Zum Inhalt springen
Mitglied werden

Experten-Talk

Neuro-Branding
Marken konkurrieren nicht auf Märkten, sondern in den Köpfen der Menschen

131 Teilnehmer
Mitschnitt vom 04. Mai 2021

95 Prozent aller Entscheidungen werden unbewusst getroffen – aufgrund von Emotionen, nicht aufgrund von Informationen. Das weiß auch Karsten Klepper, der seit über 25 Jahren Unternehmen berät. Natürlich sei es wichtig für unsere Kunden, sagt der Marken-Coach, dass die Qualität und der Preis unseres Produkts oder unserer Leistung stimmen. Entscheidend für den Verkauf aber sei, dass sich der Kunde emotional angesprochen fühlt.

Warum eine stimmige Gefühlslage so wichtig ist, erklärte der Marken-Berater in einem Exkurs in die Hirnforschung und im Gespräch mit den Moderatoren Oliver Weber und Michael Adler im VGSD-Talk "Neuro-Branding: Warum auch bei deiner Marke Emotionen wichtiger sind als Fakten“.

Wichtig sei, zu wissen, womit sich die Zielgruppe belohnt fühlt. Zahlenaffine Ingenieure werden durch etwas anderes angesprochen als Kunden, die schicke Schuhe kaufen möchten. Bei keinem punkte man dabei zuvörderst mit dem Preis oder Informationen zum Produkt, es gehe vielmehr darum, die Begehrlichkeit der Kunden zu wecken.

Im informativen wie unterhaltsamen Talk erläuterte Karsten mit vielen Beispielen, wie Emotionen aktiviert werden können – und worauf es bei der Entwicklung einer starken Marke außerdem ankommt.

Der Mitschnitt

Dieser Mitschnitt ist nur für angemeldete Vereinsmitglieder sichtbar.

Die Mitschnitte unsere Experten-Talks stehen nur unseren Vereinsmitgliedern zur Verfügung. Wenn Du Vereinsmitglied bist melde dich zunächst an um die Aufzeichnung anschauen zu können.

Diese Fragen wurden beantwortet

  1. Warum gibt es denn keine zweite Chance für einen ersten guten Eindruck?
  2. Dir zufolge können Werte in Farben übersetzt werden. Welche Farben entsprechen welchen Werten?
  3. Warum sind USPs von gestern?
  4. Wo werden im Gehirn eigentlich Entscheidungen getroffen?
  5. Warum brauche ich als Personen-Marke emotionale, rationale und Vertrauenswerte?
  6. Inwiefern beeinflusst uns unser Gehirn darin, bewusste und unbewusste Entscheidungen zu treffen?
  7. Wieso gibt es schnelles Denken und was ist langsames Denken?
  8. Wie setze ich das Wissen über meine Markenpersönlichkeit ein?

Experte

Moderiert von

Experten-Talk-Mitschnitt teilen

Weitere Mitschnitte zum Thema Alle anzeigen

Kommentare

Noch keine Kommentare
Antwort abbrechen
Schreibe einen Kommentar
Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.
... bitte warten ...