Verband der Gründer und Selbstständigen Deutschland e.V.

Verband der Gründer und
Selbstständigen Deutschland e.V.

Erfahrungsaustausch: Corona-Hilfen für Selbstständige in Baden-Württemberg

Wappen von Baden-Württemberg, Abbildung: Christian Packenius, Pixabay

Hier wollen wir gemeinsam mit euch erarbeiten, was über die Bedingungen und Vergabepraxis der Corona-Hilfen für in Baden-Württemberg ansässige Selbstständige bekannt ist.

(Neben einem eigenen Länderprogramm vergibt Baden-Württemberg auch die Zuschüsse des Bundes. Zu den hierfür bundesweit einheitlich geltenden Rahmenbedingungen haben wir eine eigene Seite zum Erfahrungsaustauch eingerichtet.)

 

Warnung: Phishing Mails im Umlauf

„Achtung! Derzeit sind Phishing-Mails im Namen der Bundesländer unterwegs, die an Soforthilfe Empfänger gerichtet sind. Weder die Mails noch die darin enthaltenen Formulare stammen von der Landesregierungen. Empfänger dieser Phishing-Mail sollten die gesendeten Dateien in der Anlage auf keinen Fall öffnen. Aktuell sind Fälle in folgenden Bundesländern bekannt: Bayern, Baden-Württemberg, Rheinland-Pfalz und Nordrhein-Westfalen. Hieran können Sie mögliche Phishing-Mails erkennen. Unter den offiziellen Seiten der Bundesländer finden Sie weitere Informationen.“

Vereinbarkeit Länder- mit Bundesprogramm

Die zentrale Umstellung auf das Bundesprogramm ist angelaufen (09.04.). Link zur offiziellen Pressemitteilung.

Die Formulare gibt es nach wie vor hier zum Download.

Selbständige mit bis 10 Beschäftigen können ab jetzt nur noch die Soforthilfe aus dem Bundesprogramm beantragen (Antrag Soforthilfe Bund bis 10,0 Beschäftigte).

Selbstständige mit bis 50 Mitarbeitern bleiben im Landesprogramm (Antrag Soforthilfe Land – 50,0 Beschäftigte).

Unter Förderprogramme Bund und Land findet ihr eine Übersicht über die Fördermaßnamen, aufgeteilt nach Bund und Land.

Bitte nutzt nur die neuen Formulare.

Alte Antragsformulare werden seit Donnerstag, 09.04. nicht mehr anerkannt.

Wer bekommt wie viel

Die Soforthilfe erfolgt im Rahmen eines einmaligen, nicht rückzahlbaren Zuschusses, ist gestaffelt nach der Zahl der Beschäftigten und beträgt bis zu:

  • 9.000 Euro für drei Monate für Antragsberechtigte mit bis zu 5,0 Beschäftigten (Vollzeitäquivalente,VZÄ)
  • 15.000 Euro für drei Monate für Antragsberechtigte mit bis zu 10,0 Beschäftigten (VZÄ)
  • 30.000 Euro für drei Monate für Antragsberechtigte mit bis zu 50,0 Beschäftigten (VZÄ)

Ergänzende Informationen findet ihr unter diesem Link

Voraussetzungen

Anträge können von gewerblichen und Sozialunternehmen, von Soloselbstständigen und von Angehörigen der Freien Berufe, einschließlich Künstler/innen mit bis zu 50 Beschäftigten (Vollzeitäquivalente) und Unternehmen mit land- und forstwirtschaftlicher Urproduktion sowie der Fischerei gestellt werden, die ihren Hauptsitz in Baden-Württemberg haben.

  • Wurde bereits eine Soforthilfe in Anspruch genommen und es handelt sich um den Zweitantrag, muss die bereits erhaltene Soforthilfe vom Zuschussbetrag abgezogen werden. Bitte im Antrag auch die Vorgangsnummer des ersten Antrages angeben.

Unternehmen ist jede Einheit, unabhängig von ihrer Rechtsform, die eine wirtschaftliche Tätigkeit ausübt. Hierzu zählen auch gemeinnützige Sozialunternehmen, sofern diese aktiv am Wirtschaftsleben teilnehmen.

Soloselbständige und Kleinstunternehmen mit unter fünf Beschäftigten sind nur insoweit antragsberechtigt, als dass sie mit ihrer selbständigen Tätigkeit das Haupteinkommen bestreiten. Nebenerwerbsselbstständige sind nicht mehr antragsberechtigt.

Seit dem 29.03.2020 gilt: „Die Corona-Soforthilfe des Landes wird ohne Prüfung des privaten Vermögens ausbezahlt. Stattdessen müssen Antragssteller nur nachweisen, dass die laufenden betrieblichen Einnahmen nicht ausreichen, um die laufenden betrieblichen Kosten des Unternehmens zu finanzieren“ „Dies gilt rückwirkend für alle Anträge seit dem Start unserer Soforthilfe“

Darf ich private Ausgaben berücksichtigen?

  • Ja, pauschal in Höhe von 1.180 € (auch nach Umstieg auf Bundesprogramm)

Antragstellung

Seit 01.06. können keine Hilfen mehr aus dem ersten Soforthilfeprogramm mehr beantragt werden. Es soll ein Folgeprogramm aufgelegt werden. Nähere Details sind noch nicht bekannt (aktuell läuft die Abstimmung mit dem Bund)

Achtung, aktuelle Meldung auf der Webseite der L-Bank (Stand 02.06.; 18:00):

Vorsicht: Phishing-Versuche im Namen der L-Bank

Aktuell befinden sich gefälschte Mails im Umlauf, die sich auf die Corona-Soforthilfe-Auszahlung der L-Bank beziehen. In diesen E-Mails werden Sie aufgefordert, Formulare auszufüllen oder Daten preiszugeben. Die L-Bank wird Sie nicht auf diesem Wege dazu auffordern, Daten preiszugeben.  

Antworten Sie nicht auf diese E-Mails und öffnen Sie keine Anhänge.

Falls ihr bereits einen Antrag auf Soforthilfe Corona gestellt habt, beantwortet die L-Bank Hotline Soforthilfe Corona (erreichbar Montag bis Freitag, 8–16.30 Uhr) gerne Fragen dazu: 0721 150-1770 | finanzhilfen-corona@l-bank.de

Bitte haltet eure L-Bank-Vorgangsnummer bereit.

Hier findet ihr das Antragsformular und Ausfüllhinweise

Die FAQ am unteren Ende der „Corona Soforthilfe Seite des Wirtschaftsministeriums“ werden fortlaufend aktualisiert. Leider gibt es keinen Marker, welche Themen aktualisiert wurden. Bitte schaut euch vor Beantragung jeweils den aktuellen Stand dort an.

Fragen zu Anträgen (Zurückziehen, Ändern, Anfechten,….) findet ihr nun unter folgenden Links der L-Bank:

Fragen zur Antragsstellung und -bearbeitung

Fragen zur Bewilligung/Zusage oder Ablehnung

Fragen zur Auszahlung

Andere Fragen/Sonstiges

Wenn man nach Antragsstellung Änderungen vornehmen möchte, so ist dies im Prozess nicht möglich. Man muss den Eingang des Bescheides abwarten (siehe FAQ Seiten oberhalb von der L-Bank):

Was ist zu tun, wenn man zu den frühen Antragstellern gehört und noch keine Rückmeldung und auch keine Überweisung erhalten hat?

1 ) eigenen Antrag noch mal ganz genau prüfen, besonders auch auf Tippfehler in der IBAN (kam wohl in über 8.000 Fällen vor, dass diese falsch war)

2 ) falls Fehler selbst gefunden oder falls wirklich kein formaler Fehler (auch keine fehlende Unterschrift, fehlendes Kreuz, Firma über 50 Mitarbeiter, …), neuen Antrag stellen (Achtung, das neue Formular/Bundeshilfe) und unbedingt auf den bisherigen verweisen (inkl. Antragsnummer und Datum) und erklären, warum man noch mal einen Antrag schickt.

3 ) solange man im zweiten Antrag ehrlich ist, auf den ersten verweist und im Falle von einer Doppelüberweisung dann umgehend auf diesen Fehler/Doppeltüberweisung hinweist und das Geld zurück überweist, dann liegt auch laut Hotline Wirtschaftsministerium KEIN Betrug vor

Diese Infos sollen demnächst so auch in die FAQ auf der Soforthilfe-Seite aufgenommen werden (Stand 16.04., 11:30 Uhr in Teilen bereits aufgenommen). Leider sieht man auf dieser nie, ob, wann und wo Änderungen an den FAQ vorgenommen wurden. Bitte diese daher in jedem Fall zum Antragszeitpunkt noch mal durchlesen und am besten mit Screenshots sichern, was zum Zeitpunkt der Antragsstellung gerade dort aktuell stand.

Neuer Antrag nach Ablehnungsbescheid

„Für den Fall, dass Sie aufgrund
  • fehlender Angaben,
  • nicht plausibel dargestelltem Liquiditätsengapss oder
  • einer nicht korrekten IBAN
einen Ablehnungsbescheid der L-Bank erhalten haben und zur Neueinreichung aufgefordert wurden, dann bitte diesen Ablehnungsbescheid als Ergänzung zu Ihrem neuen Antrag mit auf die Plattform hochladen. Sollten Sie Rückfragen bezüglich der Ablehnungsgründe haben, bitten wir Sie vor der Neueinreichung Kontakt mit unserer Hotline “Soforthilfe” aufzunehmen.“

(Quelle IHK Bodensee-Oberschwaben, 13.05; 11:15 Uhr, aktueller Stand unter diesem Link)

Erforderliche Unterlagen

  • Wenn Sie Mitglied einer Kammer (Industrie- und Handelskammer oder Handwerkskammer) sind: Ihre Mitgliedsnummer. Auch wenn Sie kein Mitglied in einer dieser beiden Kammern sind und daher keine Mitgliedsnummer haben, werden Sie einen Antrag im beschriebenen Verfahren stellen können.
  • Wenn Sie bereits Kontakt zur L-Bank hatten: Ihre Kundennummer.
  • Handelsregisternummer (soweit vorhanden) und Umsatzsteuer-ID (ersatzweise Steuernummer).
  • Ihre Bankverbindung.
  • Informationen über ggf. bereits erhaltene De-minimis-Beihilfen.
  • Informationen zu weiteren staatlichen Hilfen, die Sie im Zusammenhang mit der Corona-Pandemie erhalten oder beantragt haben.
  • Höhe Ihres Liquiditätsengpasses (berechnet auf drei Monate)
  • Anzahl der Beschäftigten Ihres Unternehmens.

Aktuell ist keine Antragstellung mehr möglich (erstes Soforthilfeprogramm ist am 31.05. um Mitternacht ausgelaufen)

Die wichtigsten Fakten und Tipps

 

Offizielle Informationen der Landesregierung:

 

Alle IHK in Baden-Württemberg auf einen Blick:

Handwerkskammern

  • Handwerkskammer Freiburg: 0761 / 21800-456
  • Handwerkskammer Heilbronn-Franken: 07131 / 791-177 und  07131 / 791-178
  • Handwerkskammer Karlsruhe: 0721 / 1600-333
  • Handwerkskammer Konstanz: 07531 / 205-201
  • Handwerkskammer Mannheim Rhein-Neckar Odenwald: 0621 / 18002-0
  • Handwerkskammer Reutlingen: 07121 / 2412-555
  • Handwerkskammer Region Stuttgart: 0711 / 1657-0
  • Handwerkskammer Ulm: 0731 / 1425-6900

Freie Berufe

Land- und Forstwirtschaft, Fischerei

  • Ministerium für Ländlichen Raum und Verbraucherschutz: 0711 /  126-1866 oder 1867
    Hotline 9.00 bis 17.00 Uhr

Seitenpatin

Barbara Zickler hat ehrenamtlich die Seitenpatenschaft für diese Seite übernommen. Sie ist beruflich als Eventmanagerin/Senior Projektleiterin im internationalen Veranstaltungsmanagement tätig (www.planbara.de) und seit Corona auch als „Virtuelle Assistentin“ (va.planbara.de). Sie liest eure Kommentare und informiert sich unabhängig davon über die Entwicklungen im Bundesland – und pflegt wichtige Links, Tipps, wiederkehrende Erfahrungen usw. in den Beitrag oben auf, damit du dir einen schnellen Überblick verschaffen kannst. Sie ist für vertrauliche Hinweise unter bw@vgsd.de per E-Mail erreichbar. Im Zweifelsfall aber bitte Informationen lieber unten als Kommentar schreiben, damit sie allen zur Verfügung stehen!

 

892 Kommentare

  1. Rolf Enzinger schreibt:

    wie würde der Chef von Morlock sagen: Katastrophe

    erstens ist es schwierig zu runterladen, dann zu viele Fragen, und wenn man das hochladen geschafft hat, dann bekommt man ein paar Tage später eine Absage wo man nicht nachbessern kann, sondern alles neu beantragen muss.
    Wen das unbürokratisch ist?

    Antworten
  2. Wilfried Deyle schreibt:

    Eine HWK in BaWü stellt Excel-Tools zur Beantragung zur Verfügung bei denen freie Kreditlinien und vorhandene Liquidität (Barvermögen, Tagesgelder, Festgelder…) auf einen möglichen Zuschuss angerechnet werden müssen. Damit wird eine Einzelfirma, OHG anders behandelt als eine GmbH! Kann das sein? Leider verspricht die Politik mehr, als sie gewillt ist zu halten. Ich habe sehr viel Frustration im Mittelstand wahrgenommen. Mittelständler fragen sich in BaWü auch, weshalb oberhalb von 50 Beschäftigten keine Soforthilfe aufgelegt wurde. Hat man die vergessen? Kredite allein sind keine Lösung!

    Antworten
  3. Ano Nymous schreibt:

    Habe am Freitag 27. meinen Antrag bei der IHK Ostwürttemberg hochgeladen (2 Browserabstürze während des Uploads), Bestätigungsmail über den Eingang incl. Vorgangsnummer kam ca. 10-15 Minuten später.
    Montag 30.03. 9:00 kam die Bestätigung von der IHK, dass der Antrag an die L-Bank zur abschließenden Bearbeitung weitergeleitet wurde.

    Antworten
    1. Andreas Kannheiser schreibt:

      ….und seither….irgendwas von der L-Bank gehört…?
      Habe meinen Antrag am Donnerstag, denn 26.3. hochgeladen…Bestätigung von der ihk Heilbronn-Franken bekommen….am 28.3. Bestätigung bekommen dass zu L-Bank weitergeleitet ist…
      Seither Fehlanzeige…keine weiteren Infos …

      Antworten
      1. Ano Nymous schreibt:

        Heute, 06.04. ist die Überweisung von der L-Bank Karlsruhe eingegangen. Mit Vermerk „Vorlaeufige Zahlung, Bescheid 12345 folgt“. Der Betrag entspricht der Höhe des beantragten Zuschusses.
        Ansonsten keinerlei Mails, Schriftverkehr oder so. Die konzentrieren sich wohl echt auf die Kernaufgaben.

        Antworten
      2. Barbara Zickler schreibt:

        Laut Auskunft der L-Bank von gestern erfolgen die Überweisungen bis Ostern. Die offiziellen Bescheide werden dann erst in einigen Wochen folgen.

        Antworten
      3. Oliver N. schreibt:

        Hallo zusammen,

        Leider kann ich nichts zum Sachverhalt beitragen, hätte aber folgende Frage:
        Hat sich die Bearbeitungszeit seit der Umstellung auf das Programm BUND
        seit 09.04. ERHEBLICH verzögert ???

        Ich habe am 14.04. die Nachricht per Mail
        bekommen, dass mein Antrag ( nach
        Prüfung durch die IHK Stuttgart ) an die
        L-Bank weitergeleitet wurde…

        Seither nichts…. wie war das mit wenigen
        Tagen bzw. Innerhalb von 7 Tagen ???

        Antworten
        1. Barbara Zickler schreibt:

          Hallo Oliver,
          vom 14.4. – 22.4. sind ja nur etwas mehr als die angegebenen 7 Tage. Ich denke, das ist zeitlich noch komplett im Rahmen.
          In dem Fall würde ich noch ein paar Tage warten, bevor ich einen neuen Antrag stellen würde.
          Viele Grüße

          Antworten
          1. Oliver N. schreibt:

            Vielen Dank dass Du Dich meinem Anliegen angenommen hast… Ich werde zwangsläufig weiter abwarten, da ich zwischenzeitlich auch von weiteren Betroffenen gehört habe, die im gleichen Zeitfenster liegen und noch keinen Bescheid / Eingang der Zahlung erhalten haben! Halte Euch auf dem Laufenden…. LG Oliver

        2. Esther schreibt:

          Hallo Oliver, hast du mittlerweile die Hilfe erhalten? Mein Antrag liegt im gleichen Zeitraum und ich warte noch. Danke und LG, Esther

          Antworten
          1. Barbara Zickler schreibt:

            Hallo Esther,
            damit fallt ihr beide unter die unter „Antragsstellung“ stehenden Informationen von der L-Bank zum zeitlichen Ablauf.
            Viele Grüße

          2. Oliver schreibt:

            Leíder bis einschliesslich heute ( Montag, 04.05. ) NEIN !!!

    2. Ano Nymous schreibt:

      Heute, 27.04. ist der Bewilligungsbescheid von der L-Bank Karlsruhe eingegangen.

      Antworten
  4. Kuno Giesel schreibt:

    Ich habe in der 1. Nacht (Freitag kurz nach Mitternacht) meinen ersten Antrag gestellt, es kam auch bald die Bescheinigung von der IHK, dass er eingegangen ist (1:21 Uhr).
    Am kommenden Nachmittag (Sa 16:21 Uhr) kam eine Mail, dass er geprüft wurde und unvollständig wäre. Hinter „folgende Angaben fehlen“ stand jedoch nichts.
    Darunter „bitte reichen sie den Antrag noch einmal unter … ein“.
    Ich habe darauf den Antrag noch einmal ausgefüllt und abgeschickt, dieses mal mit genauen Angaben des Jahresumsatzes vom Vorjahr, dem Umsatz des betreffenden Zeitraumes (März – Juni) und meinen monatlichen Fixkosten (Versicherungen, LeasingGebühren etc.) und den Hinweis, dass ich durch die Absagen aller Messen und Veranstaltungen bis zum Sommer von jetzt auf nachher arbeitslos geworden bin.
    Am Samstag um 4:04 Uhr erhielt ich die Eingangsbestätigung der IHK.
    Heute früh (Montag, 30.03.) kam um 8:17 Uhr die Meldung, dass er geprüft wurde und er L-Bank zur abschließenden Bearbeitung weitergeleitet wurde. Für Nachfragen wurde die L-Bank angegeben.

    Antworten
  5. K. Schneider schreibt:

    Ich habe gleich am 1. Tag (Mittwoch) um 23:40 den Antrag eingereicht. Erhielt sofort die Eingangsbestätigung der IHK. Am Samstag früh kam die Meldung, dass er geprüft wurde und der L-Bank zur abschließenden Bearbeitung weitergeleitet wurde. Für Nachfragen wurde die L-Bank angegeben.

    Antworten
  6. M. Kettler schreibt:

    Ich habe den Antrag gleich am Donnerstag gestellt und gar nichts mehr gehört. Anrufen kann man auch nicht, immer nur eine Tonabndansage, die Leitung seien belegt.

    Antworten
  7. Barbara Zickler schreibt:

    Ich hatte gestern ein nettes Telefonat mit der IHK Bodensee-Oberschwaben. Wie vom Ministerium in der Nachbesserung angekündigt: „„Die Corona-Soforthilfe des Landes wird ohne Prüfung des privaten Vermögens ausbezahlt“, das hat mir die Dame von der IHK auch bestätigt. (Leider weiß sie auch nicht, wie die Fälle behandelt werden, die bereits vor dieser Klarstellung vom 29.3. ihren Antrag gestellt haben).

    https://wm.baden-wuerttemberg.de/de/service/presse-und-oeffentlichkeitsarbeit/pressemitteilung/pid/erleichterungen-bei-den-foerderbedingungen-fuer-soforthilfen-1/

    Ebenso ist der Passus, dass Personengesellschaften EUR 1.180 für private Lebenshaltungskosten anrechnen dürfen genauso für Einzelunternehmer gültig.

    Ich habe meinen Antrag gestern Mittag gestellt und wenige Sekunden später die Eingangsbestätigung mit der Vorgangsnummer erhalten.

    Antworten
    1. Barbara Zickler schreibt:

      Update.
      31.03.: 10:31 Info, dass mein Antrag fehlerhaft ist (ich habe bei Liquiditätsbedarf einen niedrigeren Betrag angegeben als bei der beantragten Fördersumme. Hatte das so eigentlich mit der Dame von der IHK besprochen da von „Liquiditätsengpass ODER entsprechendem Umsatzeinbruch“ die Rede ist). Habe ich dann korrigiert und nur genauso viel beantragt, wie ich als Liquiditätsengpass nachweisen kann.
      31.03.: 11:52 Eingangsbestätigung
      31.03.: 13:47 Info, über Weiterleitung an L-Bank

      Antworten
      1. Barbara Zickler schreibt:

        31.03.: 11:52 Eingangsbestätigung IHK
        31.03.: 13:47 Info, über Weiterleitung an L-Bank
        06.04.; 14:30 Uhr: Eingang Zahlung. Wie bei Alois mit Hinweis „Vorläufige Zahlung, Bescheid folgt“

        Antworten
  8. Birgit Kaufmann schreibt:

    Habe meinen Antrag, als Soloselbständige, am 26.03. gestellt und den Eingang bestätigt bekommen.
    Einen Tag später erhielt ich die Nachricht über fehlerhafte Angaben: nicht eigenhändige Unterschrift.
    Das allerdings war eine ziemliche Herausforderung für mich, die ich schließlich doch meistern konnte und den Antrag ein zweites Mal (mit eigenhändiger Unterschrift) einreichte.
    Heute morgen erhielt ich die Info, dass der Antrag an die L-Bank weitergeleitet wurde zur Bearbeitung.
    Soll mir jetzt doch ein Kredit angeboten werden? Dann hätte ich gleich zu meiner Hausbank gehen können…
    Abwarten…. zuversichtlich sein… :(…. 🙂 ?

    Antworten
    1. Barbara Zickler schreibt:

      Die L-Bank ist für die Auszahlung der Soforthilfe zuständig. Einen zusätzlichen Kredit sollten sie dir nicht verkaufen… 🙂

      Antworten
      1. Birgit schreibt:

        Die Soforthilfe kam gestern Nachmittag auf mein Konto:)
        Exakt der Betrag, den ich im Antrag als Liquiditätsengpass angegeben hatte.
        Große Erleichterung um erst mal sorglos bis Mitte Juni nach vorne zu schauen…
        Beruhigend…

        Antworten
        1. Antworten
  9. Björn Schneckenburger schreibt:

    Bei mir das gleiche, Antrag eingereicht (26.03.) und Bestätigung bekommen (27.03.) das er geprüft wurde und zur weiteren Bearbeitung an die L-Bank weiter geleitet wurde.

    Ich bin eigentlich davon ausgegangen das es jetzt nur noch um die Überweisung der Soforthilfe geht. Gut, es lag das Wochenende dazwischen, mal schauen ob es heute kommt.

    Gibt es schon Soforthilfen die ausgezahlt worden sind?

    Antworten
    1. Björn Schneckenburger schreibt:

      Montag, 06.04.20, 15:30 Uhr

      Geld ist soeben eingegangen!

      Antworten
      1. Antworten
  10. Stefanie Maile schreibt:

    Ich habe meinen Antrag am 26.03. gestellt, bis jetzt aber noch keine Nachricht erhalten, dass der Antrag bei der IHK Stuttgart eingegangen wäre. Hoffe sehr, das kommt noch… Wahrscheinlich wird die IHK gerade von Anträgen von Soloselbständigen wie mir überflutet! :-/

    Antworten
    1. Barbara Zickler schreibt:

      Heißt das, du hast nicht mal die automatische Bestätigung erhalten, dass der Antrag eingegangen ist?
      Auch nicht im Spam Ordner?
      Falls du wirklich keine Eingangsbestätigung erhalten hast, würde ich den Antrag unbedingt noch mal hochladen.
      Lieben Gruß
      Barbara

      Antworten
      1. Stefanie Maile schreibt:

        Jein: Ich bekam eine „Weiterleitungs-ID“ mitgeteilt, als ich den Antrag abgesendet hatte. Das ist wohl die Nummer, unter der die IHK Stuttgart den Antrag erhalten hat und vielleicht auch die, unter der sie nach Prüfung den Antrag ans Wirtschaftsministerium weiterleiten wird.
        Ich hatte eine Antwort in Form einer Eingangsbestätigung per E-Mail erwartet. Aber vermutlich reicht das so schon aus.
        Den Antrag nochmal schicken werde ich definitiv nicht tun, schließlich hieß es, man solle von Nachfragen absehen, um die Bearbeitung nicht unnötig zu verzögern. 🙂
        Ich warte jetzt erstmal ab, was geschieht. Bis Ende Mai reicht mein Geld ja noch. 🙂

        Antworten
        1. Barbara Zickler schreibt:

          gut, wenn das Geld noch etwas hält! 🙂
          Ja, die Bestätigungen der IHKs scheinen unterschiedlich zu sein. Und wenn es dann am Donnerstag auch noch ein IT Problem gab…
          Ich drücke die Daumen für eine schnelle Rückmeldung!

          Antworten
  11. Torsten Kuehn schreibt:

    Ich habe noch am Tag des Erscheines der Formulare, 25.3.20, nach mehreren Versuchen dann doch erfolgreich den Antrag abschicken können und habe heute die Bewilligung bekommen! Besser geht nicht!

    Antworten
    1. Petra Hoerter schreibt:

      Hallo Torsten,
      ich habe drei Fragen zu deinem Kommentar. Die Antworten sind evtl. auch für andere Leser*innen hier nützlich.
      1. Welche IHK hat deinen Antrag bearbeitet?
      2. Wie hast du die Bewilligung erhalten? Per E-Mail oder per Post?
      3. Und von welchem Absender kam diese, von der L-Bank oder von deiner zuständigen IHK?

      Und schreibe gerne ein Update unter diesem Kommentar, sobald die Soforthilfe bei dir eingegangen ist.
      Das wäre klasse!

      Antworten
  12. Petra Schnierle schreibt:

    Ich habe gleich am 26.3. meinen Antrag bei der IHK Oberschwaben eingereicht. Mit Unterschrift, Angabe meiner laufenden Kosten (nicht einzeln aufgeschlüsselt, aber auf BWA hingewiesen) und Umsätze vom letzten Jahr und bis jetzt in diesem Jahr. Gleichzeitig der Vermerk, dass ich auch einen Antrag auf Arbeitslosengeld gestellt habe, da ich seit Gründung 2012 einbezahlt habe. Die Eingangsbestätigung kam auch gleich 5 Minuten später. Seither habe ich nichts mehr gehört. Sehr frustrierend. Mein Antrag auf Arbeitslosengeld habe ich am 18.3. gestellt. Auch von der Bundesagentur habe ich seither nichts mehr gehört. Heute morgen kam in den SWR Nachrichten, dass in BW bereits 400 Anträge bewilligt wurden. Jetzt rechne ich mal, das bedeutet, dass in ganz BW nur 80 – 133 Anträge am Tag bearbeitet werden? Bei allen IHK´s. Heißt, das kann dauern. Bin sehr gespannt.

    Antworten
    1. Antworten
  13. Bettina Mauser schreibt:

    Leider falle ich als Soloselbständige mit derzeit noch zu geringem Einkommen unter die Personengruppe, die nicht antrags-berechtigt ist.
    Mir wurde also die Ausübung meiner Arbeit auf unbestimmte Zeit untersagt (Massage- und Wellnesstherapeutin ohne Kassenzulassung). Obwohl ich eingeschränkt mit Sicherheitsvorkehrungen durchaus weiter meine Dienstleistung anbieten könnte.
    Da ich mich aber noch im Kundenaufbau befinde und noch nicht von meinen Einnahmen leben kann (aus Familienvermögen finanziert werde), erhalte ich also auch keine Zahlung zur Begleichung meiner festen Ausgaben wie Gewerbemiete.
    Das finde ich mehr sehr ärgerlich..

    Antworten
    1. Petra Schnierle schreibt:

      Die 1/3-Regelung wurde in BW doch aufgehoben, bzw. nachgebessert. Anteil am Haushaltseinkommen spielt für die Antragsberechtigung keine Rolle mehr. Soweit ich das verstanden habe, müssen jetzt deine Einnahmen zu 1/3 aus Selbstständigkeit resultieren.

      Antworten
      1. Barbara Zickler schreibt:

        so hat es mir die IHK Bodensee-Oberschwaben eben auch noch mal erklärt.
        ACHTUNG, sobald die Bundesförderung online geht, wird wohl die Förderung für Selbstständigkeit im Nebenerwerb gestrichen. Du solltest in jedem Fall noch heute deinen Antrag stellen – wenn du 1/3 von deinem Einkommen mit der Selbstständigkeit verdienst.

        Antworten
  14. M. Kettler schreibt:

    Nachdem ich seit Donnerstag Vormittag gar nichts mehr gehört habe und viele schon Antwort haben, habe ich mich ca. 1,5 Std. an die Dauerwahlwiederholung der IHK gemacht, bis ich endlich jemanden erreicht habe. Am Donnerstag ist ein technisches Problem aufgetreten, es wurden keine Bestätigungen verschickt, die Anträge sind irgendwo in www verschwunden. Einen neuen Antrag soll ich nicht stellen, denn ich habe ja eine Vorgangsnummer und die IT sucht danach. Ich soll mich gedulden…

    Antworten
    1. Antworten
      1. M. Kettler schreibt:

        Mein Antrag ist definitiv nie in der IHK angekommen, meine Weiterleitungs-ID gab es nicht. So habe ich ihn gestern auf anraten der Hotline erneut gestellt. Diesmal habe ich gleich 3 Bestätigungen bekommen – mit 3 unterschiedlichen Vorgangsnummern …

        Antworten
  15. Andreas Kannheiser schreibt:

    Kann mir jemand sagen, ob er überhaupt schon was von der L-Bank bekommen und gehört hat…?
    Ich habe meinen Antrag am 25.3. abgeschickt, Bestätigung erhalten und am 28.3. wurde er an die L-Bank weitergeleitet – ebenfalls Bestätigung erhalten….

    Was müsste denn da als nächstes passieren…möchte ja nicht drängeln und undankbar sein aber es wäre schon interessant, wie es da weitergehen „sollte“ ….

    Danke für eure Erfahrungen…und danke an die Seitenpatin….

    Antworten
    1. Petra Hoerter schreibt:

      Hallo Andreas Kannheiser,
      die Antwort auf den Ablauf und das WIE und WANN dürfte Tausende Unternehmer*innen interessieren.

      Von offizieller Seite gibt es heute am 3.4.2020 nur diesen Link:
      https://wm.baden-wuerttemberg.de/de/service/presse-und-oeffentlichkeitsarbeit/pressemitteilung/pid/ueber-225000-antraege-fuer-soforthilfe-corona-zuschuesse-in-hoehe-von-rund-104-millionen-euro-ausbez/

      Insofern sehe ich persönlich es so, dass dein Antrag zur ersten Woche zählt (25.03. von dir abgeschickt). Und du vermutlich bis Mitte nächster Woche die Soforthilfe als Gutschrift auf deinem Konto ankommen sollte.

      Zahlen, Daten und Fakten zum Soforthilfeprogramm des Landes Baden-Württemberg:
      • 225.834 Anträge eingegangen (Stand 3.4.2020 15.00 Uhr)
      • davon rund 104.000 Anträge bei der L-Bank eingegangen
      • rund 10.000 Anträge wurden inzwischen von der L-Bank bewilligt und zur Auszahlung angewiesen (Stand 16.00 Uhr).

      Schreibe uns bitte ein Update hier drunter, wenn deine Soforthilfe eingetroffen ist. Und wie der konkrete Ablauf bei dir war inklusive Zeitablauf und Schriftverkehr. Das ist sicher super hilfreich für alle!

      Vielen Dank!

      Antworten
    2. Barbara Zickler schreibt:

      Hallo Andreas,
      folgende Info habe ich eben von der L-Bank erhalten:

      Viele Auszahlungen sollen bis morgen erfolgen, der Rest vor Ostern (Gründonnerstag). Die Bescheide folgen erst in einigen Wochen.

      Wenn man nach Antragsstellung Änderungen vornehmen möchte, so ist dies im Prozess nicht möglich. Man muss den Eingang des Bescheides abwarten bevor man:

      – vom Antrag ganz zurücktreten kann und das Geld zurückzahlen

      – Änderungen vornehmen möchte, weil z. B. der Liquiditätsengpass geringer war als zunächst gedacht

      – sich meldet, wenn man weniger Geld gebraucht hat als gedacht bzw. wenn die Einnahmen höher waren. Dies wird nicht im Nachgang über die Steuererklärung 2020 erfolgen, sondern muss aktiv vom Antragsteller an die L-Bank gemeldet werden.

      Antworten
      1. Andreas Kannheiser schreibt:

        Ich habe es befürchtet
        …es scheint wie immer…viel wird versprochen, wenig gehalten…

        – erste Aussage: Auszahlung in wenige Tagen -FAILED
        – zweite Aussage: Alle Anträge aus der ersten Woche werden bis morgen 7.4. ausgezahlt – + NACH DEINER INFO VON GERADEEBEN OFFENSICHTLICH „FAILED MIT ANSAGE“
        – und ich möchte heute schon wetten, dass auch vor Ostern keine nennenswerten Auszahlungen der Soforthilfe bekannt werden…

        Aber ist ja nicht so schlimm, die Publicity und die tolle Presse hat unsere Landesregierung und vor allem unsere Wirtschaftsministerin ja bereits geerntet…sind halt auch nur Politiker und Sprüche wie die, die man auf der Homepage lesen kann hören sich ja auch gut an…

        Allerdings habe ich inzwischen meine Zweifel, dass von den Versprechen, die gemacht wurden wie z.B „es darf kein Unternehmen pleite gehen wegen Corona“ oder „keiner darf seinen Arbeitsplatz verlieren“ nachher viel übrig bleibt.

        Die Damen und Herren Politiker bekommen ihre Gehälter ja bezahlt, ihre Pensionen sind gesichert…da verliert man schnell den Blick auf die, die von den gegebenen aber nicht gehaltenen Versprechen abhängig sind…die, dessen Einkommen jetzt auf 0 eingebrochen ist , deren Altersvorsorge, weil ebenfalls von deren Unternehmen abhängig, im Risiko steht und deren Gehälter dank Kurzarbeit eben mal auf 60 oder 67% geschrumpft sind…

        DAS IST ALLES NICHT LUSTIG!

        Ich möchte nicht undankbar sein, das Geld auf das wir warten ist ein Zuschuss, Kurzarbeitergeld ist eine sehr tolle Sache – aber der erste Monatswechsel, und da sind die Mieten, Raten, Leasing, Gehälter etc. normalerweise fällig, ist bereits vorbei und ich denke ich bin da nicht der einzige, der sehr enttäuscht ist, weil gerade zu diesem Zeitpunkt einfach nichts passiert ist…außer, dass die Presse und Werbemaschine für die Politik heißgelaufen ist…da wird keine Talkshow ausgelassen, keine Kamera übersehen, leider aber diejenigen, die die Hilfe dringend benötigt hätten. Der Einzelhandel ist quasi nicht mehr existent, die Gastronomie ist tot, die gesamte Messe- und Veranstaltungsbranche ist am Ende….und unsere Politiker rühmen sich für Soforthilfen von 9 oder 15 TEUR, die so wie so nur ein Tropfen auf den heißen Stein sind, weil es hinten und vorne zu wenig ist und legen Kreditprogramme auf, die ehrlicherweise keinem helfen, weil jeder ordentliche Kaufmann sich fragen muss, wie er sie zurückbezahlen kann…

        Ich dachte am Anfang, dass unsere gewählten Volksvertreter es dieses Mal verstanden hätten, aber ich habe mich leider wieder einmal getäuscht…und inzwischen muss ich ehrlich sagen, dass Panik und Angst um die Zukunft meiner Mitarbeiter und Familie immer häufiger meine Gedanken einnehmen…

        Antworten
        1. Antworten
        2. Barbara Zickler schreibt:

          Ich habe meine Zahlung heute um 14:30 Uhr erhalten. Oben hat jemand gepostet, dass er sie heute um 15:30 Uhr erhalten hat. Die Auszahlung ist in jedem Fall angelaufen.
          Die Bescheide dauern länger. Aber ist ja sinnvoll, dass sie sich erst um unsere Liquidität kümmern und dann das Papier hinterher schicken.

          Antworten
        3. Antworten
          1. AK schreibt:

            Nach wie vor nichts…
            Anruf bei der IHK Heilbronn-Franken…
            „Da können wir ihnen auch nicht helfen!“ ….
            Prima…ich fühl mich gut beraten…

            Bin frustriert….

  16. A. Schlagenhauf schreibt:

    Hallo zusammen,

    bei meiner Frau und mir ergibt sich folgender Sachverhalt:
    1. Ich betreibe ein eigenes Gewerbe und bin als Consulter bei Kunden vor Ort tätig, musste mir wegen Corona nun in meiner eigenen Wohnen ein Homeoffice komplett neu einrichten, sprich: Laptop hatte ich, jedoch musste ich alles andere neu kaufen, da ich dies ja bisher nie Zuhause brauchte.
    2. Meine Frau ist als Kleinunternehmerin ebenfalls selbstständig tätig im Texter-Bereich, ohne Gewerbe.
    3. Gemeinsam mit meiner Frau betreibe ich noch einen Onlineshop als GbR. Hier haben wir erst kürzlich, noch vor dem Ausrufen der Pandemie, sehr viel Geld investiert, um das Sortiment zu vergrößern.

    Ich habe dieser Tage für mein Gewerbe einen Antrag gestellt. Dieser wurde zumindest schon mal von der IHK Reutlingen bewilligt und an die L-Bank weitergeleitet. Dazu habe ich heute eine Mail bekommen von der IHK.

    Die wohl wichtigste Frage, die sich mir stellt: Was genau darf ich denn eigentlich alles in den Liquiditätsplan aufnehmen? Bislang war unser gemeinsamer Onlineshop ein Selbstläufer, jedoch investiere ich immer wieder Gelder, die ich mit meiner Tätigkeit als Consulter verdiene bzw. bislang verdient habe, in den Shop, um das Sortiment zu vergrößern. Darf ich nun meine gesamten Einnahmen und Ausgaben in den Liquiditätsplan einbeziehen, also auch meinen 80%igen Anteil an der GbR, oder nur das des normalen Gewerbes und die GbR bräuchte dann einen eigenen Antrag?

    Vielen Dank bis dahin für die Unterstützung, bleibt alle gesund,

    Andreas

    Antworten
    1. Barbara Zickler schreibt:

      Hallo Andreas,
      Vielen Dank für deine Frage!
      Da ich auch nur ambitionierter Laie bin und keine rechtsverbindliche Beratung leisten kann, würde ich dich in dem Fall bitten, dich an die Hotline deiner IHK zu wenden und dort direkt die Fragen zu stellen. Sollte die Hotline „deiner“ IHK heute nicht besetzt sein, rufe doch alternativ bei der von Bodensee-Oberschwaben an, die müsste heute noch bis 20:00 Uhr besetzt sein. Ich bin da bisher immer schnell durchgekommen und hatte nur nette und kompetente Gesprächspartner.
      Grundsätzlich würde ich sagen, dass jede der 3 Firmen getrennt zu betrachten ist.
      In BaWü darf (noch/Stand 3.4.) ein Unternehmergehalt/persönliche Lebenshaltungskosten (in Höhe von EUR 1.180) angerechnet werden. Ggf. beantragt noch schnell heute ehe das bei Angleichung auf Bundesprogramm geändert wird.
      Aber wie gesagt, diesem etwas komplexeren Fall, solltet ihr besser erst mit der zuständigen IHK besprechen. Diese führen dann auch die fachliche Prüfung der Anträge durch.
      Toll wäre, wenn ihr uns hinterher das Ergebnis für alle wissen lasst.
      Lieben Dank und viel Erfolg!

      Antworten
      1. Antworten
        1. Antworten
  17. Marie schreibt:

    Ihr Antrag auf Soforthilfe Corona ist geprüft worden.

    Wir haben Ihren Antrag an die L-Bank zur abschließenden Bearbeitung weitergeleitet.

    Vielen Dank.

    Heißt das, dass nur noch der eine Schritt zur Auszahlung steht? Oder prüft die L-Bank noch zusätzlich was.?

    Antworten
    1. Barbara Zickler schreibt:

      Hallo Marie,
      die größere Hürde hast du damit geschafft. Die IHK führt die fachliche Prüfung durch. Natürlich ist aber nicht ausgeschlossen, dass die L-Bank bei Bearbeitung des Antrags auch noch eine Anmerkung hat bzw. das Recht, den Antrag aus anderen Gründen abzuweisen.
      Die ersten Auszahlungen sollen bis Dienstag, 7.4. erfolgen.
      Wenn hier jeder über seinen Erfolg, oder Misserfolg, berichtet, dann wissen wir mehr.
      Viel Erfolg!

      Antworten
    2. Barbara Zickler schreibt:

      Hallo Marie,
      mittlerweile gibt es auf der Corona Seite des Wirtschaftsministeriums im FAQ noch eine offizielle Formulierung, ob und wie die L-Bank die Anträge prüft:

      Was machen Kammern und L-Bank mit meinem Antrag auf Soforthilfe-Corona?
      Die Kammern prüfen die Vollständigkeit und inhaltliche Plausibilität der Angaben. Die L-Bank ist für die Bewilligung und Auszahlung zuständig. Sie prüft die zweckentsprechende Verwendung der Soforthilfe stichprobenartig und bei Vermutung zweckfremder Nutzung und behält sich darüber hinaus eine detaillierte Überprüfung der Angaben und entsprechende Übermittlung an die Finanzbehörden vor. Schließlich geht es um den Einsatz von Steuergeldern. Prüfrechte haben im Nachgang selbstverständlich auch der Bundes- und der Landesrechnungshof.

      Viel Erfolg mit deinem Antrag!

      Antworten
  18. Patricia Winter schreibt:

    Hallo zusammen,

    es wird immer wieder von Bundeshilfe und Landeshilfe gesprochen / geschrieben. Gibt es zwei verschiedene Anträge auf Soforthilfe?
    Seitens des Bundesfinanzministeriums wird man auf die jeweiligen Länderseiten verwiesen. Dort ist auch der Antrag zu finden.
    Im Antrag selbst gebe ich aber nicht an: „ich beantrage Soforthilfe aus dem Bundesprogramm“ oder „ich beantrage Soforthilfe aus dem Länderprogramm“.

    Danke für Eure Rückmeldung

    Antworten
    1. Petra Hoerter schreibt:

      Hallo Patricia,
      das Bundesprogramm und das Länderprogramm BaWü werden bzw. wurden angepasst.

      Seit dem 30.03.20 beantragst du in BaWü automatisch die Soforthilfe aus dem Bundesprogramm, zumindest soweit mir derzeit bekannt. Und das Land Baden-Württemberg übernimmt die Antragsabwicklung und die L-Bank die Auszahlung. (Wenn jemand andere Infos hat, lasst es uns bitte wissen. Am besten mit einem Kommentar hier drunter und Angabe der Quelle.)

      Hier Textausschnitt aus einem offiziellen Beitrag des Wirtschaftsministeriums von Baden-Württemberg:
      „Baden-Württemberg war eines der ersten Bundesländer, das am Mittwoch, 25. März, mit einem eigenen Soforthilfe-Programm an den Start ging, nachdem absehbar war, dass die Abstimmung hinsichtlich eines deutschlandweiten Bundesprogramms noch einige Zeit in Anspruch nehmen wird. Positiv war, dass wir am letzten Wochenende (28. und 29. März) unsere ersten Erfahrungen aus dem Landesprogramm in die Programmgestaltung des Bundes einbringen konnten.

      Die Finalisierung des Bundesprogramms befindet sich nun auf der Zielgeraden. Wir haben unser Landesprogramm seit 29. März bereits an die zu erwartenden Konditionen des Bundesprogramms angepasst, dies betrifft insbesondere die vereinfachte Definition eines Liquiditätsengpasses. Sie stellen sich also bei einer Antragstellung nach dem 29. März nicht schlechter, als beim kommenden Bundesprogramm.“

      Quelle: https://wm.baden-wuerttemberg.de/de/service/foerderprogramme-und-aufrufe/liste-foerderprogramme/soforthilfe-corona/

      Hoffe das bringt etwas Licht in den Dschungel der vielen offenen Fragen.

