Verband der Gründer und Selbstständigen Deutschland e.V.

Verband der Gründer und
Selbstständigen Deutschland e.V.

Neueste Beiträge zu: „Selbstständige und Freiberufler in der Corona-Krise“

Verhandlung über Soforthilfen für Solo-Selbstständige: Bei einem erst am späten Vorabend anberaumten Gespräch mit den Ministerin Heil und Altmaier in Berlin hat der VGSD seine Forderungen vorgetragen; Foto: Andreas Lutz

Melde dich kostenlos als VGSD-Community-Mitglied an, damit wir dich über wichtige Entwicklungen (z.B. neue / geänderte Finanzhilfen) informieren können!

Unten findest du alle Beiträge zur Corona-Krise in chronologischer Reihenfolge. Hier vorab einige aktuell besonders nützliche Informationen und Links:

VGSD-Experten-Telkos (= Videokonferenzen) zum Thema Corona:

Beiträge

  1. Überblick und Erfahrungsaustausch: Überbrückungshilfe für kleine und mittelständische Unternehmen

    Seit dem 08.07.2020 ist es nun möglich die Überbrückungshilfe zu beantragen. Ihr findet auf dieser Seite die wichtigsten Information in kompakter Form. Die Informationslage ist insgesamt noch sehr unsicher. Entsprechend gehen wir von einigen weiteren Änderungen. Bitte beachtet:  Nutzt die Kommentarfunktion unter diesem Beitrag ausschließlich für fachliche Fragen zu den Überbrückungshilfen. Lest bitte auch unseren […]

    mehr erfahren 〉

  2. Update: Kommt die Entschädigung wegen Kinderbetreuung bei Selbstständigen überhaupt an?

    Vergleichsweise wenige Selbstständige erhalten offenbar eine Entschädigung wegen Kinderbetreuung nach § 56 (1a) Infektionsschutzgesetz. Diese soll erwerbstätige Eltern entschädigen, die wegen geschlossener Kitas und Schulen ihre Kinder betreuen und deshalb nicht arbeiten können. In einer Befragung unserer Mitglieder wurde von den gestellten Anträgen bisher keiner bewilligt. Auch nach einem Bericht des Berliner Tagesspiegel von Anfang […]

    mehr erfahren 〉

  3. Heil nutzt Gesetzentwurf zu Fleischwirtschaft, um branchenübergreifend strenger gegen Werkverträge vorzugehen

    Heute hat die Bundesregierung einen „umstrittenen Gesetzesentwurf“ (FAZ) gegen Werkverträge und für strengere Arbeitsschutzkontrollen in der Fleischwirtschaft eingebracht. Bundesarbeitsminister Hubertus Heil hat das Vorhaben heute in einer Pressekonferenz mit markigen Worten vorgestellt. Mit einem engen Zeitplan setzt er das Parlament unter Druck, das Gesetz schnell zu beschließen. Heil „warnte Bundestag und Bundesrat davor, das Gesetz […]

    mehr erfahren 〉

  4. Fehlende Corona-Soforthilfen für selbstständige Eltern: „Die Betreuung kleiner Kinder müsste ein Positivkriterium sein“

    Grafiker Achim Trumpfheller, zweifacher Vater, war zu Beginn der Corona-Krise verhalten optimistisch: Als er gehört hat, dass Soloselbstständigen unbürokratisch mit Soforthilfe unter die Arme gegriffen werden sollte, ging er davon aus, die akute Phase der Krise finanziell überstehen zu können. Es war ein Hoffnungsschimmer, immerhin waren ihm über Nacht sämtliche Aufträge weggebrochen. Leider wurde er […]

    mehr erfahren 〉

  5. IT-Freelancer-Index des VGSD – Wenig Bewegung im Markt für IT-Profis

    Die IT-Freelancer gehören nach eigener Einschätzung zu den von der Corona-Krise vergleichsweise am wenigsten Betroffenen. „Nur“ 14 Prozent gingen bei der im April/Mai durchgeführten VGSD-Umfrage (vgl. Auswertung durch ZEW, Seite 4) davon aus, innerhalb der nächsten zwölf Monate ihre Selbstständigkeit beenden zu müssen. Zum Vergleich: in der Event- und Veranstaltungsbranche waren es 41, in der […]

    mehr erfahren 〉

  6. 2. Leuchtturm-Preis geht an sächsisches Restaurant, das Corona kreativ trotzte

