Scheinselbstständigkeit

Unten findet Ihr alle Beiträge rund um das Thema Scheinselbstständigkeit in chronologischer Reihenfolge, hier vorab unsere wichtigsten Links zum Thema:

Kampagnenseiten und Aktionen: VGSD-Petition und weiteren Aktionen – Experten-Arbeit-rettenAktionstag Experten-Stillstand

Service: Presseschau zum Gesetzesentwurf Stimmen aus Politik und VerbändenWas Arbeitsrechtler zum Gesetzesentwurf sagenAnwaltsliste

Positionen: Positionspapier des VGSDPositionspapiere anderer VerbändeVier Forderungen für mehr Rechtssicherheit

Ursprünglicher Gesetzesentwurf: Referententwurf vom November 2015… unter der Lupe –  Fragen und Antworten

Überarbeiteter Gesetzesentwurf: Referentenentwurf vom Februar 2016… unter der LupePolitische BewertungResultierende Forderungen

Aktueller Gesetzesentwurf: Kabinettvorlage vom Mai 2016Fachliche Weisungen der Bundesagentur für Arbeit

Telkos mit … RA Silke Becker (Heidelberg) – Telko vom 25.02.2016 – RA Dr. Benno Grunewald (Bremen)  – Telko vom 23.03.2016Telko vom 10.06.2014 – RA und VGSD-Vorstand Frank Weigelt (Leipzig/München) – Telko vom 22.10.2013 – RA Michael W. Felser (Brühl) – Telko vom 26.04.2016

Arbeitsgruppe: Im Februar 2015 hat sich eine VGSD-Arbeitsgruppe zum Thema Scheinselbstständigkeit gebildet (Aufnahme in erweiterten Verteiler), die im weiteren Verlauf des Jahres die folgende Kampagne initiiert hat:

ScheinselbstständigkeitStoppt die Hexenjagd auf Selbstständige und Ihre AuftraggeberJetzt Petition mitzeichnen

Beiträge

  1. FDP-Veranstaltung in München: Andreas Lutz mit Thomas Sattelberger und Wolfgang Clement auf Podium

    SPD und Grüne haben uns schon mehrfach zu Diskussionsveranstaltungen eingeladen. In den nächsten Wochen sind wir nun gleich zwei Mal auf hochrangig besetzten Podien der FDP zu Gast. Am 27. Juni lädt der ehemalige Telekom-Personalvorstand Thomas Sattelberger zu einer großen Veranstaltung in München ein. Sattelberger ist FDP-Bundestagskandidat für München-Süd und hat sich in den den […]

    mehr erfahren 〉

  2. Medienschaffende protestieren gegen Rechtsunsicherheit: „Wir sind keine Verbrecher – machen Sie uns nicht dazu“

    Während Fans einer Rentenpflicht für Selbstständige uns Österreich als strahlendes Vorbild präsentieren wollen, gehen dort die Freien auf die Barrikaden und fordern anstelle der bestehenden Pflichtversicherung eine Versicherungspflicht. Grund: Die für die Einstufung zuständigen Gebietskrankenkassen erklären Selbstständige reihenweise zu Scheinselbstständigen – von denen sie dann Beiträge erheben dürfen, die sie der für Selbstständigen eigentlich zuständigen […]

    mehr erfahren 〉

  3. Grünen-Veranstaltungen in Bielefeld, Münster und Dortmund: „Die Sorgen der Selbstständigen ernst nehmen!“

    Markus Kurth und Maria Klein-Schmeink, der rentenpolitische und die gesundheitspolitische Sprecherin der Grünen haben sich zusammengetan und im Juni/Juli gleich drei Veranstaltungen organisiert zum Thema „Soziale Sicherung. Die Sorgen der Selbstständigen ernst nehmen!“ Die erste ist bereits am 14.06.17 in Bielefeld, am 04.07.17 folgt die nächste in Münster und Dortmund ist am 13.07.17 dran. Klein-Schmeink […]

    mehr erfahren 〉

  4. Spezialgesetz zielt auf Werkverträge in der Fleischbranche

    Nun kommt also doch ein Spezialgesetz, um den Missbrauch von Werkverträgen in der Fleischbranche einzudämmen. Spiegel Online meldet, dass der Bundestag der Regelung bereits zugestimmt hat. Allerdings muss der Bundesrat den Entwurf noch billigen. Wie Firmen in vielen anderen Branchen beauftragen auch Unternehmen aus der Fleischindustrie Subunternehmer, die Arbeiter im Rahmen von Werkverträgen einsetzen. Das […]

    mehr erfahren 〉

  5. Ergebnisse der VGSD Experten-Telko „Durch kluge Vertragsgestaltung und Dokumentation das Risiko von Scheinselbstständigkeit reduzieren“