      Antworten
      1. Barbara Zickler schreibt:

        Hallo Patricia, hallo Petra,
        ich habe eben noch mal mit der IHK Bodensee-Oberschwaben gesprochen. Aktuell (06.04., 9:30 Uhr) befinden wir uns immer noch im Länderprogramm mit den wahrscheinlichen Vorteilen für Nebenerwerbs-Selbstständige (erhalten wohl im Bundesprogramm dann keine Förderung mehr).
        Die im Zitat beschriebene Anpassung an das kommende Bundesprogramm (in anderen Bundesländern ist schon auf das Bundesprogramm umgestellt) bezieht sich wohl auf die Ansage, dass private liquide Mittel nicht mehr vor Beantragung aufgebraucht werden mussten.
        Auch zu den privaten Lebenshaltungskosten/Unternehmerlohn gibt es im Bundesprogramm keinen Zuschuss. Im Landesprogramm dürfen EUR 1.180 in BaWü als private Lebenshaltungskosten angesetzt werden.
        Viel Erfolg mit deinem Antrag!

        Antworten
  19. Andreas Schweitzer schreibt:

    Hallo zusammen,
    Das Ausfüllen und Hochladen hat bei mir ohne größere Probleme geklappt.
    Ich habe am 31.3. die Info der IHK bekommen das mein Antrag geprüft und zur L- Bank weitergeleitet wurde.
    Seitdem habe ich auch nichts mehr gehört.
    Was mich interessiert ist, meldet sich die Bank auch per Mail oder nur per Briefpost ?
    Kann das jemand beantworten?
    Danke im voraus und Kopf hoch.

    Antworten
    1. Barbara Zickler schreibt:

      Hallo Andreas,
      die Auszahlung über die L-Bank soll bis morgen erfolgen.
      Lt,. IHK heute 9:30 Uhr erfolgt ERST die Auszahlung, ein Dokument folgt dann später irgendwie. Man hat sich wohl wirklich auf die Liquidität konzentriert und erledigt den Papierkram im Nachgang…
      Hier die Info zur Auszahlung bis morgen:
      https://wm.baden-wuerttemberg.de/de/service/presse-und-oeffentlichkeitsarbeit/pressemitteilung/pid/ueber-225000-antraege-fuer-soforthilfe-corona-zuschuesse-in-hoehe-von-rund-104-millionen-euro-ausbez/
      Lieben Gruß

      Antworten
      1. Barbara Zickler schreibt:

        Hallo Andreas,
        folgende Info habe ich eben von der L-Bank erhalten:

        Viele Auszahlungen sollen bis morgen erfolgen, der Rest vor Ostern (Gründonnerstag). Die Bescheide folgen erst in einigen Wochen.

        Wenn man nach Antragsstellung Änderungen vornehmen möchte, so ist dies im Prozess nicht möglich. Man muss den Eingang des Bescheides abwarten bevor man:

        – vom Antrag ganz zurücktreten kann und das Geld zurückzahlen

        – Änderungen vornehmen möchte, weil z. B. der Liquiditätsengpass geringer war als zunächst gedacht

        – sich meldet, wenn man weniger Geld gebraucht hat als gedacht bzw. wenn die Einnahmen höher waren. Dies wird nicht im Nachgang über die Steuererklärung 2020 erfolgen, sondern muss aktiv vom Antragsteller an die L-Bank gemeldet werden.
        Lieben Gruß

        Antworten
        1. Mark Tetzner schreibt:

          Hallo Barbara, bedeutet das, falls der Betrag am Gruendonnerstag ausgezahlt ist, dass er erst nach Ostern auf dem Konto eingeht? Ist ja quasi verlaengertes We….
          Vielen Dank im Vorraus.
          Mark

          Antworten
          1. Barbara Zickler schreibt:

            Hallo Mark,
            bei den meisten Banken funktioniert die Gutschrift auf das Konto innerhalb von Minuten. Könnte also auch bei Anweisung am Gründonnerstag auch noch einen Zahlungseingang am Gründonnerstag bedeuten.

            Stand 07.04., 16:00 Uhr sind mittlerweile über 116.000 Anträge ausgezahlt worden. Generell dauert es nun ab Antrag wohl nur noch eine Woche bis zum Zahlungseingang.

            Die Pressemitteilung dazu:

            https://wm.baden-wuerttemberg.de/de/service/presse-und-oeffentlichkeitsarbeit/pressemitteilung/pid/rund-157370-antraege-fuer-soforthilfe-corona-vorgeprueft-rund-116830-zuschuesse-in-hoehe-von-knapp/

  20. Alois schreibt:

    Beantragt am 27.03 bei der IHK Hochrhein, weitergeleitet an die L-Bank am 30.03.2020.
    Geld gerade angekommen, keine email, kein Schreiben von der L-Bank, aber der Hinweis auf der Überweisung „Vorläufige Zahlung, Bescheid folgt“.
    Es tut sich also was. Viel Glück an alle, die das Virus in die Bredoullie gebracht hat.

    Antworten
  21. Barbara Zickler schreibt:

    Wunderbar, vielen Dank für die Info!
    Das deckt sich mit dem Vorgehen, welches die L-Bank mir heute früh mitgeteilt hat. Die Bescheide folgen wohl erst in einigen Wochen. (siehe Antwort auf Kommentar oben drüber)
    Dir auch alles Gute!

    Antworten
  22. Kai schreibt:

    Hallo,
    weiß zufällig jemand, ob die Soforthilfe auf die ALG2/Grundsicherung als Einnahme angerechnet wird?

    Antworten
    1. Andreas Schlagenhauf schreibt:

      Hallo Kai,

      grundsätzlich wird bei ALG2 immer JEDER Zahlungseingang berücksichtigt. Die machen normalerweise generell keinen Unterschied, wo das Geld her kommt. Wichtig ist hier auch, an welchem Tag der Zahlungseingang stattgefunden hat. Dabei spielt es keine Rolle, wenn es sich zum Beispiel um eine Zahlung einer offenen Rechnung von vor einem halben Jahr handeln sollte. Wichtig ist wie gesagt der Tag des Geldeingangs.

      Gruß,

      Andreas

      Antworten
      1. Barbara Zickler schreibt:

        Hallo Kai,
        folgende Information dazu findet sich in den FAQ auf der Soforthilfeseite https://wm.baden-wuerttemberg.de/de/service/foerderprogramme-und-aufrufe/liste-foerderprogramme/soforthilfe-corona/

        Wird der Zuschuss aus der Soforthilfe Corona Baden-Württemberg als Einkommen auf die Grundsicherungsleistungen nach dem SGB II angerechnet?

        Nein. Die Soforthilfe Corona hat einen anderen Zweck als die Grundsicherungsleistungen nach dem SGB II. Die Grundsicherungsleistungen nach dem SGB II sichern den Lebensunterhalt, umfasst sind insbesondere Bedarfe für Ernährung, Kleidung, Hausrat, etc. sowie die Kosten für Unterkunft und Heizung. Demgegenüber soll die Soforthilfe Corona die wirtschaftliche Existenz sichern.

        Informationen zu den Anspruchsvoraussetzungen und dem Verwaltungsverfahren zu den Grundsicherungsleistungen nach dem SGB II bei der Arbeitsagentur.

        Viele Grüße
        Barbara

        Antworten
        1. Antworten
  23. Hans-Peter schreibt:

    Antrag am 25.03. heruntergeladennd ausgefüllt
    Am 26.03. Bescheid von der IHK, dass der Antrag an die L-Bank weiter geleitet wurde.
    Da mir der Kitte echt brennt, hab ich sowohl ans Ministerium als auch an die L-Bank geschrieben.
    Ausser Vertröstung und hinweis auf automatisiertes Verfahren …. nix
    Heute 07.04. (Stand 11:13 Uhr) NOCH IMMER KEIN GELD

    Antworten
  24. Hans-Peter schreibt:

    Kurz nach meinem letzten Tweet, hier in der Runde, habe ich per mail meinen Bewilligungsbescheid bekommen.

    Antworten
    1. Barbara Zickler schreibt:

      Glückwunsch! D. h. du hast bisher nur den Bewilligungsbescheid (den es eigentlich erst in Wochen geben sollte…) aber noch kein Geld? Oder beides?
      Lieben Dank für deine Rückmeldung!
      Herzliche Grüße

      Antworten
  25. En schreibt:

    Hallo, ich habe am 27.3 die Email bekommen mit der Weiterleitung an die L-Bank.
    Bisher ist nichts geschehen.
    Sonst noch jemand mit dem Datum
    IHK Heilbronn war die zuständige Behörde.

    Antworten
    1. Andreas Kannheiser schreibt:

      Jupp, gleiches Problem…
      Am 26.3. hochgeladen, am 28.3. an L- Bank weiter geleitet
      Seither keine Infos…
      Anruf bei der IHK heute…. „Da kann ich ihnen nicht helfen – sie müssen einfach warten…!“
      🙁

      Antworten
    2. ML schreibt:

      Hi,
      Ich habe am 31.03. den Antrag hochgeladen (IHK-Heilbronn Franken) 01.04. kam die Email das es an die L-Bank weitergeleitet wurde. Heute war das Geld auf dem Konto

      Antworten
      1. En schreibt:

        Wenn es doch Automatisiert ist, müsste es dann nicht nach der Reihe gehen? Komisch… War ja klar, dass die ersten natürlich zum Schluss kommen.

        Antworten
  26. Thomas schreibt:

    Auch ich habe bereits am 27.03. eine E-mail von der IHK Rhein-Neckar erhalten, dann jedoch von der Bank Funkstille. Heute hies es von der Wirtschaftsministerin von BW in SWR3 es gebe eine Hotline und man könnte dort den Status den Antrags erfragen, es ist nun keine Hotline zu finden, weder Ministerium noch L Bank. Weiss jemand etwas? Danke.
    VG

    Antworten
    1. Barbara Zickler schreibt:

      Hallo Thomas,
      mir ist keine Hotline bekannt. Die L-Bank erteilt keine Auskünfte zu konkreten Anträgen.
      Leider ist man tatsächlich zum Abwarten gezwungen.
      Stand 07.04.; 16:00 Uhr sollen mittlerweile über 116.000 Anträge bearbeitet und ausgezahlt worden sein. Ab jetzt dauert das Verfahren wohl automatisiert nur noch eine Woche.

      Pressemitteilung dazu:
      https://wm.baden-wuerttemberg.de/de/service/presse-und-oeffentlichkeitsarbeit/pressemitteilung/pid/rund-157370-antraege-fuer-soforthilfe-corona-vorgeprueft-rund-116830-zuschuesse-in-hoehe-von-knapp/

      Antworten
      1. Thomas schreibt:

        Danke für die Info, eigentlich unfassbar, hies gestern wörtlich in SWR3 (kann man auch heute noch abhören) Beitrag zum Therma Corona Soforthilfe in RLP und Bawü von der Ministerin, man soll einfach die Hotline anrufen und zum Stand der Bearbeitung nachfragen. Nun sind ja Politiker i.d.R. ehrliche Menschen, ich gehe also davon aus sie wußte es einfach nicht besser… wie traurig. Im nächsten Leben gehe ich in die Politk. 🙂 VG

        Antworten
        1. Antworten
          1. Thomas schreibt:

            Gott seis gedankt, ich brauche keine nicht vorhandene Hotline mehr, eben wurde angefragter Betrag auf Konto gebucht (unter Vorbehalt), also Hoffnung nicht aufgeben.
            12 Tage nach IHK Bestätigung über Weiterleitung.
            LG

        2. Antworten
  27. Julian schreibt:

    Am 27.3. Ist mein Antrag bei der IHK durchgegangen.
    Seit dem nichts mehr davon gehört.

    Eine Freundin deren Antrag am 28.3. durch gegangen ist hat heute die Zahlung erhalten.

    Bei mir immer noch nichts.

    Ich hätte es mir ja schon denken können.
    Viel heiße Luft um nichts.
    Da kann ich meinen Betrieb ja bald dicht machen und wieder zu Hartz IV gehen.

    Ich rufe nun meine Versicherung an und berate mich mit denen wie ich diesen Monat meine Beitragszahlung stemme.

    Bin etwas enttäuscht obgleich der tollen Federn mit denen sich im Vorhinein geschmückt wurde.
    Wir helfen sofort allen kleinen. Jaja genau.
    Der F* Staat hat mir noch nie geholfen in meinem Leben.
    Ich aber zahle brav meine ausgewiesenen Steuern.

    Schade

    Antworten
    1. Antworten
      1. Julian schreibt:

        Beides oben genannte bezieht sich auf die IHK Stuttgart (Rems-Murr-Kreis)

        Antworten
      2. En schreibt:

        Nada nichts, ich warte auch. Am 27.3 kam die Weiterleitung zur L-Bank…

        Antworten
        1. Julian schreibt:

          Kann es auch am Kreditinstitut liegen bei dem man einen Account hat?

          Ich bspw bin bei der Sparda Bank Baden Württemberg

          Antworten
          1. Barbara Zickler schreibt:

            Hallo Julian,
            dein Kreditinstitut sollte maximal eine Verzögerung von ein paar Stunden bis zu einem Tag bedeuten.
            Ziel war, dass bis morgen/Gründonnerstag alle Anträge aus der ersten Woche überwiesen werden sollten.
            Ich drücke die Daumen, dass ihr morgen euer Geld habt.
            Viele Grüße

  28. ML schreibt:

    Hi,
    Ich habe am 31.03. den Antrag hochgeladen (IHK-Heilbronn Franken) 01.04. kam die Email das es an die L-Bank weitergeleitet wurde. Heute war das Geld auf dem Konto

    Antworten
    1. Antworten
  29. Julian schreibt:

    Freund von mir auch das Geld auf dem Konto seit vorgestern. Hier immer noch nichts. (IHK Stuttgart)

    Antworten
  30. Patrick schreibt:

    Hallo zusammen, am 26.3. den Antrag hochgeladen, am 1.4. kam die Weiterleitungsbestätigung. Gestern ( 7.4. gegen 12:30 Uhr ) war das Geld dann auf dem Konto.

    Antworten
    1. Antworten
  31. Barbara Zickler schreibt:

    Falls jemand von euch schon unerklärlich lange auf seine Auszahlung wartet oder von den bisher angebotenen Hilfen gar nicht profitiert, wendet euch doch ggf. mal an den Abgeordneten eures Wahlkreises und schildert konkret eure persönliche Situation und warum ihr bisher nicht von den Staatshilfen profitiert.
    Unter https://www.abgeordnetenwatch.de/ könnt ihr euren Abgeordneten finden und anschreiben.
    Auch hierbei freuen wir uns natürlich, wenn ihr uns dann hier kurz für alle von der Rückmeldung berichtet.
    Vielen Dank und viel Erfolg!

    Antworten
  32. Angela Broda schreibt:

    Liebe Barbara,
    danke für die gute Zusammenfassung des aktuellen Stands und auch die aktuelle Meldung zur „Ausrollung“ des Bundesprogramms heute 12:00 Uhr. Ich versorge gerade ca. 200 Freelancer (www.freiburger-freelancer.de) aus Freiburg mit Informationen zur Soforthilfe. Danke auch von dieser Seite.
    Gruss von Herzen
    Angela Broda

    Antworten
    1. Antworten
  33. Angela Broda schreibt:

    Erfahrungsbericht: ich habe meinen Antrag über Soforthilfe am 2.4. gestellt. Der Antrag wurde von der IHK Südlicher Oberrhein innerhalb von wenigen Minuten bearbeitet und an die L-Bank weitergeleitet und nach 5 Tagen (gestern) ausgezahlt. Der Bescheid soll dann nachkommen.

    Besonderheit: Ich habe eine erhöhte Pauschale von 1.600 € für Lebenshaltungskosten angesetzt (die ich durch die Vorjahreszahlen gut belegen konnte). Dies wurde nicht beanstandet.

    Antworten
    1. Ozi schreibt:

      Hallo zusammen, mein Antrag wurde am 04.04 an die Bank weitergeleitet, die Frage ist nun, ob jemand schon eine Auszahlung erhalten hat der/die im Online Handel Bereich ist. Ich habe leider mein Online Shop pausieren müssen, da alle meine Lieferanten auch getroffen sind und ich dementsprechend nicht mehr verkaufen kann.. Nun kann ich alle meine Kosten nicht finanzieren.

      Antworten
      1. Mark Tetzner schreibt:

        Normalerweise wuerde ich sagen dass es nichts zur sache tut online oder auch nicht online. Wir sind alle selbstaendig und dies ist ja kein kredit.

        Antworten
    2. Barbara Zickler schreibt:

      … das mit den erhöhten Lebenshaltungskosten ist sehr interessant! Ich habe im Text geschrieben, dass meine auch deutlich höher liegen, ich aber den „vorgeschriebenen“ Satz in Höhe von EUR 1.180 verwendet habe. Das wurde auch nicht beanstandet… 😉
      Ist eine Überlegung wert, später noch mal ein Update vom Antrag zu senden – sobald der Bescheid in ein paar Wochen vorliegt.
      Lieben Gruß

      Antworten
    3. Antworten
      1. Angela Broda schreibt:

        Lieber Mark, die Zahlung wurde am 7.4. gutgeschrieben. Ein Zeitpunkt kann ich auf meinem Kontoauszug nicht erkennen, Gruss Angela

        Antworten
        1. Mark Tetzner schreibt:

          super. trotzdem vielen dank. ich habs am gleichen tag gemacht wie du, dann muesste ich hoffentlich morgen dran kommen. gruss.

          Antworten
  34. Ozi schreibt:

    Hallo zusammen, mein Antrag wurde am 04.04 an die Bank weitergeleitet, die Frage ist nun, ob jemand schon eine Auszahlung erhalten hat der/die im Online Handel Bereich ist. Ich habe leider mein Online Shop pausieren müssen, da alle meine Lieferanten auch getroffen sind und ich dementsprechend nicht mehr verkaufen kann.. Nun kann ich alle meine Kosten nicht finanzieren.

    Antworten
  35. Mark Tetzner schreibt:

    Ich bin auch im online handel und habe noch kein geld erhalten, grad die bank angerfuen. am 2. april wurde es an die l-bank weiter geleitet. ich ruf heute abend nochmal an.

    Antworten
    1. Barbara Zickler schreibt:

      Hallo Mark,
      hast du eine spezielle Rufnummer von der L-Bank, die Auskünfte zu individuellen Anträgen gibt?
      Vielen Dank und Gruß
      Barbara

      Antworten
      1. Antworten
  36. Antworten
    1. Mark Tetzner schreibt:

      stimmt. hab ich aber auch nie geglaubt und die frage kam auch nicht von mir 🙂

      Antworten
  37. Julian schreibt:

    Heute Auszahlung glücklicherweise erhalten ! (IHK-Stuttgart) sehr erleichtert nun da alles zusammenbricht.
    Drücke allen die warten weiterhin die Daumen und hoffe dass wir alle weitermachen können wenn das hier überstanden ist.

    Antworten
  38. En schreibt:

    Info an Alle!
    Etliche Anträge, welche am 25/26.03 hochgeladen worden sind, werden verspätet ausbezahlt.
    Ich habe mit der Hotline gesprochen und laut Ihnen kam es zu Systemproblemen, bei welchen die Anträge hinten ran gestellt worden sind.
    Die Auszahlungen können sich bis Freitag nächste Woche Verspäten….

    Antworten
    1. Leto schreibt:

      Danke. Unter „Soforthilfe“ fällt sowas nicht mehr. Wo genau haben Sie angerufen?

      Antworten
  39. Chris schreibt:

    Habe am 27.03. Antrag gestellt. 30 Minuten später Info erhalten das der Antrag zur Weiterbearbeitung an die L-Bank raus ging. Habe mich gefreut das es so schnell ging. Aber zu Früh gefreut. Bis jetzt immer noch nichts erhalten.
    Würde mich gerne Interessieren, warum andere die danach ihre Anträge gestellt haben, bereits das Geld haben.
    Aber ich bin glaube nicht der Einzige dem es so geht.

    Antworten
    1. SF schreibt:

      Es ist halt auch traurig, dass Betriebe teilweise so hängen gelassen werden. Ich habe bei der HWK benatragt, (Reutlingen) da für mich zuständig. 26.3. beantragt 27. Mail erhalten „an die L Bank weitergeleitet zur finalen Prüfung und Auszahlung) bis heute (15.4.) weder Geld erhalten noch sonst irgendwie eine Info.
      Einige Anrufe bei der L Bank , vergeblich… EInige Anrufe bei der HWK, vergeblich…

      Geht man so mit Menschen um? Mal ehrlich, wenigstens eine Ablehnung oä wäre doch angemessen, statt Wochen lang in der Luft zu hängen. Zumal, einige die viel später beantragt haben, umgehend das Geld hatten.

      Laut HWK kann auch der ANtrag nicht nocjmal an die L Bank gesendet werden (falls er untergegangen wäre oä) denn das wäre ja dann doppelt beantragt und somit Betrug. Hahahahaha sehr witzig! Das heißt im Umkehrschluss, sollte irgendetwas bei der Übermittlung im System schief gelaufen sein oder aus irgendeinem Grund ein Antrag übersehen wurde, so hat der Anstragsteller einfach mal pech.

      Das ist unmenschlich, herabwürdigend und ist von unserem Staat „alle Menschen sind gleich!“ nicht richtig gehandelt (meine Meinung!)

      Wie soll es denn nun weitergehen? Kann denn bitte nicht irgendjemand mal seinen Boppes hoch bekommen, die L Bank Menschen so schulen oder mit Technik ausstatten, dass auch Auskünfte erteilt werden können, wie der aktuelle Stand ist. Oder ist es reine Unlust? Oder wird doch irgendwas verheimlicht?

      Das ganze nimmt halt jetzt langsam auch eine ganz seltsamen Beigeschmack an, finde ich.

      Traurig und sehr schade für unser Land, inde ja immer so toll die Wirtschaft gefördert wird…

      Antworten
      1. Barbara Zickler schreibt:

        SF, weiter unten schreibt Michael (14.04.; 18:23), dass er vom Wirtschaftsministerium vorgeschlagen bekommen hat, doch noch mal einen neuen Antrag zu senden (in diesem aber unbedingt auf den bisher gestellten samt IHK Vorgangsnummer hinweisen!).
        Vielleicht dann auch hier das beste Vorgehen?
        So langsam scheinen einige Personen ja doch Zweifel zu bekommen, dass wirklich alle Anträge aus der Anfangszeit fehlerfrei den Prozess durchlaufen…
        Leider ist mir kein offizieller Link oder ähnliches bekannt, der dieses Vorgehen als korrekt und gangbar bestätigt.

        Antworten
  40. Mark Tetzner schreibt:

    die frage ist ja ob vielleicht auch antraege abgelehnt werden und mann das spaeter erst erfaehrt aber grundsaeetzlich kannst du davon ausgehen dass es viele gibt die nach dir beantragt haben und schon bekommn. einfach bisschen rum lesen hier

    Antworten
  41. Sebastian H. schreibt:

    Soforthilfe beantragt in am 26.03.
    auch gleich die Weiterleitungs ID erhalten, das es zur HK weitergeleitet worden ist.
    Die Bestätigungsmail von der Kammer erhalten das es zur L-Bank weitergeleitet worden ist.
    aber bis 09.04. keine Auszahlung oder weitere E-Mail.
    Sehr frustriert.

    Antworten
    1. Barbara Zickler schreibt:

      Hallo Sebastian,
      das ist ärgerlich. Weiter oben schrieb ein Kollege folgendes:

      9. APRIL 2020, 08:58

      En schreibt:
      Info an Alle!
      Etliche Anträge, welche am 25/26.03 hochgeladen worden sind, werden verspätet ausbezahlt.
      Ich habe mit der Hotline gesprochen und laut Ihnen kam es zu Systemproblemen, bei welchen die Anträge hinten ran gestellt worden sind.
      Die Auszahlungen können sich bis Freitag nächste Woche Verspäten….

      Da bist du vielleicht von dem gleichen Systemproblem betroffen. Ich drücke die Daumen für schnelle Zahlung!

      Antworten
  42. Chris schreibt:

    Ich habe gerade in einem anderen Portal gelesen, wo einer bei der L-Bank in Karlsruhe angerufen hatte und dort die Auskunft erhielt, dass alle Anträge vom 26.03. – 06.04. ausbezahlt sind.
    Bei denen die bisher noch nichts bekommen haben, wurden die Anträge abgelehnt.
    Diese werden erst in 14 Tage den Bescheid der nicht Genehmigung erhalten.
    Na wenn das stimmt dann gute Nacht. Man hätte ja nicht einmal die Möglichkeit den Antrag zu überarbeiten.
    Da verstehe ich aber nicht, warum der Antrag über die IHK eingereicht werden musste. Die IHK hat doch den Antrag zur Prüfung erhalten.
    Das ist doch dann Vera…… und Zeit, die man unnütz verloren hat. Dann hätte man doch gleich den Antrag an die L-Bank ohne IHK direkt senden können.

    Antworten
  43. Barbara Zickler schreibt:

    Hallo Chris,
    vielen Dank für die Information!
    Ich habe gerade auch noch mal bei der L-Bank angerufen, die mir diese Information wie folgt bestätigt hat:
    – heute werden die letzten Zahlungen angewiesen für berechtigte Anträge, die bis inkl. letzter Woche gestellt wurden
    – wer bis Dienstag/Mittwoch nach Ostern keine Zahlung erhalten hat, muss leider davon ausgehen, dass sein Antrag entweder nicht bewilligt wurde, es noch Fragen oder Unklarheiten im Antrag gibt oder es Probleme bei der Bankverbindung gab
    Der Versand der Bewilligungen (und Nicht-Bewilligungen) ist noch nicht erfolgt und braucht leider auch noch eine nicht näher feststehende Zeit.
    Laut FAQ auf der Soforthilfe Seite ist es schon so, dass die L-Bank ihrerseits auch noch nach der IHK eine Prüfung vornimmt bzw. vornehmen kann.
    Folgender Text ist dort zu finden:

    Die Kammern prüfen die Vollständigkeit und inhaltliche Plausibilität der Angaben. Die L-Bank ist für die Bewilligung und Auszahlung zuständig. Sie prüft die zweckentsprechende Verwendung der Soforthilfe stichprobenartig und bei Vermutung zweckfremder Nutzung und behält sich darüber hinaus eine detaillierte Überprüfung der Angaben und entsprechende Übermittlung an die Finanzbehörden vor. Schließlich geht es um den Einsatz von Steuergeldern. Prüfrechte haben im Nachgang selbstverständlich auch der Bundes- und der Landesrechnungshof.

    Ich drücke dir die Daumen, dass deine Zahlung noch bis nach Ostern eingeht!

    Antworten
  44. Antworten
    1. Antworten
  45. B.C. schreibt:

    Hallo, ich habe meinen Antrag auch schon gestellt ziemlich am Anfang, auch ein Bescheid gekriegt dass es weitergeleitet worden ist an die L- Bank, das war am 3.April.Leider auch kein Geld auf dem Konto, viele Bekannte die nach mir den Antrag gestellt haben, haben bereits Geld ausgezahlt bekommen, wie viele die hohen Summen zusammen gekriegt haben für 9000euro und auch tatsächlich ausgezahlt bekommen haben, obwohl sie Mietkosten von 700-800Euro haben ist mir auch ein Rätsel?! Anbei habe ich eine Frage vielleicht kann mir jmd von euch helfen, da man nirgends eine ausreichende Antwort bekommt, auch nicht von der Ihk. Ich habe 2Ladenlokale, die zusammen nur! Mietkosten von 6000Euro je Monat haben, habe aber nur 2Mitarbeiter, die 9000Euro retten mich also nicht ( trotz dessen bin ich natürlich dankbar)aber letztenendess erfüllt es nicht den Zweck Unternehmen zu retten. Da ich nur eine Steuernummer habe kann ich auch nur einen Antrag stellen. Wisst ihr ob man zusätzlich zu den 9000Euro eine Aufstockung vom Bund erhalten kann ( seit gestern gibt es ja jetzt auch die Bundenshilfenanträge)? Ich musste beide Läden zumachen. Langsam verzweifel ich….es ist nicht fair, ich bin so sauer, und weiss nicht mal auf wen, die,die es wirklich brauchen kriegen nicht genug, andere kriegen sogar noch Taschengeld drauf, so blöd sich das anhört…. kann mit jmd Auskunft geben oder hat ein ähnliches Problem?

    Antworten
    1. Barbara Zickler schreibt:

      Hallo B.C.,
      du kannst nur einen weiteren Antrag stellen, wenn du mit dem ersten deine maximal mögliche Fördersumme noch nicht ausgereizt hast. Die Landes- und die Bundeshilfen zusammen dürfen nicht über dem maximalen Förderbetrag liegen. Wenn du also schon im ersten Antrag EUR 9.000 beantragt hast, dann kannst du leider auch nicht über die Bundesförderung ergänzen.
      In den FAQ der Soforthilfe BaWü steht dazu folgendes:

      „Ich habe bereits eine Soforthilfe Corona in Baden-Württemberg erhalten. Darf ich einen weiteren Antrag stellen?
      Unternehmen, die bereits eine Soforthilfe erhalten haben, können einen weiteren Antrag stellen, soweit sie trotz Inanspruchnahme der bisherigen Soforthilfe weiterhin einen Liquiditätsengpass haben.

      Es darf aber im Einzelfall nicht ein über die definierten Höchstgrenzen hinausgehender Zuschuss in Anspruch genommen werden. Die bereits bewilligten Mittel an einzelne Antragsteller können nur insofern aufgestockt werden, als im Einzelfall der Höchstsatz nicht erreicht ist und der jeweilige Antragsteller in einem zweiten Antrag bestätigt, dass weiterhin ein Liquiditätsengpass besteht.“

      Vielleicht kannst du mit deinem/deinen Vermieter(n) sprechen? Ich habe schon von einigen Vermietern gehört, die auch mal ein bis zwei Monate die Miete ganz aussetzen um ihren Mieter langfristig zu halten?

      Viel Erfolg!

      Antworten
      1. Chris schreibt:

        Kann ich den Antrag vorab nochmal stellen, falls der alte Antrag nicht bewilligt wird??
        Im alten Antrag war z. B. die Aufwendungen für den Lebensunterhalt nicht angegeben.
        Im Neuen Antrag der seit gestern online ist wird dies aufgeführt bzw. muss man dies Eintragen.

        Antworten
        1. Barbara Zickler schreibt:

          nachdem du deine Nicht-Bewilligung erhalten hast, müsstest du einen neuen Antrag stellen können. Auch wenn du eine Bewilligung erhalten hast, und deine Liquiditätslücke größer ist als ursprünglich beantragt (oder du im ersten Antrag nicht die EUR 1.180 berücksichtigt hast), dann kannst du einen neuen stellen.
          Ansage von der L-Bank ist aber, dass man Änderungen erst durchführen kann, wenn man den Bescheid erhalten hat. Und dann an den dort angegeben Kontakt. In dem neuen Antrag muss man dann auch die bereits bewilligte/überwiesene Summe angeben. Ich würde nicht vorab einfach noch einen neuen Antrag hochladen. Falls du das trotzdem machen möchtest, dann unbedingt auf den alten Antrag mit Datum und Nummer verweisen um Missverständnissen vorzubeugen (insb. Subventionsbetrug).

          Antworten
          1. Mark Tetzner schreibt:

            ja aber sagtest du nicht es kann 14 tage dauern bis man die absage dann im postkasten hat?
            ich vermute sowieso, dass wenn man beim ersten mal abgelehnt wurde man beim 2. mal
            vermutlich besonders skeptisch geprueft wird. ich lass mir grad schon graue haare wachsen
            ob ich diesen oder jenen satz leicht anders haette schreiben sollen. ich brauche
            das geld damit mein marketing-team weiter arbeiten kann. viellicht gefaellt denen das nicht.

  46. B.C. schreibt:

    Hallo Barbara,
    danke für deine Rückmeldung, das habe ich mir schon gedacht. Also wenn man Filialen hat, und mehrere Betriebsausgaben die nicht zu decken sind, heisst das Pech gehabt. Ich bin unendlich traurig, dass 15Jahre Arbeit die dahinterstecken kaputtgehen, leider kommen mir die Vermieter nicht entgegen. Ich weiss das in anderen Bundensländern z.Bsp.in Bayern Land und Bund hilft ohne diese Max.grenze zu beachten

    Antworten
    1. Mark Tetzner schreibt:

      aber wenn du mindestens 10 angetellte hast, dann kommen die anderen foerderprogamme in betracht, auch enn es leider ein kredit ist.

      Antworten
    2. Barbara Zickler schreibt:

      Kommende Woche werden die möglichen Lockerungsmaßnahmen für die Zeit nach dem 19.4. besprochen. Vielleicht fallen deine Geschäfte dann unter die, die dann zumindest in gewissem Maße wieder öffnen können?
      Und aktuell ist es ja so, dass dich dein Vermieter nicht rauskündigen darf, wenn du derzeit aufgrund von Corona keine Miete zahlen kannst.
      https://www.capital.de/immobilien/keine-mieten-bis-september
      Ich drücke die Daumen für deine Geschäfte!!

      Antworten
  47. Mark Tetzner schreibt:

    wenn ich meinen antrag am 1. april gestellt habe dann gehoere ich aber sowieso zur 2. woche oder? dann muss das geld noch nicht da sein?

    Antworten
    1. Antworten
  48. Barbara Zickler schreibt:

    Ich hoffe, bis jetzt konnten wir einen Großteil der Fragen beantworten?
    Da die meisten Behörden und Ämter die nächsten 4 Tage geschlossen haben, würde auch ich mich jetzt mal ins Osterwochenende verabschieden.
    Wenn ihr noch Fragen oder neue Erkenntnisse über das Wochenende habt, postet sie gerne weiter hier. Ich versuche sie dann am Dienstag mit einem aktuellen Stand zu beantworten.
    Hoffe, ihr findet trotz allem ein paar ruhige Stunden. Ich drücke weiter allen die Daumen für schnelle und problemlose Auszahlungen!
    Lieben Gruß
    Barbara

    Antworten
  49. Rainer S. schreibt:

    Ich habe meinen Antrag am 07.04. um 21 Uhr abgeschickt und am 08.07. um 18 Uhr war das Geld auf dem Konto. Ich bin begeistert.

    Definitiv kann man weiterhin in Baden-Würrtemberg 1180 €/mtl. für Lebenshaltungskosten ansetzen (auch nach der Umstellung auf die Bundeshilfe).
    Außerdem kann man sämtliche Betriebsausgaben ansetzen, die man hat bzw. die nötig sind, um den Geschäftsbetrieb in den nächsten drei Monaten aufrechtzuerhalten, bis hin zu Porto und Druckerpatronen (sofern es wie bei mir trotz massiver Einbrüche weitergeht).
    Die drei Monate, für die die Soforthilfe ausgezahlt wird, beginnen mit dem Datum der Antragstellung. Relevant für die Berechnung der Höhe des Liquiditätsengpasses sind also alle Zahlungseingänge und -ausgänge genau in diesem Zeitraum. Das lässt sich ja auch etwas steuern/planen.
    Das sind alles Auskünfte der Hotlines der IHK und der Handelskammer in Mannheim. Alle Beratungsgespräche waren sehr freundlich, die Mitarbeiter sind wirklcih bemüht einen zu unterstützen, auch wenn nicht jeder alles weiß.

    Einzig eine Frage blieb offen bzw. wurde falsch beantwortet:
    Kann ich länger als für 3 Monate Soforthilfe beantragen, wenn mein Vermieter die Miete reduziert?
    Nein, das würde nicht gehen, auch nicht bzgl. der Miete selbst.
    Dagegen heißt es auf https://wm.baden-wuerttemberg.de/de/service/foerderprogramme-und-aufrufe/liste-foerderprogramme/soforthilfe-corona/
    unter den FAQs zur Soforthilfe Corona:
    —–
    „Im Antrag steht, dass in besonderen Fällen der Liquiditätsengpass auch auf Basis des Aufwands für fünf Monate berechnet werden kann. Wie ist das zu verstehen?

    Für den Fall, dass dem Antragsteller im Antragszeitraum ein Miet- bzw. Pachtnachlass von mindestens 20 Prozent gewährt wurde, kann er den fortlaufenden betrieblichen Sach- und Finanzaufwand nicht nur für drei, sondern für fünf Monate ansetzen.
    Wird also die gewerbliche Miete oder Pacht um mindestens 20 Prozent reduziert, kann der ggf. nicht ausgeschöpfte Zuschuss auch für zwei weitere Monate eingesetzt werden.
    Sollte dieser Fall vorliegen, ist im Antrag im Feld „kurze Erläuterung“ ein Hinweis zu geben und dort entsprechende Angaben zu machen.
    Eine nachträgliche Senkung der Miete oder Pacht führt nicht zu einer Rückforderung.“
    —–
    Das würde sogar heißen, ich könnte bei einer Reduzierung der Gewerbemiete um 20% ALLE Kosten der nächsten 5 Monate ansetzen! Oder?

    Kommt gesund und gut durch die Krise, auch Euer Unternehmen!

    Antworten
    1. Mark Tetzner schreibt:

      du meinst vermutlich am 8.4, also einen tag spater? das ist ja kaum zu glauben.

      Antworten
      1. Rainer S. schreibt:

        Ja (Schreibfehler):
        Ich habe meinen Antrag am 07.04. um 21 Uhr abgeschickt. Am 08.04. um 8.45 Uhr kam von der zuständigen IHK die email „Ihr Antrag auf Soforthilfe Corona (VG-xyz) ist geprüft worden. Wir haben Ihren Antrag an die L-Bank zur abschließenden Bearbeitung weitergeleitet.“ Am 08.04. um 18 Uhr war das Geld auf dem Konto.

        Antworten
    2. Barbara Zickler schreibt:

      Hallo Rainer,
      genau, du könntest dann deine Kosten für 5 Monate ansetzen. Also, etwas geringere Kosten pro Monat (weil die Miete ja geringer ist), dafür aber für 5 Monate und damit insgesamt mehr/längere Hilfe.
      „Meine“ IHK war am Donnerstag da auch noch nicht 100 % im Thema drin. Diese 5-Monats-Regel gibt es erst seit der Umstellung auf das Bundesprogramm in Ba-Wü. Man vermutet, dass man bei der Prüfung ja später sieht, welche Mieten gezahlt wurden. Man könnte also auch heute mit dem Vermieter eine Reduktion besprechen, braucht keine weiteren Dokumente dazu, bekommt den 20%igen Anteil vom Vermieter für April zurück überweisen oder zieht ihn zusätzlich zur Mai-Reduktion im Mai ab und hat damit für die Prüfung dokumentiert, wie es gemeint ist/war. Und dann ab Juni die um 20% reduzierte Miete abbuchen lassen.

      Antworten
      1. Rainer S. schreibt:

        Danke Barbara für Deinen Kommentar.
        Mir wurde bei der IHK Mannheim gesagt, der 3-Monats-Zeitraum des Liquiditätsengpasses beginnt genau mit dem Tag der Antragstellung (bei mir 07.04.20) und nicht mit dem ersten des Monats. Von daher müßte die Miete ja erst ab Mai gesenkt werden. Nach den 5 Monaten darf die Miete aber wieder auf den alten Stand gehen?
        Der genaue 3-Monats-Zeitraum des Liquiditätsengpasses ist ja auch sehr wichtig bzgl. der Zahlungsausgänge/-eingänge, die in die Berechnung des Engpasses eingehen. Das kann im Einzelfall einen deutlichen Unterschied zum Vorteil oder auch Nachteil sein.
        Viele Grüße, Rainer

        Antworten
        1. Barbara Zickler schreibt:

          Hallo Rainer,
          zum genauen Zeitraum gab es ganz am Anfang noch schwammige Ansichten. Zu meinem Antragszeitpunkt Ende März waren es für mich die Monate April – Juni, für die ich kalkuliert habe.
          Wie die IHK mir bestätigt hat, geht es dabei nur um eine GROBE Kalkulation, da man ja in der Situation jetzt schon eher von „hellsehen“ sprechen müsste.
          Wenn man während der 3 Monate dann viel mehr einnimmt als gedacht, und viel weniger ausgibt, dann muss man sich proaktiv melden (geht aber erst nach Erhalt vom Bescheid) und zurückzahlen. Das können viele von uns aber erst wissen, wenn die 3 Monate rum sind.
          Die Miete muss nur für die 5 Monate (also 3 reguläre + 2 Verlängerung) um mindestens 20 % niedriger sein. Danach kann sie wieder auf die ursprüngliche Höhe zurückgehen.
          Bei einer Prüfung – oder deiner korrekten Selbstanzeige, dass du weniger Geld gebraucht hast als gedacht, müsstest du deine Berechnung vom Antrag vorlegen können bzw. als Basis nehmen. Wenn du dort nachvollziehbar Annahmen getroffen hast, dann ist das ok. Aktueller Stand der FAQ sagt, wie du auch schreibst, „Liquiditätsengpass für die drei auf die Antragstellung folgenden Monate“
          Lieben Gruß

          Antworten
  50. Mark Tetzner schreibt:

    Barbara Zickler schreibt:
    nachdem du deine Nicht-Bewilligung erhalten hast, müsstest du einen neuen Antrag stellen können. Auch wenn du eine Bewilligung erhalten hast, und deine Liquiditätslücke größer ist als ursprünglich beantragt (oder du im ersten Antrag nicht die EUR 1.180 berücksichtigt hast), dann kannst du einen neuen stellen.
    Ansage von der L-Bank ist aber, dass man Änderungen erst durchführen kann, wenn man den Bescheid erhalten hat. Und dann an den dort angegeben Kontakt. In dem neuen Antrag muss man dann auch die bereits bewilligte/überwiesene Summe angeben. Ich würde nicht vorab einfach noch einen neuen Antrag hochladen. Falls du das trotzdem machen möchtest, dann unbedingt auf den alten Antrag mit Datum und Nummer verweisen um Missverständnissen vorzubeugen (insb. Subventionsbetrug).

    ANTWORTEN
    9. APRIL 2020, 20:25

    Mark Tetzner schreibt:
    ja aber sagtest du nicht es kann 14 tage dauern bis man die absage dann im postkasten hat?
    ich vermute sowieso, dass wenn man beim ersten mal abgelehnt wurde man beim 2. mal
    vermutlich besonders skeptisch geprueft wird. ich lass mir grad schon graue haare wachsen
    ob ich diesen oder jenen satz leicht anders haette schreiben sollen. ich brauche
    das geld damit mein marketing-team weiter arbeiten kann. viellicht gefaellt denen das nicht.

    Antworten
    1. Barbara Zickler schreibt:

      Hi Mark,
      die Sorgen um „die richtige Formulierung“ kenne ich. Ich denke auch, dass beim Zweitantrag noch mal etwas genauer hingeschaut wird. Wenn man aber beim ersten unglücklich formuliert hat und im zweiten genauer erklären kann, warum man Soforthilfe-berechtigt ist, dann wäre es ja ok.
      Das mit dem Zeitverzug aufgrund späterem Zusand der Bewilligung/Nicht-Bewilligung ist jetzt natürlich extrem ärgerlich. Solltest du nicht warten wollen/können, dann gibt in jedem Fall deine Antragsnummer vom ersten Antrag an und erkläre genau, warum du jetzt noch mal einen schickst, damit du nicht in den Verdacht kommst, dass du Betrug betreiben möchtest.

      Antworten
  51. Mark Tetzner schreibt:

    Ich gebe hier nochmal was ein, ACHTUNG dies ist aus dem bayern-thread und trifft auf BW nicht zwingend zu.
    ++++
    Christian Korber schreibt:
    Zum Thema Betriebsausgaben

    Die Definition von einer Betriebsausgabe im Sinne der Corona-Soforthilfe ist seitens des BMWI heute(09.04.2020) per Mitteilung an die Landesministerien noch einmal geschärft worden:

    Geltend gemacht werden können:
    1. Ausgaben für sächliche Betriebsmittel
    2. Ausgaben für die Sicherung von Finanzierungen
    3. NICHT berücksichtigt werden Personalkosten! Hier wird explizit auf Kurzarbeitergeld verwiesen. Wenn es um den Unternehmerlohn geht, dann auf ALG2.
    +++++++++++++++++
    ++++++++++++++++
    ok hier jetzt meine fragen: marketingausgaben: darf man angeben?
    meine betriebsausgaben bestehen numal aus fast nichts anderem.,
    einen kredit bedienen: ja oder nein? dankeschoen, .mark

    Antworten
    1. Barbara Zickler schreibt:

      Am Donnerstag habe ich das Thema noch mal mit der IHK besprochen. Es gibt um die Begrifflichkeit Unsicherheiten. Aber, laut IHK, darf man all seine Kosten ansetzen, die mit dem Betrieb verbunden sind. Also auch das Tanken vom Geschäftswagen, Marketing und auch den Kredit (wenn du den aktuell nicht aussetzen kannst).
      Für seine Kostenberechnung muss man nur das Dokument, auf welcher Basis man seine Forderungen stellt, gut für eine Prüfung aufbewahren. Wenn dort genau drin steht, wofür du im Monat wie viel Geld für deine Firma benötigst, dann könnten sie im Notfall einzelne Ausgaben hinterher als nicht „berechtigt“ ansehen, und du müsstest dann ggf. nur diese Beträge zurückzahlen.

