-Mitgliedern bei.

Ungut für die Situation der Selbstständigen sind auch die Betrugsfälle in Zusammenhang mit den Corona-Soforthilfen. Nach Recherchen verschiedener Redaktionen laufen bundesweit bereits mehr als 536 staatsanwaltliche Ermittlungsverfahren. Diese Verdachtsfälle rücken die Hilfen in schlechtes Licht und haben dafür gesorgt, dass die Auszahlung der Gelder sich noch weiter verzögert hat. Wir berichten über den Stand der Ermittlungen.

Erfreulich dagegen: Johannes Vogel (FDP) hat einen Aufruf gestartet, in dem er „Fairness für Selbstständige“ fordert. Er greift darin Kernforderungen des VGSD auf. Bitte schaut euch den Aufruf an und prüft eine Mitzeichnung!

Was du bei uns diese Woche noch erfahren konntest: Ob die Zahlungsprobleme, die viele (hoffentlich andere als du!) derzeit haben, trotzdem auch Auswirkungen auf deine Bonität haben. Darüber sprachen wir am Dienstag mit zwei Mitarbeitern der SCHUFA. In den weiteren Telkos dieser Woche ging es darum, wie dich Slack bei der Organisation deines Business unterstützen und die Natur dich als Selbstständige/n inspirieren kann. Außerdem gab es Tipps und Anleitungen, wie du widerstandfähiger durch die Krise kommst, Stichwort: Resilienz.

Du kannst die Videos bereits jetzt im Nachgang anschauen – und dir Plätze für die Telkos der kommenden Woche sichern, die wir ganz am Ende dieses Newsletters vorstellen. Wir rechnen wieder mit großem Andrang!

Inhalt

  1. Offener Brief: Herr Altmaier, bitte wachen Sie auf und handeln Sie!
  2. Blick hinter die Kulissen: Wie die Sitzung zu den Corona-Hilfen für Selbstständige am 18. März 2020 mit den Ministern Altmaier und Heil ablief
  3. FDP-Rentensprecher Johannes Vogel fordert „Fairness für Selbstständige“ – Bitte Mitzeichnung prüfen!
  4. Kritischer Spiegel-Artikel über Fiasko bei Hilfen: Vier VGSD-Mitglieder porträtiert
  5. Tausendfacher Betrug rückt Hilfen für Selbstständige in schlechtes Licht – Wer steckt dahinter?
  6. „Wie Slack und Co. virtuellen Teams helfen, transparent und effektiv zu kommunizieren“ – mit Eike Totter
  7. „Welche Auswirkungen hat die Corona-Krise auf meine SCHUFA-Informationen?“ – mit Serena Holm und Ingo Koch
  8. „Corona und Resilienz: So steuerst du als Selbständiger sicher durch unbekannte Gewässer“ – mit Corinna Cremer
  9. „Wie dir die Natur Inspiration und Kraft für dein Business gibt“ – mit Katja Dienemann

1. Offener Brief: Herr Altmaier, bitte wachen Sie auf und handeln Sie!


Herr Altmaier, es ist Zeit zum Handeln. Wir messen Sie an ihren Taten! – Foto: Masson, Adobe Stock

„Die ergriffenen Maßnahmen dienen dem Schutz der Gesundheit Aller. Der dadurch ausgelöste enorme wirtschaftliche Schaden ist eine Gemeinschaftsaufgabe. Wir sind bereit, einen Teil dieser Last zu schultern. Aber Sie dürfen uns nicht damit alleine lassen.“: Andreas hat am Freitag einen offenen Brief an Bundesminister Altmaier verschickt. Hier kannst du den Weckruf nachlesen und auch was unsere Mitglieder in mehr als 250 Kommentaren dazu geschrieben haben:

Zum offenen Brief

2. Wie die Sitzung zu den Corona-Hilfen für Selbstständige am 18. März 2020 mit den Ministern Altmaier und Heil ablief


Blick hinter die Kulissen einer wichtigen Sitzung mit den Bundesministern Heil und Altmaier zu Beginn der Corona-Krise, Foto: Andreas Lutz

Am 18. März 2020 waren die geplanten Corona-Hilfen für Selbstständige Thema eines extrem kurzfristig anberaumten Treffens mit den Bundesministern Heil und Altmaier in Berlin. Andreas war dabei und hat diese Woche berichtet, wie die Sitzung verlief, was alles offenbar schon vor der Sitzung entschieden worden war und welche zwölf Forderungen er im Namen des VGSD sowie der Bundesarbeitsgemeinschaft Selbstständigenverbände (BAGSV) stellte. Sein Bericht ermöglicht tiefe Einblicke in das Politikgeschehen.