    Experte: Dr. Philipp Byers Moderator: Andy Bosch Co-Moderator: Hendrik Schäfer         In unserer Experten-Telko am 24. Mai 2017 hatten wir Rechtsanwalt Dr. Philipp Byers zu Gast. Bei der Vertragsgestaltung zwischen Auftraggeber und Auftragnehmer rät Philipp dringend davon ab, Wettbewerbsverbote zu vereinbaren. Denn: Das widerspricht der unternehmerischen Positionierung am Markt. Kritisch sieht er […]

    mehr erfahren 〉

  6. Kommentare führender Juristen zum Honorarhöhe-Urteil des Bundessozialgerichts

    Wir haben vier ausgewiesene Experten zum Thema Rentenversicherungspflicht und Scheinselbstständigkeit um ein Statement zu dem richtungsweisenden BSG-Urteil vom 31.03.2017 gebeten, in dem das oberste deutsche Sozialgericht die Honorarhöhe als wichtiges Kriterium für eine Selbstständigkeit eingeführt hat. Dr. Benno Grunewald hat unsere Fragen zum Urteil kurz nach dessen Bekanntwerden mündlich in der VGSD-Experten-Telko „Vier Wochen nach […]

    mehr erfahren 〉

  7. Erneut erfolgreiche Aktion: Christa Weidner fördert die Arbeit des VGSD mit zusätzlichen 2.500 Euro

    Die „Beitragsverdopplungs-Aktion“ in der letzten Woche war ein voller Erfolg: Christa Weidner (Freelance IT / PWAG) hatte zugesagt, dem VGSD 2.500 Euro zukommen zu lassen, wenn sich bis 30.04. genügend neue Mitglieder anmelden. Dieses Ziel haben wir erreicht, so dass wir den gesamten zugesagten Betrag ausschöpfen können. Im November hatte Christa bereits eine ähnliche Aktion im […]

    mehr erfahren 〉

  8. Statusfeststellung in der Schweiz: Warum nicht so auch in Deutschland?

    Politiker, die uns von den Segnungen einer Rentenversicherungspflicht für Selbstständige überzeugen möchten, verweisen gerne auf Österreich. Dabei ist das dortige Rentenversicherungssystem nach allgemeiner Überzeugung nicht nachhaltig finanziert und obwohl alle einzahlen, gibt es dort noch immer – ähnlich wie in Deutschland – erhebliche Unsicherheit in Hinblick auf Scheinselbstständigkeit. Wer nach Vorbildern für Deutschland sucht, sollte […]

    mehr erfahren 〉

  9. Im Gespräch: Warum Christa Weidner nochmals (bis 30.04.) die Beiträge neuer VGSD-Mitglieder verdoppelt

    Christa Weidner (54) kämpft als Betroffene seit Jahren gegen die herrschende Rechtsunsicherheit bei dem Thema Scheinselbstständigkeit. Sie unterstützte den VGSD als Sprecherin der entsprechenden Arbeitsgruppe durch zwei deutschlandweite Vortragsreihen sowie viele Artikel, die sie zu diesem Thema veröffentlicht hat. Für ihr Engagement wurde Sie im Juni 2016 mit dem Werner-Bonhoff-Preis und zuletzt im März 2017 […]

    mehr erfahren 〉

  10. Richtungsweisendes Urteil: Bundessozialgericht führt Honorarhöhe als wichtiges Kriterium für Selbstständigkeit ein

    Der 12. Senat des Bundessozialgerichts (BSG) hat am 31. März 2017 – wie jetzt bekannt wurde – ein wichtiges Urteil (Az. B 12 R 7/15 R) zum Thema Scheinselbstständigkeit gefällt und dabei die Höhe des Honorars von Selbstständigen relativ zum Verdienst von Angestellten als neues Kriterium eingeführt. Es ging um einen Heilpädagogen, der auf Basis […]

    mehr erfahren 〉

  11. Rechtsunsicherheit bringt IT-Freelancer um Aufträge

    Freelancer im IT-Sektor gehen wirtschaftlich rosigen Zeiten entgegen. Im Alltag fühlen sich allerdings viele durch den Staat gegängelt: Mehr als zwei Drittel der Teilnehmer der Computerwoche-Studie „IT-Freiberufler 2017“ erklärten gesetzliche Vorschriften und Regelungen beispielsweise zur Scheinselbstständigkeit zu den größten Herausforderungen – ein kräftiger Anstieg im Vergleich zum Vorjahr. Aufgrund der Rechtsunsicherheit sind vielen Freelancern Aufträge […]

    mehr erfahren 〉

  12. ADESW- und DRV-Einschätzung der neuen Gesetzeslage zum Thema Scheinselbstständigkeit

    Vor gut zwei Wochen, am 1. April 2017, ist das viel diskutierte „Werkvertragsgesetz“ in Kraft getreten, das im Vorfeld für viel Verunsicherung gesorgt hat. Viele Auftraggeber haben in den letzten Monaten versucht, Selbstständige in Arbeitnehmerüberlassung (ANÜ) zu drängen. Dabei regelt das neue Gesetz auch die ANÜ neu – und zwar sehr viel strenger und bürokratischer […]