      Antworten
      1. Antworten
        1. Antworten
          1. Barbara Zickler schreibt:

            wenn du mit „KV“ die deine Krankenversicherung meinst, dann ist diese in deinen privaten Lebenshaltungskosten in Höhe von EUR 1.180 enthalten.
            Zumindest theoretisch, bei den meisten reichen die EUR 1.180 nicht, um alle privaten Kosten und nötigen Versicherungen zu decken. Klar. Aber in BaWü können wir immerhin diese pauschalen privaten Lebenshaltungskosten ansetzen, das ist leider nicht in allen Bundesländern so.

  52. Rocky schreibt:

    Hi @ All,

    wollt euch kurz mein Erfahrungswert mitteilen.

    Am 5.4. die vollen 9000 Eur beantragt.
    Am 6.4 die Weiterleitung zur Bank.

    Heute morgen war das Geld drauf

    Größter Kostenfaktor waren Gehälter und Mieten.
    1180Eur hatte ich nicht explizit deklariert.

    Frohe Ostern , bleibt gesund.

    Antworten
  53. AK schreibt:

    So, hier die Infos von mir
    26.4. beantragt IHK HN
    28.4. Weiterleitung an L-Bank
    Betrieb mit 10 Mitarbeitern

    Da das Geld fehlte viel telefoniert – IHK keine Hilfe ABER INFO DASS ICH NICHT DER EINZIGE DER FRÜHEN FÄLLE WÄRE DIE KEIN GELD HÄTTEN – L-Bank keine Hilfe ABER GLEICHE INFO WIE BEI IHK – bei der Corona Hotline des WM BW unter 0800-4020088 dann nicht locker gelassen am 8.4. weil immer noch kein Geld da war – lange telefoniert UND DARAUF HINGEWIESEN. DASS DA EVENTL WAS SCHIEF LÄUFT MIT DEN FRÜHEN FÄLLEN WG INFO L-BANK UND IHK – Hab dem netten Gesprächspartener, der übrigens auch keinen Zugriff auf die Daten hatte, meine Vorgangsnummer und meine Mobilnummer gegen in ihn gebeten das doch mal nachzuvollziehen – und siehe da – 2 Stunden später Rückruf aus dem WM eine Etage höher mit Bachfragen und nochmal ne Stunde später weiterer Rückruf, dass das (jetzt) laufen würde – 18:30 Uhr abends wurde der Betrag auf unserem Konto gebucht, was ein Zufall! Meine Vermutung – bei den ersten Anträgen lief was schief und die sind liegen geblieben!!!

    Antworten
    1. Barbara Zickler schreibt:

      Hallo AK,
      ja, weiter oben haben schon ein paar Kollegen geschrieben, dass es einen EDV-Fehler gab bei den Anträgen vom 25. und 26.3.
      Jemand schrieb, dass er die Information erhalten hat, dass diese Anträge nun hinten in der Schlange wieder eingereiht werden.
      Aber toll, dass du dein Geld nun erhalten hast!!

      Antworten
  54. Zach schreibt:

    Kurze Zusammenfassung – Soloselbständig, Filmproduktion. Förderungsforderung – um die 6000 EUR für 3 Monate wegen vollständigen Umsatzeinbruch, zwecks Deckung von Lebenshaltungskosten und Betriebskosten.
    am 6.04 beantragt
    am 7.04 Mail von IHK, positiver Votum und weiterleitung an L-Bank
    am 9.04 Zahlungseingang

    Überraschend gute Arbeit. Vielen Dank an die Beteiligten

    Antworten
    1. Antworten
  55. Test schreibt:

    Hi
    Auftrag erteilt 02.04 ..
    Am 06.04 (8Uhr) Weiterleitung an L Bank,
    Bis heute noch nichts, entweder noch nicht überwiesen oder kommt noch nach den Feiertagen …oder gar nicht 🙂

    Antworten
    1. Antworten
  56. Katrin Troisi schreibt:

    Werden alle Anträge an die L-Bank weitergeleitet oder sortiert die ihn bereits selbst aus? Büfette Weiterleitung an L Bank auch gleich Bestätigung Auszahlung?

    Ver

    Antworten
  57. Katrin Troisi schreibt:

    Sorry nochmal:

    Werden alle Anträge an die L-Bank weitergeleitet oder sortiert die ihk bereits selbst aus? Bedeutet die Weiterleitung an die L Bank auch gleich Bestätigung Auszahlung?

    Antworten
    1. Mark Tetzner schreibt:

      Die IHK macht eine Plausibilitaetspruefung und guckt ob alles ordnungsgemaess ausgefuellt ist. Die L bank allerdings sichtet alles abermals und wuerde auch weiter aussortieren.

      Antworten
  58. Fatih Altindag schreibt:

    Hallo zusammen, habe meinen Antrag auch gleich am Anfang geschickt, habe auch am 28.3 eine Nachricht bekommen das er es an die Lbank weiterleitet wurde, doch ich habe das Geld noch nicht erhalten, bin sehr verärgert, mfg

    Antworten
    1. Chris schreibt:

      Tja da geht es nicht nur Dir so. Habe meinen am 27.03. gesendet. Wurde auch von der IHK zur Bearbeitung an die L Bank gesendet. Seither kein Geld und keine Benachrichtigung erhalten. Werde da am Dienstag beim BW anfragen. Weiter oben hat einer die Hotline Nummer eingefügt. Ich glaube nämlich langsam auch das die ersten Anträge nicht Bearbeitet wurden und irgendwo untergegangen sind. Haben schon viele geschrieben die am Anfang die Anträge gestellt aber noch nichts erhalten haben.

      Antworten
      1. Antworten
  59. Martin V schreibt:

    Hallo Zusammen, habe auch den Antrag am Fr. 27.03 gegen 14 Uhr gestellt am Samstag 28.03 die E-Mail der IHK Südlicher Oberrhein mit der Weiterleitung zur L-Bank.
    Seither leider kein Feedback.

    Antworten
  60. Chris schreibt:

    Habe beim WM BW nun angerufen. Bis Donnerstag wurden von 170000 Anträge 150000 bearbeitet. Die die noch nichts erhalten haben sollen sich gedulden. Es haben sich bereits sehr viele Antragsteller an das BW gewendet die früh den Antrag gestellt hatten, aber bisher keinen Zahlungseingang haben.
    Mit einem 2. Antrag soll man noch warten da diese unter besonderer Kontrolle dann laufen, da diese auf Betrugsversuch eingestuft sind.

    Antworten
    1. Mark Tetzner schreibt:

      20.000 als betrugsversuch eingestuft? ist auch ne menge. anyway, gute rueckmeldung.
      vermute aber es werden auch welche dabei sein die aufgrund der „erlaeuterung“
      einfach aussortiert wurden. weiss jemand ob die abgelehnten jemals einen bescheid inklusive begruendung erhalten werden?

      Antworten
      1. Chris schreibt:

        Gute Frage. Ich glaub da ist es besser, bevor man einen neuen Antrag stellt, sich zuerst mit der zuständigen IHK in Verbindung zu setzen. Nicht das die einen durchwinken und nachher hast ein Verfahren am Hals wofür man eigentlich nichts kann.

        Antworten
      2. Barbara Zickler schreibt:

        die „Abgelehnten“ sollen auf jeden Fall einen Bescheid erhalten; alle sollen einen erhalten. Eine Begründung wird sicher drin stehen.
        Bevor man neu beantragt soll man den Bescheid abwarten.

        Antworten
        1. Chris schreibt:

          Ja das habe ich auch gelesen. Aber wann bekommt man dieses Schreiben? Dann wenn es einem nichts mehr hilft und man dann keinen Neuantrag mehr stellen kann.
          Ich habe gleich gesagt diese Art wie man Soforthilfe vom Bund und Land bekommt ist nicht korrekt. Hier wäre lieber eine Neuberechnung der Umsatzsteuer von 2019 gerechtfertigter gewesen. Dann wären diese Zahlungen auch Fairer gewesen. Die die das richtig angestellt haben sanieren sich damit und andere die darauf dringend angewiesen sind läßt man durchs Raster fallen.

          Antworten
          1. Barbara Zickler schreibt:

            Chris,
            weiter unten schreibt Michael (14.04.; 18:23), dass er vom Wirtschaftsministerium (Büro Ministerin, nicht die Hotline) vorgeschlagen bekommen hat, doch noch mal einen neuen Antrag zu senden (in diesem aber unbedingt auf den bisher gestellten samt IHK Vorgangsnummer hinweisen!).
            Vielleicht dann auch hier das beste Vorgehen?
            So langsam scheinen einigen Stellen ja doch Zweifel zu bekommen, dass wirklich alle Anträge aus der Anfangszeit fehlerfrei den Prozess durchlaufen …
            Leider ist mir bisher aber keine offizielle Information oder ein belastbarer Link zu einer Webseite bekannt, die auch zu diesem Verfahren (zweiter Antrag) rät.

  61. Christian schreibt:

    Hi,
    auch ich habe gleich am ersten Tag (Mittwoch 25.03.) den Antragf gestellt. Dieser wurde einen Tag später von der IHK weitergeleitet. Bisher habe ich keine Rückmeldung erhalten.

    Zuletzt vor Ostern hieß es „alle Zahlungen würden nun erfolgen“.
    Die L-Bank verweist auf die Corona-Hotline des Wirtschaftsministeriums und diese an die L-Bank.
    Nachfragen bei der L-Bank zum Sachstand scheitern daran, dass ich keine Vorgangsnummer habe (diejenige der IHK interessiert die L-Bank nicht). Es ist somit unmöglich zu prüfen, ob mein Vorgang überhaupt existiert oder verloren gegangen ist (jaja, auch EDV ist nicht unfehlbar). Ich möge mich weiter gedulden…
    Meine Gläubiger wollen mich derweil steinigen.

    Antworten
    1. Barbara Zickler schreibt:

      in der Tat ist es unbefriedigend, dass man auf einen Bescheid warten muss und vorher nicht mal klären kann, ob der eigene Antrag noch in Bearbeitung ist oder verloren gegangen…
      Ich drücke die Daumen, dass doch noch schnell das beantragte Geld ankommt!!

      Antworten
      1. Christian schreibt:

        Guten Tag Frau Zickler,
        danke für Ihre Teilnahme.
        Die Hotline bestätigte mir mittlerweile, dass sich unter den Beschwerenden vor allem Antragsteller der ersten Stunden befänden. Dies deckt sich mit der oben geäußerten Vermutung, dass diese Anträge „verschluckt“ wurden. Ein technischer Mangel wird aber an der Hotline vehement abgestritten. Stattdessen wird auf falsche IBAN verwiesen.
        Ich habe Verständnis, dass das alles übers Knie gebrochen werden musste, aber die Informationspolitik finde ich total daneben.
        O-Ton: „Es ist ein vollelektronischer Workflow und niemand kann sagen wie’s um Ihren Antrag bestellt ist. Bitte gedulden Sie sich.“
        Künstliche Intelligenz braucht’s Ländle!

        Antworten
        1. Mark Tetzner schreibt:

          kurios. alle antragstgeller der ersten stunde haben eine falsche iban angegeben?

          Antworten
          1. Barbara Zickler schreibt:

            … das ist in der Tat schwer vorstellbar mit den falschen IBANs …. 🙁

            Christian, weiter unten schreibt Michael (14.04.; 18:23), dass er vom Wirtschaftsministerium vorgeschlagen bekommen hat, doch noch mal einen neuen Antrag zu senden (in diesem aber unbedingt auf den bisher gestellten samt IHK Vorgangsnummer hinweisen!).
            Vielleicht dann auch hier das beste Vorgehen?
            So langsam scheinen einigen Stellen ja doch Zweifel zu bekommen, dass wirklich alle Anträge aus der Anfangszeit fehlerfrei den Prozess durchlaufen…
            Leider ist mir bisher aber keine offizielle Information oder ein belastbarer Link zu einer Webseite bekannt, die auch zu diesem Verfahren (zweiter Antrag) rät.

  62. Chris schreibt:

    Juhu!!! Habe soeben per Mail die Bestätigung der L Bank zur Auszahlung der Soforthilfe erhalten.
    Ich Drücke allen die Daumen die wie ich so lange warten mussten, dass auch sie die Bewilligung zeitnah erhalten

    Antworten
    1. Mark Tetzner schreibt:

      wow. ich hatte bisher noch nichts davon gehoert, dass man eine email bekommt. glueckwunsch.

      Antworten
      1. Barbara Zickler schreibt:

        … von einer E-Mail habe ich bisher auch noch nicht gehört… das gesamte Verfahren scheint sehr „beweglich“ zu sein…
        Aber Hauptsache, es erfolgt eine zeitnahe Zahlung für alle berechtigten Anträge!

        Antworten
        1. Chris schreibt:

          Genau im Schreiben steht, daß die Bewilligung über den Betrag X genehmigt und der Betrag mit der Genehmigung zur Freigabe auf das hinterlegte Antragskonto gegeben wurde.
          Dann gehe ich auch von einem Zeitnahen Zahlungseingang aus.

          Antworten
  63. Ozi schreibt:

    Ich habe mich auch mehrere male mit der L-Bank in Verbindung gesetzt, da mein Antrag am 01.04 weitergeleitet wurde. Keine konkreten aussagen bis heute erhalten… Manche Mitarbeiter der L-Bank sagen, wenn die IHK es weitergeleitet hat ist das nun mal positiv, dennoch sollte es bis Donnerstag spätestens Heute (Dienstag) schon überwiesen sein. Ich denke die jenigen die noch nichts erhalten haben, sind gescheitert mit einer Absage… Ich habe bei meiner Bank angerufen, ob da noch was reinkommt, leider nichts… Einen zweiten Antrag stellen wäre Betrug laut L-Bank.. also abwarten auch wenn eine Ablehnung kommt, nochmal Antrag stellen.

    Antworten
    1. Katrin schreibt:

      Werden nicht alle an die L-Bank weitergeleitet? Die IHK prüft auf Vollständigkeit – die Entscheidung wird der L-Bank überlassen. So habe ich das jetzt verstanden.

      Antworten
      1. Ozi schreibt:

        Naja wenn IHK das weiterleitet wird es als positiv berücksichtigt. So wurde es von der L-Bank mir zugewiesen.

        Antworten
        1. Barbara Zickler schreibt:

          Hallo Ozi, hallo Karin,
          die L-Bank hat aber noch ein eigenes Prüfungsrecht. Alleine die positive Prüfung der IHK reicht nicht für die gesicherte Auszahlung.
          Zitat aus den FAQ:
          „Die Kammern prüfen die Vollständigkeit und inhaltliche Plausibilität der Angaben. Die L-Bank ist für die Bewilligung und Auszahlung zuständig. Sie prüft die zweckentsprechende Verwendung der Soforthilfe stichprobenartig und bei Vermutung zweckfremder Nutzung und behält sich darüber hinaus eine detaillierte Überprüfung der Angaben und entsprechende Übermittlung an die Finanzbehörden vor. Schließlich geht es um den Einsatz von Steuergeldern. Prüfrechte haben im Nachgang selbstverständlich auch der Bundes- und der Landesrechnungshof.“

          Antworten
    2. Mark Tetzner schreibt:

      Chris, siehe ein bisschen weiter oben, hat aber heute per email eine Zusage bekommen, der wird sicherlich dann morgen sein Geld sehen.

      Antworten
  64. Barbara Zickler schreibt:

    Ansage von der L-Bank letzte Woche mir gegenüber war auch, dass alle, die nicht bis spätestens morgen (von den Anträgen vor dem 05.04.), wohl entweder eine Absage erhalten oder es noch Unklarheiten gegeben hat, die erst noch geklärt werden müssen.
    Diese Unklarheiten können leider erst mit Zugang des Bescheides geklärt werden.
    Die Ansage, dass ein zweiter Antrag – vor Zugang des Bescheides – Betrug wäre (oder als solcher gewertet werden könnte), habe ich auch so erhalten.
    (Daher, falls irgendjemand aus irgendeinem Grund unbedingt einen neuen Antrag senden möchte VOR dem Erhalt des Bescheides: unbedingt auf den ursprünglichen Antrag samt Nummer hinweisen und genau erläutern, warum man jetzt einen neuen/anderen stellt. Korrekter und damit sicherer ist es aber, tatsächlich auf den Bescheid zu warten)

    Antworten
  65. Michael schreibt:

    Einen guten Tag zusammen, die L-Bank hat definitiv letzte Woche Donnerstag einen ganzen Haufen an zahlungen ausgereicht. Diese Zahlungen hätten heute auf dem Konto sein müssen. Ich persönlich rechne nicht damit, dass morgen Gutschriften erfolgen, jedenfalls nicht für die Zeit von Anträgen bis zum 05.04.2020. Ich habe allerdings direkt Kontakt mit dem Ministerium heute gehabt. Ich habe einen neuen Antrag gestellt und habe explizit im neuen Antrag die Vorgangsnummer von der IHK angegeben. Damit hat man ganz klar auf einem bestehenden Antrag hingewiesen, sodass auch der Verdacht des Betruges nicht gegeben sein dürfte. Das Ministerium hat selbst diesen Weg vorgeschlagen. Es wäre schön, wenn wir allerdings morgen Rückmeldungen von Glücklichen bekommen könnten, die Anträge bis zum 05.04.2020 gestellt und tatsächlich morgen noch Zahlung erhalten haben.

    Antworten
    1. Barbara Zickler schreibt:

      Hallo Michael,
      vielen Dank für die Information!
      Hast du diese bei der Hotline 0800/4020088 erhalten? Oder mit wem hattest du Kontakt?
      Viele Grüße und einen schnellen Zahlungseingang!

      Antworten
      1. Michael schreibt:

        die Anwort kam direkt aus dem Büro der WM Ministerin – also nicht über die Hotline

        LG

        Antworten
    2. Christian schreibt:

      Meine Situation heute war ähnlich:
      Sowohl Wirtschaftsministerium als IHK rieten zur erneuten Antragsstellung.
      Die L-Bank riet zum Teetrinken und verwies auf ihr unfehlbares vollelektronisches Workflow-Management, welches die Sache in den Griff bekäme, wenn ich nur lange genug wartete.
      Habe jetzt auch einen neuen Antrag gestellt.

      Antworten
      1. Barbara Zickler schreibt:

        Hallo Christian,
        alles richtig gemacht! Ich habe eben dazu noch mal mit dem Wirtschaftsministerium telefoniert und die Aussage aus diesem Gespräch oben unter „Antragsstellung“ für alle mit aufgenommen.
        Solange man transparent auf den ersten Antrag verweist und sich auch bei Doppelt-Zahlungen korrekt verhält, begeht man keinen Betrug.
        Lieben Gruß
        Barbara

        Antworten
  66. Chris schreibt:

    Ja ich war auch ganz überrascht, daß ich eine Bestätigung zur Hilfe über Mail erhalten habe. Die Mail ist aber nicht von der L Bank aus Stuttgart gekommen sondern direkt von der L Bank aus Karlsruhe.

    Antworten
  67. Lothar Schlegel schreibt:

    Mal ne Frage, im Antrag sind die Punkte 6. und 7. sind keine Pflichtfelder. …Wer hat diese NICHT ausgefuellt und hat trotzdem die Beihilfe bekommen??

    Antworten
    1. Barbara Zickler schreibt:

      spannende Frage…. ich würde allerdings mal vermuten, dass bei der Erstellung des Formulars einfach nur das rote Kreuz für Pflichtfelder vergessen wurde…

      Antworten
      1. Lothar Schlegel schreibt:

        Danke fuer die rasche Antwort…..es ist also nicht zu empfehlen, diese Felder alle leer zu lassen? Man geht damit ja doch einige Verpflichtungen ein…

        Antworten
        1. Barbara Zickler schreibt:

          Rein rechtlich müssten die Felder angekreuzt sein, sonst hat man die ganzen Bedingungen ja nicht verbindlich anerkannt. Ob das in der aktuellen Prüfung passiert oder übersehen werden könnte, kann ich nicht beurteilen.
          Dem Staat geht es aber ja genau darum, dass man verstanden hat, dass man nicht betrügen darf…
          Herzliche Grüße und viel Erfolg

          Antworten
  68. Stefanie Maile schreibt:

    Liebe Barbara,

    danke für deine unermüdlichen Feedbacks und guten Tipps und Infos! Ich habe mittlerweile mein Geld erhalten und drücke euch allen die Daumen, dass ihr eures auch bald bekommt!
    Behaltet die Nerven, auch wenn es Kraft kostet.
    🙂
    Stefanie

    P.S.: Es haben tatsächlich Einige in der Aufregung Fehler in der IBAN gemacht, ich kenne selbst eine paar dieser Leutchen. 😉

    Antworten
    1. Barbara Zickler schreibt:

      Hallo Stefanie,
      vielen Dank für dein Update und natürlich auch danke für die Blumen! 🙂
      Jedes Feedback und jeder Erfahrungsbericht von euch hier hilft, die Lücken zu finden und eventuell noch mal gezielt nachfragen zu können.
      Lieben Gruß
      Barbara

      Antworten
  69. Patrick Schmutz schreibt:

    Hallo allerseits,

    erstmal danke für das Forum hier, da bekommt man wenigstens ein paar infos, bzw. fühlt sich nicht so alleine!

    – 27.03. eingereicht
    – 28.03. weitergeleitet von der IHK
    – kein Geld bekommen, keine Info
    – jede Woche 2mal mit er L-Bank telefoniert, keine Auskunft

    Gerade nochmal mit der L-Bank telefoniert, die Dame meint es gibt sehr viele Anrufe von Antragstellern vom 27.03 & 28.03. ich soll mich noch bis Freitag gedulden, sie kann mir auch nichts sagen. Abgesehen davon hat sie sich über meine Vorgangsnummer gewundert, die wäre ziemlich lang, normalerweise ist die 6-stellig…wie ist das bei euch so?? Sie hat dann doch meine VG-nummer und Telefon-Nummer aufgenommen und: „Schaut was sie machen kann“.

    es ist frustrierend 🙁

    Antworten
    1. Barbara Zickler schreibt:

      Hallo Patrick,
      ich habe eben noch mal mit dem Wirtschaftsministerium zum Thema „frühe Antragsteller, keine Zahlung und keine Rückmeldung“ telefoniert und die Aussagen aus diesem Gespräch oben unter „Antragsstellung“ für alle mit aufgenommen.
      Schau dir das doch einfach noch mal kurz an.
      Meine Nummer war auch lang: VG-XXX-XXX-XXXX. Die L-Bank scheint eigene Nummern zu haben. Diese sind dann vielleicht nur 6-stellig…
      Lieben Gruß
      Barbara

      Antworten
  70. Willy schreibt:

    früher Antrag vom 26.3. über IHK an L bank
    leider ergebnislos bis jetzt.
    Antwort auf telefonische Nachfrage heute bei L Bank:
    …mit der IHK Vorgangsnummer VG… könnte man / Sie nix anfangen….
    ferner „wahrscheinlich abgelehnt, warten Sie halt bis sie schriftlich Nachricht bekommen, so stehts ja auch auf der webseite“
    Tja, was bleibt einem übrig…

    Antworten
    1. Barbara Zickler schreibt:

      Hallo Willy,
      ich habe eben noch mal mit dem Wirtschaftsministerium zum Thema „frühe Antragsteller, keine Zahlung und keine Rückmeldung“ telefoniert und die Aussagen aus diesem Gespräch oben unter „Antragsstellung“ für alle mit aufgenommen.
      Schau dir das doch einfach noch mal kurz an.
      Viele Grüße und viel Erfolg!

      Antworten
  71. Sebastian H. schreibt:

    Auch noch kein Geld.
    Heute morgen bei der l-bank angerufen, dort hieß es wahrscheinlich fehlerhaft, alle Anträge von Datum 26.3., 27.03. würden bearbeitet.
    Darauf hwk angerufen die meinten Antrag sei OK. Sollen nochmals einen schreiben. Wie wenn man erst Antrag ausfüllt.
    Darauf mit WM telefoniert diese meinten komisch sei es schon das man nicht einmal Email erhalten hat.
    Man solle auf alle Fälle einen Antrag schreiben und darauf hinweisen daß man schon einen Antrag ausgefüllt hat mit id-nummer das einem kein Betrug unterstellt werden kann.
    Nochmals l-bank kontaktiert die dann meinten man solle sich noch bis morgen gedulden kann sein das die Auszahlung noch bei der Bundeskasse hängt, da pro Tag nur 100000 Euro ausgezahlt werden.
    Fürchterlich diese Ungewissheit und die verschiedenen Aussagen!!!
    Total frustrierend

    Antworten
    1. Mark Tetzner schreibt:

      das kann doch nicht sein…..wir reden ueber eine milliarde die angeblich bereits ausgezahlt wurde…

      Antworten
    2. Barbara Zickler schreibt:

      Hallo Sebastian,
      das mit den 100.000 Auszahlung am Tag habe ich bisher noch nicht gehört… Da kann man nur hoffen, dass das ein Scherz war… 🙁
      Davon abgesehen habe ich eben noch mal mit dem Wirtschaftsministerium zum Thema „frühe Antragsteller, keine Zahlung und keine Rückmeldung“ telefoniert und die Aussagen aus diesem Gespräch oben unter „Antragsstellung“ für alle mit aufgenommen.
      Schau dir das doch einfach noch mal kurz an.
      Viele Grüße und viel Erfolg!

      Antworten
  72. Petra W. schreibt:

    Hallo zusammen, hier mal meine Erfahrungen. Antrag am 30.03 an Handwerkskammer geschickt , wurde am 1.4. an L Bank weitergeleitet. Seitdem Funkstille. Heute morgen Anruf meinerseits bei der L Bank Aussage : wir haben keinerlei Info. Anruf Wirtschaftsministerium Hotline Antwort: vielleicht ein Fehler im Antrag (Iban,fehlende Begründung) wurde von mir überprüft , kann nichts fehlerhaftes finden. Soll einen neuen Antrag stellen mit Bezug auf den ersten. Antwort Handwerkskammer: auf keinen Fall neuen Antrag stellen , einfach abwarten.
    So jetzt bin ich genauso schlau wie vorher.
    @Barbara Zickler, danke für den Einsatz

    Antworten
    1. Barbara Zickler schreibt:

      Hallo Petra,
      lieben Dank!!
      Ich habe eben noch mal mit dem Wirtschaftsministerium zum Thema „frühe Antragsteller, keine Zahlung und keine Rückmeldung“ telefoniert und die Aussagen aus diesem Gespräch oben unter „Antragsstellung“ für alle mit aufgenommen.
      Schau dir das doch einfach noch mal kurz an.
      Viele Grüße und viel Erfolg!

      Antworten
      1. Antworten
  73. Sebastian H. schreibt:

    Erstmal danke Barbara für ihre Zeit und ihre Anteilnahme.
    Heute um 14:30 Uhr eine E-Mail von der Hwk erhalten das ihnen ein Fehler unterlaufen ist. Der Antrag ging anscheinend von der l-bank zurück zur Hwk. Dort ist er dann liegengeblieben. Alle Unklarheiten konnten jetzt aber von der Hwk geklärt werden und der Antrag ging anscheinend jetzt wieder zur l-bank.
    Ich hoffe das es jetzt klappt.
    Zur Aussage von der l-bank.
    100000 Anträge werden am Tag bearbeitet nicht wie ich geschrieben habe, Euros ausgezahlt.
    Sorry, war ganz durcheinander von den Ereignissen.
    Also nochmals 100000 Anträge werden am Tag bearbeitet!

    Antworten
    1. Barbara Zickler schreibt:

      Hallo Sebastian,
      lieben Dank für deine nette Rückmeldung!
      100.000 Anträge am Tag klingt viel besser als 100.000 EUR 😉
      Dann drücke ich jetzt die Daumen für eine schnelle Auszahlung!

      Antworten
  74. Fatmir schreibt:

    Hallo habe Antrag am 14.04 gestellt
    Am gleichen Tag Bescheid bekommen das das zur L Bank.weiter geleitet ist .was heißt das ? Danke für die Antwort

    Antworten
    1. Barbara Zickler schreibt:

      Hallo Fatmir,
      das heißt, dass du die erste Hürde genommen hast. Die fachliche Prüfung durch die IHK war erfolgreich, nun folgt noch eine (stichprobenartige) Prüfung durch die L-Bank. Dann sollte es zur Auszahlung kommen – wenn alles im Antrag korrekt ist.
      Viele Grüße

      Antworten
  75. Jürgen M. schreibt:

    Guten Morgen,
    laut einem Telefonat mit der IHK Stuttgart am 16.04.20 um 08:30 Uhr wurde mir mitgeteilt ich solle meinen Antrag neu beantragen.

    Mein 1. Antrag wurde am 26.03.2020 gestellt, wurde weitergeleitet an L-Bank am 03.04.2020, bisher keine Reaktion der L-Bank.

    Antworten
  76. Jürgen M. schreibt:

    Ergänzung zum erneuten Antrag.

    Soforthilfeantrag wurde am 16.04.2020 um 09:45 Uhr weitergeleitet an die L-Bank.

    Antworten
    1. Barbara Zickler schreibt:

      Vielen Dank für die Info!
      Erfreulich, dass die IHKs nun scheinbar gut gebrieft sind und auch dazu raten, in diesem Fall einen zweiten Antrag zu stellen!

      Antworten
  77. Tanja E. schreibt:

    Hallo Frau Zickler,

    ich gehöre zu den Antragstellern der ersten Stunde. Wenige Tage nach Antragstellung (03.04.) bekam ich einen positiven Bescheid von der IHK und eine Nummer zugeteilt. Die Freude war natürlich groß. Als ich eine Stunde später eine weitere EMail erhalten habe. Gleicher Inhalt, zweite, andere Nummer, wurde ich stutzig. Mein Antrag hatte sich seltsamerweise verdoppelt. Nun gut. Fehler passieren. Um auszuschließen, dass der Doppler an mir hängenbleibt, habe ich sofort mit der IHK telefoniert und zusätzlich eine schriftliche Mail verfasst mit dem Hinweis auf die zwei Vorgänge. Es kam die Antwort, nix tun, Doppler werden geprüft. So jetzt habe ich den Salat! Ich habe bisher nichts von der Bank gehört. Konto im dicken Minus. Und womöglich wird mir der 2. Antrag als Betrug unterstellt. Nun habe ich gerade eben den Herrn von der IHK angeschrieben, um ihn auf meine Misere aufmerksam zu machen. Er ist die nächste Woche außer Haus.
    Und nun?
    Liebe Grüße,
    Tanja

    Antworten
    1. Barbara Zickler schreibt:

      Hallo Tanja,
      als Erstes würde ich alle Daten sichern, die Sie haben. Eventuell zur Sicherheit die Mails an die IHK noch mal extern speichern und/oder ausdrucken. Mit diesen Mails haben Sie ja belegt, dass Sie keinesfalls zweimal Geld wollten, sondern nur im System ein Fehler passiert ist, auf den Sie sofort hingewiesen haben.
      Davon abgesehen schauen Sie sich bitte noch mal die Tipps oben unter „Antragsstellung“ an.
      Eventuell kommt in Ihrem Fall ein dritter Antrag (unbedingt mit Hinweis auf die bisherigen und warum sie NOCH einen stellen) in Frage.
      Sollten Sie es sich finanziell leisten können, könnten Sie eventuell den 3. Antrag besser erst am Montag stellen, um zu schauen, ob Sie bis dahin einen Bescheid erhalten – die Ablehnungen sollen noch diese Woche raus gehen.
      So oder so, viel Erfolg!

      Antworten
      1. Tanja schreibt:

        Liebe Frau Zickler,
        Vielen Dank für Ihre Antwort. Genau so werde ich es tun. Glücklicherweise habe ich eben eine sehr nette und hilfsbereite Mitarbeiterin der IHK ans Telefon bekommen, das heißt sie hat sogar mich angerufen.
        Genau wie Sie hat sie geraten, bis Montag zu warten und am Dienstag anzurufen, falls sich immer noch nichts tut.
        Hoffentlich klappt es dann endlich.
        Danke für Ihren Tipp und das offene Ohr.
        Liebe Grüße,
        Tanja

        Antworten
        1. Antworten
    2. Barbara Zickler schreibt:

      … seit heute steht auch folgendes in den FAQ der Corona Soforthilfe:

      Was muss ich beachten und tun, wenn ich denselben Antrag mehrfach gestellt habe?

      Bitte warten Sie ab, bis Ihnen der Bescheid der L‑Bank vorliegt. Wenn Sie irrtümlich Auszahlungen auf identische Anträge erhalten haben, zahlen Sie in diesem Fall bitte umgehend den zu Unrecht erhaltenen Betrag auf das Ausgangskonto unter Angabe Ihrer Vorgangsnummer aus dem Bescheid der L-Bank (nicht die Vorgangnummer der Kammer) und dem Hinweis „Mehrfachantragstellung“ zurück. Bitte beachten Sie in diesem Zusammenhang, dass Subventionsbetrug nach § 264 StGB strafbar ist.“

      Antworten
  78. Stephan Vogt schreibt:

    Was soll ich tun?Mein Antrag wurde am 2.04.20 an die L-Bank weitergeleitet.Bis heute(16.04.20) keine R-Meldung.

    Antworten
  79. Mark Tetzner schreibt:

    Frau Zickler sagte, Ende der Woche gehen die Ablehnungen raus.

    Antworten
  80. SebastIan.H schreibt:

    Hallo zusammen,
    soeben Kontostand zum gefühlt 10 mal heute gecheckt und tatsächlich die Soforthilfe erhalten.
    Überglücklich!!!
    Zur Vollständigkeit, Antrag am 26.03 gestellt am 27.03. die Email mit Weiterleitungs ID von HWK erhalten dann eine gefühlte Ewigkeit ohne Informationen.
    gestern mehrere male mit L-Bank HWK und WM telefoniert.
    gestern mittag eine Email von HWK erhalten das der Antrag von der L-Bank zur Kammer ist und dort liegengeblieben sei. Es tue Ihnen Leid. Jetzt ist er allerdings wieder zur L-bank und die ungeklärtheiten konnten von der Kammer geklärt werden.
    Heute Nachmittag dann die Auszahlung.
    An alle die noch warten und hoffen drück ich die Daumen und danke nochmals für den Erfahrungsaustausch.
    Hier hatte man stehts die besten Informationen erhalten!

    Antworten
    1. Barbara Zickler schreibt:

      Hallo Sebastian,
      freut mich, dass es zumindest im zweiten Anlauf dann so schnell ging!
      Herzlichen Dank für die Info!
      Viele Grüße
      Barbara

      Antworten
  81. Antworten
  82. Angela Broda schreibt:

    Liebe Barbara,
    kann ein Existenzgründer, der 2019 aus ALG II gegründet hat und noch aufstockend ALG II bezieht, überhaupt Soforthilfe beantragen? Hast du dazu Informationen?

    Gruss Angela

    Antworten
    1. Barbara Zickler schreibt:

      Hallo Angela,
      die Frage kann ich dir leider nicht sicher beantworten.
      Rufe doch am besten bei der für dich zuständigen IHK/Handwerkskammer/Institut für Freie Berufe an.
      Poste hinterher gerne deine Erkenntnisse für alle hier in den Kommentaren.
      Vielen Dank und viel Erfolg!

      Antworten
      1. Antworten
  83. Antworten
    1. Antworten
      1. Antworten
        1. Mark Tetzner schreibt:

          was ist mit der ihk, beantwortet die fragen zu bestimmten antraegen?

          Antworten
  84. Antworten
    1. Barbara Zickler schreibt:

      in ihrer Pressemitteilung vom 14.04. gibt das Wirtschaftsministerium an, dass „Ein vollständiger und gut begründeter Antrag wird innerhalb einer Woche bewilligt“ wird.
      Das betrifft jetzt die Anträge ab Umstellung auf das Bundesprogramm am 09.04.
      Sollte bei dir also bis Ende kommender Woche erfolgen.
      Viel Erfolg!

      Antworten
      1. Antworten
  85. Mr wait schreibt:

    Hat jemand am 14.4. Die Weiterleitungsmail erhalten und bereits die Auszahlung bekommen?

    Antworten
    1. Antworten
  86. Nikodemus schreibt:

    Hallo, bkommt man nach der Weiterleitungsmail der IHK noch eine gesonderte Mail von der L Bank mit Zusage oder Absage? Danke schonmal.

    Antworten
    1. Barbara Zickler schreibt:

      Hallo Nikodemus,
      grundsätzlich bekommt man von der L-Bank keine Mail. Ein oder zwei Kollegen hatten weiter oben im Forum mal so etwas geschrieben, das scheinen aber eher Ausnahmefälle zu sein.
      Der Plan der L-Bank war, die Bescheide (besonders aber die Ablehnungsbescheide) bis Ende dieser Woche zu versenden (das läuft per Post).
      Für weitere Fragen dazu schau dir doch gerne oben die Links bei Antragsstellung. Da gibt es mittlerweile 4 Links zu den FAQ der L-Bank.
      Viele Grüße

      Antworten
      1. Antworten
  87. Antonio schreibt:

    Hallo zusammen,

    ich habe meinen antrag an 05.04.2020 losgeschickt.
    2 tage Später die weiterleitung an die L-Bank
    bis jetzt keine weitere Antwort erhalten was soll ich jetzt an besten tun…

    wäre sehr dankbar für Antworten…

    Antworten
  88. Mark Tetzner schreibt:

    du kannst aber sehr gut einfach ein bisschen rum lesen und sehen dass barbara das alles schon beantwortet hat und ganz oben ist auch noch eine sektion mit resourcen

    Antworten
  89. Alex schreibt:

    Ist schon etwas komisch, oder? Die Einen bekommen die Förderung schon nach 2 oder 3 Tagen, die Anderen warten „ewig“…
    Ich hab meinen Antrag auch am 14.04. gestellt und noch nichts erhalten. Ich denke am Montag ist es soweit 😊

    Antworten
  90. Mark Tetzner schreibt:

    jetzt wuerde mich mal interessieren, was die, die ablehnungen bekommen (werde vermutlich auch dazu gehoeren) berichten…..vielleicht melden sich diese sobald sie die post bekommen haben, ware cool zu sehen ob die wirklich ende letzter woche raus gegangen sind.

    Antworten
  91. Eva Schwenk schreibt:

    Guten Tag, ich habe meinen Antrag am 05.04.2020 gestellt. Von der IHK bekam ich Nachricht am 07.04.2020, dass der Antrag geprüft wurde an die L-Bank weiter geleitet wurde.
    Heute, 13.04.2020 ist immer noch kein Geldeingang. Kontonummer stimmt auf jeden Fall, habe ich gerade noch mal geprüft.
    Denke, dass auch alles andere korrekt ist. Wir vermieten Apartments und dürfen nur geschäftliche Vermietungen anbieten. aber da läuft so gut wie nichts. Kosten laufen weiter.
    Gruß Eva Schwenk

    Antworten
  92. Petra W schreibt:

    Petra W
    Hallo liebe Mitwartende,
    Ich habe seit meiner Weiterleitung am 1.4.2020 an die L Bank immer noch nichts gehört . Habe am Freitag zweiten Antrag gestellt, mit Verweis auf den ersten. Ablehnungen , so habe ich in einem anderen Forum gelesen gab’s wohl wegen nicht plausibel gemachten Liquiditätsengpässen.

    Antworten
  93. Edin schreibt:

    Ich habe meinen Antrag auch am 14.04.2020 eingereicht und bereits nach 2 Studen den Bescheid über die Weiterleitung an die L-Bank bekommen. Mich wundert es total, dass es bei allen so verschieden abläuft.. Ich hoffe sehr, dass es Anfang dieser Woche soweit ist. Ich werde, sofern die Auszahlung erfolgt, auch gerne weitergeben was ich ausgefüllt hatte und unter welchen Angaben. Vielleicht hilft das dem ein oder anderen 🙂

    Antworten
  94. Isna99 schreibt:

    Wir gehören auch zum Antrag der ersten Stunde! Seit Ende März tut sich nix. Lt IHK wird es wohl auf jeden jeden fall ausgezahlt. Lt L Bank Auskunft vom Freitag gingen Schreiben raus,weil wohl bei den ersten Anträgen noch was fehlen würde. Es gab wohl technische Probleme…man soll bis Mitte dieser Woche noch warten! Solangsam finde ich es ein Unding. Soforthilfe in wenigen Tagen ausbezahlt….lachhaft! Bis Stand heute weder Geld noch Schreiben der L Bank angekommen.

    Antworten
    1. Barbara Zickler schreibt:

      Hallo Isna99,
      wenn du nicht noch mal bis Mitte der Woche warten willst/kannst, dann schaue dir doch oben unter Antragsstellung die Infos an zum Stellen eines zweiten Antrags.
      So oder so, viel Erfolg!

      Antworten
      1. Toni schreibt:

        Hallo Barbara,

        ich hoffe du kannst uns helfen.. An 06.04 wurde der Antrag eingereicht bis jetzt noch keine Antwort.. was können wir tun.. bitte um hilfe.. was wären die korrekten SChritte…

        Antworten
        1. Antworten
  95. Martina L. schreibt:

    Hallo zusammen, bei den meisten scheint die Wartezeit bei der LBank zu entstehen. Bei mir hängt es allerdings an der HWK Mannheim. Den Antrag habe ich am 31.3. hochgeladen und seitdem nichts von der HWK gehört. In der Woche vor Ostern habe ich nachgefragt, ob sie meinen Antrag überhaupt erhalten haben. Er wurde auch auf dem Server gefunden, aber bis heute hat sich immer noch nichts getan. Hat noch jemand so eine lange Wartezeit schon bei der HWK bzw. IHK?

    Antworten
  96. Petra W schreibt:

    Hallo Martina, bin auch HWK Mannheim. Ruf da noch mal an , das kann nicht sein dass die Bearbeitung so lange dauert.
    Grüße Petra

    Antworten
    1. Martina L. schreibt:

      Hallo Petra, du hast recht, wenn sich heute nichts tut, rufe ich morgen noch mal an. Sie wirkten halt bei meinem ersten Anruf schon genervt. Scheinbar sind das nur zwei Leute dort, die gleichzeitig Anträge bearbeiten und am Telefon Auskunft geben…

      Antworten
      1. Barbara Zickler schreibt:

        Hallo Martina,
        in dem Fall würde ich auch auf jeden Fall noch mal anrufen. Klar sind die genervt aber, wie du richtig festgestellt hast, in der Regel entsteht die Wartezeit erst bei der L-Bank.
        Wenn die bei der HWK wirklich nur zu zweit die Hotline betreuen UND Anträge bearbeiten müssen, dann sind sie wirklich unterbesetzt…
        Ich drücke dir die Daumen für eine nun sehr baldige Bearbeitung!

        Antworten
        1. Martina L. schreibt:

          Heute habe ich mich telefonisch bei der HWK durchgekämpft. Zuerst wollte man mich wieder abwimmeln, aber ich bin hartnäckig geblieben und man versprach, den Fall zu prüfen und mich zurückzurufen. Ein Anruf kam zwar nicht, aber endlich die Mail, dass der Antrag an die LBank weitergeleitet wird. Hoffentlich brauchen die nicht auch nochmal 3 Wochen…

          Antworten
          1. Barbara Zickler schreibt:

            Hallo Martina,
            das klingt dann aber wirklich danach, als ob sich dein Anruf und deine Hartnäckigkeit gelohnt hätte! Nach der Bestätigung der Weiterleitung an die L-Bank sollte es (so die Aussage der L-Bank) nicht länger als 7 Tage dauern.
            Ich drücke die Daumen, dass es jetzt wirklich maximal so lange dauert!

  97. Christian O. schreibt:

    Hallo zusammen ,

    habe am 15.04. Letzte Woche Mittwoch die email von der IHK bekommen , an lBank zur abschließenden Bearbeitung weitergeleitet. Bis jetzt noch keine Zahlung eingegangen , ist das zeitlich noch im Rahmen und normal ?

    Danke für Antworten

    Antworten
    1. Barbara Zickler schreibt:

      Hallo Christian,
      das ist auf jeden Fall im Rahmen. Es wird eine durchschnittliche Bearbeitungszeit von 7 (Werk) Tagen von der L-Bank angegeben.
      Viele Grüße

      Antworten
      1. Christian O. schreibt:

        Super , dann warte ich mal ab und werde berichten wenn sich was tut !