    Der zweite von vier mit jeweils 5.000 Euro dotierten Leuchtturm-Preisen geht an das Restaurant „Schmiedelandhaus“ im sächsischen Rossau. Mit Lebensmittelboxen, Festtags-Taxi und Genuss-Aktie hat das Team um Küchenchef Norbert Hohmann gleich mehrere kreative Ideen entwickelt, um besser mit der Krise fertig zu werden. Von einem Tag auf den anderen musste das „Schmiedelandhaus“ im März schließen, […]

    mehr erfahren 〉

  7. „Das Gefühl, verraten worden zu sein“: Soloselbstständiger Lennart Peters über die Coronakrise

    Die Corona-Krise hat Lennart Peters, wie viele andere Selbstständige auch, aus der Bahn geworfen. Der selbstständige Medienpädagoge aus Bamberg hat die Corona-Soforthilfen des Bundes und die später hinzugekommene Möglichkeit, Hartz IV zu beantragen, zwar wahrgenommen – beide Male aber vergebens. Im Interview schildert er uns seine Erfahrungen.   VGSD: Lennart, was machst du beruflich, wenn […]

    mehr erfahren 〉

  8. Umfrage: Kommen die Corona-Hilfen bei dir an? – VGSD sammelt Fallbeispiele

    Bei vielen Selbstständigen kommen die Corona-Hilfen nicht an. Um Politikern und Öffentlichkeit zu erklären, warum das so ist, braucht es Fallbeispiele. Deshalb suchen wir Betroffene, die ihren Fall schildern und idealerweise bereit sind, darüber auch mit Journalisten, Wissenschaftlern und Politikern zu sprechen. Hast du Soforthilfen, Überbrückungshilfen, Arbeitslosengeld oder Grundsicherung in Anspruch genommen oder hast/ hattest du […]

    mehr erfahren 〉

  9. Soforthilfe: NRW stoppt Rückzahlungen und setzt sich beim Bund für bessere Bedingungen ein

    426.000 Empfänger von Soforthilfe hat das Land NRW um Rückmeldung dazu gebeten, ob der der Förderung zugrundeliegende Finanzierungsengpass tatsächlich so eingetreten ist, wie bei Antragstellung erwartet. Sie hatten im Schnitt 10.500 Euro Hilfe erhalten, insgesamt 4,5 Milliarden Euro. Gestern hat das Land dann das Programm vorübergehend gestoppt: Die Abrechnungsvorgaben des Bundes hätten sich als problematisch […]

    mehr erfahren 〉

  10. Herr Treugut, warum vergibt Vistaprint in der Corona-Krise Preise für Unternehmergeist?

    Georg Treugut ist Marketingleiter und Country Manager von Vistaprint in Deutschland. Das Unternehmen vergibt den „Leuchtturm-Ideenpreis für Kleinunternehmer“ – gemeinsam mit dem VGSD und weiteren Mitgliedern der Bundesarbeitsgemeinschaft Selbstständigenverbände (BAGSV). Im Mai hatte Vistaprint den VGSD bereits bei einer Mitgliederaktion unterstützt.   Herr Treugut, was hat sie bewegt, den Leuchtturm-Ideenpreis ins Leben zu rufen, ausgerechnet […]

    mehr erfahren 〉

  11. Blitzumfrage zur Überbrückungshilfe: Lohnt sich die Förderung für dich?

    Seit Mittwoch kann man nun offiziell die Corona-Überbrückungshilfe beantragen. Halt, nein, kann man nicht: Ein Steuerberater oder Wirtschaftsprüfer muss es für einen tun. Du gibst deine Steuererklärung selbst ab?Dann kann der Antrag ganz schön teuer werden: Steuerberater haben uns für diesen Fall Kosten von 500 bis 1.500 Euro genannt. Die Steuerberaterkammern wollen Listen auf ihrer […]

    mehr erfahren 〉

  12. Grundsicherung schnell, unkompliziert und ohne Vermögensprüfung: Was sind eure Erfahrungen?

    Eine Filmproduktionsfirma recherchiert momentan für eine ZDF-Dokumentation, die sich mit der wirtschaftlichen Lage von Solo-Selbstständigen in Corona-Zeiten auseinandersetzt. Ein Aspekt, der dabei im Fokus steht, ist das Thema „Grundsicherung“. Über dieses Instrument ist in den letzten Monaten intensiv und kontrovers diskutiert worden. Angeblich sollte der Antrag auf Grundsicherung schnell, unkompliziert und ohne Vermögensprüfung ablaufen. Auch […]