    mehr erfahren 〉

  13. Experten diskutierten das „Unternehmerrisiko Scheinselbstständigkeit“

    Unser Partnerverband ISDV hat Ende Februar gemeinsam mit dem Wirtschaftsrat Deutschland zu einer Podiumsdiskussion mit dem Titel „Unternehmerrisiko Scheinselbstständigkeit“ eingeladen. Wir dokumentieren die wichtigsten Statements und Ergebnisse. Das Thema stieß auf reges Interesse: Unter den fast 100 BesucherInnen waren zahlreiche Rechtsanwälte, Consultants, Steuerberater – und viele mittelständische Unternehmer. Alexander Wilhelm vom Wirtschaftsrat eröffnete die Runde. […]

    mehr erfahren 〉

  14. Reportage über Ryanair führt zu Treffen bei Nahles (Update)

    Update: Nach einem Bericht des Spiegel hat die Pilotenvereinigung Cockpit die Deutsche Rentenversicherung (DRV) aufgefordert, die Ryanair-Piloten als Scheinselbstständige zu klassifizieren. Am 30. März 2017 werden sich Vertreter von DRV und Cockpit mit Bundesarbeitsministerin Andrea Nahles treffen. Sollte die DRV Ryanair-Piloten als scheinselbstständig einstufen, hat Cockpit angekündigt, Anzeige  bei der Agentur für Arbeit zu stellen, […]

    mehr erfahren 〉

  15. Grüne greifen Kritik am Statusfeststellungsverfahren der DRV auf

    Die Bundestagsfraktion von Bündnis 90/Die Grünen listet in einer Kleinen Anfrage an die Bundesregierung die Schwächen des aktuellen Verfahrens zur Feststellung des Selbstständigen-Status auf. Tenor der Anfrage: Das Verfahren der Deutschen Rentenversicherung (DRV) habe sich zwar grundsätzlich bewährt, müsse aber aufgrund der harschen Kritik von Praktikern und Betroffenen überprüft werden. Die Anfrage entstand unter Federführung […]

    mehr erfahren 〉

  16. Bundesagentur für Arbeit veröffentlicht fachliche Weisungen zum „ANÜ-Gesetz“

    Rechtzeitig vor dessen Inkrafttreten am 1. April 2017 hat die Bundesagentur für Arbeit jetzt ihre fachlichen Weisungen (auch „Durchführungsanweisungen“ genannt) zum „Arbeitnehmerüberlassungsgesetz“ veröffentlicht. Mit der Neuregelung der Arbeitnehmerüberlassung (ANÜ) ist ja zugleich die Abgrenzung zwischen Werk-, Dienst- und Arbeitsverträgen neu geregelt worden. Es geht in den fachlichen Weisungen aber praktisch ausschließlich um das Thema ANÜ. […]

    mehr erfahren 〉

  17. VDI: IT–Aufträge und -Know-how wandern ins Ausland ab

    Während IT-Berater und –Experten sowie Ingenieure durch die bestehende Rechtsunsicherheit in Arbeitnehmerüberlassung oder gleich ins Ausland getrieben werden, spitzt sich der Fachkräftemangel in Deutschland weiter zu. Der VDI rechnet laut heise.de derzeit mit 3,5 offenen Stellen pro Bewerber, wobei schon berücksichtigt ist, dass nur jede vierte bis fünfte freie Stelle überhaupt gemeldet wird. Dies geht […]

    mehr erfahren 〉

  18. vbw-Veranstaltung liefert Einblicke, was Gewerkschaften eigentlich wollen

    Die Vereinigung der Bayerischen Wirtschaft (vbw) hatte am Mittwoch, 15.03.17, zu der Veranstaltung „Der Mensch in der digitalen Arbeitswelt“ eingeladen. In den selben Räumen hatte bereits Ende 2015 auf der Höhe der Auseinandersetzung um den ersten Referentenentwurf zum Werkvertragsgesetz eine hochrangig besetzte Veranstaltung zur Notwendigkeit und Praktikabilität des 1. Referentenentwurfs stattgefunden. Damals hatte sich der […]

    mehr erfahren 〉

  19. „Selbst und ständig“ – Praxiswissen für angehende Veranstaltungstechniker

    Jeder erfahrene Freelancer weiß: Zu einer dauerhaft tragfähigen Selbstständigkeit gehören nicht nur Know-how und Kontakte – auch der kaufmännische Teil will mit Sinn und Verstand bewältigt sein. Roman Shuf, aktives Mitglied unseres Partnerverbands ISDV, hat deshalb eine vorbildliche Initiative gestartet: Der gelernte Veranstaltungstechniker vermittelt Berufsschülern grundlegendes Wissen für die Selbstständigkeit. Roman hat sich 2012 selbstständig […]

    mehr erfahren 〉