        Danke Barbara Zickler

        Antworten
  98. Eva Schwenk schreibt:

    Hallo,
    super, jetzt ist auch bei mir die Hilfe nach 13 Tagen angekommen.
    Das ist toll und hilft mir die schwierige Zeit zu überstehen.
    Also an alle die noch warten ein Trost, habt noch ein bisschen Geduld
    und bleibt vor allem gesund.
    Viel Glück wünsche ich allen selbstständigen Helden und Kämpfern.
    Ohne uns wäre die Gesellschaft grau und arm.
    Eva Schwenk

    Antworten
    1. Alexandra Schokatz schreibt:

      Hallo Eva,
      Super! Herzlichen Glückwunsch 💪👏
      Das Schlimmste ist einfach die Ungewissheit..
      Ich finde, wenn man wüsste, dass es auf jeden Fall kommt, wäre die Wartezeit nur noch halb so schlimm…
      Naja, ich bleib positiv. Bei mir ist es morgen ja erst ei e Woche.
      Liebe Grüße Alex

      Antworten
      1. Eva Schwenk schreibt:

        Hallo Alexandra,
        ja, die Ungewissheit ist am schlimmsten. Die schlägt einem aufs Gemüt. Das ging mir auch so.
        Dazu kommt aber auch die Sorge, dass die Situation nicht einschätzbar ist. Wie wird es weiter gehen. Wann kann man von so was wie Normalität sprechen. Wann hat man wieder Planungssicherheit für seine geschäftlichen Projekte. Ich bin 62 Jahre alt und habe so eine Unsicherheit noch nie erlebt.
        Das lähmt mich. Jetzt kann ich wenigstens für die 3 Monate einigermaßen planen in der Hoffnung, dass sich dann die Situation wieder verbessert hat. Wir vermieten Apartments an Kuzzeitgäste. Zur Zeit geht da nichts.
        Ich wünsche Dir und allen anderen, dass euere Anträge jetzt schnell bearbeitet werden und das Geld bald auf eueren Konten ankommt.
        Bleibt gesund und kreativ. Lasst euch nicht unterkriegen!
        Liebe Grüße Eva Schwenk

        Antworten
        1. Antworten
  99. Schneider schreibt:

    Hallo, was mache ich wenn ich eine Ablehung wegen falscher IBAN bekommen habe, die IBAN aber stimmt. Ich habe heute sogar von meinem privaten Konto auf das Geschäftskonto eine Probeüberweisung mit dieser IBAN gemacht und es hat funktioniert. Wenn ich jetzt nochmal 3 1/2 Wochen auf Geld warte muss geht mir die Luft aus.

    Antworten
    1. Barbara Zickler schreibt:

      Hallo Schneider,
      das ist natürlich sehr ärgerlich!
      Wenn Sie eine Ablehnung erhalten haben, dann sollte auf dieser drauf stehen, wie man Widerspruch einlegen kann. Ich habe selber leider noch keinen Bescheid erhalten und kann daher nicht sagen, wie das genau geht.
      Gibt es dafür eine eigene Telefonnummer bei der L-Bank?
      Auf jeden Fall würde ich schnellstmöglich die L-Bank kontaktieren.
      Ich drücke die Daumen, dass solche Fälle dann direkt ein zweites Mal bearbeitet werden und zeitnah die Überweisung erfolgt!

      Antworten
      1. Schneider schreibt:

        HAllo Frau Zickler,

        die L-Bank hatte ich schon kontakiert, die wissen nicht was machen. Bei der Handelskammer Bodensee kann man mir nicht weiterhelfern.
        Soviel zu unkompliziert und wie ich gehört habe war bei der selben Sachbearbeiterin mehrere falsche IBAN die aber richtig angegeben waren. Jemand hat jetzt sogar 3 mal wegen angeblicher falscher IBAN eine Ablehnung bekommen obwohl die IBAN stimmt.

        Antworten
        1. Barbara Zickler schreibt:

          Hallo Schneider,
          3 mal Ablehnung wg. falscher IBAN, die aber richtig war, klingt krass. Was hat der Kollege jetzt gemacht, um die Soforthilfe doch noch zu bekommen?
          Und haben Sie jetzt noch mal einen neuen Antrag gestellt oder Widerspruch gegen den ersten Bescheid eingelegt?
          Herzliche Grüße

          Antworten
  100. Stephan Vogt schreibt:

    Ich warte jetzt schon seid dem 2.04.20.Keine Rückmdeldung.Jetzt habe ich den Antrag nochmals für das Land ausgefüllt, vorher für das Bundeland.Es sollte einfach ein nochmaliger Antrag sein.Habe aber darauf verweisen das ich schon einen Antrag gestellt habe.
    Jetzt haben sie beide Zahlen zusammengezählt und mir geschrieben ich wäre über den 9000€.
    Der Antrag wurde nicht weitergeleitet.Jetzt rufe ich bei der LBank an.

    Antworten
    1. Christian schreibt:

      Hallo Stephan Vogt,
      das ist eine ziemlich merkwürdige Geschichte. Sicherlich aber kein Einzelfall. Vermutlich ist das Problem die künstliche Intelligenz, mit der man die Anträge auswertet.
      Aber das wird schon werden – jedenfalls im Widerspruchsverfahren.
      Viel Erfolg!

      Antworten
    2. Barbara Zickler schreibt:

      Hallo Stephan Vogt,
      wenn der Antrag von der IHK nicht weitergeleitet wurde (wegen der fälschlicherweise Überschreitung der Summe in Höhe von EUR 9.000), dann sollten Sie zunächst Ihre zuständige IHK kontaktieren. Die L-Bank kann sich erst um die Anträge kümmern, die an sie weitergeleitet wurden.
      Eigentlich müsste sich dieser Fall mit der IHK relativ leicht klären lassen, der erste Antrag (der ja scheinbar irgendwo verschwunden ist) müsste aus dem System gelöscht werden und der zweite dann direkt weitergeleitet.
      Ich drücke die Daumen!

      Antworten
  101. Barbara Zickler schreibt:

    Guten Morgen in die Runde,
    hat hier jemand schon einen positiven oder negativen Bescheid bekommen und könnte zur Info mal mit allen teilen, was an Kontakt- und Widerspruchsmöglichkeiten auf dem Bescheid angegeben ist? Gibt es Informationen zum weiteren Ablauf im Falle von falscher IBAN, unzureichender Begründung,…
    So dass vor allem die Personen, die noch auf Rückmeldung bzw. Überweisung warten, mal einen Eindruck davon bekommen können, wie es nach einem Ablehnungsbescheid weiter gehen könnte?
    Vielen Dank und allen weiterhin viel Kraft und Durchhaltevermögen!

    Antworten
    1. Christian O. schreibt:

      Guten Morgen,

      ich habe gerade mit der L-Bank in Karlsruhe telefoniert, eine sehr nette Dame ! Meine Frage war ob die LBank auch nochmals prüft nach der Kammer … Sie sagte Nein … Wenn die kammer es weiterleitet, wird lediglich noch die Iban auf Richtigkeit geprüft und dann überwiesen… vllt hilft das dem ein oder anderen .

      Antworten
      1. Barbara Zickler schreibt:

        Hallo Christian,
        vielen Dank für deine aktuelle Info!
        Sie deckt sich allerdings nicht komplett mit der offiziellen Ansage auf der Corona Soforthilfe Seite. Dort in den FAQ findet sich folgende Antwort:

        „Was machen Kammern und L-Bank mit meinem Antrag auf Soforthilfe-Corona?

        Die Kammern prüfen die Vollständigkeit und inhaltliche Plausibilität der Angaben. Die L-Bank ist für die Bewilligung und Auszahlung zuständig. Sie prüft die zweckentsprechende Verwendung der Soforthilfe stichprobenartig und bei Vermutung zweckfremder Nutzung und behält sich darüber hinaus eine detaillierte Überprüfung der Angaben und entsprechende Übermittlung an die Finanzbehörden vor. Schließlich geht es um den Einsatz von Steuergeldern. Prüfrechte haben im Nachgang selbstverständlich auch der Bundes- und der Landesrechnungshof.“

        Aber da die L-Bank wohl offiziell nur stichprobenartig prüft, sind die Stichproben mittlerweile vielleicht von so geringer Anzahl, dass die Dame sie für zu vernachlässigen hält … Das ist ja gut zu wissen! 🙂

        Lieben Gruß

        Antworten
        1. Mark Tetzner schreibt:

          ein widerspruch: bei vermutung auf zweckfremde nutzung wird gepreuft, aber der verdacht auf zweckfremde nutzung kann ja eigentlich nur nach einer preufung entstehen. was mir noch auffaellt: heort sich nach einer preufung im nachinein an.

          Antworten
          1. Barbara Zickler schreibt:

            ich denke auch, es geht hauptsächlich um nachträgliche Prüfungen.
            Aber den anderen Kommentaren hier entnehme ich trotzdem, dass bei weitem (noch) nicht jeder sein Geld bekommen hat, dessen Antrag an die L-Bank weitergeleitet wurde.
            Und dass wirklich alle hier eine falsche IBAN angegeben haben, kann ich mir schwer vorstellen …
            Das ließe dann schon auf weitere Prüfungen schließen, NACH der Prüfung durch IHK etc.

    2. Antworten
      1. Barbara Zickler schreibt:

        doch, ich habe mein Geld zum Glück ca eine Woche nach Mail „Weiterleitung an L-Bank“ erhalten. Ohne Bescheid, aber die von mir beantragte Summe komplett auf dem Konto.

        Antworten
    3. Christian O. schreibt:

      Antrag weiterleitung an die LBank am 15.04. Bis heute keine Auszahlung… ist das immer noch normal ?

      Antworten
      1. Antworten
  102. Stephan Vogt schreibt:

    Also nochmal:

    Ich hatte ja 2 Anträge gestellt.Einen fürs Land und einen für Baden Württemberg.
    Die L-Bank Hotline teilte mir mit, wenn die 2 Zahlen zusammengezählt wurden, liegt der erste Antrag ja vor.
    Der 2 Antrag wurde nicht weitergeleitet, da ja die 9000 Euro überschritten wurden.
    Heute müsste lt. seiner Darlegung eine Benachrichtigung kommen.Am Samstag sollen alle Benachrichtigungen rausgegangen sein.
    Auf meine Frage, was ich tun soll, wenn wieder nichts passiert, sagte er am Donnerstag anrufen.
    Oben habe ich gelesen, dass es gar keine Benachrichtigungen geben soll?Werden dann wohl Ablehnungen sein?Ich blicke da nicht mehr durch.Vor allem kenne ich 3 Leute die nach mir den Antrag gestellt hatten und Geld bekamen.Die hatten alle ein Einkommen.Ich dagegen nicht.Von einem habe ich sogar genau übernommen, welche Ausgaben man geltend machen kann.
    Aber warten wir noch ab.Vielleicht löst sich der Spuk noch auf.

    Antworten
    1. Barbara Zickler schreibt:

      Hallo Stephan,
      Spuk beschreibt es leider in Fällen wie deinem sehr gut … 🙁
      Wie hast du denn die „Überschreitung der maximalen Fördersumme“ erhalten? Als E-Mail? Und wenn der 2. Antrag nicht weitergeleitet wurde, weil die 9.000 überschritten worden, dann wäre der erste ja trotzdem gültig und korrekt …?
      Meines Wissens nach soll es in jedem Fall Bescheide geben. Der Plan war wohl, zuerst die Ablehnungsbescheide zu versenden (was ja Sinn machen würde, die Betroffenen brauchen ja schneller ein Schriftstück als die, die in der Zwischenzeit ihre Überweisung erhalten haben). Irgendeinen rechtsgültigen Bescheid sollte dann aber jeder erhalten.
      Ich drücke weiter die Daumen!!

      Antworten
      1. Stephan Vogt schreibt:

        Nachdem man den Antrag hochläd, kommt ja immer eine Überprüfung der IHK.
        Und die schrieben unvollständig(per email), weil die 9K überschritten werden.
        Ja der erste müsste dann korrekt sein.Aber wieso brauchen sie dann solange für eine RM?

        Antworten
        1. Barbara Zickler schreibt:

          Ja, diese Mails von der IHK gibt es. Ich hatte im ersten Antrag auch einen Fehler, den habe ich dann korrigiert. Eine gute Stunde später von der IHK die Mitteilung, dass der erste Antrag nicht weiterbearbeitet wird; direkt danach die Mitteilung, dass der zweite (korrigierte, mit dem Verweis auf den ersten) an die L-Bank weitergeleitet wurde.
          Was mich wundert ist, dass die L-Bank Hotline etwas mit den Bearbeitungsnummern von der IHK anfangen konnten. Andere berichten hier im Forum, dass die L-Bank eigene Nummern hat, die man aber nicht erfährt…
          Oder hat die L-Bank Hotline nur vermutet wie der Fall gelaufen sein könnte?
          Ich würde raten, den Fall noch mal mit der IHK zu besprechen um sicher zu gehen, dass die L-Bank wirklich den korrekten Antrag erhalten hat.
          So oder so, ich wünsche ganz schnellen Erfolg!

          Antworten
  103. Stephan Vogt schreibt:

    Hallo Barbara,

    Kann ja nur vermutet sein.Ich hatte ihnen ja keine Bearbeitungsnummer gegeben.Nur meinen Namen hatte ich gesagt.
    Den wird wohl keiner von der Hotline auswendig zuordnen können.

    Antworten
  104. Petra W. schreibt:

    Hallo zusammen, kurzes Update von mir: vom ersten Antrag 1.4. Weiterleitung noch nichts gehört. Der zweite Antrag vom Freitag , wurde soeben von der HWK Mannheim an die L Bank weitergeleitet.
    Es bleibt spannend.😉

    Antworten
  105. Fatmir schreibt:

    Hallo zusammen

    Hat jemand von den Anträgen was am 14.04 gestellt worden sind schon eine Auszahlung bekommen ?.

    Antworten
    1. Mr wait schreibt:

      Nein ich warte auch noch und so langsam geht mir das gehörig auf den Sack.
      Selbst die kriminellen haben Ihr Geld schon auf dem Konto!!

      Antworten
      1. Antworten
    2. Antworten
  106. Liliana schreibt:

    Hallo zusammen,

    hat jemand auch nur einen Anteil (für einen Monat) des beantragten Zuschusses ausgezahlt bekommen? Ich habe bei der Handwerkskammer angerufen ob ich evtl. den Antrag falsch ausgefüllt habe. Die Dame hat mir bestätigt, dass der Antrag richtig ausgefüllt war und dass sie den kompletten beantragten Zuschuss an die L-Bank weitergeleitet hat. Ich solle mich an die L-Bank diesbezüglich wenden, allerdings liegt mir keinen Bescheid vor und ich weiß nicht ob noch weitere Zahlungen folgen. Hat jemand schon einen Bescheid?

    Antworten
    1. Barbara Zickler schreibt:

      Hallo Liliana,
      interessanter Fall …
      Bisher habe ich nur von der Zahlung des vollständigen Betrages für 3 Monate gehört/gelesen.
      Einen Bescheid scheint mir bisher noch niemand/kaum jemand zu haben – zumindest hat sich hier noch keiner mit Informationen zu einem „richtigen“ Bescheid gemeldet.
      Die L-Bank beantwortet leider keine Fragen zu individuellen Anträgen.
      Wann kam denn der erste Teil? Falls finanziell möglich würde ich vielleicht noch ein paar Tage warten und hoffen, dass in der Zwischenzeit auch der Bescheid eintrifft.
      Viel Erfolg!

      Antworten
      1. Liliana schreibt:

        Hallo Barbara,
        Danke für die Antwort. Die Zahlung kam am 06.04. Lagsam habe ich das Gefühl, dass da doch ein Fehler drin ist…Ich werde abwarten müssen was dann noch kommt.
        Viele Grüße

        Antworten
        1. Barbara Zickler schreibt:

          Hallo Liliana,
          schau doch noch mal oben unter „Antragsstellung“ die Tipps an. Wenn du vermutest, dass man deinen Antrag so verstehen konnte, dass der Betrag gesamt für 3 Monate gedacht war (statt, wie du es ausdrücken wolltest pro Monat), dann stelle doch noch mal einen neuen Antrag und erkläre genau, warum nun ein neuer Antrag und verweise auf den bisherigen.
          Viel Erfolg!

          Antworten
  107. Mark Tetzner schreibt:

    Soeben ablehnubgsbescheid erhalten: begruendung: keine unterschrift, obwohl das nicht sein kann, allerdings ein foto der unterschrift rauf editiert, obs das war?

    Antworten
  108. Mark Tetzner schreibt:

    Soeben ablehnubgsbescheid erhalten: begruendung: keine unterschrift, obwohl das nicht sein kann, allerdings ein foto der unterschrift rauf editiert, obs das der grund war?

    Antworten
    1. Barbara Zickler schreibt:

      Das könnte gut der Grund sein. Es muss eine Originalunterschrift auf dem Antrag sein. Also der beschriebene Vorgang ausdrucken, unterschreiben, einscannen. Wenn erkennbar eine eingescannte Unterschrift auf den Antrag „montiert“ wurde, denke ich, dass es das war.
      Wenn das der einzige Grund ist, dann steht dem erfolgreichen Neuantrag zumindest nichts im Wege.
      Trotzdem nervig ….

      Antworten
      1. Mark Tetzner schreibt:

        ja nervig, aber schon ein gutes gefuehl wenn das geld danach kommen sollte. Meinst du wenn ich morgen das richtige emaile und gleichzeitig den widerspruch anmelde, das funktioniert? besser als einen neuen antrag, denke ich mal….

        Antworten
        1. Barbara Zickler schreibt:

          … hier bewegen wir uns jetzt wieder in Richtung Rechtsberatung … 🙂
          Ich würde versuchen, mit der Kontaktperson bei der L-Bank Kontakt aufzunehmen. Und/oder noch mal mit der IHK besprechen, ob das der Grund sein könnte. Wenn das mit der montierten Unterschrift der Grund war, dann kannst du meiner Einschätzung nach nicht berechtigt Widerspruch einlegen, weil du den Antrag „falsch“ gestellt hast, weil eine Originalunterschrift gefordert war.
          Das würde dann schlicht für einen neuen Antrag sprechen (inkl. Hinweis auf den alten und dass die einzige Veränderung nun die „richtige“ Unterschrift ist).
          Viel Erfolg!

          Antworten
  109. Mimi schreibt:

    Was soll das alles nützen.Antrag Soforthilfe am 9.4.2020.Am 20.4.2020 kam Email Fehler bei Erklärung warum Hilfe benötigt wird und Anzahl VZA wäre nix gestanden war aber 1 drin.Bis jetzt keine Antwort.Was versteht Deutschland unter Soforthilfe?Antrag Grundsicherung am 6.4.2020. heute nachgefragt wie lange das dauert.Beraterin lachte und meinte 6-8 Wochen und Auszahlung läuft dann erst auf Ende Monat also im besten Fall am 30.5.2020
    Und das bedeutet also schnell und unbürokratisch Hilfe bei Hartz4?Ein fertiger Witz.

    Antworten
    1. Barbara Zickler schreibt:

      Das ist in der Tat sehr frustrierend!! Und das Wort „sofort“ hatten wir uns tatsächlich fast alle ganz anders vorgestellt…
      Wenn sie am 20.4. insgesamt 2 Fehler angemerkt haben, hast du den Antrag dann noch mal neu geschickt? Also, wenn Anzahl VZA korrekt aber Begründung, warum Hilfe benötigt wird, dann noch mal den Hilfsbedarf konkretisiert? Wenn du das am 20.4. zur der für dich zuständigen Stelle geschickt hast, dann hatten sie bisher ja nur einen Tag den Antrag neu zu prüfen. Vielleicht kommt da diese Woche noch was?
      Vielleicht findest du im Forum zur Grundsicherung hier auf der Seite noch hilfreiche Tips?
      https://www.vgsd.de/erfahrungsaustausch-grundsicherung-in-zeiten-der-corona-krise/
      Ich drücke dir die Daumen!

      Antworten
      1. Mimi schreibt:

        Sehr geehrte Frau Zickler

        Habe gestern neuen Antrag hochgeladen.Bei Begründung alles ausführlich eingetragen mit Zahlen und Fakten.Aber nun kommt dann wohl in 10Tagen.Huch es fehlt was oder sonst ein Grund. Es ist ein absoluter Witz so etwas Soforthilfe zu nennen

        Antworten
        1. Barbara Zickler schreibt:

          Ich verstehe den Frust natürlich! Besonders, weil es am Anfang so „schnell und einfach und unkompliziert“ klang …
          Vielleicht haben Sie aber nun trotzdem Glück, dass der Antrag von gestern nun erfolgreich und in wenigen Tagen durchgeht!
          Mehr, als Ihnen die Daumen zu drücken und hier Infos zu posten, kann ich leider nicht.

          Antworten
    2. Barbara Zickler schreibt:

      von einem Kollegen habe ich gehört, dass die Auszahlung zwar zum Monatsende erfolgt aber im Voraus für den kommenden Monat. Da bekommen Sie dann auch die Zahlung für den Monat, in dem Sie beantragt haben.

      Antworten
  110. Joachim Vogel schreibt:

    Habe heute einen Ablehnungsbescheid für meinen am 26.03.20 gestellten Antrag erhalten. Bemängelt wurde fehlende IBAN, bzw. falscher IBAN. Beides völliger Quatsch. Den Originalantrag habe ich hier und weiß demzufolge was ich versendet habe.
    Das schärfste ist aber, das man schriftlich innerhalb eines Monats dagegen Widerspruch einreichen kann.
    Da bekommt doch die Soforthilfe eine völlig andere Bedeutung.
    Gibt es ggf. eine andere schnellere Möglichkeit mit denen in Kontakt zu treten und zwar nicht an eine allgemeine Hotline?
    Unabhängig davon hatte ich, weil da ja nichts gekommen ist, habe ich auf Rückfrage bei der IHK am letzten Freitag einen Neuen Antrag in der jetzt gültigen Fassung gestellt.
    Was nun? Die Ablehnung des alten, wäre OK, solange der neue dann durch kommt.
    Gruß Joachim

    Antworten
    1. Antworten
    2. Barbara Zickler schreibt:

      Hallo Joachim,
      in NRW wird meines Wissens seit den Betrugsversuchen immer geprüft, ob die IBAN auch dem Finanzamt aus deinen bisherigen Steuerzahlungen bekannt ist. Handelt es sich um das gleiche Firmenkonto, das du sonst auch verwendest? Sonst könnte das vielleicht der Grund sein?
      In deinem Fall würde ich jetzt wohl abwarten, was aus dem neuen Antrag wird. Wenn dieser sachlich richtig ist und du auf den ersten Antrag hingewiesen hast, den du gestellt hast, dann bist du erst mal auf der sicheren Seite. Wenn der zweite dann durchgeht und die IBAN nicht bemängelt wird, dann passt es ja.
      Mark Tetzner schreibt, dass auf dem Ablehnungsbescheid eine Kontaktperson drauf steht? Kläre doch am besten mit dieser Person deinen Fall noch mal.
      Viel Erfolg!

      Antworten
  111. Stephan Vogt schreibt:

    Ich habe jetzt nach 19 Tagen einen Ablehnungsbescheid bekommen.
    Begründung keinen Anspruch im Sinne von..

    Ich soll die Beratung einer Kammer in Anspruch nehmen.Ich bin aber in gar keiner Kammer drinnen.
    Was kann man jetzt noch tun?

    Antworten
    1. Barbara Zickler schreibt:

      Ich würde es über die Hotline der IHK probieren, über die du den Antrag eingereicht hast.
      Die beraten ja nun seit einem Monat Selbstständige zu den Anträgen und fragen auch nicht als Erstes an der Hotline, ob man Mitglied ist.
      Meine IHK war bisher immer sehr nett und hilfsbereit. Deine Begründung und die Gegenbegründung müssten sie einschätzen können und dich grob beraten oder erklären, warum es in deinem Fall keine Unterstützung geben sollte.
      Ich drücke dir die Daumen!

      Antworten
    2. Antworten
  112. Joachim Vogel schreibt:

    Jetzt wo Du es sagst. Steht tatsächlich oben rechts.
    Habe nur auf den Ablehnungstext geschaut.
    Da werde ich morgen mal Kontakt aufnehmen.

    Antworten
    1. Antworten
  113. Stephan Vogt schreibt:

    Jetzt weiss ich wieso ich einen Ablehnungsbescheid bekommen habe.
    Ich bin Projektingenieur und kriege typischerweise in den ersten 3-4 Monaten Projekte.
    Dann aber für längere Zeit.Da ich im Mai aber noch (nichts) hatte(hatte ich ja keinen Umsatzeinbruch).Also wird daraus geschlossen das ich eh schon nichts hatte und die Pandemie nicht daran Schuld war.Ich hatte aber erklärt wenn ich bis April keine Projekte kriege, kriege ich typischerweise keine.Das habe ich wahrheitsgetreu angegeben und daraus wird mir jetzt ein Strick drauss gedreht.
    Ja so muss es gewesen sein.Mein Geschäftsmodell passt halt nicht zu IHK wo die Handwerker Tages oder Wochenaufträge haben.

    Antworten
    1. Ben Becker schreibt:

      Hi Stephan,
      das ist ein interessantes Thema, dass auf Grund von Annahmen gehandelt wird… :/

      Wie ist dein Bescheid zugestellt worden? Per Mail oder per Post?

      Gruß Ben

      Antworten
      1. Antworten
        1. Antworten
  114. Pino schreibt:

    Hallo Barbara,

    ich hatte an 08.04.2020 eine antwort wo es hieß weiterleitung an L-Bank bis jetzt ist nichts weiter passiert was kann ich tun. Wenn anrufen ? gibt es sonst noch möglichkeiten…

    Antworten
    1. Barbara Zickler schreibt:

      Hallo Pino,
      eigentlich kannst du noch etwas warten. Die L-Bank hat eine Hotline, beantwortet dort aber keine Fragen zu individuellen Anträgen. Da gestern bei den ersten die (Ablehnungs)Bescheide ankamen, warte doch vielleicht noch bis heute die Post bei dir gewesen ist.
      Ansonsten schau dir doch bitte oben noch mal die Tipps unter „Antragsstellung“ an und überprüfe z. B. noch mal, ob deine IBAN ganz sicher richtig im Antrag steht – das war ein häufiges Problem bei der Verzögerung der Auszahlung.
      Ich drücke dir die Daumen!

      Antworten
  115. Vicky Horgan schreibt:

    Hallo. ich bin total frustriert. Ende März machte ich meinen ersten Antrag. Daraufhin bekam ich am 4 April den Bescheid, daß der Antrag unvollständig wäre. So machte ich an diesem Tag, innerhalb wenige Stunden einen zweiten Antrag, am 7 April kam das Email, er wäre unvollständig, auch dieser war unvollständig. Innerhalb kurze Stunden seit dem letztem Bescheid machte ich den dritten Antrag. Da kam innerhalb einer halben Stunde daß der Antrag von der IHK geprüft und an die L-Bank weitergeleitet wurde. Super dachte ich und wartete sehr gespannt. Es kam kein Email und kein Geld. Am 16 rief ich auf der L-Bank an denn ich wollte etwas Auskunft. Mir wurde gesagt ich müsste auf den Bescheid warten der per Post kommen würde. Der kam gestern, am 20 April und die Iban wäre unvollständig. Dann schickte ich noch meine vierten Antrag, und bekam den Bescheid daß er in Bearbeitung wäre für Prüfung bei der IHK. Ich bin am verzweifeln, das sind jetzt fast 4 Wochen. Ich war über 4 Jahrzehnte im Ausland, und finde das alles so verwirrend und undurchschaubar. Und diese Ungewissheit ist das allerschlimmste. Ohne diese Hilfe werde ich nicht durchkommen, denn ich bin erst seit zwei Jahren wieder in Deutschland und bekomme auch keine sonstige Hilfe.

    Antworten
    1. Barbara Zickler schreibt:

      Hallo Vicky,
      ich drücke dir die Daumen, dass der neue Antrag nun schnell durchgeht! Ohne korrekte IBAN konnten sie leider nicht überweisen.
      Ich kenne mich mit der Grundsicherung nicht gut genug aus, aber wenn du seit 2 Jahren in Deutschland lebst, müsstest du dafür auch infrage kommen.
      Hast du schon mal bei der Arbeitsagentur angerufen?
      Sonst schaue doch mal in diesem Forum nach:
      https://www.vgsd.de/erfahrungsaustausch-grundsicherung-in-zeiten-der-corona-krise/
      Lieben Gruß
      Barbara

      Antworten
      1. Vicky Horgan schreibt:

        Danke Barbara, da werde ich mal reinschauen, davon wußte ich noch gar nichts. Ich war schon beim Arbeitsamt vor 2 Jahren, aber da sie mir damals nur beschränkt helfen konnten, hatte ich da gar nicht mehr hingeschaut. Danke für den Tip. Und ja, Daumen gedrückt.!

        Antworten
    2. Eva Schwenk schreibt:

      Guten Morgen, bei mir ist ja glücklich nach 13 Tagen nach der Übermittlung durch die IHK an die L-Bank das Geld dann auf meinem Konto eingegangen.
      Auch ich hatte Probleme mit dem Ausfüllen des Antrages. Mein erster Antrag kam auch zurück, weil er unvollständig war.
      Folgendes war passiert: Wenn ich das Antragsformular in meinem PDF-Programm öffneta und ausgefüllt hatte, habe ich es auf meinem Computer gespeichert. Das letzte Blatt hatte ich unterschrieben und eingescannt. Dann hatte ich diesen gespeicherten Antrag und das letzte eingescannte Blatt bei der Andragsstellung hochgeladen.
      Ich hatte nicht gemerkt, dass nicht alle Eingaben im Formular gespeichert wurden, also fehlten. Warum auch immer, es fehlten mal die Häkchen, mal fehlte die Bemerkung und so weiter. Es war total nervig und ich verbrachte Stunden die Formulare richtig auzufüllen. Immer wenn ich sie gespeichert hatte und wieder öffnete fehlte was.
      Ich habe also folgendes gemacht: Gleich nach dem ich den Antrag ausgefüllt hatte habe ich die Seiten mit meinen Einträgen ausgedruckt und erst dann den Antrag gespeichert. Die letzte ausgedruckte Seite habe unterschrieben. Dann hab ich alle relevanten Seiten eingescannt und jede seperat gespeichert. Nun habe ich bei der Antragstellung die einzelnen eingescannten Seiten hochgeladen. Jetzt bekam ich von der IHK die Nachricht, dass Sie den Antrag an die L-Bank weitergeleitt haben. Nach 13 Tagen war dann das Geld auf dem Konto.
      Hoffe Euch geholfen zu haben. Das mit der PDF hat bei mir nicht gut geklappt und ich habe es mit verschiedenen PDF-Programmen versucht!
      Viel Erfolg und sonnige Grüße aus Sachsenheim
      Eva Schwenk

      Antworten
      1. Antworten
  116. Stephan Vogt schreibt:

    Praktiker hätten einen Musterantrag für ein paar Fälle ausgefüllt und ins Netz gestellt, an denen sich verschiedene Berufsgruppen orintieren können.
    Ich denke mal das die Kosten für die ganzen Nachbearbeitungen gigantisch sind.
    Auch jetzt zu Sagen der Umsatzeinbruch kommt von der Pandemie ist schwierig.Wie will wann das abschätzen?
    Ich könnte das mit Sicherheit nicht Sagen.Andere aber sicher auch nicht, dafür sind ja die Vergleichszeiten viel zu kurz.Manche hatten ja gerade 2 Wochen Zeit.
    In meinem Bereich geht das eh schwierig, weil ich ja zyklische Projekte habe.

    Antworten
    1. Mark Tetzner schreibt:

      ich denke fast alle merken die auswirkungen der pandemie sofort, unsofern biste vermutlich allein hier. bei dir ueberschneidet es sich scheinbar mit den zeiten wo sowieso nichts laeuft. es koennte sein, dass du zu ehrlich warst, das heisst du hast zu deinen ungunsten im wahrsten sinne die unwahrheit gesagt. dass sich die pandemie nicht niederschlaegt ist normalerweise nicht moeglich, ausser bei ganz bestimmten nieschen vielleicht. ende mai kannste dich nicht mehr um soforthilfe bewerben und wenn der einbruch dann kommt, was dann? ich wuerde erstmal darueber nachdenken wie du es vor dir selbst rechtfertigen kannst und wenn du es kannst klueger formulieren. hast du fuer 3 monate das geld dass du sonst auch ausgibst, oder nicht? wenn nein, dann bist du so wie ich das sehe berechtigt.

      Antworten
      1. Mark Tetzner schreibt:

        oder du gehst auf upwork.com und versuchst n guenstigen berater zu finden, da gibt es auch deutsche anwaelte usw. denk daran dass die soforthilfe nicht fuer deinen verdienstausfall ist, zumindest nicht zu allererst, sondern liquiditaetsengpaesse in bezug auf verschiedene ausgaben, zu denen auch kredite, marketingkosten usw. gehoeren.

        Antworten
        1. Stephan Vogt schreibt:

          Ich stelle einen neuen Antrag beim Bund und rufe vorher die IHK an.
          Bei mir ist es eher so.Die Projekte kommen entweder im Frühjahr oder Herbst.Insofern ist diese Pandemie
          gerade in die Zeit gefallen, wo ich normalerweise ein Projekt bekomme.
          Ich werde aber auf letztes Jahr verweisen.Da hatte ich ja im April schon was.

          Antworten
          1. Barbara Zickler schreibt:

            Hallo Stephan,
            wie du schreibst, kontaktiere erst mal die IHK und schildere deinen Fall und lass dich von denen „beraten“ bzw. werden sie dir sagen, warum und was an deiner Situation dich nicht berechtigt, die Soforthilfe zu erhalten. Vermutlich ist es so, wie du beschrieben hast (üblicherweise kommen die Aufträge erst im April, dieses Jahr wollte im April natürlich niemand mehr einen Freelancer einstellen …) . Und dann würde ich, wie von Mark angeregt, den nächsten Antrag in Absprache mit einem Anwalt ausfüllen.
            Wir können hier alle keine Rechtsberatung anbieten, sondern nur Erfahrungen teilen und Tipps geben.
            Viel Erfolg!

  117. Mark Tetzner schreibt:

    Mich interessiert folgendes: Im Ablehnungsschreiben steht die Addresse der Lbank, aber auch eine email. Ob es der Rechtsform genuegt wenn ich meinen Widerspruch an die email-addresse schicke?

    Antworten
    1. Barbara Zickler schreibt:

      … auch hier gilt wieder, ich bin leider kein Rechtsanwalt … haben wir hier vielleicht einen, der uns dazu eine Rückmeldung geben könnte?
      Wenn ich Widerspruch einlegen müsste, dann würde ich das für die Schnelligkeit an die angegebene E-Mail Adresse machen und zur Sicherheit diese Mail ausdrucken und per Einwurfeinschreiben an die Postadresse senden.
      Eventuell kannst du mit dem Einschreiben auch einfach warten, vielleicht erhältst du ja vor Ablauf der Frist schon eine Rückmeldung zu deinem E-Mail Einspruch.
      Lieben Gruß
      Barbara

      Antworten
      1. Stephan Vogt schreibt:

        Nein, einen Anwalt bemühe ich nicht mehr.Ich habe das jetzt mit der IHK so besprochen.
        Wenn sie das nicht annehmen, dann wars das.Ich mache dann nichts mehr.

        Antworten
  118. Mark Tetzner schreibt:

    Barbara nur zur Info: Die Vorgangsnummer der IHK steht im Ablehnungsbescheid mit drin, also haben tun sie die schon…

    Antworten
    1. Barbara Zickler schreibt:

      Danke für die Info! Interessant, alle erzählen ja immer, dass die L-Bank mit der IHK-Nummer nichts anzufangen weiß. Dann wird die Nummer irgendwo am Ende des Prozesses wohl doch noch bei der L-Bank mit aufgenommen. Alles andere macht ja auch keinen Sinn …

      Antworten
  119. Mimi schreibt:

    Ja es ist halt wohl wie immer mit der Politik.Da wird erstmal was raustrompetet aber dann ,oh das dauert ,Tut uns leid ,geht nicht ,Usw.Da reden Sie sich dann wieder heraus.Wir sind im Jahr 2020 mit guten Systemen .Banken können Geld in Sekunden überweisen.Aber wenn man nicht richtig will dauert es dann halt Mal 4wochen bis überhaupt eine Antwort kommt.Wenn Das Soforthilfe sein soll was bedeutet bei ihnen das Wort Sofort?

    Antworten
    1. Antworten
  120. Christian Os. schreibt:

    Antrag am 15.04 an lbank gegangen, bis heute keine Zahlung … isg das immer noch normal ?

    Antworten
    1. Katja schreibt:

      Ja, ich habe am 14. meinen Antrag gestellt und auch nichts mehr gehört

      Antworten
      1. Christian Os schreibt:

        Dann wird es bei uns wohl auch irgendwelche Probleme geben Katja ….

        Antworten
        1. Alex schreibt:

          Wieso denn? Bei zwei Freundinnen und mir wurden die Anträge auch am 14.04. weitergeleitet und wir haben alle noch nichts… Dann würde es ja bei allen „Probleme“ geben. Recht unwahrscheinlich….

          Antworten
          1. Mr wait schreibt:

            Jeden Tag diese Ungewissheit….. JA ODER NEIN!!!
            Mehr will ich doch garnicht wissen, dann kann man zumindest die Gläubiger auf ein anderes Datum vertrösten, aber keine pauschale Aussage machen zu können ob man es nun packt oder nicht bringt mich um den Verstand.
            Ich mein Adidas, welche laut Rausgeschrien haben dass Sie keine Miete zahlen WOLLEN, haben Ihre 3 Milliarden bekommen…. Tzz

          2. Mimi schreibt:

            Da geht garnix .Für die ist das Wort Sofort wohl unbekannt.Es ist traurig genug das man ihn Afrika besseres W LAN hat als hier in Deutschland.Da brauchen Überweisungen bei uns wohl 4-6 Wochen.

  121. Christian Os schreibt:

    Die Anträge die am 14. Und 15.04 weitergeleitet wurden an die L Bank müssten ja eigentlich diese Woche ausgezahlt werden …. aber ich bin da skeptisch

    Antworten
    1. Alex schreibt:

      Das stimmt, die wären diese Woche an der Reihe… Und mich nervt das Ungewisse auch gewaltig. Ich hab zum Glück keine Rückfrage im email-Postfach, und auch keine Ablehnung im Briefkasten… Freut mich sehr!

      Antworten
      1. Christian Os schreibt:

        Alex das ist das einzige worüber ich mich auch freue 🙂

        Antworten
        1. Antworten
  122. Mimi schreibt:

    Sorry aber hwk schreibt über 8000 Anträge gingen bei l-bank nicht raus weil angeblich Iban falsch.Sehr gute Ausrede das kann ja wohl nicht wahr sein .Hab die Hoffnung aufgegeben ,das ist keine Soforthilfe das ist Eine Warten bis zum Ruin Hilfe.

    Antworten
    1. Antworten
      1. Antworten
        1. Antworten
  123. Fatmir schreibt:

    Habe grade angerufen die Anträge vom 14.04 wurden noch nicht bearbeitet .sie weiß auch nicht wann es dazu kommt die haben eine Flut von Anträgen .

    Antworten
    1. Antworten
    2. Antworten
      1. Antworten
        1. Christian Os schreibt:

          Ah ok …

          Ich versteh ja das es wahnsinnig viele Anträge sind aber mich kotzt das sowas von an… man denkt an nichts anderes mehr

          Antworten
          1. Mimi schreibt:

            Die l bank schreibt doch groß ist alles ein automatisierter Prozess und dauert nur wenige Tage.Frau Dr.Hoffmeister-Kraut sagt innerhalb 7Tagen ist alles durch.Da liegen beide wohl falsch.

          2. Alex schreibt:

            Ich verstehe Dich voll Christian, so geht es mir auch…
            Das Ungewisse belastet halt 😔

  124. Christian Os schreibt:

    Frau Hofmeister-Kraut verdient 20.000 euro im Monat … ob Corona oder nicht … und dann stimmen die sachen die sie sagt nicht mal …

    Antworten
    1. Ralf Andreas schreibt:

      Jezt aber mal etwas die Luft anholten… Natürlich wird man ungeduldig und macht sich Gedanken, ob der Antrag genehmigt wird (mir geht es genauso). Aber bei einer angegebenen Bearbeitungsdauer von 7 Werktagen (siehe irgendwo oben) liegt man bei einer Antragsabgabe am 14. oder 15. April noch absolut im zeitlichen Rahmen. Warten wir also gemeinsam noch zumindest bis Freitag – und wer von den „Nach-Ostern-Antragstellern“ schon früher den gewünschten Betrag auf dem Konto hat, soll sich a) freuen und b) das freudige Ereignis kurz teilen.

      Antworten
      1. Antworten
  125. Alex schreibt:

    Ich habe an das „Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Wohnungsbau in BW“ geschrieben…

    „… Es wurde doch gesagt, dass es innerhalb einer Woche alles geprüft und überwiesen ist… Die Einen haben das Geld innerhalb 2 bis 3 Tagen auf dem Konto, die Anderen warten „ewig“… Warum? Wie kommt so etwas zustande?“

    “ Hallo Frau Schokatz, auch wir wundern uns über die teilweise langen Wartezeiten. In manchen Fällen kann es daran liegen, dass Formfehler beim Ausfüllen des Antrags gemacht wurden. Für eine Rückmeldung und Ablehnung braucht die L-Bank dann etwas länger. Allerdings kann der Antrag dann erneut gestellt werden. Wenn er ohne Formfehler ist, geht es bedeutend schneller.“

    Antworten
    1. Christian Os schreibt:

      @Alex

      Ich dachte immer das Die Kammern desshalb die vorprüfung machen , dass genau solche Formfehler nicht passieren ?

      Antworten
      1. Alex schreibt:

        Das hab ich auch gefragt…

        „Herzlichen Dank. Es ist eben schon belastend wenn die Woche vorbei ist, und weder Geld, noch eine Antwort da. Muss ich dann davon ausgehen, dass ich etwas „falsch“ gamacht habe? Und, ich dachte die formelle Richtigkeit prüfen die IHKs?!“

        Antworten
        1. Antworten
        2. Barbara Zickler schreibt:

          Hallo Alex, hallo Christian,
          die grundsätzliche Prüfung, ob dein Gewerbe und deine Begründung korrekt ist, macht die IHK. In den FAQ auf der Corona Soforthilfe Seite steht aber auch, dass auch die L-Bank noch eine Prüfung vornimmt/vornehmen kann. Scheinbar tut sie das auch in vielen Fällen. Die IBAN wird erst bei der Bank geprüft, da hat die IHK keine Möglichkeit zu.
          Und natürlich verstehe ich, dass man genervt ist aufgrund der Unsicherheit!
          Ich bin gespannt auf die offizielle Antwort vom Ministerium auf deine Rückfrage.
          Herzliche Grüße

          Antworten
          1. Alex schreibt:

            Hallo Barbara, danke für Deine Antwort. Hmmm… warum waren dann einige IBANs falsch obwohl sie richtig waren? UND “ JA“ , die L-Bank darf prüfen. Doch was prüft sie? Und ist es dann nicht schon eine „rechtliche“ Prüfung und keine „formelle“ mehr?
            Liebe Grüße Alex

          2. Alex schreibt:

            Hier ist die Antwort 🤷‍♀️

            „Das stimmt, die letzte Freigabe erteilt jedoch die L-Bank“

  126. Elisabeth Bernardi schreibt:

    Hallo zusammen

    ich habe vor 4 Wochen den Antrag gestellt, das Geld bekommen aber noch keinen Bescheid. Darf ich fdas Geld jetzt ausgeben, da es eine vorläufige Zahlung ist oder nicht?

    Antworten
    1. Christian Os schreibt:

      Wie lange nach antragstellung hast du das geld bekommen ?

      Klar für Betriebliche kosten und 1180 euro für privat in BW

      Antworten
  127. E.Bernardi schreibt:

    Antrag am 26.3. abgeschickt , Geld am 6.4. auf dem Konto gehabt.

    Antworten
    1. Antworten
      1. E.Bernardi schreibt:

        aber keinen Bescheid ob bewilligt oder abgelehnt.
        hieß nur vorläufige Zahlung Bescheid folgt.
        aber bis jetzt noch nichts gehört.
        so viel habe ich nicht beantragt, das mit den 1180 gabs da noch nicht, kann ich das jetzt im nachhinein auch dazu rechnen? zu den Betriebskosten?
        vielen Dank für eure Hilfe bin sehr verunsichert, durch die dauernden Änderungen.
        hab ja nur ein drittel beantragt

        Antworten
        1. Barbara Zickler schreibt:

          Hallo Elisabeth,
          die EUR 1.180 gelten auch für allen frühen Antragsteller. Du kannst einen zweiten Antrag stellen, soweit du mit dem ersten noch nicht die volle Summe ausgeschöpft hast. Wenn du im ersten Antrag die 3 x 1.180 nicht drin hattest, dann kannst du nun einen neuen Antrag schicken. In diesem musst du auf den bisherigen verweisen (inkl. Nummer) und erklären, wofür du nun noch weiteres Geld beantragst. In deinem Fall sollte das problemlos durchgehen. Dies würde auch gehen, wenn sich deine Liquidität seit dem ersten Antrag verschlechtert hat (z. B. noch ein Projekt ausgefallen, mit dem du bei der ersten Antragsstellung noch fest gerechnet hast).
          Den Bescheid erhalten die, die eine Auszahlung erhalten haben, wohl erst in einiger Zeit. Wichtiger war es natürlich die Ablehnungsbescheide zu versenden, damit die Betroffenen ggf. mit einen neuen Antrag stellen können bzw. Widerspruch einlegen können.