Zum Bericht

3. FDP-Rentensprecher Johannes Vogel fordert „Fairness für Selbstständige“ – Bitte Mitzeichnung prüfen!


In diesem Video erklärt Johannes Vogel sein 5-Punkte-Programm
Johannes Vogel (FDP) hat einen Aufruf gestartet, in dem er „Fairness für Selbstständige“ fordert. In einem Video und einem PDF erklärt er das 5-Punkte-Programm, mit dem die Freien Demokraten die Selbstständigen zielgerichtet unterstützen und durch die Corona-Krise bringen wollen. Die FDP greift Kernforderungen des VGSD auf. Egal wo eure politischen Sympathien liegen: Bitte prüft eine Mittzeichnung: Wir sollten alle, die in der Politik auf unserer Seite stehen, darin bestärken, dass wir eine wichtige Wählergruppe sind und dass es sich lohnt, unsere Interessen zu vertreten.

Zum Beitrag
Direkt zur Mitzeichnung

4. Kritischer Spiegel-Artikel über Fiasko bei Hilfen: Vier VGSD-Mitglieder porträtiert


Ganz oben in Spiegel-App bzw. -Website erschien gestern Abend dieser Beitrag

Unter dem Titel „Selbstständige in der Coronakrise – Die Alleingelassenen“ berichtet das Nachrichtenmagazin darüber, dass die staatlichen Hilfen für Selbstständige nicht ankommen – und zwar am Beispiel von fünf Betroffenen, die über ihre aktuelle wirtschaftliche Situation, falsche Versprechen der Politik und aberwitzige Bürokratie berichten. Vier von ihnen sind VGSD-Mitglieder.

Zum Spiegel-Artikel

5. Tausendfacher Betrug rückt Hilfen für Selbstständige in schlechtes Licht – Wer steckt dahinter?


Kriminelle haben arme Schlucker überredet, sich als Selbstständige auszugeben oder direkt deren Daten abgefischt, Foto: mohamed_hassan, Pixabay

Bundesweit wird nach Recherchen von WDR, NDR und SZ in mehr als 536 Fällen staatsanwaltlich ermittelt: Betrüger haben sich in großem Stil an den Corona-Soforthilfen bedient, die bedürftigen Solo-Selbstständigen zustehen. Wie der Stand der Ermittlungen ist – das kannst du hier nachlesen.

Zum Beitrag

6. Wie Slack und Co. virtuellen Teams helfen, transparent und effektiv zu kommunizieren


Eike Totter teilte seine Erfahrung zu Slack & Co, Foto: privat

Gerade wenn Mitglieder eines Teams räumlich getrennt voneinander arbeiten, wie es derzeit häufig der Fall ist, tauchen Kommunikationsprobleme auf. Das muss nicht sein! Eike Totter erklärte in der Telko, dass es gerade in der virtuellen Zusammenarbeit innovative und kreative Lösungen gibt, die Transparenz, Struktur und eine gute Basis für Entscheidungen schaffen – mit Hilfe von Tools wie Slack.

Zum Video

7. Welche Auswirkungen hat die Corona-Krise auf meine SCHUFA-Informationen?


Serena Holm, Leiterin Bereich Corporate Affairs und Regulatory Management
Ingo A. Koch, Leiter Media Relation, Kommunikation und Online Marketing

Haben die Inanspruchnahme von Soforthilfe und KFW-Darlehen, das Stunden von Mietzahlungen sowie Verzögerungen beim Zahlen von Rechnungen Einfluss auf unsere Bonität? Die Schufa-Mitarbeiter Serena Holm und Ingo Koch gaben am Dienstag Auskunft darüber und vermittelten teils überraschende Einsichten!

Zum Video

8. Corona und Resilienz: So steuerst du als Selbständiger sicher durch unbekannte Gewässer


Unternehmensberaterin Corinna Cremer

Wer resilient ist, bleibt auch in stürmischen Zeiten obenauf: Widerstandsfähige und flexible Menschen schaffen es, so Unternehmensberaterin Corinna Cremer, von äußeren Umständen losgelöst zu agieren. Sie sind fähig, Chancen zu nutzen und Risiken zu minimieren. In der Telko zeigte uns die Expertin einen konstruktiveren und damit auch gesünderen Umgang mit Krisen.

Zum Video

9. Wie dir die Natur Inspiration und Kraft für dein Business gibt


Katja Dienemann ist systemische Naturcoach, Trainerin und Naturcoach-Ausbilderin; Foto: Dr. Axel Sutter

Viele von uns dürften – vielleicht auch aus Mangel an Alternativen – in der letzten Zeit mehr als sonst in der Natur gewesen sein. Dass uns das Tanken frischer Luft auch für die Arbeit danach gut getan hat, war sicherlich ein positiver Effekt davon. Naturcoach und Trainerin Katja Dienemann ist aus Erfahrung sogar überzeugt davon, dass uns das Draußensein letztlich zu größtem Erfolg in unserem Unternehmen verhilft. Wie das funktioniert verriet sie in der Telko am Donnerstag.

Zum Video

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.