          Antworten
          1. E.Bernardi schreibt:

            hallo liebe Barbara

            danke für deine Info, die 1180 euro kann also jeder anfordern, auch wenn er im Schnitt nicht so viel Gewinn aus dem Unternehmen zieht, ich als Kleinunternehmen nach §19 bin befreit von der MWST. mache Gewinn und Verlust Rechnung und habe nur den Gewinn zu versteuern. und wenn der niedriger ist als die 1180 euro pro Monat ist das dann Betrug, wenn man den Antrag noch einmal stellt mit dem hinweis auf den ersten, in welchem ich nur Mietkosten und Nebernkosten berechnet habe?
            vielen Dank , da muss man ja fast Rechtsanwalt sein um das alles zu wissen, was richtig und was falsch ist. sorry dass ich so viel frage…

        2. Barbara Zickler schreibt:

          Hallo Elisabeth,
          da ich leider keine Rechtsberatung anbieten kann, würde ich dich bitten, dich mit dieser konkreten Frage an deine IHK zu wenden.
          Wenn du Kleinunternehmer bist, dann ist das vermutlich nicht der Haupterwerb. Seit das Bundesprogramm in Baden-Württemberg eingeführt wurde, gilt die Förderung nur noch für Haupterwerbsselbstständige.
          Bitte bespreche mit deiner Kammer, ob du in diesem Spezialfall die Lebenshaltungskosten noch nachträglich beantragen kannst. Ich vermute allerdings: nein.
          Lass uns gerne hier wissen, was die Kammer dazu gesagt hat.
          Vielen Dank und Gruß

          Antworten
    2. Barbara Zickler schreibt:

      Hallo Elisabeth,
      natürlich darfst du das Geld verwenden (für deine geschäftlichen Ausgaben sowie die EUR 1.180 „Unternehmerlohn“ pro Monat).
      Vorläufig sind alle, da sich der Staat eine genaue Prüfung vorbehält. Der Plan war, jetzt erst mal schnell und unkompliziert zu helfen (ja, ich weiß, in vielen Fällen war und ist es leider gar nicht schnell ….).
      Eventuell müsstest du bei einer späteren Prüfung Teile des Geldes zurückzahlen, wenn du z. B. Ausgaben getätigt hast, die nicht von der Soforthilfe abgedeckt sind.
      Eine solche Prüfung könnte z. B. auch später über deine Steuererklärung für 2020 erfolgen. Bis dahin kannst du mit dem Geld arbeiten – es war ja als akute Liquiditätshilfe gedacht.

      Antworten
  128. Christian Od schreibt:

    Barbara darf ich dich fragen wieviel du beantragt hast ? Manchmal hab ich dS gefühl es geht um die höhe … viele die nur 3.000 euro oder so gemacht haben ,haben es schon

    Antworten
    1. Antworten
    2. Barbara Zickler schreibt:

      Hallo Christian,
      ich würde hier ungern meine Antragshöhe preisgeben. Bisher habe ich nicht den Eindruck gewonnen, dass es an der Höhe des Antrags liegt.
      Am 10.4. z. B. schrieb hier jemand, dass er die vollen EUR 9.000 beantragt und erhalten hat.
      Aber woran es im Einzelnen liegt, dass es manchmal schnell geht und manchmal wahnsinnig lange, das lässt sich scheinbar von niemandem nachvollziehen … (Abgesehen von den Gründen, die die L-Bank auf ihrer Webseite nennt).

      Antworten
  129. Alex schreibt:

    Es ist toll, dass es eine Soforthilfe gibt. Und doch macht es ganz bestimmt einige Menschen „fertig“, diese Ungewissheit… Ob das den Menschen, die es so beschlossen haben, bewusst ist?
    Es ist nicht einfach, für keinen… Doch ist es „gerecht“?

    Antworten
  130. Mimi schreibt:

    Ja wenn das stimmen sollte das die L Bank erst wieder nächste Woche weiter ausbezahlt ,dann hat Deutschland wohl paar hundert Firmen weniger.Und der Rest darf noch länger beten und hoffen.

    Antworten
    1. Antworten
      1. Mimi schreibt:

        Info gestern von l-bank.Angeblich System /Server Probleme.Hab es nun abgeschrieben und kann dicht machen.Super SOFORTHILFE

        Antworten
        1. Mr wait schreibt:

          Die Info ist einfach falsch.
          Weder sind Serverprobleme bekannt noch werden die Anträge erst nächste Woche bearbeitet.
          Habe gerade mit 2 separaten Mitarbeitern gesprochen, beide die Identische Aussage zu Serverproblemen.
          Aufträge werden ganz normal abgearbeitet aber leider kam es zu einem Stau, nachdem viele die Anträge über Ostern abgeschickt haben.
          Laut L Bank kann sogar die Überweisung 2 Tage dauern.

          FAZIT: JEDE STUNDE AUFS KONTO SCHAUEN UND HOFFEN

          Antworten
  131. Joachim Vogel schreibt:

    Ich hatte ja einen Ablehnungsbescheid wegen angeblich fehlender, bzw. falscher IBAN erhalten.
    Ich habe dann am gleichen Tag, also Dienstag in dieser Woche an die Email Adresse eine Mail gesendet. Bisher mal keine Reaktion.
    Nun habe ich in des FAQs der L-Bank gelesen, das man sich an die genannte Email Adresse wenden könnte, wenn keine Begründung in der Ablehnung stehen würde. Für mich liest sich das so, dass diese Stelle selber gar nichts machen kann und wohl auch nicht als Widerspruchsadresse dienen kann.
    Nun soll das ja eine Soforthilfe sein. Langatmiges Schreiben und per Post versenden entspricht allem möglichen, nur nicht dem Gedanken einer Soforthilfe.
    Wenn man weiter davon ausgeht, das tatsächlich keine oder eine Falsche IBAN angegeben wurde,(Was eigentlich schon durch die vorherige Prüfung durch die IHK, oder HWK gar nicht passieren dürfte),
    Dann verstehe ich nicht, warum man dann nicht den einfachen Weg nehmen kann, um entweder den IBAN zu berichtigen, oder eben nachzutragen.
    Für mich stellt sich das so dar, das diejenigen, die aus solchen Gründen eine Ablehnung erhalten haben im Grunde ein Opfer der Intelligenten Technik geworden sind. Da bekommt man das Gruseln, denn diese Technik verbreitet sich ja immer mehr und dann ist niemand mit Verstand mehr erreichbar, der diesem Unsinn Einhalt gebieten kann.

    Eigentlich müsste man das irgendwo mal publik machen, damit man darauf schneller reagiert und nicht weiter das Ganze auf die Lange Bank schiebt.
    Wo könnte man sich denn hinwenden?
    Gruß Joachim

    Antworten
  132. so gehts nicht weiter schreibt:

    ein absolutes Totalversagen der Politik und der L-Bank, der Leute die mit ihren durch nichts zu rechtfertigenden dicken Gehältern in ihrer eigenen Blase leben!

    erbärmlicher gehts nimmer.
    das muss spürbare Konsequenzen für die Verantwortlichen haben.

    die HWKs und IHKs bekommen ihre Aufgabe alle hin, nur die L-Bank erdreistet sich
    ohne was ihr Totalversagen Tag für Tag auszuleben.

    Wenn man sieht, dass die Leute ihren Aufgaben nicht gewachsen sind muss man sie schnellstmöglich absetzen.
    Jetzt ist nicht die Zeit solche Debakel und grundsätzliche Versagen schön zu reden.

    Wegen angeblicher Systemschwierigkeiten:
    Mitarbeiter der L-Bank bestätigen, für die Abteilung die Milliarden verzockt hat,
    wenn es da Probleme gab, wurden diese innerhalb einer Stunde mit sonstwieviel Programmierern gefixt.
    Nur fur uns, die mit höchstem persönlichen Einsatz die Wirtschaft am Laufen gehalten haben, kann man sich da beliebig Zeit nehmen. Für die Esel da unten muss man sich nicht beeilen.

    Wenn man nach 2-3 Tagen merken muss, die Anzahl der Mitarbeiter/innen reicht hier nicht aus, weil man absolut unfähig ist das einigermaßen einzuschätzen,
    dann stockt man schnell auf. Wenn es dann immer noch nicht reicht, stockt man nochmals auf.
    Da braucht man keinen Taschenrechner und keinen Hauptschulabschluß für.

    Anträge auf SOFORTHILFE über Feiertage, Samstage und Sonntage einfach liegenlassen? Geht’s noch?
    Da muss man sich halt mal bewegen und mehrere zusätzliche Schichten – auch am Wochenende – einteilen und fahren.
    Die mit ihren dicken Gehältern kapieren gar nicht um was es geht.
    Die sitzen abends mit ihren dicken Gehältern gemütlich mit ihren paar Glas Weizenbier oder guten Weinen auf ihrer Terasse und haben keinerlei Ahnung von den Existenznöten derer, denen man Shutdown verordnet
    sonst würden sie nicht ein solches tägliches dauerhaftes Totalversagen hinlegen.

    Sollte man denen mal so machen. Ab sofort gibt’s kein Gehalt mehr. Irgendwann mal gibts – vielleicht – wieder eins. Wenn, werden Sie nach Wochen per Post schriftlich benachteiligt.

    Nach paar Monaten ohne Gehalt gibts dann als Antwort auf Anfragen:
    „das ist ein bedauerlicher Einzelfall, wir arbeiten jedoch daran“.
    Wenn sie das selber erleben, erst dann haben sie eine Chance in ihrer Blase aufzuwachen.

    Zuerst keine Hotline-Nummer bei der L-Bank einrichten? Gehts noch????????
    Bescheide etc. per Post zu verschicken? Gehts noch????????
    Kann man machen, wenn zuvor per Email.

    L-Bank und Co. aufwachen!
    seit 25 Jahren gibts Internet!
    Digital? in der heutigen Zeit? Nicht für die Esel (uns) da draussen.

    Perfekter als die L-Bank (Langsam-Bank) mit ihren Verantwortlichen kann man nicht versagen.
    Soforthilfe? mit abends pünktlich Feierabend machen und ja nicht Samstags und Sonntags zusätzlich Leute einteilen. in 3 Schichten rund um die Uhr abarbeiten?
    Wo zu denn? Ist ja bloß für euch.

    Mit euch können die es ja machen!

    Jetzt ist an der Zeit wo die Verantwortlichen von L-Bank und Politik nicht fragen, was wir für sie tun können,
    sondern was sie für uns tun können.
    So ein Totalversagen kann man nicht einfach hinnehmen und meinen wenn man sich verhält wie die Osterlämmer, damit was zu erreichen.

    Und wisst ihr was das Allerschlimmste ist?

    hier schreibt ihr in aller Höflichkeit und noch unangebrachter vornehmer Zurückhaltung,
    und lasst euch wirklich absolut alles gefallen. Selbst wenn es um eure Existenz geht.

    DAS ist der Grund warum es bisher keine Konsequenzen gab
    und es so abläuft wie es derzeit läuft.
    Und es wird immer weiter so ablaufen, bis ihr die spürbaren Konsequenzen ergreift.

    Wacht endlich auf und macht deutlich klar, dass ihr euch das so nicht mehr gefallen lasst.
    Was habt ihr noch zu verlieren?

    Ich gehöre keiner Partei und keinerlei politischen Strömung an, aber wenn euch jetzt nicht klar ist, dass ihr euch massiv gegen dieses Totalversagen wehren müsst, seid ihr absolut hoffnungslos verloren.

    Ihr müsst genauso massiv dagegen angehen, wie die glauben sich täglich ohne Konsequenzen das Totalversagen erlauben zu können.
    Macht den Verantwortlichen klar, dass das für sie deutliche Konsequnzen haben wird.

    Macht das denen sofort unmissverständlich deutlich.
    Steht endlich auf, wehrt euch und macht was!

    Antworten
    1. Ralf Andreas schreibt:

      Widerspruch! Von einem Totalversagen kann nicht die Rede sein (habe in meinem Bekanntenkreis 2 Antragsteller, beide haben die Hilfe innerhalb 1 bis 1,5 Wochen in beantragter Höhe erhalten) und ein Herumhacken auf Empfänger „dicker Gehälter“ ist absolut fehl am Platz und höchstens als Ausdruck persönlicher Verzweiflung noch partiell nachvollziehbar.
      Auch ich warte selbst bereits 1 Woche + 2 Tage auf eine Auszahlung, auch ich ertappe mich dabei, in immer kürzeren Abständen meinen Kontostand auf einen Zahlungseingang zu prüfen – aber trotz Alledem sollte man einen gewissen Grad an Rationalität behalten – mit Hasstiraden auf andere ist niemanden geholfen, auch sich selbst nicht.
      Interessant wäre eine Verifizierung der Aussagen zu Systemproblemen bei der L-Bank. Ist es eine Aussage frustrierter L-Bank Mitarbeiter, die Nachfragen mit dem üblichen Verweis auf Systemprobleme versuchen abzuwimmeln oder tatsächlicher Sachstand? Wenn dem so wäre, sollte die L-Bank unverzüglich an hervorgehobener Stelle ihrer Homepage darauf aufmerksam machen – das kann und sollte zu erwarten sein – unabhängig von der Höhe des Gehaltes der dafür zuständigen Mitarbeiter oder Mitarbeiterinnen 😉
      Vielleicht kann hierzu Klarheit geschaffen werden, das wäre sicherlich gut für alle angespannten Nerven…

      Antworten
  133. Christian Os schreibt:

    Ich kann Helfen !

    Habe soeben mit der L-Bank gesprochen !

    Und und zwar bin ich bis in die it Abteilung vorgedrungen …
    Sachverhalt :

    Alle Anträge die vor Ostern fehlerhaft waren plus die neuen Anträge die nach Ostern eingereicht worden sind machen in der Summe im moment rund 200.000 Stück aus ! Die fehlerhaften wurden übers letzte Wochenende und bis heute bearbeitet … nun wird alle 10 Sekunden 1 Antrag der neuen bearbeitet und wenn es positiv ist Ausbezahlt … dann kommt dazu das das System der L- Bank es nicht packt diese großen Datenmengen zu bearbeiten .. aber es wird mit Hochdruck daran gearbeitet…

    Geben wir doch einfach der L-Bank etwas Zeit dies zj Bewerkstelligen

    Antworten
    1. so gehts nicht weiter schreibt:

      danke sehr an dich für die Info !

      > wurden übers letzte Wochenende bearbeitet

      positiv dass ein wenig übers Wochenende gearbeitet wird. Weiss man von wie vielen Leuten?

      > machen in der Summe im moment rund 200.000 Stück aus !

      mit der selben Anzahl Mitarbeiter wie bisher?
      oder wurde aufgestockt?
      wenn ja mehr als 2?

      Antworten
      1. Christian Os schreibt:

        Diese fragen kann ich Dir leider nicht beantworten… sorry

        Antworten
  134. Opfer des Staates schreibt:

    Hallo liebe Leute,
    Am 15.04. habe auch ich die Mail erhalten dass mein Antrag an die L Bank weitergeleitet wurde. Leider stand heute 23.04.20 noch kein Geld auf dem Konto. Vorgestern habe ich mal bei der IHK angerufen – die finden das auch komisch und haben meinen Antrag nochmal angeschaut die meinten aber es gibt KEINEN FEHLER und der Antrag wurde korrekt weitergeleitet. Des Weiteren habe ich die IBAN gecheckt. Diese stimmt aufjedenfall… ein Kollege von mir hatte vor Ostern das Geld innerhalb 3 Tagen. Und dieser hatte noch nicht mal Zahlen angegeben sondern nur Gründe für den Ausfall ohne genaue Ziffern. Selbe IHK Region . Und BW.

    Antworten
    1. Ralf Andreas schreibt:

      Liebes Staatsopfer, die Antworten auf die von Dir zumindest implizit gestellten Fragen findest Du in den vorangegangenen Einträgen – einfach mal lesen statt sich als Staatsopfer zu bezeichnen (wo man doch aktuell Staatsbegünstigter sein will).
      Aber als Gegenbeispiel dazu herzlichen Dank an alle, die sich um Informationen bemühen und diese hier weiterleiten. Das ist echter Unternehmergeist gepaart mit Solidarität gegenüber denen, die sich in ähnlicher Lage befinden.

      Antworten
      1. Opfer des Staates schreibt:

        Ich habe explizit keine Frage gestellt sondern etwas mit den Lesern geteilt. Ich habe davor alles genauestens durchgelesen und ich bin dankbar für diese Seite. Hier hat man wenigstens das Gefühl nicht alleine zu sein. Des Weiteren will ich kein Staatsbegünstigster sein -? Wir zahlen jahrelang steuern und arbeiten hart für unser Geld. Da ist es finde ich mein Recht als Bürger ins schwierigen Zeiten auch Hilfe zu bekommen von diesem Geld oder ?

        Antworten
        1. Ralf Andreas schreibt:

          Ich hatte ja auch von einer impliziten Fragestellung gesprochen…
          Und zum Thema, warum bei einem Antrag vom 14.04. – trotz richtiger IBAN und keinen sonstigen Fehlern – noch kein Geld eingegangen ist, gab es in den vorangegangenen Beiträgen durchaus einige, wenn auch nicht 100% übereinstimmende (aber sich vielleicht ergänzende) Erklärungen: Antragsflut über Ostern, priorisierte Abarbeitung fehlerhafter „vor Ostern Anträge“ oder auch die Info betreffend eines Problems im IT-Bereich. Dies nur nochmals zur Zusammenfassung.
          Und das Wortspiel, aus einem „Opfer des Staates“ einen „Staatsbegünstigten“ zu machen, sei mir bitte verziehen. Auch in schwierigen und durchaus nervenaufreibenden Zeiten sollte noch Platz für ein bisschen Humor sein.

          Antworten
  135. Mimi schreibt:

    Ist doch alles Bla Bla .Es geht garnix.Die die es nicht wirklich gebraucht hätten die haben es da sie die besten Anwälte Berater und Kontakte haben.Werde heute ganz schließen da Super SOFORTHILFE nicht gekommen ist.Danke

    Antworten
  136. Petra W. schreibt:

    Liebe Leute,
    diese Plattform ist meines Erachtens die einzige , wo Informationen (siehe oben) sehr gut zusammengefasst und aktualisiert werden, Dank Barbara. Dieses dauernde gemaule „ich warte schon 7 Tage, warum dauert das so lange,warum arbeitet die L Bank so langsam“, ich kann es nicht mehr hören. Wir warten alle, zum Teil schon sehr viel länger, aber in der Krisensituation zeigen dann manche ihr wahres Gesicht.🤔

    Antworten
    1. Mimi schreibt:

      Schön für dich Petra wenn du noch warten kannst.Mal sehen wenn du in 4 Wochen noch nix hast ob du dann immer noch so redest.Viel Glück

      Antworten
    2. Wie Gates schreibt:

      Das hat rein garnichts mit dem wahren Gesicht zu tun.
      Es ist eine Kette die hinten dran hängt.
      Eher zeigen gerade die Gläubiger Ihr wahres Gesicht.
      Miete aussetzen, schonmal probiert?
      Die Antworten sind der Knaller von Drohungen, verspottungen ganz zu schweigen.
      Dementsprechend geben wir den Druck nur weiter!! In dem Moment wo jeder sein Geld haben will, man seines aber nicht bekommt wirds halt blöd…. Deshalb überweist uns doch einfach das Geld, welches wir doch eh seit Jahren einbezahlen….und das nicht freiwillig… Wenn ich aber was bekomme soll ich Danke sagen.

      Hätten sie die Läden offen gelassen und uns nicht mit Ihren Hochrechnungen ala Prof drosten beschissen und Angelogen würden wir hier jetzt nicht wie die hilflosen Lämmer um Geld betteln müssen…. Over and out

      Antworten
      1. Ralf Andreas schreibt:

        Drosten als neue Projektionsfläche für den eigenen Frust? Natürlich eine perfekte Ergänzung zu den L-Bank Mitarbeitern mit den „dicken“ Gehältern…
        Aber ganz ernsthaft: Wem hilft das hier im Forum? Wichtig ist es, Erfahrungen auszutauschen – und nicht irgendeinen Frust mittels Beschimpfungen abzulassen (der ja durchaus da sein kann) und Verschwörungstheoretikern zu folgen oder Zahlungsempfängern zu unterstellen, sie hätten Geld nur erhalten, weil sie die besseren Berater hätten und sich diese leisten könnten, da sie ja irgendwelche Zuschüsse eigentlich gar nicht bräuchten… Kehren wir doch bitte zu einem sachlichen Erfahrungsaustausch zurück!

        Antworten
        1. Antworten
    3. Barbara Zickler schreibt:

      Vielen Dank für dein Lob und deine Unterstützung, Petra W.!
      Ich versuche mein Möglichstes, euch so immer mit aktuellen Infos zu versorgen.
      Lieben Gruß

      Antworten
  137. Isna99 schreibt:

    Hallo zusammen,
    Unser Antrag ging am 29.3. bei der L Bank ein. Eigentlich sollte schon längst ein Ablehnungsbescheid da sein!
    Lt Auskunft gestern von der L Bank können sie ab heute anhand der IHK Nummer den Antrag einsehen. Deshalb soll ich heute nochmal anrufen. Es gibt jetzt auch eine direkte Tel. Nummer….leider ist diese dauerbelegt ABER man kann sogar bis 16.30 Uhr anrufen!!! Soforthilfe???? Seit dem 25.3. beantragt!!!! Am Montag haben wir vorsichtshalber einen 2. Antrag gestellt! Was aber lt L bank dazu führen kann dass dieser abgelehnt wird, weil schon ein Antrag vorliegt!?! Na dann…..ich hab keine Energie mehr!!

    Antworten
  138. Antworten
    1. Antworten
    2. Antworten
    3. Antworten
  139. ... auch ich warte schreibt:

    Am 27.03 Antrag an IHK gesendet. Eingangsbestätigung der IHK 27.03. – 14.53 Uhr
    Mitteilung 28.03 – 18.03 Uhr – Antrag von IHK an L-Bank zur weiteren Bearbeitung weitergeleitet

    Am 22.04. Anruf bei der IHK – Erhalte dort eine etwas konfuse Information. Zwischen den Worten hat sich das für mich so angehört als ob beim Weiterleitungsprozess von IHK an die L-Bank was schief gelaufen wäre. Der Sachbearbeiter der IHK bat mich bis Anfang kommender Woche noch zu gedulden.
    Zum weiteren habe ich die Auskunft bekommen das mit der IHK-Weiterleitung der Antrag positiv bescheiden ist und der Auszahlung durch die L-Bank nichts mehr entgegenstehen würde, es sei den, der L-Bank liegen gravierende Negativvermerke zum Antragsteller vor – oder die IBAN stimmt nicht.

    Antworten
    1. Barbara Zickler schreibt:

      aus den FAQ des Wirtschaftsministeriums zur Soforthilfe:

      „Was machen Kammern und L-Bank mit meinem Antrag auf Soforthilfe-Corona?

      Die Kammern prüfen die Vollständigkeit und inhaltliche Plausibilität der Angaben. Die L-Bank ist für die Bewilligung und Auszahlung zuständig. Sie prüft die zweckentsprechende Verwendung der Soforthilfe stichprobenartig und bei Vermutung zweckfremder Nutzung und behält sich darüber hinaus eine detaillierte Überprüfung der Angaben und entsprechende Übermittlung an die Finanzbehörden vor. Schließlich geht es um den Einsatz von Steuergeldern. Prüfrechte haben im Nachgang selbstverständlich auch der Bundes- und der Landesrechnungshof.“

      Antworten
  140. Fatmir schreibt:

    Hallo an alle die Anträge von 14.04 werden erst nächste Woche überwiesen .habe grade von einer Dame einen Anruf bekommen .sehr net

    Antworten
    1. Caro schreibt:

      Hattest Du einen Anruf von der LBank? Bie mir sagte die Zentrale heute, dass eine Menge Überweisungen heute getätigt wurden, allerdings nicht explizit ab welchem Datum.

      Antworten
      1. Fatmir schreibt:

        Ja genau von der L-Bank weil ich gestern nachgefragt hatte .sie wollte mich dann zurück rufen .

        Antworten
        1. Antworten
      2. Alex schreibt:

        Dann drücken wir jetzt die Daumen, dass die Zentrale recht hatte, viele von uns dabei sind, und freuen uns auf positive Nachrichten. Heute und morgen 🐞

        Antworten
  141. Barbara Zickler schreibt:

    Hallo in die Runde,
    ich hatte vorhin ein nettes Telefonat mit der Presseabteilung der L-Bank. Ich habe eure Fragen daraufhin noch mal gebündelt per E-Mail an die L-Bank geschickt, wo sie an die jeweiligen Abteilungsleiter weitergegeben werden sollen. Mir wurde eine baldige Rückmeldung versprochen.
    Sobald ich Antworten habe, poste ich sie oben für alle.
    Bitte habt Verständnis, dass ich nicht die einzelne Antwort unter dem individuellen Kommentar posten kann.
    Lieben Dank
    Barbara

    Antworten
    1. Antworten
    2. Mimi schreibt:

      Die l-bank wird sich rausreden mit zuviele Antràge ,System stockte,oh Ostern ging ja nix und es klemmt in der Schreibmaschine.

      Antworten
    3. Antworten
    4. Barbara Zickler schreibt:

      Hallo,
      ich denke, die Antwort auf meine E-Mail mit Fragen an die L-Bank hat sich durch diese Info auf der L-Bank Seite nun erst mal erledigt:

      „Verzögerungen in der Antragsbearbeitung

      Leider kommt es in der Antragsbearbeitung aktuell zu Verzögerungen. Betroffen hiervon sind Anträge, die nach dem 9. April an die L-Bank weitergeleitet wurden. Die steigende Komplexität durch Aufstockungsanträge, Mehrfachanträge sowie die Integration der Bundes- in die Landesförderung machen umfangreiche Prüfungsschritte im Einzelfall und entsprechende Anpassungen in unseren Bearbeitungssystemen erforderlich. Hierbei haben wir insbesondere auch im Fokus, Situationen, wie sie in anderen Bundesländern durch Betrugshandlungen entstanden sind, möglichst zu vermeiden. Die Anpassungsarbeiten in unseren Systemen werden bis zum 30. April abgeschlossen sein. Wir werden anschließend umgehend die Bearbeitung der Anträge wieder aufnehmen und alle aktuell vorliegenden Anträge bis zum 15. Mai ausbezahlen, sofern diese in der Sache entscheidungsreif sind.“

      Antworten
  142. Christian Os schreibt:

    Mimi dann mach doch dein Geschäft und fertig !

    Dieses gejammer und negative ! Unglaublich

    Antworten
    1. Mimi schreibt:

      Ich hab seit heute kein Geschäft mehr weil die SOFORTHILFE NICHT GEKOMMEN ist.Danke

      Antworten
      1. Antworten
  143. Christian123 schreibt:

    Hallo,
    Erstantrag 25.03., Weiterleitung durch IHK am 26.03.: keinerlei Rückmeldung
    Zweitantrag 14.04., Weiterleitung durch IHK am 21.03.: bisher nix

    Gleichzeitig zum 2. Antrag (14.04.) habe ich eine E-Mail geschrieben mit Bitte um Rückmeldung.
    Am 16.04. kam die Antwort „Wir melden uns bis 23.04. Bitte haben Sie Geduld“. Keine Rückmeldung.

    Mittlerweile warte ich also seit 4 Wochen auf irgend eine Reaktion der L-Bank.
    Diese Erfahrung wünsche ich keinem Betroffenen.

    Antworten
    1. Mimi schreibt:

      Sieht man mal du wartest seit 4 Wochen.Was ist daran noch SOFORT?Es ist traurig .Wir sind halt nicht Systemrelevant.

      Antworten
    2. Toan Isolde schreibt:

      Ich habe exakt die gleichen Erfahrungen gemacht mit den gleichen Antragsstellungsdaten.
      Bis heute keine Geld erhalten und keine Antwort auf die Mail

      Antworten
  144. Christian Os schreibt:

    Und konnte heute noch jemand eine freudige überweisung verzeichnen ?

    Antworten
    1. Antworten
      1. Antworten
    2. Antworten
    3. Antworten
  145. Christian Os schreibt:

    Ich versteh nichts mehr … getade hatte ich ein gesprüch mot der l bank und die sagten alle anträge sind bis einschließlich 18.04 bearbeitet und ausbezahlt !

    Das würde heißen das alle mit Datum 14.04 und 15.04 nichts mehr zu erwarten ist… darunter falle ich auch … das gibts doch nicht oder ?

    Antworten
    1. Ufuk schreibt:

      Verstehe nicht jeder wo mit der L Bank telefoniert schreibt hier was anderes hin?? Habe auch am 15.04. die Weiterleitung erhalten und bis eben noch kein Geld

      Antworten
  146. Antworten
  147. Christian Os schreibt:

    Hier gibt es ja viele die am 14. Und 15.04 weitergeleitet wurden an die l bank … hab ihr alle noch nichts ?

    Weil dann frag ich mich wie die Dame von der Lbank so eine Aussage geben kann ??

    Antworten
    1. Ufuk schreibt:

      Habe auch am 15.04. die Weiterleitung erhalten und bis eben noch kein Geld

      Antworten
    2. Alexandra Schokatz schreibt:

      Guten Morgen Christian, meins wurde auch am 14. weitergeleitet. Nichts….

      Antworten
  148. Antworten
  149. Caro schreibt:

    Weiterleitung am 14.4. , bisher kein Geld. Aber falls gestern überwiesen wurde, dauert es bis zu zwei Werktagen bis man den Zahlungseingang sieht..von daher

    Antworten
  150. so gehts nicht weiter schreibt:

    jeder scheint eine total andere bis gegensätzliche Auskunft zu bekommen.

    Wäre es nicht ein besseres, und würde mehr Vertrauen schaffen und weniger Anrufe die L-Bank würde deren Stand der Dinge
    (wieviel Anträge eingegangen, wieviel Anträge am Vortage eingegangen, wieviel insgesamt bearbeitet/ausbezahlt/abgelehnt, evtl. bis zu welcher Vorgangs-Nr. oder Eingangstag,
    EDV-Schwierigkeiten/wann Schwierigkeiten behoben,

    weiters wieviel Leute am Anfang, wann um wieviel aufgestockt/wann weiter augestockt,
    wieviele Samstags oder Sonntags eingesetzt sind/waren)
    mindestens einmal am Tag auf deren Webseite posten?

    Oder wäre das zuviel verlangt?

    Die Chance zu kommunizieren wie gearbeitet wird, wieder mal (wie oft noch?) vertan.
    Kommen die nach mehr als einem Monat nicht selber auf die Idee? Sowas ist ja nicht wichtig. Superarbeit.

    Ist es besser, so intransparent weiterzuwurschteln? Hat den Eindruck man will es absichtlich so intransparent.
    Schafft das Vertrauen und Zufriedenheit?
    Es will mir keiner erzählen, es habe niemand dort paar Minuten am Abend Zeit, das täglich auf der Seite zu fortzuschreiben.
    Muss also an was anderem liegen. Wenn es noch absolut ungenügende Servicebereitschaft wäre, wäre es noch das wenigste. Und ich möchte nicht, dass die mit denen ihr täglich Kontakt habt, von der Basis den ganzen
    Unmut abbekommen. Das sollte schon bei den Verantwortlichen ankommen.

    Die das Gefühl beschleicht, sie würden etwas vom Staat „geschenkt“ bekommen, sollten ernsthaft prüfen, ob sie ihren Antrag zu recht gestellt haben.
    Bei den anderen sieht die Realität so aus:
    Staat verfügt für unbestimmte Zeit über Shutdown, verhindert seinem Erwerb nachzukommen und versucht dies fürs Erste etwas auszugleichen. Unternehmer/innen halten auf diese Ankündigungen vorbildlich still und warten, bis obiges rauskommt.

    Für die die wieder öffnen dürfen/durften:
    die ganze Wirtschaft und Volkswirtschaft ist massiv geschädigt. Folge: allgemeine Ausgabenzurückhaltung von Bürgern und Unternehmern. Folgeraktionen.
    Das schafft langfristig für fast alle Probleme.
    Die wenigsten sind Krisengewinnler. Nicht jede/ verkauft Desinfektonsmittel, Masken und Schutzkleidung.

    Solange keine andere Emailadresse bereitgestellt wird (würden Serviceorientierte Unternehmen anbieten),
    sagt der L-Bank auf deren Seite auf finanzhilfen-corona@l-bank.de
    eure Meinung, euer Empfinden. Das ist das Wenigste was iht tun solltet.
    Von alleine wachen die nicht auf.
    Die ganze substanzlose Beschwichtigerei und Schönrednerei geht mir auf den Geist.
    Und soll hier niemand anfangen sich gegenseitig zu zerfleischen. Das ist das allerletzte was es braucht.

    Leitet euren Frust an die richtigen Stellen und Adressen.
    – Sarkasmus an: –
    Die Verantwortung haben mit den „dicken Gehältern“ (durch was gerechtfertigt?) sollen da natürlich aussen vor bleiben.
    – Sarkasmus off –

    Antworten
    1. Antworten
  151. Antworten
  152. Was soll das schreibt:

    Hey, wisst ihr alle, was 7 Arbeitstage sind? Im Durchschnitt? Das ist die offiziell angegebene Dauer der Bearbeitung OHNE Überweisungsdauer. Für Anträge vom 15.4. sind diese heute rum (also heute nacht) und im Durchschnitt heißt, dass es auch länger dauern kann. Warum diese Panikmache? Es ist alles noch im Rahmen und vielleicht haltet ihr euch hier mal zurück mit Weltuntergangsprognosen. Hat eigentlich jemand bemerkt, dass sich Barbara schon lange nicht mehr äußert? Warum wohl….

    Antworten
    1. susann ayari schreibt:

      danke! ich denke wir schauen alle nicht aus spass stündlich auf unseren kontostand.
      aber die, die unsere anträge bearbeiten, haben sich das auch nicht so ausgesucht und sind plötzlich mit einer aufgabe konfrontiert, für die sie kaum die richtigen mittel haben. ich jedenfalls möchte diesem druck nicht ausgesetzt sein und noch dazu permanent angemault werden! es geht such durch meckern nicht schneller und alle Systeme (selbst das internet) sind überlastet.

      Antworten
      1. Was soll das schreibt:

        eben, auch ich warte…. Du hast völlig recht, niemand in der L-Bank hat damit gerechnet – wie überhaupt niemand mit COrona damit gerechnet hat. Und ständig angemeckert zu werden (und übrigens auch nicht zu den „systemrelevanten“ Berufen zu zählen) ist auch nicht produktiv. Für mich ist eine Bank und im übrigen auch dien IHK durchaus systemrelevant, denn wir merken ja gerade, wie sehr wir sie brauchen.

        Antworten
      2. Barbara Zickler schreibt:

        Sehe ich auch so, Susann.
        Und ich kann nur sagen, alle, mit denen ich bisher bei der IHK, im Wirtschaftsministerium oder bei der L-Bank telefoniert habe, waren sehr nett und hilfsbereit. Und sie nehmen unsere Existenz sicher nicht auf die „leichte Schulter“.
        Aber ich verstehe natürlich auch die Existenzängste von allen, damit geht jeder dann anders um.

        Antworten
    2. Barbara Zickler schreibt:

      Danke für deine Unterstützung!
      Wie du richtig beobachtet hast, erwartet wohl nicht jeder Kommentierende eine Antwort von mir, sondern möchte einfach mal Frust abbauen 😉
      Ich habe gestern eine ausführliche Mail mit den hier gehäuft aufgetauchten Fragen der letzten Tage an die L-Bank geschickt (ich hatte Kontakt zur Presseabteilung). Sobald die Fragen offiziell beantwortet sind, poste ich sie oben unter den Infos. Aufgrund der Vielzahl der Kommentare mit Fragen/Vorwürfen an die L-Bank, werde ich diese Infos nur oben einmal posten und nicht bei den einzelnen Kommentaren.

      Antworten
  153. Ralf Andreas schreibt:

    Wenn wir hier schon auf dem Sarkasmus-Tripp sind: Na und, sollen sie doch ablehnen – und stattdessen gut doierte Aufträge zur Unterstützung ihrer Kommunikationspolitik vergeben… Bedarf bestünde sicherlich 😉

    Antworten
    1. Antworten
    2. Antworten
      1. so gehts nicht weiter schreibt:

        Barabara, könntest du bei deinem nächsten Kontakt mit L-Bank oder Politik bitte mal anregen,
        dass eine Bank die Möglichkeit hat Echtzeitüberweisungen zu tätigen?
        Kostet die Bank – wenn überhaupt – einen sehr verschmerzbaren Betrag und guten Willen.
        Im Sinne der Kunden denken (mein Gott, auch das noch) und nicht nur an sich!
        Das können die auch für Massenüberweisungen sytemtechnisch hinkriegen – sofern sie wollen.
        Das Wollen und aus Kundenperpektive Denken ist für mich das sehr offensichtliche Problem.

        Und danke für deine Arbeit und Einsatz hier

        Nathalie

        Antworten
  154. Badi schreibt:

    Soeben mit der l bank telefoniert…die Dame war sehr nett sie hat auch nach meiner vorgang nummer gefragt..also alle die am 15.04. Die Bestätigung bekommen haben die Anträge sind noch nicht bearbeitet bzw.nicht mal im System erfasst

    Antworten
    1. Uwe schreibt:

      Wieso dauert das aber plötzlich so lange !? Vor Ostern hat es doch auch geklappt. ? Und wieso sagt dann jeder was anderes wo mit der L Bank telefoniert hat. ?

      Antworten
    2. so gehts nicht weiter schreibt:

      danke für die Info, Badi

      diese Info könnten sie problemlos auf ihre Webseite schreiben – WENN SIE WOLLTEN – *zurecht motz*
      aber das wollen sie einfach nicht!

      das ist sogar technisch ohne weiteres möglich. Muss man nicht mal ein Blogsystem dazu installieren

      Antworten
  155. so gehts nicht weiter schreibt:

    was ist eigentlich das Problem?

    ich würde sagen, abgesehen dass viele seit Wochen keine Einnahmen oder stark vermindernde haben
    mangelnde Informationsbereitschaft und Kommunikationsbereitschhaft der L-Bank.

    Wenn jede/r wüsste ob sein Antrag bearbeitet/noch nicht bearbeitet oder abgelehnt ist, würde das schon helfen.

    Die L-Bank könnte es so einfach machen – wenn sie wollte. Ich kann diesen Willen leider beim besten Willen nicht feststellen.

    Es wäre ein leichtes gewesen, das so aufzubauen:
    irgendwie müssen HWKs und IHKs die Anträge (sehr wahrscheinlich mit Vorgangsnummer) per EDV an L-Bank weiterleiten.

    Dann auf einer https- L-Bank-Seite anzubieten, dass man diese Vorgangs-Nr. dort in Verbindung mit Datumsangabe der Weiterleitungsmail der HWK/IHK
    (da braucht man nicht mal kritische Daten eingeben wie Steuernummer oder Namen) ersehen kann:
    o noch nicht bearbeitet
    o zur Auszahlung angewiesen
    o abgelehnt

    ist im Jahre 2020 nichts besonderes. Die können bei der L-Bank programmieren. Das weiss ich, weil ich jemand kenne, der dort jahrelang gearbeitet hat
    und die haben Supersysteme hinbekommen (also die mit den dünnen Gehältern ;).

    Aber muss ich jetzt für die kostenlose Unternehmensberaterin spielen? Ohne jedwedes Gehalt? nicht mal ein dünnes?
    Wer von vornherein bei solch elementarem Wichtigen für die Geschädigten (Unternehmer/innen) nicht von selbst auf so einfaches kommt …
    … klar tacheles gesagt, für mich einfach oberpeinlich und sein Geld nicht wert, wenn man nicht mal solche einfachen Dinge dazu hinkriegen will, die für Ruhe und Transparenz sorgen.
    Einfach vor sich hinwurschteln – wie immer

    Antworten
  156. Martina L. schreibt:

    Hallo zusammen, bei vielen liegen die Nerven momentan sicher auch blank, weil nächste Woche die Gehälter der Mitarbeiter fällig sind. Trotz Kurzarbeit muss der Arbeitgeber in Vorleistung gehen.Und da haben wir nämlich schon die zweite Baustelle: Kurzarbeit angemeldet habe ich schon vor über 4 Wochen, aber auch vom Arbeitsamt hört man nichts! Bevor man seine Ansprüche überhaupt geltend machen kann, muss man zunächst warten, dass diese Anmeldung bestätigt und eine Nummer zugeteilt wird. Und dann beginnt die nächste Warterei…

    Antworten
  157. Mimi schreibt:

    Keiner in Deutschland muss leiden oder seinen Job Firma verlieren Die SOFORTHILFE kein Problem .ALG 2 Kein Thema schnell und unbürokratisch.Nun warten viele schon 4 Wochen.Ist das die Bazuka die Scholz gefeuert hat?Hut ab Herr Altmaier .Glaubt ihr alle noch an Engel ?

    Antworten
  158. Christian Os schreibt:

    Mittlerweile ist es mir zum lachen ….. 🤣 ich gebe Euch allen einen Tipp ! Lassr es euch doch einfach egal sein … wass solls .. dann gehts eben mit der eigenen Firma nicht mehr weiter .. ist auch kein Weltuntergang oder ? Geschäft und Geld ist nicht alles im Leben …. dann muss man eben sein Hirn anstrengen und alternativ eine regelung finden und fertig aus ! Jammern hier bringt einen zumindest nicht weiter und gegen die Politik zu schießen auch nicht ! Auch ich habe das getan aber ist totaler quatsch …. es ist der Frust ,die Angst die aus diesen Menschen spricht ….

    Weiter immer weiter sollte das motto sein liebe Leute

    Antworten
  159. Joachim Vogel schreibt:

    Das Grundübel ist eigentlich nur die mangelnde Kommunikation.
    Weiß der Wartende, wie lange es braucht, wartet dieser auch mehr oder weniger geduldig.
    Ich hatte ja wie schon berichtet eine Mail an die auf dem Ablehnungsschein gestandene Mail Adresse gesendet, aber weder eine Antwort, noch nicht einmal eine Lesebestätigung, bzw. eine Bestätigung vom Server, über das eintreffen einer Mail erhalten.
    Eben nichts. Und so hängt man einfach in der Luft.

    Das man dann auch noch dazu gezwungen wird einen Widerspruch per Post zu versenden, passt eben schlicht für fortschrittliches Mittelalter in dem wir uns IT Technisch befinden.
    Ich wiß auch nicht genau, was da geprüft wird an so einem Antrag, aber wenn das wie bei der IHK von einer Künstichen Intelligenz abgearbeitet wird, kann es da nicht wirklich bei den Beschäftigten zu Überlastungen kommen.
    Außer die aussortierten Anträge noch mal per Hand prüfen, falls das so gemacht wird.
    Egal, es nervt einfach.
    Mittlerweile warte ich seit fast einem Monat auf Geld.
    Was wird das erst für ein Geschrei bei denen geben, die jetzt schon reichlich rummaulen weil noch nichts seit dem 14.04.20 bei Ihnen eingetroffen ist.
    Es müsste eben eine Stelle geben, wo man mal Druck machen kann. Sieht doch so aus, als wenn die L-Bank es nicht gebacken bekommt. Warum auch immer. Also müsste da mal jemand den Finger reinlegen.
    Nur eben wer?
    Gruß Joachim

    Antworten
    1. so gehts nicht weiter schreibt:

      > Es müsste eben eine Stelle geben, wo man mal Druck machen kann. Sieht doch so aus, als wenn die L-Bank es nicht gebacken bekommt. Warum auch immer. Also müsste da mal jemand den Finger reinlegen.
      Nur eben wer?

      unbedingt.
      Der VGSD und sonstigen Unternehmerverbände
      wenn die nicht wer dann?

      Antworten
      1. Barbara Zickler schreibt:

        Wir werden nächste Woche eine offizielle Mail an das Wirtschaftsministerium von Baden-Württemberg schreiben, zu den aus unserer Sicht bestehenden Verbesserungsmöglichkeiten.
        Viele Grüße und, trotz allem, ein schönes Wochenende

        Antworten
  160. Martina L. schreibt:

    Vielleicht sollten wir alle mal auf auf den facebook Seiten von Herrn Kretschmann oder vom Ministerium für Wirtschaft BaWü unsere Erfahrungen schildern. Vor ein, zwei Wochen wurde da recht viel geschrieben, jetzt ist das Thema gar nicht nehr präsent. Vielleicht gibt es dort mal eine Rückmeldung!

    Antworten
    1. so gehts nicht weiter schreibt:

      nicht vielleicht, sondern unbedingt

      > wurde da recht viel geschrieben,

      auch im Fernsehen

      da können die Betroffenen (wir) nur sagen:
      wer groß trompetet muss auch groß liefern

      wären wir im eigenen Unternehmen der Verordnung der Politik nicht nachgekommen, wäre man mit Geldbußen belegt worden.

      Antworten
    2. Mimi schreibt:

      Habe am Dienstag Frau Dr.Hofmeister-Kraut eine Mail geschrieben das da mit Soforthilfe nix geht.Antwort kam garnix.So wie bei SOFORTHILFE DA KOMMT AUCH NIX.Aleine bei uns Einwohner 6000 müssten nun 28 Firmen komplett schließen weil Soforthilfe nicht gekommen ist.Bin durch .Total

      Antworten
  161. Fatmir schreibt:

    Hallo abwarten da kommt schon noch was

    Habe 8 eingestellte habe mir halt ein Kredit geholt bis was kommt wen net muss ich das wider einarbeiten .

    Was soll man sich da aufregen bringt nix

    Antworten
  162. Peter schreibt:

    Hallo liebe Leute also ich habe soeben zumindest mit der Kammer telefoniert – die L Bank ist immer belegt – Hier habe ich auch meine Weiterleitung nochmal überprüfen lassen und seitens Kammer war alles positiv und korrekt weitergeleitet auch die IBAN passt. Die nette Dame hat mir mitgeteilt dass sie aber auch von anderen Anrufern nun heute erfahren hätte dass die L Bank die Anträge die nach Ostern eingegangen ist frühstens nächste Woche bearbeitet – na dann….wäre zumindest echt entspannter für die Nerven wenn aus offizieller Seite hier einfach mal im Internet ne Info käme damit die Leute mal wissen woran sie sind und sich nicht verrückt machen. Es wäre echt gut wenn das Geld nächste Woche kommt denn Gehälter stehen an, Mieten und sonstige Abgänge

    Antworten
    1. Martina Langhauser schreibt:

      Hallo Peter, sind damit Anträge gemeint, die überhaupt erst nach Ostern gestellt wurden oder die nach Ostern an die LBank weitergeleitet wurden?

      Antworten
      1. Peter schreibt:

        Damit sind alle Anträge gemeint die nach Ostern gestellt wurden. Alle davor wurden ausbezahlt , bearbeitet , geändert oder abgelehnt. Dann gibt es noch Fälle die ungeklärt sind weil doppelte Anträge vorliegen und oder sonstiges…

        Antworten
        1. Peter schreibt:

          Sorry muss mich korrigieren alle Anträge die nach Ostern an die L Bank weitergeleitet wurden

          Antworten
  163. Joachim Vogel schreibt:

    Ich möchte diese Aussage von der Frau aus der IHK nicht madig machen, aber tatsächlich hört man immer wieder und wird jedesmal nur weiter vertöstet.
    Davon mal abgesehen, wenn man das nie gelernt hat kommunikativ zu sein und das betrifft im besonderen die Banken, dann kann man, bzw. muss man eigentlich erwarten, das die das jetzt auch nicht können.
    Kann man hier täglich erleben.
    Nur wenn die was von Dir wollen, kennen die Dich und wissen wie man Dich erreichen kann.
    Im Grunde ist das wir da gerade erleben auch nichts anderes wie das tägliche Leben.
    Gruß Joachim

    Antworten
  164. so gehts nicht weiter schreibt:

    ich würde zu gerne wissen, ob man bei der L-Bank Samstags und Sonntags (nicht nur diese Woche) einige der paar hunderttausend aufgelaufenen Anträge abarbeiten will,
    oder nicht und ob man ab spätestens Montag dazu aufstocken will oder das nicht nötig hat – Wenn nein, warum nicht.

    Der Monatsletzte bzw. erste rückt näher, manche werden zusehends unruhiger und genervter. Kann das jemand nachvollziehen?
    Ich meine bei der L-Bank.
    Für die dicken Gehälter können die ja nix – im WAHRSTEN SINNE DES WORTES
    da darf man einfach nicht mehr erwarten, schon gar nicht in dieser besonderen Situation

    Hat jemand ein Zeichen bekommen, wie die ab allerspätestens jetzt (spät genug) das besser machen wollen?

    Deren Verhalten und Kommunikationsverweigerung ist ein absolutes Debakel!!!!!
    Ich lasse das
    o vielleicht durchgehen
    o auf gar keinen Fall!

    und Ihr?

    Antworten
    1. Der Steuerzahler!!!!! schreibt:

      Auf gar keinen Fall,
      Habt ihr schonmal versucht dem Finanzamt zu sagen, dass ihr aktuell viele Rechnungen habt und die Zahlung noch Zeit in Anspruch nimmt?
      Wisst ihr was die Antwort ist?
      Pfändung oder der Schwarze Mann klopft an der Tür.

      Naja, gibts halt ein weiteres Wochenende mit Bauchschmerzen und Durchfall:).. 🙃

      Antworten
  165. Antworten
  166. Barbara Zickler schreibt:

    Ein kurzes Update von meiner Seite.
    Ich habe die E-Mail mit den Antworten von der L-Bank noch nicht erhalten.
    Wir werden nächste Woche eine offizielle Mail an das Wirtschaftsministerium von Baden-Württemberg schreiben, zu den aus unserer Sicht bestehenden Verbesserungsmöglichkeiten beim Ablauf und der Kommunikation.
    Viele Grüße und, soweit möglich, ein schönes Wochenende

    Antworten
    1. Alex schreibt:

      Danke liebe Barbara, so langsam bekomm ich echt auch Panik… Wie ist es denn in Bayern? Wird da alles erst mal ausgezahlt und dann geprüft?
      Ein schönes Wochenende!
      Alex

      Antworten
    2. so gehts nicht weiter schreibt:

      Barbara, wenn ich ein paar Zeilen und Fragen beitragen darf.
      Es soll kein höfliches Kuschel-Floskeln austauschen mit Wirtschaftsministerium und L-Bank werden.
      Ein paar gerechtfertigte unangenehme Fragen dürfen ruhig gestellt werden.
      Wenn Wirtschaftsministerium und L-Bank das Gefühl haben, gegrillt zu werden, ist es sehr angemessen.
      Da brauchen die gar nicht jammern und unangebracht Augenbrauen hochziehen.
      Nicht mal dran denken!
      Soll ggf. wenn sich jemand ziert, Fragen Wirtschaftsministerium noch an L-Bank stellen, wenn man nicht zu sehr verbändelt ist, um es höflich zu formulieren.
      Frage an Wirtschaftsministerium:
      wieso hat man sich nicht ausreichend gekümmert, dass L-Bank schnellstmögliche realistische greifende spürbare Verbesserungsmassnahmen vornimmt?
      Warum haben es HWKs und IHKs schnell auf die Reihe bekommen, aber L-Bank nicht?

      leider werden hier die Leerzeilen verschluckt, das macht das einiges unleserlicher.
      ————————————————————————————————————————-

      warum hat man keine offene Kommunikation mit täglichen Updates auf der L-Bank-Webseite aufgesetzt oder geplant?
      Die L-Bank hat doch ein CMS auf ihrer Seite aktiv, da hätte man einfach eine Sektion wo lediglich Text zum Fortschreiben eingetragen wird einfügen können.
      Das DAS nicht gemacht wurde ist unakzeptabel und zeigt einiges sehr deutlich auf.

      wieviel Mitarbeiter wurden für die Aufgaben von vornherein geplant und eingesetzt?
      als man erkennen musste, dass das nicht reicht, hat man dann aufgestockt?
      wenn ja um wieviele
      wenn nein, warum nicht?
      wurde die Chance genutzt Samstags, Sonntags und auch Feiertags Anträge abzuarbeiten?
      Wenn ja von wieviel Personen?
      wenn nein, warum nicht?

      ist man gewillt Echtzeitüberweisungen zu tätigen?
      Wenn ja ab wann?
      Wenn nein, warum nicht?
      Kann man alles fix programmieren wenn man will.

      man hätte ohne allzu große Problem auf einer https- L-Bank-Seite anbieten können, dass man die Vorgangs-Nr. der IHk/HWK
      dort in Verbindung mit Eingabe z. B. die letzten 3 Ziffern der Steuernummer ersehen kann:
      o noch nicht bearbeitet
      o zur Auszahlung angewiesen
      o abgelehnt

      warum wurde das nicht gemacht und nicht in Betracht gezogen?

      Warum wurden später eingereichte Anträge schneller bearbeitet und ausbezahlt, früher eingereichte warten seit 2,3 oder 4 Wochen?

      hat man bei der L-Bank den Eindruck man hat die mehr als 10 Tage wartenden Unternehmer/innen zufriedengestellt?
      hat man bei der L-Bank den Eindruck man hätte manches besser und schneller machen können?
      Wenn ja, wie schnell wurde das tatsächlich umgesetzt?
      hat man bei der L-Bank den Eindruck der jetzige Ablauf wird der Bezeichnung „Soforthilfe“ gerecht?
      Kann man wenn es den zweiten Monat dem Monatsletzten zugeht den Unmut wartender Unternehmer/innen nachvollziehen?
      Welche Konsequenzen wird man daraus ziehen?

      Ich will ganz klar sagen, bitte schreibt das auch so, dass man der L-Bank klar zugestehen will, dass das eine oder andere anfangs etwas hakt und nicht
      so reibungslos wie gewünscht abläuft.
      Dann sollte aber eindeutig der Wille (und die Kommunikation) zu Verbesserungen deutlich erkennbar sein – und das ist leider bisher ganz und gar nicht der Fall.
      diesen schuh muss sich die L-Bank ohne Ausreden anziehen.
      Die L-Bank hat eine Verantwortung, bei Stau von 200.000 Aufrägen wie oben geschrieben wurde, wird man dieser nicht gerecht.

      Warum haben die IHKs/HWKs wenn Stau war, dies schnell in Griff bekommen und bei der L-Bank ist das warum einfach nicht erkennbar?
      in so einer Phase Sonntags alles liegen zu lassen geht einfach nicht!
      Da muss man doch ohne Hauptschuiabschluss drauf kommen, in dieser Situation 3 Schichten fahren zu lassen.
      Haben sonst für alles mehr als genug Leute, wenn es aber mal wirklich um was geht, dann nicht ….

      Antworten
      1. Barbara Zickler schreibt:

        Hallo „so gehts nicht weiter“,
        nachdem die L-Bank nun die offizielle Info zur Umstellung des Systems aufgenommen hat, sowie den Hinweis, dass alle bisher vorliegenden Anträge (falls berechtigt) bis zum 15.05. ausgezahlt werden, haben wir erst mal vom Schreiben einer E-Mail Abstand genommen.
        Natürlich könnte vieles einfacher und schneller laufen – keine Frage. Aber die Mammutaufgabe kam für alle überraschend. Ich kann nicht beurteilen, wie einfach es die IHKs hatten – vermutlich war da aber auch einfach der Aufwand sowohl von der Anzahl der Anträge (ist ja verteilt auf sehr viele Kammern im Land), als auch vom Prüfaufwand kleiner, so dass es einfacher war.
        In anderen Bundesländern sind meines Wissens nach noch gar keine Auszahlungen erfolgt.
        Das ist kein Trost und macht die Warterei natürlich nicht besser für uns in Baden-Württemberg.
        Du kannst deine Kritik aber natürlich selbst direkt dem Ministerium schreiben und/oder auf den entsprechenden Facebookseiten anbringen.
        Ich wünsche dir viel Erfolg!

        Antworten
  167. Joachim Vogel schreibt:

    @Barbara,
    es ist ja nicht nur die mangelnde Kommunikation. Es ist auch der Weg den man beschreiten soll um einen Widerspruch zu einem Bescheit abzugeben.
    Dazu ist es doch ebenso Hanebüchen, wenn da bereits letzte Woche über 8000 Anträge wegen angeblich fehlender oder Falscher IBAN abgelehnt werden und man gezwungen wird dagegen schriftlich per Post zu Widersprechen. Das kostet alles sinnlose Zeit, die man eventuell gar nicht hat und total im Gegensatz zu dem eigentlichen Ziel der Soforthilfe steht.
    Warum gibt es da keinen Kurzen Dienstweg?
    Das sind die brennenden Fragen.
    Gruß Joachim

    Antworten
    1. so gehts nicht weiter schreibt:

      da ich seitens der L-Bank noch keinerlei Nachrichten erhalten habe, kann ich dazu nix sagen.
      Aber sehr guter Punkt, Joachim.
      Für sowas wäre in einer weltweiten besonderen Krise wie dieser eine Notfall-Hotline und -Email sehr angebracht.
      Sollte man bitte mit aufnehmen.
      Aber für die man nicht schätzt und nicht so wichtig sind, braucht man sowas einfach nicht, Joachim.
      Wir haben einfach keine funktionierende Lobby.
      Wie man bei der L-Bank feststellen muss, der Leitgedanke
      „so viel Bürokratie wie nötig, so wenig Bürokratie wie möglich“ ist denen offensichtlich vollkommen fremd.

      Antworten
  168. Mimi schreibt:

    Hat diese Woche überhaupt jemand ne Zahlung erhalten?L bank sagte doch alle 10Sekunden geht ein Antrag durch.Wohl alle falsch oder abgelehnt.?

    Antworten
  169. so gehts nicht weiter schreibt:

    ich habe überlegt, ob ich das hier reinschreiben soll und es hilfreich ist oder damit, was ich wirklich nicht will, euch nur einen Aufreger produziere.

    Bin nicht darauf neidisch, will es hier jetzt aber neutral kommunizieren.
    Ich habe von einer Familie (Bruder, Schwester, Onkel – 3 Anträge, 2 verschiedene Familiennamen) persönlich absolut glaubhaft gehört,
    – habe deren Anträge und auch deren Bankgutschriften nicht gesehen – , dass sie innerhalb etwa 8 Tagen nach Einreichung Laufe der den ersten Apriltage
    kurz vor und kurz nach Ostern insgesamt 3 x 9.000,- EUR von der L-Bank gutgeschrieben bekommen haben.
    Alle 3 Soloselbständige ohne Angestellte, mit jeweils ca. 1 oder 2 Teilzeitkräften die etwa 250,- EUR mtl. bekommen.
    So weit so gut. Geht also.
    Was mich aber erstaunt, da ich deren Gewerbe – 2 Läden (ein Laden davon mit Billigst-Ramsch-Schmuck) und 1 x Internetshop – mit jeweils recht geringen Jahresumsätzen kenne,
    dass die so schnell ohne Kürzung das völlig unproblematisch erhalten haben.
    Das nennt man Soforthilfe.
    Schätze, die meisten hier haben warum auch immer andere Erfahrungen.

    Antworten
  170. Dominik schreibt:

    Komisch die ganze Sache.
    Ich habe am selben Tag wie mein Bekannter den Antagr verschickt (12.04.2020). Ich bekam die bestätigung am 15.04, und dass der Antrag an die L-Bank weitergeleitet wurde. Geld habe ich, 12 Tage danach noch keins auf der Bank. Keine Ahnung, ob das normal ist… Hat jemand einen Rat für mich?

    Der Antrag, den mein Bekannter wurde abgelehnt. Der zweite wurde auch abgelehnt. Beide Male war die 5.4 nicht ausreichend. Beide Male wurden alle Kosten aufgezählt. Alle guten Dinge sind drei, somit geht der dritte Antrag demnächst raus.

    Antworten
    1. Peter schreibt:

      Das ist echt erstaunlich – ich hatte einem Kollegen geholfen beim Ausfüllen und bei kurzer Erläuterung haben wir alles erläutert – echt kurz – und völlig ohne zahlen – 3 Tage später hatte er die volle 9.000 Euro auf dem Konto. Das war vor Ostern am 08.04. Dü Auszahlung

      Antworten
  171. Martina L. schreibt:

    Hallo zusammen, ich kann es gerade kaum glauben, das Geld ist auf dem Konto!!! Mein Antrag hing ja sagenhafte 3 Wochen bei der HWK, wurde diesen Dienstag nach hartnäckigem Nachfragen endlich weitergeleitet und jetzt ging es so schnell! Ich drücke allen noch Wartenden ganz fest die Daumen!

    Antworten
    1. Dennis schreibt:

      Wieviel Uhr ging das Geld ein ! ? Bei mir leider nichts bisher obwohl 15.04. weitergeleitet

      Antworten
      1. Antworten
    2. Antworten
    3. Alex schreibt:

      Klasse! Herzlichen Glückwunsch! Ein Mensch weniger dessen Nerven blank liegen, und einer mehr, der das Wochenende genießen kann 🌞😊

      Antworten
    4. Antworten
  172. Antworten
    1. Antworten
  173. Dennis schreibt:

    Man erkennt wirklich null System… keine Ahnung wie die L Bank arbeitet aber öffentliche Aufklärung wäre echt angebracht – das ist wirklich psychische Folter

    Antworten
  174. Christian Os schreibt:

    Gibts noch jeman von den 14.04 und 14.04 wartenden mit Auszahlung?

    Antworten
    1. Antworten
  175. Antworten
  176. Antworten
  177. Antworten
  178. Antworten
  179. Warten.... schreibt:

    14.04.20 Weiterleitung an L-Bank bis heute nichts auf Konto.

    Mir wurde gestern von L-BANK telefonisch mitgeteilt – es koenne im Moment bis 1,5 Wochen dauern bis zur Auszahlung.

    Es geht echt langsam an Nerven….

    Antworten
    1. Alex schreibt:

      … wenn es 1,5 Wochen sind, dann sind die bei mir rum… Am Dienstag sind es 2 Wochen…

      Antworten
  180. Antworten
  181. Antworten
  182. Christopher schreibt:

    Habe meinen Antrag am 26.3 gestellt und am 27.3 die Mail von der IHK bekommen, dass geprüft und an die L-Bank weitergeleitet wurde. Daraufhin ist nichts passiert, man sagte mir auf Nachfragen nur immer, dass ich auf gar keinen Fall einen zweiten Antrag stellen solle. Am 14.4 hat sich das komplett gedreht und ich sollte einen zweiten Antrag mit Hinweis auf den ersten stellen. Gesagt, getan! Am 15.4 hatte ich die nächste positive „Antrag geprüft und weitergeleitet“-Mail im Postfach, also habe ich mich wieder weiter geduldet. Am Dienstag den 21.4. mit der L-Bank telefoniert und gesagt bekommen, dass das Geld vermutlich bis Freitag auf meinem Konto sei, und es eigentlich schon eine Hotline geben sollte, die bis jetzt aber nicht funktionieren würde. Heute an eben diesem Freitag ist weder das Geld auf dem Konto, noch ein Ablehnungsbrief (von Antrag 1 ODER 2) bei mir angekommen. Die Hotline ist den ganzen Tag besetzt und mich würde nicht einmal wundern, wenn diese überhaupt nicht funktionieren würde. Stattdessen wurde mir von einer Dame bei der L-Bank (habe irgendwann einfach mal eine andere Nummer angerufen) gesagt, dass wenn ich bis jetzt nichts hätte, es bestimmt an mir und meinem Antrag läge. ABER DAS IST ES JA: Wenn mir wenigstens mal irgendjemand sagen würde, was denn bitte nicht in Ordnung ist, oder sich meinen Antrag überhaupt ansehen würde, wäre mir ja schon (etwas) geholfen. Meine IBAN habe ich inzwischen schon tausendundein Mal überprüft und auch die Unterschrift von einem echten Menschen (ergo mir) ist unter dem Antrag. Ich bin kein Freelancer, ich habe Fixkosten und der Antrag soll auch nicht meinen Gewinn kompensieren. Die IHK hat auch nichts an meinen beiden Anträgen auszusetzen gehabt auch beim Wirtschaftsministerium sagte man mir, dass mein Antrag gerechtfertigt sei. Jetzt wurde ich wieder auf Montag vertröstet, wo man sich seitens der IHK um den Status meines Antrages kümmern will. Da war man – im Gegensatz zur L-Bank – wenigstens immer freundlich und verständnisvoll. Dies nur als kleiner Bericht. Hier geht es vielen ja ganz genau so, geteiltes Leid bringt uns alle nur auch nicht weiter. Ich drücke euch allen die Daumen!

    Antworten
    1. Isna99 schreibt:

      Hallo,
      genauso lief es hier fast identisch ab! Antag vom 25.03. am 29.03. an die L Bank weitergeleitet…nach zig Nachfragen und ständigen Vertröstungen dass am letzten Freitag, dann Dienstag, dann Mittwoch , spätestens aber gestern am Donnerstag ein Bescheid uns vorliegen muss. nun habe ich gestern nach nur 2 Std. dann tatsächlich diese Hotline erreichen können! Ich müsste eigentlich auf jeden FAll eine Ablehnung erhalten haben wenn noch nix da ist….Leider kann mir niemand eine Kopie des Bescheides zukommen lassen!!! Denn irgendwie kann NIEMAND bei der L Bank diesen Antrag einsehen!
      Da muss ich mir nun auch mal die Frage stellen, WAS passiert mit unseren Daten!!! Die Unterschrift zur Eidesstattlichen Erklärung usw!!! Die L Bank kann den Antrag gar nicht mehr einsehen!!! Ich bin schockiert und stelle mir nun die Frage, wohin ich mich mal zum Thema DATENSCHUTZ wenden solll!!! Jetzt hat sich die IHK eingeschaltet und forscht bei der L Bank nach, was mit den ganzen Anträgen von fast 4 Wochen bei der L Bank passiert ist . Denn laut IHK gibt es keinen Grund weshalb der Antrag abgelehnt sein sollte

      Antworten
      1. Christopher schreibt:

        Ja, das klingt sehr bekannt. *lowfive*
        Die IHK will am Montag nachprüfen und sich dann bei mir melden. Alles weitere lief wie bei Dir: Ich wollte immer wieder wissen, ob man mir etwas über meinen Antrag sagen kann, aber die L-Bank kann/will ihn nicht ansehen und die IHK meinte immer, es sei alles mit dem Antrag in Ordnung…

        Antworten
  183. Christian Os schreibt:

    Okay sind echt einige …..

    Ich denke anhand dieser Anzahl brauchen wir uns keine Sorgen machen , wir alle sind einfach noch nicht bearbeitet und kommen noch dran … ist doch anhand dee Anzahl des selben Datums plausinel oder ?

    Antworten
  184. Alex schreibt:

    Ja, Christian. Meine beiden Freundinnen haben auch noch nix. Die Anträge wurden auch am 14.04. weitergeleitet…

    Antworten
    1. Antworten
  185. Mimi schreibt:

    Wenn Zahlungen raus sind von l bank kommt vor Mittwoch nix da nun erst die Banken noch 2 Tage mit dem Geld arbeiten.Herr Altmaier und Herr Scholz sollten Mal so Leben müssen nur 1moanat

    Antworten
  186. Mimi schreibt:

    Super Dringend.Tut mir leid aber Stelle hier eine dringende Bitte und Frage Kann mir jemand helfen.Meine Mutter ist ein Pflegefall und da nun Soforthilfe nicht gekommen kann ich nicht Mal mehr die Medikamente bezahlen .Hab nun schon 2Wochen geschoben.Und Nun nix mehr da.Bräuchte heute dringend 300€ die ich am 30.zurückzahlen könnte weil die Rente kommt ja sicher.Danke für ne Info

    Antworten
  187. Antworten
  188. Christian Os schreibt:

    Gibts bei jemand neuigkeiten ? Email oder Post mit Bescheid oder sonstiges ? 14.04 und 15.05

    Antworten
    1. Antworten
  189. Antworten
  190. Antworten
  191. Christian Os schreibt:

    Seid Ihr der Meinung das für Anträge von 14.04 und 15.04 nächste Woche die Überweisungen kommen ??

    Antworten
  192. Antworten
  193. Fatmir schreibt:

    Ich versehe manche hier nicht habt ihr keine Rücklagen oder was .ich habt doch vor der corona gearbeitet .

    Antworten
    1. Antworten
      1. Antworten
        1. Alex schreibt:

          Dann ist ja gut Fatmir. Frag mich nur, warum du dann einen Kredit aufgenommen hast…

          Antworten
    2. Mr wait schreibt:

      Dir ist klar, dass wir in einer Woche Mai haben?

      Die Scheisse geht doch schon seit Mitte Februar….

      Antworten
  194. Antworten
    1. Antworten
  195. Matthias schreibt:

    Das hier wird auf der L-Bank Webseite eingeblendet. Wenn ich das richt verstehe, werden alle Anträge erst am 30.04.2020 weiterbearbeitet.

    Einblendung L-Bank
    Verzögerungen in der Antragsbearbeitung

    Leider kommt es in der Antragsbearbeitung aktuell zu Verzögerungen. Betroffen hiervon sind Anträge, die nach dem 09. April an die L-Bank weitergeleitet wurden. Die steigende Komplexität durch Aufstockungsanträge, Mehrfachanträge sowie die Integration der Bundes- in die Landesförderung machen umfangreiche Prüfungsschritte im Einzelfall und entsprechende Anpassungen in unseren Bearbeitungssystemen erforderlich. Hierbei haben wir insbesondere auch im Fokus, Situationen, wie sie in anderen Bundesländern durch Betrugshandlungen entstanden sind, möglichst zu vermeiden. Die Anpassungsarbeiten in unseren Systemen werden bis zum 30. April abgeschlossen. Wir werden anschließend mit Hochdruck und umgehend die Bearbeitung der Anträge wieder aufnehmen und alle aktuell vorliegenden Anträge bis zum 15. Mai ausbezahlen, sofern diese in der Sache entscheidungsreif sind.

    Antworten
  196. Antworten
  197. ... auch ich warte schreibt:

    Warum sind von der L-Bank keinerlei handfeste Informationen zu bekommen? Weder zu ganz persönlichen Nachfragen, noch zu einer sonstigen, allgemeinen Bearbeitungssituation? Rein gar nichts – außer den hinlänglich bekannten FAQ. Nicht einmal eine Pressemeldung der L-Bank konnte ich finden. Ich gehe zwischenzeitlich davon aus das die L-Banker schlichtweg im eigenen System abgesoffen sind.
    .
    Auf Twitter hat die L-Bank seit dem 16.04 ausgezwitschert, damals mit dem obligatorischen Link auf die FAQ – deren nebulöse Einlassungen zum Thema Bearbeitung und Auszahlung nicht wirklich eine greifbare Auskunft gibt. Die anfänglich sehr optimistisch anmutenden Pressemitteilungen des WM-BW zum diesem Thema sind seit dem 08.04. 2020 bzw. 14.04.2020 ebenfalls gänzlich verstummt. In den PM ist auch nie von tatsächlich erfolgten Auszahlungen die Rede, vielmehr wird im Text relativiert „laut L-Bank zur Auszahlung angewiesen“. In meinen Ohren pure politische Rhetorik in reinster Form – eine Anweisung zur Auszahlung ist noch lange keine tatsächlich ausgeführte Auszahlung.
    .
    Nun, so hab ich mir, auf Grund im Internet zugänglicher Hinweise, meine ganz persönliche Verschwörungstheorie zurechtgebastelt. Laut der PM vom 03.04.2020 des WM-BW „Über 225.000 Anträge für Soforthilfe Corona – Zuschüsse in Höhe von rund 104 Millionen Euro ausbezahlt“ sind Stand 03.04.2020 – 16 Uhr ca. 10.000 Anträge bearbeitet und (angenommen) ausgezahlt worden. Dies ergibt vom 31.03. (Start der Auszahlung) bis 03.04, für ca. 3,5 Arbeitstagen gerechnet, ca. 2.950 Auszahlungen je Arbeitstag. Dies Zahl deckt sich annähernd mit der mehrfach im Internet kolportieren Bearbeitungszeit von 10 Sekunden je Antrag und der damit verbundenen Tagesleistung von ca. 2.900 verarbeiteten Auszahlungen an einem 8-Stunden-Arbeitstag.
    .
    Seit dem 03.04 hatten wir bis dato 13 weitere Arbeitstage (ohne Feiertage und Wochenenden) und damit ca. 37.500 getätigte Auszahlungen im Einschichtbetrieb. Bei zuversichtlicher Annahme von 3-Schichtarbeit ist von 112.500 ausbezahlten Anträgen auszugehen. Wenn dann auch noch an den drei zurückliegenden Samstagen einschichtig nochmals ca. 9.000 Anträgen ausbezahlt wurden, sind dem zur Folge 10.000 + 112.500 + 9.000 in Summe bis 24.04. ca. 131.500 Antrage der ersten Antragswelle ausbezahlt – wohlgemerkt, unter sehr optimistischen Annahmen.
    .
    Somit würden auch die geposteten Infos Sinn ergeben, das Anträge welche nach dem 14.04. bzw. 18.04. eingingen, noch nicht einmal erfasst sind. Die Queue im Auszahlungsprozess ist ja noch proppenvoll – da hängen noch mindestens 80.000 – 100.000 Auszahlungen alleine nur aus der ersten Antragswoche.
    .
    Meine Antrag wurde am 28.03. von der IHK an die L-Bank weitergeleitet. Anfang April haben ich gemeinsam mit einem Unternehmerkollegen, auf Grund der o.a. WM-BW-PM vom 03.04, hochgerechnet und geunkt – wir werden, bei damals publizierten Systemleistung mit einer Auszahlung der Soforthilfe in 8-12 Wochen rechnen können. Ob es so kommen wird, ich hoffe nicht.
    .
    Wenn ich u.a. die hier geposteten Beiträge lese, sind die ausweichenden, widersprüchlichen, die immer wieder vertröstenden und hinhaltenden Informationen der L-Bank an die Anfragenden im höchsten Maße unseriös. Absolut unannehmbar ist, mit welcher Ignoranz eine „Anstalt des öffentlichen Rechts des Landes Baden-Württemberg“ mit den Gefühlen, mit der schieren Not, den zusammenbrechenden Existenzen vieler der Antragsteller umgeht. Herum laviert, nur um Zeit zu schinden – weil man schlichtweg zu feige – oder zu arrogant? – ist realistische Zahlen, Fakten und Situationslagen zu nennen.
    .
    Zugegeben, dies ist auch für die L-Bank eine bisher nie dagewesen Mamutaufgabe – aber wenn es Schwierigkeiten, Verzögerungen bei deren Bewältigung gibt, darf dennoch eine dementsprechende offen und ehrliche Kommunikation erwartet werden. Solches ist man in einer derartigen Ausnahmesituation schlichtweg den Menschen schuldig.
    .
    Trotzallem, ich bleibe optimistisch und guter Hoffnung. Ich wünsche allen berechtigten Antragsteller das kurzfristig die Soforthilfen auf den Konten eintreffen und wir diese nicht ganz einfache Zeit überstehen.

    Antworten
    1. so gehts nicht weiter schreibt:

      Ein wirklich toller substantiierter und nicht zu emotionaler Beitrag! Offener Beifall von mir dafür dafür! Ich könnte es wirklich nicht so diplomatisch.
      Ich wäre zu unpolitisch zu direkt.

      Wenn überhaupt Anträge abgearbeitet werden, dann schätze ich nach dem bisher berichteten sind es nicht mehr als 3.000 pro Tag. Rest könnt ihr euch ausrechnen.

      Es ist bekannt, dass die Politik und Banken (siehe auch die großartige Werbung übers Jahr)
      viel Versprechen und nur einen Bruchteil davon halten. Aber jetzt ist genug.

      Kommunikationspolitik auf L-Bank Webseite? Vollkatastrophe um das noch sehr diplomatisch so zu bezeichnen.
      Griff die Politik ein, damit mehr Power in Nachbesserung eingebracht wird? Mir nix bekannt!
      Euch?
      Deren Konsequenzen aus allem? Alles sehr effektiv und professionell, oder nicht?
      Wenn man nach 2-3 Tagen merken muss, die Anzahl der Mitarbeiter/innen reicht hier nicht aus, weil man absolut unfähig ist Antragsflut einigermaßen realistisch einzuschätzen,
      dann stockt man schnell auf. Wenn es dann immer noch nicht reicht, stockt man nochmals auf.

      Dass Soforthilfe-Anträge gestellt und an die L-Bank weitergeleitet werden, war denen nicht rechtzeitig bekannt?
      Dass mindestens eine sechsstellige Anzahl Anträge in mehreren Wellen ankommen werden,
      war denen nicht rechtzeitig bekannt?
      Unfähig und unwillens das richtig einzuschätzen? Und dann schnell effektiv gengenzusteuern?
      Coronakrise und bundesweiter Shutdown war nicht bekannt?
      Sind euch schnellstmögliche Korrekturmassnahmen bekannt?

      Fragt mal mit Nachdruck in dringlicher Erwartung einer ehrlichen Antwort, ob Sonntags und Feiertags
      die Chancen was abzuarbeiten auch nur in Erwägung gezogen wurden, geschweige denn genutzt.

      absolutes Totalversagen der Politik und der L-Bank.
      erbärmlicher gehts nimmer.
      das muss spürbare Konsequenzen für die Verantwortlichen haben.
      die L-Bank erdreistet sich ohne was ihr Totalversagen Tag für Tag auszuleben.
      Wenn man sieht, dass die Leute ihren Aufgaben nicht gewachsen sind muss man sie SCHNELLSTMÖGLICH absetzen! Ohne übliche Ausreden. Jetzt ist nicht die Zeit solche Debakel und grundsätzliche Versagen schön zu reden.

      Allein In einem Forum sich auszulassen genügt absolut nicht.
      Wir müssen uns zusammenschließen und den Verantwortlichen in Politik und Banken klar machen
      was die Realität ist. Was immer versäumt wird. Wenn ihr das nicht wollt und nicht hinkriegt, Gute Nacht für euch.
      Das ihr euch immer vertrösten lasst bringt nichts.
      Solange die den (momentan gerechtfertigten) Eindruck haben, sie haben nichts zu befürchten passiert nichts. Kapiert?

      Ich rufe nur dazu auf, lasst euch diese Unfähigkeiten und Überforderungen von für gewisse Aufgaben offensichtlich unqualifizierten Leuten mit deren Gehältern nicht mehr gefallen.
      Die Zeit der Schönschwätzerei und Ausreden ist endgültig vorbei!
      ENDGÜLTIG!!!!!

      Antworten
  198. Mimi schreibt:

    So nun bin ich gespannt wie viele nun noch entspannt bleiben.L bank macht bis 30.4 erstmal keine Auszahlungen mehr.Dann soll es ab 4.Mai weiter gehen.Also wenn es gut läuft kommen die Anträge vom 14-20.4 vielleicht dann Mal Ende Mai oder Juni an.Aber finden sicher nochmal ne Ausrede.Wünsche allen die noch so positiv waren viel Kraft.Es ist ein totaler Witz und mehr als traurig was die da in Politik abziehen.

    Antworten
  199. Antworten
    1. Antworten
  200. Badi schreibt:

    Na toll…jetzt auf einmal haben sie Angst warum nicht vorher..
    SOFORT HILFE….nicht das ich lache…

    Antworten
    1. Mimi schreibt:

      Da hat keiner mehr etwas zu lachen .Die sind nicht Mal für das Fähig und brauchen Wochen .Aber dauert ja nur paar Werktage oder Umstellung am 9.4. klappte Reibungslos.Alles nur bla bla

      Antworten
  201. so gehts nicht weiter schreibt:

    wie konntet ihr nur glauben, dass es anders laufen würde
    .
    .
    jetzt seht ihr wer hier in Management und Krisenmanagement, Planung und Vorbereitung wirklich was drauf hat und wer entgegen aller eigener Beteuerungen doch nicht
    .
    .
    wir müssen übereinstimmend SOFORT Druck machen, die müssen sofort aufstocken SOFORT
    .
    .
    das konnten die doch nicht alles voraussehen oder sich darauf vorbereiten, mit deren großartigem Können und Erfahrung. Große Klappe und nicht liefern. Wie würde man mit DIR im Umkehrfalle umgehen?

    Antworten
    1. Mimi schreibt:

      Denen wird garnix passieren oder angelastet.Da heißt es dann vielleicht Oh tut uns leid ,bitte gedulden Sie sich usw.Sie haben ja zu Essen und können alles bezahlen,also juckt die nicht.

      Antworten
  202. Joachim Vogel schreibt:

    Vielleicht schreibt Ihr mal an Eure örtlichen Zeitungen, entweder Leesertbriefe oder direkt an die Redation.
    Ich habe das heute gemacht.
    Jemehr das tun umso eher wird das Public. Irgendeine Zeitung wird darauf reagieren und Öffentlich was ins Rollen bringen.
    Nur hier dicke Backen machen bringt nicht viel, eher gar nichts, denn die, die das zu verantworten haben, lesen hier mit Sicherheit nicht mit.
    Also, dann mal los.
    Gruß Joachim

    Antworten
    1. Mimi schreibt:

      Das bringt garnix und wenn es hunderte machen .Da lachen die drüber uns sagen dann Sicherheit geht vor unsere Systeme sind halt von 1980 da brauchen wir schon Mal 2Monate Zeit.Wenn wir so Steuern bezahlen würden .Geldstrafe Knast Pfändung usw da geht dann alles schnell

      Antworten
      1. Joachim Vogel schreibt:

        @Mimi
        Dann bringt es also mehr, wenn Du hier immer das gleiche gejammer von Dir gibst?
        Warum probierst Du es nicht einafch mal, bevor Du behauptest es bringt nichts.
        Stattdessen kommen dann so sinnfreie Behauptungen, das die mit Systemen von 1980 arbeiten.
        Das die so lahmarschig sind, liergt schlicht daran, dass das Banker sind.
        Man wird nicht dadurch reich, das man Geld ausgibt sondern das man es hält und versucht es zu vermehren.
        Da ändert eben auch Corona nichts dran.
        Genau deshalb muss man Öffentlichkeit schaffen um denen etwas in den Hintern zu treten..
        Gruß Joachim

        Antworten
        1. Mimi schreibt:

          Habe bereits vor Tagen am WM geschrieben.An Frau Dr.Hofmeister-Kraut und an Frau Merkel da kommt nicht Mal ne Antwort.Ist doch nun egal es ist bei vielen nun halt aus vorbei.Geschäft zu .Hoffe du bekommst es und kannst weiter machen

          Antworten
          1. Joachim Vogel schreibt:

            Das sind die falschen Adressaten, denn die die es bekommen sollen, bekommen das gar nicht. Das war schon immer so.
            Das lliegt schlicht daran, das im Vorzimmer gesichtet wird, bzw. das da eine Vorauswahl zusammengestellt wird oder in einer Gesamtübersicht eingebettet wird.
            Zeitungen, Radio, Fernsehen, das sind die Stellen an die man sich wenden muss.
            Man sollte auch bedenken, das da eine vielzahl von Schreiben kommt die alle bearbeitet, bzw. abgearbeitet werden sollen und das kostet seiine Zeit.
            Was auch helfen könnte, wäre sich an seinen Abgeordneten, oder Gemeinderat zu wenden. Das kann man meistens sogar persönlich machen.
            Gruß Joachim

        2. Antworten
  203. Antworten
    1. Antworten
  204. Isna99 schreibt:

    Hallo,
    Wieder keine Post von der L Bank am WE- obwohl ja spätestens am WE ein Bescheid da sein sollte…zum 100x verschoben…..
    Ich habe nun ,damit ich auch mal etwas schriftliches habe, eine Email an die L Bank geschrieben und alles genau dokumentiert UND ich habe unsere Abgeordnete des Landtags ins cc gesetzt. Damit die sich ein Bild davon machen wie die Realität ist. Auch hab ich vermerkt dass die Bearbeitung nun ausgesetzt wird bis 30.4.!! Die IHK hab ich auch noch in Kopie gesetzt.
    Denn diese ganzen verschiedenen telefonischen Auskünfte kann ich ja nicht belegen. ABER ich bezweifel ob die L Bank sich die Email überhaupt durchliest.. wo doch alle dort so überfordert sind …
    Mal sehn was passiert und ob sich irgendeiner der Landtagsabgeordneten mal meldet. Also in diesem Sinne wie immer….ABWARTEN!

    Antworten
  205. Ben schreibt:

    Hallo zusammen,
    also ich lese hier Tag für Tag mit und das warten einige hier macht einen wirklich betroffen. Auch wenn ich den riesigen bürokratischen Aufwand, der dahinter steht absolut verstehen kann ist es für mich trotzdem schwierig zu sehen wie so viele Unternehmen gerade vor die Hunde gehen.
    Einen besonderen Dank möchte ich hier an der Stelle mal an Barbara ausrichten. Das sich irgendwer so selbstlos hier einsetzt und um Ratschläge bemüht, sieht man selten. Also vielen vielen Dank.
    Nun ist es wohl so, dass alle Anträge von der L-Bank die bis zum 15 eingegangen sind in der ersten Mai Woche verarbeitet werden.
    Ich drücke allen die Daumen, dass es bis dahin reicht.

    Und hoffen wir dann, dass wir irgendwann wieder in ein halbwegs normales Leben zurück geht.
    Also bleibt stark und gesund..
    viele Grüße
    Ben Zielke

    Antworten
    1. Antworten
  206. Christian Anon schreibt:

    Hi,
    hier meine Daten:
    Erstantrag 25.03. (Weiterleitung am 26.03.) -> keine Reaktion
    Zweitantrag 14.04. (Weiterleitung 21.04.) -> bisher nix
    E-Mail am 14.04. -> „Sie erhalten Rückmeldung bis 23.04“ -> nix erhalten

    Anruf bei der Corona-Hotline: „Ich kann Ihren Antrag im System nicht finden. Dann wird er wohl gerade bearbeitet (?). Da Sie noch kein Geld erhalten haben wird das aber wohl eine Ablehnung werden.“

    Entgegen der Meldungen der L-Bank (Bearbeitungspause bis Mitte Mai, Ratschläge einen Zweit- und sogar Drittantrag zu stellen) kam am 25.04. aber doch der positive Zuwendungsbescheid. Geld ist zwar noch nicht auf dem Konto, aber das wird nun wohl bald geschehen.
    Es scheint ein riesiges Tohuwabohu zu sein bei der L-Bank.
    Wünsche allen Betroffenen, dass auch Sie bald Ruhe finden können mit der Angelegenheit.

    Antworten
  207. Barbara Zickler schreibt:

    Liebe alle,
    bitte schaut oben unter „Antragsstellung“ auf den rot geschriebenen Text. Diese Information blendet die L-Bank seit dem Wochenende auf ihren Corona Seiten ein.
    Es kommt zu Verzögerungen bei allen Anträgen, die nach dem 9.4. bei der L-Bank eingegangen sind.
    Auszahlung der bis zum Wochenende (25./26.4.) eingegangenen berechtigten Anträge wird nun bis zum 15.5. erfolgen.
    Das sind sicherlich keine erfreulichen Nachrichten, aber immerhin wird der aktuelle Stand nun offiziell mitgeteilt, so dass man sich darauf einrichten kann.
    Ich drücke allen weiterhin die Daumen und wünsche euch in der Zwischenzeit starke Nerven!

    Antworten
    1. Petra W. schreibt:

      Hallo Barbara und alle zusammen,
      Ich hänge seit 8.00in der Warteschleife der L-Bank, um zu hören was mit den Anträgen vom 1.4.oder noch früher ist, bis jetzt kein Durchkommen. Bei der Hotline des Wirtschaftsministerium wusste man laut Aussage von eben davon noch nichts. Auch habe ich mit der Pressestelle des Wirtschaftsministeriums Kontakt aufgenommen, da ja ausser auf Seiten der LBank nirgendwo eine Information zu finden ist.
      Grüße Petra

      Antworten
      1. Isna99 schreibt:

        Hallo Petra,
        Ich bin heute nach 1.5 std durchgekommen. Aber leider findet die L Bank definitiv unseren ersten Antrag nicht mehr! Er wurde am 28.3. Von der IHK weitergeleitet Somit haben wir zum Glück bereits schon letzte Woche einen 2. Antrag gestellt. Dieser eird lt L Bank dann AUF JEDEN FALL Mitte Mai ausbezahlt werden….vorher geht nix! Man soll mit der Hausbank reden war die Empfehlung…viel Kraft und Energie weiterhin….

        Antworten
        1. Petra W. schreibt:

          Hallo Isna99,
          Ich musste jetzt gerade Mal lachen, weil mir eben der nette Herr an der Hotline des WM sagte:Alle Anträge, die
          weitergeleitet wurden, sind auch durchgekommen ha,ha. Naja ,ich habe auch einen zweiten Antrag gestellt , also warten wir ab.
          Grüße Petra

          Antworten
        2. Mimi schreibt:

          Sorry Aber die Hausbanken geben nicht Mal KfW Kredit bei 100% Absicherung und Super Schufa .Meinst du die geben dann jemand wenn null Umsatz da ist?Nun zeigt die Regierung wer wichtig ist.Die großen bekommen Sofort.Die kleinen sollen bei SOFORTHILFE Mal so 2monate warten wenn’s gut läuft

          Antworten
    2. so gehts nicht weiter schreibt:

      danke,
      will jemand der eh schon Kontakt hat, heute mal bei Verantwortlichen verbindlich anfragen und um verbindliche Antwort bitten
      – ob sie personalmässig aufzustocken gedenken?
      – ob sie aktuell mal angemessen zum Stauabbau 3 Schichten fahren wollen?
      – ob sie aktuell mal angemessen Echtzeitüberweisungen hinkriegen wollen?
      – ob man Feiertags/Sonntags mal angemessen zusätzlich Stau abbauen will?
      – ob die kapieren was die Leute kirre macht?
      – ob die eine leise Vermutung haben wie die Hausbanken standardmässig reagieren?
      .
      .
      neulich kam eine Unternehmerin im Fernsehen, die bei ihren 3 Banken war.
      Alle Banken sagten:
      Zitatanfang:
      „Ach, Ihnen gehts gerade schlecht? Dann streichen wir mal schnell alle Kreditlinien“
      Zitatende

      Antworten
      1. so gehts nicht weiter schreibt:

        hat hier jemand von Verantwortlichen ne Emailadresse wo man diese Fragen absetzen kann?
        Mehr möcht‘ ich grad gar nicht als sie diese Fragen wissen lassen.
        Falls sie nicht beantwortet werden wollen, weiss man … . nun ja

        Ich meine wirklich von Verantwortlichen, nicht Pressestelle. Für die Weichspülerabteilung habe ich grad keine Nerven

        Antworten
  208. Heike schreibt:

    27.3. Weiterleitung an L_Bank. Nichts gehört. Immer vertröstet worden, alles OK. Bis 19.4. Soll Neuantrag stellen, damit es schneller geht. Am 20.4. Weiterleitung Lbank. Letzten Donnerstag IHK angerufen. Alles OK, sollte Freitag o Montag auf Konto sein. Heute bei Lbank jemanden erreicht. Müsste heute o morgen auf Konto sein. Habe Vorgangsnummer der IHK durchgeben. Hab Hoffnung.
    Zu @Mimi :Deine Beiträge sind alles andere als hilfreich.

    Antworten
    1. so gehts nicht weiter schreibt:

      sieh’s ihr nach,
      man weiss nie, wer mit allem was an den Leuten noch dranhängt, sonstwie seelisch belastet ist

      Antworten
    2. Petra W. schreibt:

      Hallo Heike, das wäre ja toll, ich halt die Daumen .
      Grüße Petra

      Antworten
    3. Oliver N. schreibt:

      Sehr schöner sachlicher Beitrag – das ist es was wir im Moment brauchen ;)) Halte uns doch gerne auf dem Laufenden, ob das dann wirklich alles so geklappt hat… ( von den Zeiten bzgl. der Aussage der L-Bank )

      Antworten
  209. Fee schreibt:

    Hallo zusammen,

    ich habe auch am 15.04. die Bestätigung der Weiterleitung an die L-Bank bekommen.
    Habe soeben auch bei der L-Bank angerufen, ich bin sofort ohne Warteschleife durchgekommen.

    Die Mitarbeiterin der L-Bank war wirklich sehr nett und hilfsbereit. Sie hat mir gesagt, dass wie schon auf der Website zu lesen, bis 30.04. die Anträge nicht weiterverarbeitet werden. Das danach aber alle Mitarbeiter sich wieder mit den Anträgen beschäftigen werden, auch samstags.
    Meinen Antrag konnte Sie leider weder mit der IHK Vorgangsnummer noch mit meiner IBAN finden, dass kann aber anscheind viele Gründe haben, kann auch gut sein, dass er einfach noch nicht erfasst wurde. Ich werde aber sicherheitshalber noch einen Antrag stellen, da dass gar kein Problem sein soll.
    Ausserdem sagte Sie mir auch, dass die L-Bank lediglich die IBAN überprüfe und sonst den Antrag nicht weiterüberprüft.
    Grüße

    Antworten
  210. Peter schreibt:

    Bei mir wurde auch am 15.04. an die L Bank der Antrag weitergeleitet.
    Normal heißt es ja dann jetzt einfach mal bis 15. Mai gedulden oder? Oder muss ich nun auch davon ausgehen dass der Antrag verschwunden ist? Und einfach so einen 2. Antrag stellen ? Nachher wird evtl genau das ein Ablehnungsgrund ?
    Weis nicht was tun -.-

    Antworten
    1. Barbara Zickler schreibt:

      Hallo Peter,
      bitte lies dir die Antworten dazu oben unter „Angtragsstellung“ durch.
      Warten wäre sicher am sinnvollsten (jetzt, wo offiziell bekanntgegeben wurde, dass alle Anträge, die nach dem 9.4. an die L-Bank weitergeleitet wurden, erst bis zum 15.5. bearbeitet und ausgezahlt werden), wenn du aber „was tun möchtest“, dann kannst du unter Beachtung der oben angegebenen Punkte noch einen neuen Antrag stellen.
      Die L-Bank verweist (sicher nicht zu unrecht) aber auch darauf, dass die vielen Zweitanträge natürlich auch zu Verzögerungen führen.
      Besser wäre also, wenn du jetzt bis zum 15.5. wartest.

      Antworten
  211. Rüdiger Steil schreibt:

    Leute was sollen wir machen außer warten geht eh nicht,
    Bis alle Verarbeitet ist sind die meisten Firmen dicht da sie nichts mehr zahlen können.
    Die Soforthilfe wird eher denn Großen Unternehmen sofort bezahlt uns kleinen die 5 Mitarbeiter haben oder weniger können ja warten ein Bekannter der mit mir am 16.4.den Antrag gestellt hat und 35 Mitarbeiter hat der hat Gestern sein Geld bekommen. Also werden hier auch Unterschiede gemacht wer Soforthilfe bekommt.

    Antworten
    1. Barbara Zickler schreibt:

      ein Unterschied liegt darin, dass Firmen mit bis zu 10 Beschäftige im Bundesprogramm ihren Antrag stellen und Firmen mit bis zu 50 Beschäftigen im Landesprogramm.
      Zeitlich kann man diese beiden Verläufe also nicht vergleichen.

      Antworten
  212. Barbara Zickler schreibt:

    Eben per Post Bescheid erhalten!

    Noch mal kurz die Zusammenfassung von meinem zeitlichen Ablauf:
    30.03. Antrag hochgeladen
    31.03. Mail von IHK, dass etwas fehlen würde. Update hochgeladen, am gleichen Tag Mail über Weiterleitung
    06.04. Überweisung Soforthilfe
    18.04. Briefdatum Bescheid der L-Bank
    25.04. Poststempel auf Bescheid der L-Bank
    27.04. Bescheid im Briefkasten

    Nein, ich kenne da niemanden persönlich, habe keine Beziehungen, keinen Anwalt und habe zum Zeitpunkt der Antragsstellung noch nicht mal diese Seite hier betreut …

    Rückfragen an die bekannte Hotline Nummer 0721/150-1770 oder an finanzhilfen-corona@l-bank.de.
    Einspruch gegen den Bescheid: innerhalb eines Monats nach Bekanntgabe per Post an die L-Bank in Karlsruhe.

    Antworten
  213. Michael schreibt:

    Die Behauptung, die L Bank würde lediglich die I-Ban Nummer überprüfen, ist nicht richtig. Richtig ist vielmehr, dass die L Bank sehr wohl ihrerseits Überprüfungen auf die Plausibilität durchführt. Jedenfalls ist es bei mir so gemacht worden. Erstaunlich, dass ein Berufskollege von mir mit der nahezu identischen Begründung bereits im April seine Soforthilfe bekommen hat. Er lief jedoch über die IHK Stuttgart, ich über die IHK Reutlingen. In der Sache selber habe ich bei meinem 1. Antrag eine Ablehnung bekommen. Hiergegen habe ich Widerspruch eingelegt aber zeitgleich einen 2. und neuen Antrag gestellt. Selbstredend habe ich im neuen Antrag auf den 1. Antrag hingewiesen, damit es nicht zum Verdacht eines Betruges kommt. Fakt ist aber, eine Plausibilitätsüberprüfung seitens der L-Bank erfolgt, da bin ich mir sicher.

    Antworten
    1. Barbara Zickler schreibt:

      Hallo Michael,
      da gebe ich dir recht, so steht es ja auch in den Hinweisen zur Corona Soforthilfe. Natürlich überprüft auch die L-Bank (stichprobenartig oder auch in vielen Fällen) die Anträge.
      Wenn sie nur für das Auszahlen verantwortlich wären, dann würde es sicherlich schneller gehen.

      Antworten
    2. Fee schreibt:

      Hallo Michael,
      das wundert mich doch sehr, dass die L-Bank telefonisch aber sagt, dass Sie nur die IBAN überprüft wenn das nicht stimmt. (Ich bin auch nicht davon ausgegangen, dass Sie nur die IBAN prüft)
      Darf ich fragen, wegen welchen Punkt dein Antrag von der L-Bank abgelehnt wurde?
      Grüße

      Antworten
      1. Michael schreibt:

        Mein Antrag wurde wegen der nicht ausreichenden Begründung abgelehnt. Erstaunlich ist, dass am Berufskollege eben mit nahezu derselben Begründung über die IHK Stuttgart erfolgreich gewesen ist.

        Antworten
        1. Mimi schreibt:

          Tausende können nun am 30 ihre Sachen nicht bezahlen oder müssen ganz schließen.Die Politik Mal wieder voll versagt aber die kleinen juckt die garnicht

          Antworten
    3. Fee schreibt:

      Hallo zusammen,
      ich habe gerade mit der L-Bank gesprochen. Mein Antrag, der laut Email von der IHK am 15.05. an die L-Bank weitergeleitet wurde, wurde tatsächlich erst am 28.04. weitergeleitet. Das soll wohl auch kein Einzelfall sein, der Mitarbeiter sagte mir auch, dass es für die L-Bank nicht verständlich sei, da einige nach kürzester Zeit die Email mit der Weiterleitung bekommen und der Antrag tatsächlich teilweise wie bei mir, erst Wochen später weitergeleitet wird.
      Deswegen muss ich mich wohl bis Ende nächster Woche gedulden.
      Allerdings soll es gut aussehen wenn die IHK den Antrag positiv geprüft hat, damit kann ich zwar immer noch nicht sicher sein aber zumindest ist es mal ein positives Zeichen.

      Antworten
  214. Michael schreibt:

    Es ist schon traurig, wie hier mit Existenzen und mit Menschen umgegangen wird. Während in anderen Bundesländern Kriminelle, Diebe und Betrüger mit großem Erfolg die öffentliche Hand regelrecht erleichtert haben, ist es bei uns hier im Land Baden-Württemberg alles andere als zufriedenstellend. Von einer „Soforthilfe“ kann hier keinerlei Rede (mehr) sein.

    Antworten
    1. Georgia schreibt:

      Genau so isses. IHK Prüfft dann LBank fehlt nur noch das Finanzamt… Dann warten wir bis Weihnachten und die Deutsche Bahn hat weitere Verspätungungen weil sich der ein oder andere nicht mehr zu helfen weiß….. Mit Corona soforthilfe hat diese sesselpfurzerei nichts zu tun. Nur mit modernem Rittertum und Sklavenhandel… Aber es kommen ja mehr und mehr Facharbeiter übers Meer zu uns dann geht es wieder aufwärts?

      Antworten
  215. Bettina schreibt:

    Am Freitag den 24.04. habe ich den Antrag bei der IHK Stuttgart eingereicht. Heute, Montag den 27.04. habe ich bereits die Bestätigung dass es an die L-Bank weitergeleitet wird.
    Ich hatte angegeben welche Betriebskosten ich berechnet habe.
    Private Kosten habe ich weg gelassen, weil ich es außer hier auf der Seite von der VGSD e.V. nirgends gelesen hatte. Selbst bei einem Online-Vortrag von Lexware wurde betont dass dies nicht möglich ist (nur Unternehmer-Gehalt).
    Da ich keinen Steuerberater habe, bin ich mir unsicher wie ich die Soforthilfe in der EÜR buchen muß, kann mir da Jemand weiterhelfen? Unter Datum des Zahlungseingangs Einnahme mit 8400. Wenn ich was zurück bezahlen muß – wie buche ich es dann wieder aus??

    Antworten
    1. Barbara Zickler schreibt:

      Hallo Bettina,
      auf Seite 4 im Antrag steht unten die Bemerkung zum fiktiven Unternehmerlohn – also nicht nur hier beim VGSD.
      Vielleicht war der Online-Vortrag von Lexware für Selbstständige aus ganz Deutschland, der fiktive Unternehmerlohn ist aktuell eine Besonderheit von Baden-Württemberg.
      Die Soforthilfe solltest du unter „sonstige betriebliche Erträge“ buchen.
      Beim eventuellen wieder Ausbuchen kann ich dir leider kein Konto nennen. Aber bis dahin sind ja noch ein paar Monate Zeit es herauszufinden …

      Antworten
      1. Bettina schreibt:

        Vielen Dank für die Antwort!
        Dann habe ich es also richtig verstanden, nur den fiktiven Unternehmerlohn, keine privaten Kosten wie RV, SV usw.

        Antworten
  216. P. Diebl schreibt:

    Hallo,
    am 13.04 habe ich den Antrag gestellt, am 16.04 bekam ich diese email:

    Ihr Antrag auf Soforthilfe Corona (VG-****) ist geprüft worden.
    Wir haben Ihren Antrag an die L-Bank zur abschließenden Bearbeitung weitergeleitet.

    Seitdem habe ich nichts mehr gehört oder bekommen, entscheidet die L-Bank über den Antrag oder überweisen die nur ?

    danke und grüße

    Antworten
    1. Barbara Zickler schreibt:

      Hallo,
      die L-Bank prüft auch ihrerseits (so steht es zumindest in den FAQ).
      Zur weiteren Bearbeitungszeit siehe roter Hinweis oben unter „Antragsstellung“.
      Viele Grüße

      Antworten
      1. Antworten
  217. Jared Rust schreibt:

    Hallo,
    Meine Frau und ich haben beide Kleinunternehmen. Am 21. hat sie den Antrag gestellt. Dummerweise haben wir die Weiterleitungs ID Nummer nicht aufgeschrieben. Aber wir haben auch keine E-Mail Bestätigung bekommen. Gar nichts gehört. Wir haben auch nicht gewusst, dass wir irgendwelche E-Mails erwarten sollen, bis ich meinen Antrag gestern gestellt hab, und nach 20 Minuten die Bestätigungsmail bekommen hab. Dann gleich heute morgen bekam ich noch eine, die sagt, dass meinen Antrag an die L-Bank weitergeleitet geworden ist. Jetzt fragen wir uns, ob was mit dem Antrag meiner Frau schief gegangen ist. Ihr Betrieb ist landwirtschaftlich, und Meins freiberuflich. Hat das vielleicht irgendwas damit zu tun, dass sie gar keine E-Mails bekommt? Wie können wir nachfragen, ob der Antrag tatsächlich durchgegangen ist, oder was der aktuelle Zustand ist?
    Danke und Grüße aus dem Allgäu

    Antworten
    1. Barbara Zickler schreibt:

      Hallo Jared,
      am besten sollte Ihre Frau bei der zuständigen Kammer nachfragen, wenn bisher keine Bestätigung über die Weiterleitung an die L-Bank angekommen ist (auch nicht im SPAM Ordner?).
      Generell verzögern sich die Auszahlungen für Anträge, die nach dem 9.4. an die L-Bank weitergeleitet wurden (siehe oben unter „Antragsstellung“).
      Viel Erfolg!

      Antworten
  218. Silvia R. schreibt:

    Es ist absolut unklar für mich, wieso der Antrag an die IHK gestellt wird und dann aber von der L-Bank bearbeitet wird? Wer ist mein Ansprechpartner?
    Wir haben unseren Antrag am 17.4. erneut gestellt, weil vorher versehentlich das alte Formular (das aber noch aktiv war auf der Webseite!) verwendet wurde, bisher keine Rückmeldung, weder von der IHK noch von der L-Bank. Lediglich ein Aktenzeichen wurde vergeben. Das nennt sich dann „SOFORT-Hilfe“….. ? So langsam wird es brenzlig mit der finanziellen Situation…. und wenn dann noch irgendwelche Nachweise nachgefordert werden sollten – im Formular selbst nicht vorgesehen – dann dauert das wohl bis Ende Juni… Dann ist ein Solo-Selbständiger pleite.

    Antworten
    1. Barbara Zickler schreibt:

      Hallo Silvia,
      die IHK ist dein erster Ansprechpartner (bis sie den durch sie geprüften Antrag) an die L-Bank weiterleiten. Bei dieser Weitergabe des Antrags erhält man eine E-Mail von der IHK (zumindest war es bei den meisten hier im Forum so). Ab dann ist die L-Bank dein Ansprechpartner.
      Wie oben unter Antragsstellung gepostet, gibt es bei der L-Bank gerade eine Systemumstellung, sodass die berechtigten Anträge, die nach dem 9.4. weitergeleitet wurden, nun bis zum 15.5. ausgezahlt werden.
      Die Belege sollten erst auf Nachfrage bei einer rückwirkenden Prüfung vorgelegt werden.
      Viele Grüße

      Antworten
    2. so gehts nicht weiter schreibt:

      ist alles bestmöglichst durchdacht und ziemlich gut vorbereitet.
      Da keine Fehler gemacht wurden, muss man auch keine aufwendig in kürzester Zeit ausmerzen.
      und gönnt denen mal ein paar freie Tage (Sonntage, Karfreitag, Ostermontag, 1. Mai, folgende, sowie die bisherigen freien Samstage),
      soviel Verantwortungsgefühl und Verantwortungsbewusstsein haben die schon, dass die in dieser besonderen Sitauation nix überziehen. Ihr könnt euch absolut drauf verlassen, dass die Mo- Fr 9-18 Uhr (abzüglich Feiertage)
      unter Hochdruck arbeiten. Und wenn es wirklich um was wichtiges ginge, hätten die täglich Personal aufgestockt.
      Aber so wichtig seid ihr denen nun nicht. Kann man nix machen.
      Und dass ihr nicht in der Lage seid, Rücklagen zu bilden, dafür können Politik und Bank nix.
      .
      .
      Wenn ihr’s jetzt immer noch nicht kapiert, dass ihr gemeinsam aufstehen müsst und euch das gemeinsam nicht gefallen lassen dürft, seid ihr rettungslos und hoffnungslos verloren.
      Dann geschieht’s euch mitleidlos recht, oder?

      Antworten
    3. so gehts nicht weiter schreibt:

      woher diese unbegründete Hoffnung? Entgegen aller bisherigen praktischen Erfahrungen?

      Antworten
  219. Antworten
    1. Antworten
  220. Antworten
    1. Antworten
    2. Alex schreibt:

      Jaaa, Badi, danke! Gleichfalls ✊Heute werden die Arbeiten bei der L-Bank abgeschlossen, morgen geht es weiter 😀

      Antworten
  221. Thomas Huber schreibt:

    Hallo,
    ich bin freiberuflicher Dozent und habe seit 16.3. fehlende Einnahmen durch Unterrichtsausfall, keine Prüfungsausschüsse, keine Korrektur von Prüfungen usw.

    Ich würde in dem Antrag unter 5.2 und 5.3. die Summe für 3 mal fiktiven Unternehmerlohn in Höhe von € 1.180,– x3 Monate = 3540,– angeben.

    Wäre das Korrekt.
    Thomas

    Antworten
    1. so gehts nicht weiter schreibt:

      ich denke ja,
      wäre extremst bescheiden.
      andere haben für mich vollkommen überraschend 9.000,- bekommen mit ihrem Miniladen für keine Ahnung was.
      Wenn du Arbeitszimmer hast, gib Mietanteil dafür an, auch die Kosten für Steuerberater und was man ansetzen darf. Manche sollen ja ohne eine einzige Zahl gennant zu haben, obigen Betrag voll bekommen haben.
      Andere geben ehrlich weniger an, denen wird noch was davon teilweise gestrichen.

      Mache dich aber darauf gefasst, dass es paar Wochen dauern kann bis es zur Auszahlung kommt.

      Antworten
    2. Barbara Zickler schreibt:

      Hallo Thomas,
      genau, 3 x 1.180 für den fiktiven Unternehmerlohn. Und falls du noch irgendwelche weiteren beruflichen Kosten in den 3 Monaten hast, dann kannst du diese noch addieren.
      Viel Erfolg!

      Antworten
  222. Cindy schreibt:

    Hallo zusammen,

    ich bin auch eine derer, denen nicht nur das Geld, sondern auch die Geduld und die Kraft ausgehen.
    Meinen ersten Antrag habe ich am 27.3. gestellt, Rückmeldung der IHK am 3.4. das Anntrag eingegangen ist, Ablehnung von Lbank am 16.4., meine Angaben seien nicht detailliert genug. Neuer Antrag am 16.4. mit sehr detaullierten Angaben gemacht, taggleich Bestätigung der Weiterleitung an LBANK von der IHK Region Stgt erhatten.

    Seitdem bekomme ich die Einzigen Informationen über wer was wann macht oder auch nicht über diese Website. Nicht von der IHK und auch nicht von der LBank. Die Corona-Hotline ist generell nicht erreichbar, auf Emails an die eingerichtete Mailadresse erfolgt keine Antwort, ich gehe davon aus, das diese Emails nicht gelesen werden. Die IHK weiß nichts und das Einzigste, ist dieser generelle Hinweise auf der HP der LBank, das Anträge erst wieder ab dem 30.4. bearbeitet werden.
    Also ich muss schon sagen, Transparenz und Unterstützung sieht anders aus.
    Wenn das Geld erst am 15.5. kommt ging das ganze Prozedere 7 Wochen. Das darf echt nur der Staat bzw. das Land. Hurra.

    Antworten
  223. Christian Os schreibt:

    Tja so ist das leben …. es geht auch ohne staatshilfe weiter … hört auf zu jammern !

    Antworten
    1. Virenschleuder Maske! schreibt:

      Natürlich gehts ohne Staatshilfe weiter, aber auch nur dann wenn diese Hirnrissigen Maßnahmen ein Ende finden.

      Solange mir der Staat mein Einkommen Mit Vorsatz verwehrt, werde ich einen Teufel tun und das ganze so Hinnehmen.

      Wenn ich scheisse Bau muss ich auch gerade Stehen, deshalb: DAUMEN RUNTER FÜR DIE L-BANK!!

      Antworten
  224. Chrysta schreibt:

    Hallo in die Runde,

    danke zunächst an Barbara für die Zeit und die ausführlichen Infos.

    Zur Info
    Antrag am 10.04. gestellt, Eingangsbestätigung gleich erhalten von der IHK
    14.04. ich soll den Antrag erneut stellen wegen Umstellung auf neues Formular.
    15.04. Neuer Antrag gestellt mit Bestätigung über Weiterleitung, also warte ich auch bis Anträge wieder bearbeitet werden.

    – Wer hat bei IHK Rhein-Neckar Antrag gestellt und Soforthilfe bereits erhalten?
    – Es wurde doch gesagt, dass eine Beantragung nur bis zum 31.05. möglich sei. Falls es aber so lange dauert bis die Anträge bearbeitet/die Bescheide raus sind, wie machen es dann die Antragsteller, die evtl. einen neuen Antrag stellen müssen bzw. Daten nachreichen/korrigieren sollen?

    Antworten
    1. Barbara Zickler schreibt:

      Hallo Chrysta,
      ich bin mir sicher, dass das „Nacharbeiten“ der Anträge auch nach dem 31.5. noch möglich ist. Als Datum darf man da wohl das der Erstantragsstellung sehen.
      Viele Grüße

      Antworten
      1. Chrysta schreibt:

        Das ist echt beruhigend, danke Barbara!

        Schöne Grüße
        Chrysta

        Antworten
  225. Antworten
  226. Badi schreibt:

    Ich hoffe das wir nächste Woche positive Nachrichten erhalten…drück jeden die Daumen 👍👍👍

    Antworten
    1. Alex schreibt:

      Jaaaa Badi, danke, gleichfalls ✊Heute sind die Arbeiten bei der L-Bank abgeschlossen, morgen geht es weiter 😀

      Antworten
      1. so gehts nicht weiter schreibt:

        > Ab Donnerstag, 30. April, werden auch die Bundesanträge in gewohnter Geschwindigkeit bearbeitet

        in gewohnter Geschwindigkeit
        hört sich super an

        Antworten
    2. Alex schreibt:

      Wenn die L-Bank Echtzeitüberweisung macht, und die empfangende Bank macht das auch, dann müsste es an Feiertagen und am Wochenende gehen, oder?

      Antworten
  227. Petra W. schreibt:

    Hallo zusammen,
    habe eben eine Mail von der Pressestelle des WM bekommen. Sie haben nach meinem ersten Antrag bei der L-Bank gesucht (ausnahmsweise). Mein erster Antrag ging zurück an die HK , weil der Anhang nicht weitergeleitet wurde und da liegt er wahrscheinlich immer noch 😴Ab Morgen werden die Anträge die ab dem 9.4. eingegangen sind , nach Antragsdatum bearbeitet so die Info.
    Grüße Petra

    Antworten
    1. Barbara Zickler schreibt:

      Hallo Petra,
      vielen Dank für dein Update!
      Ich schaue jetzt einfach mal auf das positive, du hast eine schriftliche Antwort erhalten! 😉
      Dann drücke ich dir mal fest die Daumen, dass es ab morgen ganz schnell für dich geht!
      Herzliche Grüße

      Antworten
      1. Antworten
  228. HBW schreibt:

    Hallo zusammen,
    ich bin jetzt wirklich auch mal gespannt,was passiert.
    Ich habe am 20.3. meinen ersten Antrag hochgeladen, postwendend von der IHK die Weiterleitungsmail erhalten. Am 16.4. (!) erhielt ich per Post den Ablehnungsbescheid wegen falscher IBAN.- Die war aber richtig!?
    Ich habe jetzt am 20.4. einen neuen Antrag hochgeladen, mit Verweis auf den ersten. Voñ der IHK kam auch sofort die Weiterleitung.
    Zur Vorsicht habe ich jetzt der L-Bank Mal noch eine Mail geschrieben mit einem Foto meiner Bankkarte. Nicht, dass die IBAN weder ‚falsch’ist.
    Bin gespannt 😊
    Allen gutes Durchhalten 🙋

    Antworten
    1. Antworten
      1. HBW schreibt:

        Hallo Barbara,
        Danke für deine n unermüdlichen Einsatz hier. Ich glaube, du hilfst hier vielen in ihrem Frust weiter.😉
        Ja, da mir diese ‚Ausrede‘ mit der falschen IBAN komisch vorkam…zumal sie richtig war, dachte ich so ein Foto könnte helfen. Voraussetzung ist natürlich, dass die Mail dem entsprechenden Antrag zugeordnet werden kann.

        Aufgefallen war mir nämlich, dass bei den ersten Formularen wohl ein Formatfehler war, die IBAN stand nämlich im Namensfeld. Wahrscheinlich gibt’s auch deshalb neue Formulare 😉 Denn bei der automatisierten Bearbeitung ist es ja klar, dass das System so Schwierigkeiten hat….

        Oh, ich glaube, ich suche mir einen neuen Job…..ich bewerbe mich bei der Bank 😉

        LG

        Antworten
  229. Mimi schreibt:

    Nun seht ihr doch was wir kleinen wert sind.Die großen haben ihr Geld bekommen.Viel Erfolg wenn ihr weiter an die Mainzelmännchen glaubt.

    Antworten
  230. Christian Os schreibt:

    Meine Güte Mimmi , scheiss doch auf die dumme Hilfe!

    Streng lieber dein Hirn an und zieh dich aus deinem „Loch“

    Antworten
    1. Alex schreibt:

      Hallo Christian, schön, dass es Du wohl „geschafft“ hast und die Soforthilfe nicht mehr brauchst 👍

      Antworten
    2. Mimi schreibt:

      Christian wird es wohl garnicht erst brauchen.Freuen wir uns für ihn

      Antworten
  231. Kdsde schreibt:

    Bitte nutzt , wenn es um persönliche Befindlichkeiten geht keine Plattform die als Erfahrungsaustausch eingerichtet wurde. Es ist mühsam tatsächlich Informationen zu finden wenn man erst Zeit opfern muss um alle anderen Kommentare, dir eher emotional als für andere hilfreich sind, herauszufiltern. Vielen Dank im Sinne aller. Hier geht es um Updates der L-Bank und Infos über Abläufe. Alles was persönliche Bewertungen ist oder Emotion sollte anderswo diskutiert werden.

    Antworten
    1. Antworten
  232. Ralf Andreas schreibt:

    Neue Information auf der L-Bank Homepage Stand 30.04.: „Die Anpassungsarbeiten in unseren Systemen wurden abgeschlossen. Die Bundesanträge werden in gewohnter Geschwindigkeit bearbeitet und alle im April eingegangenen Anträge bis zum 15. Mai ausbezahlt, sofern diese in der Sache entscheidungsreif sind.“ Auch die in den vergangenen 20 Tagen eingegangenen Anträge werden also bis spätestens(!) 15. Mai abgearbeitet sein. Bleiben wir zuversichtlich und hoffen, dass die L-Bank zukünftig ihre Informationspolitik weiter „verbessert“ und möglicherweise auch zeitnah Statusinformationen zum Bearbeitungsfortschritt geben wird.

    Antworten
  233. Mr wait schreibt:

    Habe gerade mit der L Bank gesprochen.
    Ich kam überraschender Weise durch.
    Er konnte mich im System mit meiner VG Nummer nicht finden….. Keine Ahnung was das jetzt heißt.

    Dee Kollege meinte, dass das Wochenende durch gearbeitet wird und zu 90 % die Gelder auf den Konten sind.

    Zu meinem Fall meinte er, dass es sein kann das mein Antrag noch im Server festhängt und deshalb noch nicht erfasst wurde.

    Antrag gestellt am 09.4
    Weiterleitung am 14.4

    Antworten
  234. Antworten
  235. Sandra Friesen schreibt:

    Könnte es dann theoretisch möglich sein das man dann schon am Wochenende das Geld auf dem Konto hat?

    Ich habe mein Antrag am 14.04 eingereicht
    Am 15.04 kam das mein Antrag unvollständig sei und ich das neue Antragsformular verwenden soll, dies geschah in in der Nacht auf den 16.04.
    Neue email nachts um einse rum am 16.04 Antrag eingegangen und nach Abschluss der Prüfung weiter Informationen. Keine 5 Minuten später die Info ihr Antrag wurde geprüft und an die L-Bank zur abschließenden Bearbeitung weiter geleitet.
    Seit Tagen versuche ich mich über Wasser zu halten konnte meine Zahlung bis zum 5. Mai aufschieben
    Nun stellt sich mir dennoch die Frage ob mein Antrag doch noch abgelehnt werden kann?!

    Antworten
    1. Heike schreibt:

      Hallo Sandra, die empfangenen Banken arbeiten am WE nicht. Sollte die Lbank dein Geld heute oder am WE angewiesen haben, wirst du es am Montag draufhaben. Theoretisch könnte es auch abgelehnt werden. Dazu gibt es ja widersprüchliche Aussagen. Viel Glück

      Antworten
      1. Sandra schreibt:

        Hallo Heike Danke für die Antwort ich gebe Bescheid sobald ich Neuigkeiten habe hoffentlich Positiv 🙄

        Antworten
  236. Alex schreibt:

    Wenn die L-Bank Echtzeitüberweisung macht, und die empfangende Bank macht das auch, dann müsste es an Feiertagen und am Wochenende gehen, oder?

    Antworten
    1. Antworten
    2. so gehts nicht weiter schreibt:

      ja, Echtzeitüberweisung ist in Sekunden Empfänger gutgeschrieben.
      Auch am Wochenende und Feiertag.
      .
      Ich schreib das hier schon eindringlich seit 100 Jahren und absolut niemand geht drauf ein:
      hat L-Bank irgendwo irgendwann kommuniziert, dass sie hier Echtzeitüberweisung macht?
      Wenn nein, warum nicht? Zuviel Kosten?
      .
      Hat hier mal jemand der Kontakt zu WM und L-Bank hat diese Frage in den letzten 10 Tagen mal weitergegeben?
      Wenn nein, warum nicht?

      Antworten
      1. Mr wait schreibt:

        Ich habe gefragt
        Es hieß 2 Werktage für die Überweisung.
        Und er wüsste auch nicht weshalb keine Echtzeit Überweisung möglich wäre.

        Antworten
        1. Alex schreibt:

          … Reiner S hatte es nicht mal 24 Stunden nach Antragstellung auf seinem Konto… Er hat doch geschrieben, dass er am 07.04. um 21 Uhr den Antrag gestellt hat, und am 08.04. um 18 Uhr hatte er es schon auf seinem Konto. Wie ging dann das 🤔?

          Antworten
  237. Christian Os schreibt:

    @Mimmi : was suchst du in diesem Forum überhaupt nich wenn du längst nicht mehr dran glaubst soforthilfe zu bekommen ..

    Jammern uny nacv Geld betteln wegen deiner kranken Mutter , das ist dass einzige was du kannst ! Wie Armselig!

    Antworten
  238. Mark Tetzner schreibt:

    Kurzes update: am letzten freitag meinen widerspruch abgeschickt. grund war fehlende unterschrift gewesen. eben angerufen bei der bank: bisher noch nichts gekommen. hat irgendjeman anders von den widerspruchseinlegern geld erhalten schon? bin auch interessiert in die nein-stimmen.

    Antworten
    1. Alex schreibt:

      Hallo Mark, Du hast eben bei der Bank angerufen? Geht heute jemand ans Telefon?

      Antworten
      1. Mark Tetzner schreibt:

        nein, nur bei meiner eigenen bank angerufen, ob das geld da ist.

        Antworten
  239. so gehts nicht weiter schreibt:

    übrigens, sich zu beschweren wenn L-Bank am 30.04. Überweisungen macht (wenn) und die am 04.05. oder 05.05. ankommen könnte als uncool rüber kommen.
    Und wer will hier schon uncool rüber kommen?

    Antworten
    1. Mr wait schreibt:

      Wenn die Kohle kommt, hol ich mir erstmal eine Pulle!!
      Noch nie so lang rumgemacht für Geld, hätte ich das gewusst, hätte ich mich arbeitssuchend gemeldet und nach mir die Sinnflut.

      Und das schlimme ist, wir haben den 1. MAI UND WISSEN IMMERNOCH NICHT OB WIR ES ÜBERHAUPT BEKOMMEN!!!

      Antworten
      1. so gehts nicht weiter schreibt:

        Die Pulle – und paar mehr – sei dir gegönnt.
        .
        habe vor Wochen mal den Duden bemüht für Bedeutung „sofort“
        ohne zeitliche Verzögerung; unverzüglich

        unmittelbar nach einem bestimmten Geschehen

        .
        Synonyme zu sofort
        auf dem schnellsten Weg, auf der Stelle, augenblicklich, eilends, flugs, geradewegs, postwendend, prompt,
        schleunigst, schnellstens, sogleich, unmittelbar, unverzüglich, augenblicks, umgehend
        .

        irgendwelche Verantwortlichen haben ihre ganz eigene seltsame Definition dafür,
        ich sage: man hätte es verantwortungsvoller und schneller machen müssen und können.
        z. B. dass da soviel Personal eingesetzt wird, dass kein Stau mehr als 3 Tage unbearbeiteter Antragseingänge entsteht, dass Feiertags, Samstags und Sonntags gearbeitet wird und einiges mehr.
        Aber die Unverantwortlichen mit ihren regelnäßigen sicheren guten Gehältern haben kein Gefühl dafür und braucht das nicht zu kümmern – solange man euch mit Hinhalteaussagen hinhalten kann.
        .
        zum Schluß müsst ihr noch dankbar sein, für das wie es gelaufen ist.
        Und ihr tut einfach nichts abgestimmt dagegen.
        Das wenigste wäre gewesen, dass man ein paar tausend Mails, Faxe, Briefe an WM und L-Bank schickt und einfach Fragen stellt.
        Wenn die ignoriert und nicht beantwortet werden wollen, wisst ihr schon wichtiges mehr.
        OK. So wird es zukünftig noch schlimmer – weil man es mit euch so machen kann.
        Das habt ihr eindrucksvoll selber bewiesen.
        .
        Nach den Verordnungen vom Staat, und dieser unverantwortlichen vollmundigen „Soforthilfe“ gehen jetzt halt paar tausend kleine Unternehmen pleite, macht ja nix.
        Mensch, wacht endlich auf!
        oder schlaft weiter

        Antworten
        1. Genervt schreibt:

          Hör doch endlich auf über die „sicheren Gehälter“ der „Verantwortlichen“ zu reden, von Wochenenden an denen sie (vermeintlich) nicht arbeiten und von den Protestmassnahmen die du wohl auch nicht eingeleitet hast.
          In deinem nächsten Leben kannst ja du ein „Verantwortlicher“ werden. Augen auf bei der Berufswahl! Dann hast du ein sicheres Gehalt und kannst dich den ganzen Tag im Netz und am Telefon anmeckern lassen.

          Antworten
          1. so gehts nicht weiter schreibt:

            ein überaus konstruktiver Erstbeitrag, stimmungsvoll, informativ, unterhaltend und erheiternd, der allen enorm weiterhilft.
            Weiter so.
            genau das auf was man hier gewartet hat und was gebraucht wird in einen Ausnahmezustand.
            nutzbar als Parade-SV.
            .
            Das Stimmvieh ist in der Fachsprache der Politik ein Tier, das trotz schlechter Erfahrung immer wieder die gleiche Partei wählt. Diese Spezies ist bei Politikern aller Parteien äußerst beliebt, da sie weder besonderer Hege noch Pflege bedarf. Zum Leidwesen der politisch Verantwortlichen ist das Stimmvieh eine aussterbende Rasse. Deshalb wurde auf Beschluss aller im Deutschen Bundestag vertretenen Parteien ein Antrag
            auf Artenschutz beim WWF (World Wildlife Fund) gestellt.
            -ist nicht von mir, aber gehaltvoller als solche sinnlosen (Erst-)beiträge
            die nichts zur Aufgabe beitragen –

        2. genervt schreibt:

          nochmal für mich Stimmvieh zum mitschreiben: was genau tragen deine konstruktiven Zehntbeiträge zur grossen Aufgabe bei?

          Antworten
          1. so gehts nicht weiter schreibt:

            Ich habe in keiner Weise behauptet, dass Sie Stimmvieh seien. Aber interessant, wenn man sich selbst so wahrnimmt.
            .
            Ich bin Ihnen sehr dankbbar für diese Frage.
            .
            ich habe mich bemüht aufzuzeigen, dass nicht nur die Möglichkeit besteht, sondern es unerlässlich ist auch mal unangenehme wichtige Fragen an genau die Unverantwortliche zu stellen. Nicht eine/r als Einzelkämpfer, sondern vielfach gemeinsam.
            Man muss sich dazu nicht mal auf eine Straßendemo bemühen, sondern kann auch am PC was erreichen.
            Dass die Leute hier dazu fefektiv weder bereit noch fähig sind, hat sich erwiesen und wurde zur Kenntnis genommen.

  240. gambino schreibt:

    Ich wundere mich, woher so viele „Alleinunterhalter“ neben den EUR 1.180 Unternehmerlohn noch ca. EUR 2.000
    Betriebsausgabe haben, wenn man von beantragten EUR 9.000 ausgeht.

    Ausser Pacht und Leasing wird doch offensichtlich nichts bezahlt??

    Antworten
    1. Ralf Andreas schreibt:

      Doch. Auf Anfrage bei der IHK wurde uns mitgeteilt, dass auch eine nicht aufschiebbare Ersatzinvestition in Betriebsmittel geltend gemacht werden kann, z.B. der Ersatz eines aktuell defekt gehenden Notebooks. Zwar noch zu Zeiten vor den Bundesanträgen, aber sicherlich noch immer von Interesse. Nur zur Info – und als konstruktiver Gegenpol zu manch ständigem, nur noch nervenden Gemeckere…

      Antworten
  241. Beate Marschall schreibt:

    Hallo!
    ich habe eine Frage zum Mietnachlass von mind. 20% im Punkt 5 des Soforthilfe-Antrags,
    da im Mietvertrag die Nebenkosten nicht ausgewiesen sind.
    Wenn ich also ein Miete in Höhe von 500 Euro (incl. aller NK) zahle, „reicht“ dann eine Reduktion auf 400 Euro, um den Antrag auf 5 Monate zu stellen?

    Antworten
    1. Petra W. schreibt:

      Hallo Beate,
      Ich denke das kommt darauf an, was du sonst noch an Kosten hast. Generell ist es möglich, bei 20% Mietminderung die Soforthilfe auch für fünf Monate zu verwenden.
      Grüße Petra

      Antworten
      1. Beate Marschall schreibt:

        Danke, Petra!

        Mir ging es um die Tatsache, dass die Miete incl. Nebenkosten vereinbart ist.
        Im Antrag und der Beschreibung der Regelungen ist nicht erkennbar, ob es eine NETTO-Miete sein muss.

        Antworten
      2. Barbara Zickler schreibt:

        Hallo Beate,
        wenn du eine Pauschalmiete bezahlst, dann müsste die 20%ige Reduktion dieser Miete (egal wie sie sich zusammensetzt) reichen um die Zahlung für 5 Monate zu erhalten.
        Schreibe einfach transparent in deinen Antrag, dass es eine Pauschalmiete inkl. Nebenkosten ist.
        Viel Erfolg!

        Antworten
  242. C.O schreibt:

    Armselig wie manche förmlich nach dem Geld der Soforthilfe betteln !

    Abhängig vom Staat sein … erbärmlich….

    Antworten
    1. Alex schreibt:

      Ist doch toll, wenn es Dir gut geht und Du das nicht musst c.o. Ich finde es erbärmlich wenn man über andere urteilt, ohne ein Hintergrundwissen zu haben….

      Antworten
    2. ... auch ich warte schreibt:

      @ C.O
      .
      … armselig und erbärmlich? Derlei Adjektive sind eher für Verfasser von solch überheblich arroganten Blogbeiträgen wie dem Ihrigen angemessen – für Zeitgenossen welche gerade mal fähig sind die Welt bis zur eigenen Nasenspitze zu erkennen, aber keinen einzigen Milimeter weiter. Oder ist der Rand Ihrer kleinen Teller-Welt einfach nur ein klein wenig zu hoch?
      .
      Wenn Sie wirklich ein Unternehmer wären und wenn Sie sich Ihrer sozialen Verantwortung als Unternehmer bewusst wären dann hätten Sie ganz sicher nicht einen solchen sinnbefreiten Stuss in die Welt hinausposaunt. Eher hätten Sie gefragt: Wo kann ich helfen, wie kann ich unterstützen – oder hätten ganz einfach geschwiegen.

      Antworten
  243. Thomi schreibt:

    Guten Tag ,

    ich habe am Donnerstag vor dem Maifeiertag mit der L Bank telefoniert…. die Dame sagte das alle Anträge die im April von den Kammern an die Lbank weitergeleitet wurden, erst im Juni ausbezahlt werden und nicht im Mai !

    Grund : zuviel Anträge mit Ablehnungen, Widerrufen und Klärfälle …

    Zur Info für alle !

    Antworten
    1. Ich schreibt:

      Anscheinend sind die Mitarbeiter der lBank (Telefonzentrale?) nur noch überlastet und genervt und sagen irgendetwas… ich würde das jetzt mal nicht überbewerten und auf die offizielle Mitteilung der Homepage vertrauen. Da heißt es 15. Mai spätestens.

      Antworten
      1. Antworten
    2. Antworten
      1. Antworten
        1. Mr wait schreibt:

          Niemals erst im Juni, hör ich jetzt zum 1. Mal.
          Stand heute gilt der 15. Mai

          Antworten
    3. so gehts nicht weiter schreibt:

      ich weiss nicht wie allgemeingültig und motiviert solche Aussagen sind, die die Leute am Telefon immer erhalten,
      aber die Aussage würde realistisch ins Bild passen.
      .
      wenn man die Notwendigkeit der Weiterreichung meiner mehrmals formulierten Fragen hier nun immer noch nicht einsieht, geb ich’s hier auf.
      Solidarität und gemeinsam was erreichen wollen stell‘ ich mir anders vor.
      .
      Wie ernsthaft die Aussage an Barbara von der Presseabteilung war, bis Deinstag 28.04. (also Woche drauf) zu antworten überlasse ich jede/m selber zu beurteilen.
      Wenn man dort nicht gewillt ist, diese Fragen innerhalb von 24 Stunden zu beantworten, sagt ne ganze Menge aus.
      .
      Ich konnte noch nicht vernehmen, weder durch verifizierte Aussagen noch Kommunikation von Politik, WM und L-Bank, dass die auch nur im entferntesten daran je gedacht haben und denken werden,
      wochtentags Feiertags und Sonnstags in genügender Personenzahl für euch was zu tun.
      Wenn es ein paar Monate länger dauert, wen kümmert’s?
      So „wichtig“ seid ihr denen.
      Wollt ihr das wirklich durchgehen lassen?
      Wollt ihr euch nicht mal zu einer abgestimmten Aktion am PC (alle stellen an Politik und L-Bank die gleichen Fragen) aufraffen?

      Antworten
      1. Ich schreibt:

        NEIN, NEIN UND NOCHMALS NEIN. DAS WOLLEN WIR NICHT. NUR UNSERE RUHE VOR DIR!!!!

        Antworten
        1. think positive schreibt:

          Die Soforthilfe kommt, ganz bestimmt. Die Verantwortlichen haben es unterschätzt…

          Antworten
      2. Mimi schreibt:

        Glaubt ihr immer noch daran?Hatte alle angeschrieben das WM bawü ,Frau Hofmeister-Kraut ,Herr Scholz Herr Altmaier ,Herr Heil und Herr Kretschman von keinem und niemand eine Antwort.Und man sieht ja das hier keiner an andere denkt.Man wird eher noch dumm angemacht.

        Antworten
        1. Genervt schreibt:

          Natürlich bekommt man keine Antwort von diesen Stellen. Wenn nur 1% aller in Not geratenen Selbstständigen dorthin schreiben, sprengt das schlicht jedes System! Ich hoffe immer noch dass die Besseres zu tun haben.

          Antworten
      3. Holy moly schreibt:

        Quatsch nicht soviel, sondern mach halt was.
        Starte du doch die Aktion sende uns den Link zu und wir werden alle Frei entscheiden.

        Aber jedes mal auffordern was zu tun und selber nichts machen funktioniert nicht.

        Btw: was soll ich dem Ottonormal Bürger denn am a Telefon sagen? Das er etwa Schuld an der Misere ist?
        Das Arme Schwein kann doch auch nichts dafür.

        @Mimi:wenn das Geld kommt…. Will ich dass du uns allen hier einen Kuchen Backst und dich danach mit deinem Geld ausm Staub machst…. Meine Fresse…. Der eine will Die Revolution und die andere will ne Selbsthilfe Gruppe eröffnen.

        Wie wärs denn, wenn wir ab morgen wieder versuchen neue Infos zu bekommen und uns gegenseitig Bescheid geben, ob schon einer die Kohle bekommen hat.

        Antworten
        1. Ich schreibt:

          👍👍👍, genau so. Aufgabe, Sinn und Zweck dieses Forums erkannt, Danke!

          Antworten
        2. Mimi schreibt:

          Kann dir auch ne Torte machen und dein Kopf dann damit abdecken .Und Geld bekomme ich keins weil Firma ist zu .

          Antworten
      4. Barbara Zickler schreibt:

        … und ich habe natürlich seit der ersten E-Mail noch ein paar Mal bei der L-Bank nachgefragt … Leider habe ich noch keine Antworten erhalten.

        Antworten
  244. Alexandra Schokatz schreibt:

    Dann suchen wie uns die beste Aussage raus. Die stimmt ja nicht ganz🤷‍♀️Der 08.04. ist bei mir auch April. Ich nehm nicht die Auskunft „deiner“ Dame 😊

    Antworten
  245. Endlich schreibt:

    Info

    Hab gerade mit der lbank gesprochen…. weiterleitung 15.04 durch ihk… antrag wurde endlich im system bei der l bank angelegt …

    Antworten
  246. Barbara Zickler schreibt:

    Hallo in die Runde,
    erstmal ganz herzlichen Dank an die Vielen, die sich hier fortlaufend konstruktiv und informativ beteiligen, um allen anderen bestmöglich durch die schwierige Zeit zu helfen!
    In dieser Ausnahmesituation ist es klar, dass jeder von euch mit ganz unterschiedlichen Problemen zu kämpfen hat und unterschiedlich dramatisch betroffen ist.
    Jeder Einzelne leidet individuell, hier versuchen wir uns trotzdem gegenseitig zu unterstützen.
    Damit hier weiter jeder Hilfe und Informationen finden kann und es auch nach wie vor angenehm ist, in dieses Forum zum Erfahrungsaustausch zu kommen, bitte verhaltet euch untereinander fair, vermeidet Beschimpfungen jeglicher Art und beschränkt euch auf sachliche Informationen.
    Vielen Dank!
    Ich drücke euch allen die Daumen, dass ihr bestmöglich durch diese schwierigen Zeiten kommt!
    Herzliche Grüße
    Barbara

    Antworten
  247. Petra W. schreibt:

    Hallo zusammen,
    Ich habe soeben eine Mail von der L-Bank bekommen, dass mein Antrag angekommen ist und eine Vorgangsnummer und der Bitte um noch etwas Geduld. Dies als Antwort auf meine Mail die ich letzte Woche an die L-Bank gesendet hatte. 😉
    Grüße Petra

    Antworten
    1. Antworten
  248. Fatmir schreibt:

    Guten Tag in die Runde habe Gerade eine email bekommen

    Meine erhaltene email

    Sehr geehrte Damen und Herren,

    wir freuen uns Ihnen mitteilen zu können, dass der positive Bewilligungsbescheid vom 04.05.2020 per Post an Sie unterwegs ist.
    Der Zuschuss in Höhe von EUR wird schnellstmöglich auf das angegebene Konto überwiesen.

    Antworten
    1. Antworten
    2. Alex schreibt:

      Wann hast du deinen Antrag gestellt, und wann wurde er von der Kammer weitergeleitet?

      Antworten
      1. Antworten
        1. Antworten
    3. Chrysta schreibt:

      Das sind ja tolle Neuigkeiten, Glückwunsch.

      Hattest Du die zuvor irgendwie angeschrieben?

      Antworten
    4. Antworten
  249. WS schreibt:

    Habe eben mit L Bank telefoniert, mein Antrag der am 14.4. von der IHK Rhein Neckar weitergeleitet wurde ist heute ausbezahlt worden. Geld müsste morgen auf dem Konto sein. Bin sehr erleichtert.

    Antworten
    1. Mr Wait schreibt:

      Hast du vorab eine Email bekommen oder wurde es dir nur am Telefon gesagt?

      Antworten
      1. Antworten
  250. Max schreibt:

    Würde auch gerne mal mit jemanden telefonieren leider ist es aber immer besetzt … Antrag 15.04. weitergeleitet an L Bank. Würde zumindest gerne wissen ob er angekommen ist …. aber klingt ja schonmal vieles positiv heute 🙂

    Antworten
  251. J. S. schreibt:

    Guten Tag, auch ich habe heute eine Rückmeldung auf meine Mail bekommen, scheint als würden Sie jetzt doch probieren sich um eine Rückmeldung zu bemühen. Allerdings konnte mein Antrag nur mit meinem Namen nicht gefunden werden, habe jetzt noch die VG-Nummer genannt. Bin gespannt und wünsche euch allen alles Gute.

    Antworten
  252. ... auch ich warte - nun nicht mehr schreibt:

    – 27.03 – Antrag an IHK gesendet. Eingangsbestätigung der IHK 27.03. – nachmittags
    – 28.03 – Antrag von IHK an L-Bank zur weiteren Bearbeitung weitergeleitet
    – 22.04 – Anruf bei der IHK – möchte mich noch einige Tage Gedulden
    – 27.04 – nochmals Anruf bei der IHK, IHK fragt per Mail bei L-Bank nach.
    – 27.04 – Nachfrage per Mail direkt bei L-Bank
    – 28.04 – Rückmeldung per Mail von IHK, Antrag bewilligt, Überweisung getätigt, Bescheid auf Postweg
    – 30.04 – Rückmeldung per Mail von L-Bank, Antrag bewilligt
    – 04.05 – Posteingang Bewilligungsbescheid
    – 04.05 – Zahlungseingang der beantragten Soforthilfe
    .
    Wünsche allen Wartenden das auch ihr in Kürze dieses Thema positiv abhacken könnt.

    Antworten
    1. Antworten
  253. Janine schreibt:

    Gibts noch jemand heute der am 15.04 wetergeleitet wurde und weder email ,post oder geld bekommen hat ?

    Antworten
    1. Oliver N. schreibt:

      Leider ja…. Antrag wurde am 14.04., 16:45 Uhr von der IHK Stuttgart an die L – Bank weitergeleitet, seitdem nichts gehört !! Ich gehe allerdings im Moment davon aus, da die L -Bank erst seit dem 30.04. die Anträge wieder bearbeitet, dsss es durchaus noch bis Mitte dieser Eoche dauern wird, bis der Stichtag 14. bzw. 15.April im Bearbeitungslauf ist !! Die Beizräg von heute hören sich ja mal ganz passabel an 😉

      Antworten
    2. Fee schreibt:

      Meiner wurde angeblich laut IHK am 15.04. weitergeleitet. Allerdings sagte mir heute die L-Bank, dass der Antrag von der IHK erst am 28.04. weitergeleitet wurde. Anscheinend ist das auch kein Einzelfall und Sie verstehen auch nicht warum in einigen Fällem die Email der Weiterleitung so schnell ankommt, der Antrag bei der L-Bank jedoch nicht.

      Grüße

      Antworten
    3. Chrysta schreibt:

      Ja, Antrag am 15.04. weitergeleitet von IHK Rhein-Neckar.
      Noch nichts gehört.

      Antworten
  254. Badi schreibt:

    Also ich hab auch am 15.04 die weitergeleitet e mail bekommen von ihk…und heute hab ich mit der L bank telefoniert,alle Anträge sind im System gefasst und bis 15.mai werden sie ausbezahlt kann auch früher sein 🤗

    Antworten
  255. Alex schreibt:

    Ich denke jetzt geht es schnell. Meiner wurde auch am 14.04. an die L-Bank weitergeleitet. Hab vorher bei der L-Bank angerufen. Er wurde am 02.05. genehmigt. Bi ich froh. Alle die noch nichts wissen. Ich wünsche euch von ganzem 🧡-en, dass ihr es bald wisst🐞

    Antworten
    1. Antworten
      1. Alex schreibt:

        Das hat mir die Dame der L-Bank gesagt. Sie hat mir auch genau den Betrag gesagt, den ich eingereicht hatte. Und den Firmennamen.

        Antworten
        1. Mark Tetzner schreibt:

          wow. also man kann da anrufen, kommt auch durch und abgewimmelt wird man auch nicht, die schauen sich den antrag dann an?
          zweiter teil: wann erwartest du dein geld?

          Antworten
          1. Alex schreibt:

            Ja, sie wusste alles, nachdem ich die Nummer gesagt hatte, die ich von der IHK bekam. Sie war sehr nett, und meinte, dass diese Woche das Geld kommt.

    2. Antworten
  256. Mustiii schreibt:

    Hey Leute,

    Antrag am 04.05 hochgeladen
    Antrag weitergeleitet an L Bank am 04.05.

    Was meint Ihr, müsste ich auch ca 2 Wochen warten? 😂

    Antworten
  257. Gusto schreibt:

    Syatemabsturz bei der Lbank , soeben hat man mir das am telefon gesagt . .

    Antworten
    1. Antworten
      1. Gusto schreibt:

        Ja so sagte gerade die dame am telefon … zumindest als sie mein Antrag aufrufen wollte

        Antworten
  258. Gusto schreibt:

    Ja gerade als sie mein antrag aufrufen wollte sagte sie das

    Antworten
  259. Antworten
  260. Antworten
  261. Antworten
    1. Antworten
  262. Peter schreibt:

    Nein bis jetzt leider nichts null garnichts null Meldung null Geld
    Weiterleitung an L Bank war 15.04.
    Hotline ganze Tag besetzt hab gestern 72 mal versucht durchzukommen

    Antworten
  263. Antworten
    1. Antworten
  264. WS schreibt:

    Bei mir kam eben das Geld an . Weiterleitung war am 14.4.

    Antworten
    1. Antworten
  265. Antworten
    1. WS schreibt:

      Nein , weder Mail noch Brief . Vielleicht kommt heute noch Post, dass weiß ich noch nicht..

      Antworten
  266. Badi schreibt:

    Glückwunsch…Also dann bekommen wir die am 15.04 weitergeleitet wurden sind bestimmt morgen erst Geld

    Antworten
  267. Alex schreibt:

    Ich hab gerade den Bewilligungsbescheid per Post und das Geld bekommen 💖
    Auch am 14.04. weitergeleitet.

    Antworten
    1. Mr wait schreibt:

      Bei mir auch am 14.4 weiter geleitet…. Und nichts weder Email, Post noch Geld…. Oh man.

      Wahnsinn..

      Glückwunsch euch allen…. Endlich die Steine ausm Bauch.

      Antworten
  268. Mr wait schreibt:

    Soeben mit der L Bank telefoniert und die Aussage erhalten, dass der Antrag heute Morgen in voller Höhe bewilligt worden ist.
    Das Geld sollte in 1-2 Tagen auf dem Konto sein…. Weiterleitung am 14.4

    Antworten
    1. Oliver N. schreibt:

      Mein Antrag vom 14.04. ( Weiterleitung von IHK an L-Bank ) wurde heute in voller Höhe ausbezahlt !! 😀😀😀 Gott se Dank, ist dieser Druck und das Warten erledigt….
      Ich möchte mich hier bei Allen, besonders bei Barbara als Seitenpatin, von Herzen bedanken, die mich mit informativen, interessanten und hilfreichen Beiträgen durch diese schwierige Phase begleitet haben !!! Euer Feedback hat mir sehr geholfen und Mut gemacht, DANKE ❤️❤️ Ich bleibe Euch auch in Zukunft treu – GEMEINSAM DA DURCH !! Dafür sind wir Unternehmer und Selbständige…

      Antworten
      1. Antworten
  269. Peter schreibt:

    Ich frage mich immer wie ihr dort jemanden erreicht. ? Ich rufe am Tag durchgehend bis 16:30 an gestern 72 mal. Immer besetzt….

    Antworten
    1. Mr wait schreibt:

      Du musst die 72 Anrufe in einer Stunde bündeln. Ansonsten keine chance

      Antworten
  270. genervt schreibt:

    heute beides bekommen, Bescheid und Geld. Antrag wurde am 14.04. weitergeleitet.
    offensichtlich wurde, entgegen vieler Unkenrufe, doch am Wochenende gearbeitet! 🙂
    Ich drücke euch allen die Daumen, dass eure Geschäfte gut weiterlaufen!

    Antworten
    1. Antworten
  271. Antworten
    1. Antworten
  272. Georg schreibt:

    Hello liebe Gemeinde,

    hab gerade mit einer sehr netten Dame der L-Bank telefoniert. (Mein Antrag wurde am 15. April von der IHK Oberschwaben an die L-Bank weitergeleitet.)

    Antrag wurde heute Mittag (12.53Uhr) genehmigt und befindet sich noch in der Abschlussbearbeitung, sprich Bescheid und ausführende Überweisung.

    Die Dame sagte : „bis Ende der Woche haben Sie ihr Geld!“

    Also bleibt tapfer, die Bearbeitung geht voran!

    Liebe Grüße
    Georg

    Antworten
    1. Barbara Zickler schreibt:

      Hallo Georg,
      danke für die Info! Das scheint ja wirklich deutlich Tempo aufgenommen zu haben. Sehr erfreulich!!
      Viele Grüße

      Antworten
  273. Usal schreibt:

    Es scheint nicht mehr viel vom 15.04 zu geben die noch kein geld haben ….

    Antworten
    1. Mr wait schreibt:

      Habs Geld auch noch nicht drauf, lediglich die Bewilligung am Telefon bekommen
      Weiterleitung 14.4

      Antworten
    2. Chrysta schreibt:

      Doch, es gibt schon welche mit Stichtag 15.04., ich zum Beispiel gehöre dazu.

      Gruß

      Antworten
      1. Ich schreibt:

        Ich hatte kurz vor 18.00 Uhr auch ein sehr freundliches Gespräch (scheint eine gute Zeit zu sein) mit der Lbank. Die Mitarbeiterin hat sich Zeit genommen und folgendes gesagt: es können immer mal Anhänge „hängen“ und später als andere ausgezahlt werden, das ist kein Indiz für eine Ablehnung. Daher sollte uns auch die Mitteilung von Chrysta nicht wieder in unnötige Panik versetzen. Schön, wenn sie schon dran war, ich und einige andere halt nicht. DAS HAT NIX ZU SAGEN. Warten wir doch einfach ab. Spätestens am 15. Mai sind die Aprilanträge abgearbeitet das gilt!

        Antworten
        1. Chrysta schreibt:

          Hallo ‚Ich‘

          Nee, Geld bekommen habe ich noch nicht (auch keine Mitteilung).
          Meine Antwort an Usal wollte nur sagen, dass es doch noch Leute gibt, die noch warten (Weiterleitung am 15.04.). Ich selbst warte noch…

          Schönen Abend

          Antworten
  274. Stkp schreibt:

    Am 28.04 wurde von mir der Antrag auf Soforthilfe gestellt. Am selben Tag kam die email von der IHK Rhein-Neckar:

    Ihr Antrag auf Soforthilfe Corona (VG-XXXXX) ist geprüft worden.

    Wir haben Ihren Antrag an die L-Bank zur abschließenden Bearbeitung weitergeleitet.

    Vielen Dank. ( Zahle in der VG von mir ge X )

    Wurde der Antrag jetzt genehmigt und wie lange Dauert es bis zur Auszahlung? Von bekannten Selbständigen wurde mir gesagt, die die Zahlung schon erhalten haben, das Ihk und Bund prüft und L-Bank nur überweist.

    Heute 06.05 und noch nix erhalten

    Antworten
    1. Barbara Zickler schreibt:

      Hallo Stkp,
      die Weiterleitung an die L-Bank ist der erste Schritt. Die L-Bank prüft ihrerseits auch noch. Aktuelle Ansage ist, dass alle Anträge, die im April an die L-Bank weitergeleitet wurden und genehmigt werden können, bis zum 15.05. ausgezahlt werden.
      Viele Grüße

      Antworten
  275. Antworten
  276. Antworten
  277. Heike schreibt:

    Habe am 26.03. wie schon geschrieben das 1.mal beantragt. Der 2. Antrag wurde am 20.04. weitergeleitet.
    Meine Neuigkeiten: mit der Hotline v Lbank kommt man nicht weiter. Die Zentrale aber erreicht. Der Herr gab zu, das die Bank langsam gearbeitet hat, weil viel schief lief. Alle Anträge die weitergeleitet wurden, werden bis spätestens 15.5. ausbezahlt. Alle die Bescheid bekommen haben, das weitergeleitet wurde, gelten als genehmigt! Kopf hoch! Liebe Grüsse

    Antworten
  278. Heike schreibt:

    Sorry, ich vergaß : der Herr sagte noch, das es keine Post o Benachrichtigungen geben wird. (Derzeit) dafür haben sie einfach keine Zeit. Das wird ab sofort später verschickt

    Antworten
  279. Dania schreibt:

    Hallo zusammen,
    doch, es gibt Benachrichtigungen, ich habe heute meinen Bewilligungsbescheid per Post bekommen (das Geld ist noch nicht da, soll aber direkt ausgezahlt werden):
    Antrag am 09.04. hochgeladen, am 14.04. weitergeleitet an die L-Bank.
    Und noch zur Info: Ich hatte schon mal am 27.03. einen Antrag geschickt, dafür kam am 09.04. die Absage per Email (ich hatte wirklich eine 0 bei der IBAN vergessen….).
    Ich drücke euch die Daumen!

    Antworten
    1. Ich schreibt:

      Eben, das ist die Info der Sachbearbeitung. Ein „Herr“ an der Zentrale weiß so was nicht… Glaubt es einfach oder ruft bei der Hotline an, hab schon in einem früheren Post gesagt, wann eine gute Zeit ist.

      Antworten
  280. Antworten
  281. Peter schreibt:

    Liebe Leute ich bin so happy ! Geld ist da:) Weiterleitung war am 15.04. bisher nichts per Post oder Mail erhalten- direkt das Geld !! Ich drücke auch die Daumen und vielen Dank für alles Barbara !

    Antworten
  282. Antworten
  283. Mr Wait schreibt:

    Es ist soweit… GELDEINGANG UND Bescheid!!!
    Weiterleitung 14.4
    Was ne Erleichterung 😌.
    Euch allen noch viel Erfolg!!

    Ihr habt mir in der schweren Phase wirklich einen Halt gegeben, Danke an Alle!!

    PS: ICH GEH DEN RECHNUNGSSTAPEL ABABREITEN!!

    Antworten
    1. Chrysta schreibt:

      Ich freue mich so sehr für euch alle!

      Weiterhin Daumen gedrückt hier.

      Gruß

      Antworten
  284. Peti H schreibt:

    Bei mir am 16.04. weitergeleitet aber ich bin positiv gestimmt dass es diese Woche noch kommt.
    Und: ich bin dankbar! Dankbar dafür, dass der Staat in dem wir leben sowas überhaupt macht. Und selbst wenn es noch 3 oder 4 Wochen gehen sollte in denen mein Konto in den Miesen ist und ich knackig Zinsen zahlen muss: was für ein Glück in dieser Situation in Deutschland selbständig zu sein und nicht in Großbritannien, Polen oder sonstwo

    Antworten
    1. genervt schreibt:

      genau so sehe ich das auch.
      danke an alle, die sich ins zeug legen und die jetzige schwierige situation so gut es geht verbessern.
      und danke an alle hier im forum, besonders barbara, die sich immer wieder um deeskalation bemühen.

      Antworten
    2. Antworten
  285. Badi schreibt:

    Glückwunsch…hat heute noch jemand geld bekommen?
    Mit 15.04 Weiterleitung….

    Antworten
  286. Antworten
    1. Antworten
  287. Antworten
  288. Mark Tetzner schreibt:

    Barbara, bei mir war das Problem ja die „fehlende“ Unterschrift, ich habe Freitag vorletzter Woche dann meinen Widerspruch per Post und email hin geschickt und auch den Antrag diesmal dann halt mit Originalunterschrift. Aber es war der alte Antrag, nicht der neue. Ob das Aerger bereitet?

    Antworten
    1. Joachim Vogel schreibt:

      Ärger wohl nicht, aber normal wird das dann nicht an die L-Bank weitergeleitet. Es sollen ja nur noch Formulare ab 09.04.20 verwendet werden.
      Gruß Joachim

      Antworten
      1. Mark Tetzner schreibt:

        nein, wie gesagt habe ich es per post hin geschickt und per email. es fehlte ja nur die unterschrift, weiter geleitet worden war es ja schon anfang april

        Antworten
    2. Peti H schreibt:

      Geh mal davon aus, dass es mit dem alten Formular nicht funktioniert!

      Antworten
    3. Barbara Zickler schreibt:

      Hallo Mark,
      ich gehe leider auch davon aus, dass es mit dem alten Formular nicht funktionieren wird.
      Aber vielleicht hast du ja Glück! Ich drücke dir die Daumen für eine baldige Rückmeldung dazu!
      Lieben Gruß

      Antworten
  289. Usal schreibt:

    Wer wartet jetzt noch mit weiterleitung 15.04 ? Nur noch Badi und ich oder ?

    Antworten
    1. Antworten
    2. Barbara schreibt:

      Weiterleitung an 22 4 .
      Warte auch noch und hoffe auf Auszahlung

      Antworten
  290. Badi schreibt:

    Na tollll…jetzt musste ich wieder neuen Antrag senden wegen IBAN nicht richtig….kann ich wieder warten echt ärgerlich…

    Antworten
    1. Antworten
      1. Badi schreibt:

        Ja ist mein Schuld 😔😔😔ist ärgerlich trotzdem für mich so ein kleiner Fehler

        Antworten
        1. Peti H schreibt:

          Ja echt hart! Jetzt nur keine Zeit verlieren und gleich alles neu in die Pipeline schicken

          Antworten
  291. Usal schreibt:

    Info :

    Gerade mit der lbank telefoniert, mein Antrag ist bewilligt und wurde gestern ausbezahlt … endlich … weiterleitung 15.04

    Woher weist du das Badi ?

    Antworten
  292. Badi schreibt:

    Ich hab gestern mit der l bank telefoniert der Herr hatte gesagt das die IBAN nicht richtig ist ich hab die letzten zwei zahlen vergessen
    Leider….aber ich freue mich für euch alle😊

    Antworten
  293. Antworten
  294. Badi schreibt:

    Danke USAL…kann mann leider nicht ändern…muss ich mich noch ein bisschen gedulden

    Antworten
  295. Ralf Andreas schreibt:

    Kurze Statusinfo:
    Weiterleitung: 15.04.
    Auszahlung: 07.05.
    Viele Grüße, vielen Dank für alle Informationen & viel Erfolg
    Ralf Andreas

    Antworten
  296. Barbara schreibt:

    Hallo zusammen; was macht man wenn die drei Monate vorbei sind und man darf immer noch nicht arbeiten woher bekommt man dann Unterstützung? Weiß das jemand?
    Danke Gruß

    Antworten
    1. Barbara Zickler schreibt:

      Hallo Barbara,
      ich habe eben gerade oben einen Link eingestellt zur Pressemitteilung vom WM. Die Soforthilfe soll wohl verlängert werden.
      Nähere Details dazu folgen dann wahrscheinlich bis Ende Mai.
      Lieben Gruß

      Antworten
  297. Katja schreibt:

    Hi zusammen wollte Euch nur informieren, ich habe eben mit der L-Bank telefoniert. Mein Antrag vom 15.04 (weiterleitung von der IHK Weingarten) wurde heute um 13:30 genehmigt, das Geld ausbezahlt. Der Bescheid kommt wohl noch per Post. Lg

    Antworten
  298. Martin schreibt:

    Grüß Euch!
    Habe heute den positiven Bescheid (Antrag weitergeleitet am 15.04) per Post bekommen,
    Geld wurde allerdings leider noch nicht ausgezahlt, wird wohl noch n paar Tage dauern.

    Liebe Grüße!

    Antworten
    1. Chrysta schreibt:

      Hallo Martin,

      ist das Geld inzwischen bei Dir angekommen?

      Ich, Weiterleitung am 15.04. und Bescheid erhalten am 07.05. (Briefdatum 04.05.).
      Aber noch kein Geld auf meinem Konto.

      Gruß

      Antworten
  299. Chrysta schreibt:

    Gott bin ich froh!

    Bewilligungsbescheid gerade per Post erhalten über vollen beantragten Betrag.
    Geldeingang habe ich noch nicht gecheckt.

    So was von erleichtert.

    Viel Glück an alle noch wartende, hoffentlich klappt es auch bald!!!

    Antworten
  300. Usal schreibt:

    Geld und Bewilligungsbescheid heute eingegangen

    15.04 weitergeleitet

    Antworten
  301. Sandy schreibt:

    Schon jemand Neuigkeiten mit Weiterleitung 16.04

    Liebe Grüße

    Antworten
  302. Mona schreibt:

    Wer hat noch kein Geld erhalten …

    17.04 weiterleitung

    Oder früher??

    Antworten
    1. Kati schreibt:

      Hier auch „Team: Weiterleitung 17.04.“
      Hab noch nichts gehört.

      Antworten
  303. VJ schreibt:

    Weiterleitung am 24. 04 und bin auch ganz gespannt am warten. Habe auch schon email vor einigen Tagen geschickt aber noch keine antwort. (erwarte aber auch keine). Was ich hier so lese, es scheint mir schon, daß es die Anträge chronologisch bearbeitet werden. Ohne diese Hilfe käme ich nicht über die Runden, ab jetzt ist es absolut kritisch bei mir, und trotzdem bin ich der Hoffnung wenigsten total dankbar. Toi toi toi

    Antworten
    1. Peti H schreibt:

      So sehe ich das auch, die arbeiten das ab in der Reihenfolge wie es reinkommt. Finde ich auch korrekt, nur weil jemand es schafft an einem Tag 134 mal mit Wahlwiederholung anzurufen bis jemand ran geht, braucht es nicht schneller zu gehen.
      Bei mir Weiterleitung am 16.04., vielleicht kommt heute noch was nachdem gestern manche positiv berichtet hatten die am 15.04. dabei waren

      Antworten
    2. Barbara schreibt:

      Noch ein paar Tage durchhalten und hoffen das alles klappt
      Weiterleitung 22.4

      Kann auch bald nicht mehr
      Habe auch E Mail geschrieben ohne Antwort. Kann ich auch irgendwo verstehen

      Antworten
  304. Lena schreibt:

    Weiterleitung des Zweitantrags 22.04. habe auch eine email geschrieben, auch keine Rückmeldung. Warte noch ganz ungeduldig.. ich freue mich für alle die es schon bekommen haben und aufatmen könnten.

    Antworten
  305. daniel schreibt:

    Bewilligungsbescheid heute per Post erhalten, wie geht es weiter, wann darf man mit dem Geldeingang rechnen, freue mich über eine kurze Rückmeldung

    Antworten
    1. Barbara Zickler schreibt:

      Hallo Daniel,
      schaue dich hier einfach mal ein bisschen um. Es gibt keine feste Regel. Mal kommt erst der Bescheid, mal erst das Geld. Du solltest damit in ein paar Tagen auch beides haben.
      Viele Grüße

      Antworten
  306. Es geht nix schreibt:

    Glaubt ihr immer noch daran?Da geht bis Mittwoch wieder garnix.L-Bank sagte vorhin am Tel System steht bis Dienstag.

    Antworten
    1. Ich schreibt:

      Wer die Bedingungen erfüllt bekommt Soforthilfe. So einfach ist das und deine Stimmungsmache nützt überhaupt nichts. Ich kann nur ermutigen: Betrag ist heute Mittag auf dem Konto und es wird auch euch wartenden überwiesen werden! Da muss man gar nicht s glauben, sondern nur die Anforderungen erfüllen. Seid dankbar, dass es das bei uns gibt!

      Antworten
  307. El Coronis schreibt:

    Also Leute, eben mit der Bank telefoniert.
    Alle Anträge von April werden bis zum 15. Aufjedenfall bearbeitet, evtl auch früher.
    Die Anträge von Mai folgen dann eine Woche später.
    Also Kämpfen bis dahin👌

    Antworten
  308. Sandy schreibt:

    Gott bin ich froh Geld ist heute gekommen
    Ich drücke allen weiterhin die Daumen
    Meine Weiterleitung war am 16.04

    Antworten
  309. Antworten
    1. so gehts nicht weiter schreibt:

      verstehe die Logik dahinter nicht, wenn andere 14 Tage vor dir fehlerfreien Antrag eingereicht und Weiterleitungsmail erhalten haben und bisher weder einen Bescheid noch Kontoeingang.
      Es soll doch angeblich nach Reihenfolge Eingang bearbeitet werden.

      Antworten
    2. Sandy schreibt:

      Das freut mich sehr für dich das es so schnell geklappt hat 😉

      Antworten
  310. Reinhard schreibt:

    Es ginge wahrscheinlich noch schneller, wenn nicht Leute diese Hilfe beantragen würden, die sie gar nicht brauchen. Wie oft musste ich mir anhören „ich zahl seit Jahren nen Haufen Steuern, jetzt kann ich mir auch mal was holen, auch wenn ich es nicht brauche“.
    Und diejenigen, die Mitte März schon angeblich kurz vor der Pleite standen, die hatten schon vorher kein Geld!
    Jetzt noch lauthals rumlamentieren und auf den Staat schimpfen, weil es nicht schnell genug geht, ist unterste Schublade!
    Seid froh, dass ihr überhaupt was bekommt bzw, dass die Möglichkeit überhaupt besteht!!!!
    X- Tausend Anträge sind nicht bald eben so bearbeitet.

    Antworten
    1. Petra W schreibt:

      Sorry, aber unterste Schublade und ist so mancher Kommentar. Niemand von den Betriebsinhabern die ich kenne , hat Soforthilfe beantragt um sich Mal was zu „holen“( macht ja auch bei Nachprüfung keinen Sinn). Wer aber seinen Betrieb schließen muss, mit mehreren Tausend Euro Betriebskosten, kann nach über vier Wochen Bearbeitungszeit schon mal den Sinn der „“Soforthilfe“ in Frage stellen. Man sollte immer erst überlegen , bevor man pauschal urteilt. Ich habe volles Verständnis, dass alle an diesem Verfahren Beteiligte vollkommen von der Masse der Anträge überwältigt wurden. Also immer positiv bleiben.
      Grüße Petra

      Antworten
      1. Reinhard schreibt:

        Bitte richtig lesen und nicht Dinge hinein interpretieren, die nicht geschrieben wurden!!
        Ich schrieb ausdrücklich von Leuten die mir das wörtlich so gesagt haben!!!
        Und nicht, dass es jemand von den Leuten hier seien!!!
        Im Gegebsatz zu manch anderem hier, berichte ich nur von Dingen, die ich selbst gehört, gesehen oder erlebt habe!

        Antworten
  311. söder schreibt:

    glaubt ihr in eurer gier auf cash, dass die kohle nicht zurückfliesst?? dazu müsst ihr noch nicht mal bis zur steuererklärung 2020 warten. sofern noch kein bescheid, wird schon für 2019 vom örtliche fa-bearbeiter punkt 5.4 genüsslich auseinandergenommen. trotzdem hals- und beinbruch

    Antworten
  312. Unglaublich schreibt:

    @söder

    2020 wurde die soforthilfe ausbezahlt nicht 2019 XXX

    Antworten
    1. söder (vollar***) *rotfl* schreibt:

      @unglaublicher halbar***
      streng die birne an, dann wirst du es vielleicht begreifen: kontrollmitteilungen gehen jetzt raus an die fa’s, wenn deine erklärung 2019 demnächst berbeitet wird, blinkt’s rot —> potentieller coronasünder!

      Antworten
      1. Peti H schreibt:

        Und was hat denn meine Steuererklärung 2019 mit den in 2020 durch Corona entstandenen Problemen zu tun?
        Gar nichts!

        Mein Umsatz ging im April um 50% zurück und der größte Kunde zahlt mit großem Verzug. Von mir aus kann das FA das jederzeit kontrollieren. Jederzeit!

        Antworten
      2. Unglaublich schreibt:

        Was soll da rot blinken ????

        Ich habe einen 70 prozentigen Umsatzrückgang !!

        Auserdem wird die coronahilfe in der steuererklärung in 2020 berücksichtigt!

        XXX

        Antworten
  313. Barbara schreibt:

    Man muss sich wundern wie Menschen einen Betrieb führen können. Entweder sie haben keine Ahnung oder haben eine schlechte Umgangssprache.

    Antworten
    1. Genervt schreibt:

      Genau! Nach der großen Euphorie über die ersten Auszahlungen nach Ostern wird der Umgangston schon wieder rüder!
      Rafft euch mal ein bisschen!

      Antworten
      1. so gehts nicht weiter schreibt:

        genau, alles halb so wild.
        Mehrere Tausende Unternehmen und noch mehr Arbeitnehmer/innen gehen durch tadelloses Handeln derjenigen pleite, die regelmässig schön Feiertag und Sonntag und größtenteils auch Samstag einen schönen Tag sein lassen, handeln absolut intransparent im Verborgenenen, stellen sich keiner Kritik,
        wissen alles besser, machen keine Fehler.
        Aber ist euch ja vollkommen wurscht. Ihr fördert das mit eurem Nichtstun geradezu und wollt das einfach so wie es ist in der stillen Hoffnung dass eine Brosame für euch abfällt, wenn ihr schön still haltet.
        Dass das Geld was ihr angeblich bekommen sollt, mit tausenden Steuerarten (allein schon mal überall die Mehrwertsteuer als Verbraucher) schon längst jahrelang vorher von euch reingeholt wurde, rafft ihr nicht.

        Antworten
        1. Antworten
  314. Genervt schreibt:

    Achja, noch was. Ich will nichts unterstellen, aber der Beitrag bzgl. des Kredits etwas weiter oben erscheint mir nicht seriös. Lest im Bedarfsfall den Gerlachreport bevor ihr irgendwelchen Betrügereien aufsitzt. Schon dass das Ganze offenbar nur über Amiland läuft lässt alle Alarmglocken schrillen.

    Antworten
    1. so gehts nicht weiter schreibt:

      vielen Dank für den Klassetip!
      .
      Zu den weiteren „Spezialitäten“ des RvH gehört die Verbreitung des Onlineportals „Gerlachreport“, das auf die Erpressung von Unternehmen spezialisiert ist.
      „In reißerischer Manier scheint der Gerlachreport auf den ersten Blick Verbraucher, Investoren und Anleger vor unseriösen Geldanlagen zu warnen.
      Die Autoren werfen häufig Firmen oder ihren Chefs Betrug, Veruntreuung oder andere Straftaten vor. Sie vermischen in ihren Texten wahre Tatsachen mit frei erfundenen Behauptungen. Wehren können sich die Firmen kaum, weil der hinter dem Gerlachreport steckende RvH kein Impressum mit einer namentlich verantwortlichen Person und einer ladungsfähigen Anschrift angibt. Als Herausgeber wird lediglich eine amerikanische Briefkastenfirma mit Sitz in New York genannt. VH bietet den Firmen einen Ausweg, die unliebsamen Berichte aus der Welt zu schaffen. Wenn sie zum Beispiel PR-Verträge abschließen und dafür Geld zahlen,
      werden die negativen Artikel über sie entfernt.“
      .
      Nach der Publikation einer Recherche zu einer mit RvH streitenden Firma erreichten Investigativreporterin die ersten Drohungen. Süffisant fragte man im „Gerlachreport“, ob sie in der Redaktion erschossen werden wolle. Oder es gebe vielleicht einen Anschlag aus dem Hinterhalt.
      aus https://mmm.verdi.de/beruf/im-netz-haben-luegen-sehr-lange-beine-61273
      .
      .
      schon dass das Ganze …Report… offenbar nur über Amiland läuft lässt alle Alarmglocken schrillen.
      .
      abgesehen davon, wer auf das oben genannte „Angebot“ reinfällt, ist selber schuld.

      Antworten
      1. Genervt schreibt:

        … und wer im Leben unglücklich ist weil er alles zuerst von der negativen Seite sieht ist auch selber schuld.

        Antworten
    2. Barbara Zickler schreibt:

      um welchen Post geht es? Ich wollte ihn mir gerade anschauen, ob ich ihn lösche sollte, finde ihn aber spontan nicht. Von wem war er denn oder wann ist er gepostet worden?
      Vielen Dank!

      Antworten
      1. Joachim Vogel schreibt:

        Den hat wohl schon jemand anderes entsorgt.
        Solche Trittbrettfahrer tauchen in jedem Forim früher oder später auf..
        Frei nach dem Motto, jeder Tag steht ein Blöder auf, der darauf klickt und für seine Neugier dann bezahlen muss.
        Egal. Jedenfalls ist der Threat weg.
        Gruß Joachim

        Antworten
        1. Barbara Zickler schreibt:

          Hallo Joachim,
          danke für die schnelle Rückmeldung!
          Vielleicht ist er auch im Spam gelandet, wurde wahrscheinlich ja auch in den anderen Bundesländer Foren gepostet und das System wurde misstrauisch 🙂
          Hauptsache weg!
          Viele Grüße
          Barbara

          Antworten
  315. Barbara Zickler schreibt:

    Guten Morgen in die Runde,
    ich würde euch weiterhin bitten, hier keine anderen Menschen zu beschimpfen oder zu beleidigen.
    Da über das Wochenende die Emotionen teilweise hochgekocht sind, habe ich mir erlaubt, die direkten Beschimpfungen in den Beiträgen mit einem „XXX“ zu ersetzen.
    Jeder soll hier seine Meinung sagen dürfen, aber andere beleidigen ist nicht ok.
    Ich will keine Zensur betreiben – daher habe ich die Beiträge an sich drin gelassen.
    Vielen Dank für eurer Verständnis!

    Antworten
  316. Sieben schreibt:

    Hey Leute,
    wollte nur mal die Info geben, dass Geld heute eingegangen ist.
    Die Weiterleitung zur L-Bank war am 16.4.

    Allen anderen die warten wünsche ich viel Kraft und das alles gut wird.

    Antworten
  317. Antworten
  318. Melanie schreibt:

    Hallo Ihr Lieben,
    mein Antrag wurde am 15.04. weiter geleitet.
    Heidelberg. Leider noch kein Geldeingang.
    Noch jemand ohne, dessen Antrag am 15.04. weitergeleitet wurde?

    Antworten
  319. Mimi schreibt:

    Diese Woche kommt nix mehr von l-bank.Haben weitere Probleme.Man soll sich Gedulden bis Ende Mai.Bin gespannt ob nun alle weiter so cool bleiben .

    Antworten
  320. Antworten
    1. Petra W schreibt:

      Hallo in die Runde,
      Ich habe soeben mit der Hotline telefoniert, sie zahlen diese Woche ganz normal aus . Es gibt keine Verzögerungen. Mein zweiter Antrag von 21.4.20 ist auch dabei.
      Grüße Petra

      Antworten
  321. Antworten
  322. Mark schreibt:

    Ich hab gestern jetzt das erste mal das formular vom bund ausgefuellt. Ich weiss, dass sich hier hauptsaechlich leute melden bei denen irgendwas schief geht, nach dem motto:. von den begeisterten kunden hoert man nichts. aber gibt es jemand der irgendwie weiss, wie lange es „durchschnittlich“ dauert im moment?

    Antworten
    1. Heike schreibt:

      Ich denke das Chaos ist beseitigt und wird zügig bearbeitet. Wissen tu ich es natürlich nicht. Es war bisher kein verlässliches System erkennbar. Viel Glück

      Antworten
    2. Antworten
  323. Warten schreibt:

    Gerade mit der lbank gesprochen it abteilung … es wird im kompletten Mai keine Auszahlung mehr stattfinden …

    Antworten
    1. Heike schreibt:

      Ich verstehe das nicht. Es tut mir leid, wenn Leute hier entmutigt werden. Ich habe echt einen Schreck bekommen und rief eben die Lbank an. Es bleibt dabei. Alle bewilligungfähigen Anträge vom April werden bis Freitag bezahlt. Meiner ist bewilligt. Nicht den Mut verlieren

      Antworten
      1. Peti H schreibt:

        Danke Heike. Vielleicht steckt System dahinter mit Desinformationen die Leute zu versorgen

        Antworten
  324. Max schreibt:

    Auch ich haben eben mit l bank telefoniert, die aussage war , wer bis jetzt noch kein geld und keine bescheid bekommt eine Ablehnung…. die april anträge sind seit gestern alle bearbeitet

    Antworten
  325. Barbara Zickler schreibt:

    Ich habe eben mit einem Pressereferenten der L-Bank telefoniert.
    Es bleibt dabei, alle Anträge, die bis zum 30.04. bei der L-Bank eingegangen sind und in der Sache entscheidungsreif sind, werden – wie angekündigt – bis zum 15.05. ausgezahlt.
    Es ist natürlich ärgerlich, wenn ihr an der Hotline oder der IT-Abteilung (die vielleicht nicht der ganz richtige Ansprechpartner für unsere Fragen sind) eine andere Mitteilung bekommt. Bitte verlasst euch daher im Zweifelsfall weiter auf die offizielle Informationen.
    Für den Zeitraum danach wird eine zeitnahe Bearbeitung angestrebt, die ca. im Zeitraum von 5 – 8 Arbeitstagen liegen dürfte.
    Die Corona Hotline ist derzeit von Montag – Freitag, 08:00 – 18:00 Uhr besetzt.
    Aktuell findet keine Wochenendarbeit mehr im stark personell aufgestockten Bearbeitungsteam statt (hat 4 Wochen lang stattgefunden); diese wird aber sofort wieder eingeführt, wenn erneut ein starker Rückstand bei der Bearbeitung entstehen sollte.
    Und auch die Damen und Herren bei der L-Bank haben Verständnis dafür, dass ihr euch Sorgen macht und dass einige mit dem Rücken an der Wand stehen. Sie wollen helfen!
    Bitte versteht ihr aber auch, dass es bei solch einer spontanen Krisenhilfe auch zu Schwierigkeiten kommen kann.
    Verliert den Mut nicht, haltet durch!
    Lieben Gruß

    Antworten
    1. Peti H schreibt:

      Vielen lieben Dank Barbara für Deinen Einsatz.
      Ich habe vorhin auch bei der L Bank angerufen, mein Antrag wurde am 16.04. gestellt und am 27.04. von der IHK Hochrhein Bodensee weitergeleitet.

      Die freundliche Dame von der L-Bank Hotline sagte mir, mein Antrag ist in der Bearbeitung und wird heute noch entschieden. Also alles gut, auch wenn es länger dauert als von mir Mitte April erhofft.

      Antworten