    mehr erfahren 〉

  13. Allein in Berlin 6.547 Anträge auf Entschädigung nach Infektionsschutzgesetz gestellt

    Dem Berliner CDU-Abgeordneten Adrian Grasse ist zu verdanken, dass es am Beispiel des Landes Berlin nun erste Zahlen zu Entschädigungen nach §56 Infektionsschutzgesetz gibt. Der Paragraph regelt, dass und wie im Fall einer durch das Gesundheitsamt vorgeschriebenen Quarantäne zu entschädigen ist. So sollen Selbstständige ihren Honorarausfall bis zu sechs Wochen in voller Höhe erstattet bekommen […]

    mehr erfahren 〉

  14. 1. Leuchtturm-Preis geht an Berliner Nachtclub, der als Reaktion auf Corona in Kultur-Späti verwandelt wurde

    Der erste von vier mit jeweils 5.000 Euro dotierten Leuchtturm-Preisen geht an den „Kugelbahn Kultur-Späti“ in Berlin-Wedding. Deren Betreiberinnen Ann Franke und Jess Schmidt haben während des Lockdowns ein neues Geschäftsmodell entwickelt. Ihre Bar „Kugelbahn Wedding“ mit Kegelbahn und Livemusik mussten sie im März von einem Tag auf den anderen schließen. Eine Rückkehr zum Normalbetrieb […]

    mehr erfahren 〉

  15. Ergebnisse der Experten-Telko: „Überbrückungshilfen unter der Lupe – Was du bei der Antragstellung beachten musst“

    Experte: Branko TrebscheModerator: Lars BöselCo-Moderatorin: Stefanie Bockwinkel               Während der Telko beantwortete Branko unter anderem folgende Fragen: Was unterscheidet die Überbrückungshilfe von der Soforthilfe? Wer kann überhaupt einen Antrag stellen? Für wen lohnt sich das? Welche Kosten sind förderfähig? Wie hoch ist die Förderung? Wie laufen die Antragstellung und […]

    mehr erfahren 〉

  16. ARD: Tönnies bezahlte Gabriel als Berater / Gabriel hatte mit Tönnies Selbstverpflichtung ausgehandelt

    Seit Jahren ist die Fleischindustrie das Paradebeispiel für den Missbrauch von Werkverträgen. Von Politikern und Medien wurde und wird sie immer wieder als warnendes Beispiel herangezogen, um damit auch die strenge Verfolgung von Scheinselbstständigkeit zu rechtfertigen. Die Konsequenz: Gut bezahlte Freelancer, denen ihre Selbstständigkeit Berufung ist, sowie ihre Auftraggeber werden mit dem Vorwurf der Scheinselbstständigkeit […]

    mehr erfahren 〉

  17. Maßlose Enttäuschung über Ausfall der BAFA-Corona-Förderung – Interview mit Dagmar Schulz

    Alles ging anfangs ganz schnell: „Uns erreichen täglich hunderte Anrufe gerade von kleinen und mittleren Unternehmen, die mit Auftragsrückgängen konfrontiert sind. Viele dieser Unternehmen benötigen Unterstützung bei betriebswirtschaftlichen Fragen. Dafür weiten wir jetzt unsere Förderung unternehmerischen Know-hows aus – schnell und unbürokratisch“ berichtete Thomas Bareiß, parlamentarischer Staatssekretär im Bundeswirtschaftsministerium (BMWi), mit dem wir übrigens erst vor […]

    mehr erfahren 〉

  18. Erst Beratungsförderung versprochen, dann nicht gehalten: Gespräch mit betroffener Unternehmerin

    Melanie Struve ist Inhaberin der Krefelder Tanzschule „Doctor Beat“. Wir haben sie gefragt, wie es ihr in der aktuellen Krise ergangen ist. Die Beschränkungen aufgrund der Corona-Pandemie haben ihr Unternehmen hart getroffen. Zunächst musste sie die Tanzschule komplett schließen und auch nun, nach erneuter Öffnung, hat sie mit Problemen wie Kündigungen und wegfallenden Aufträgen zu […]

    mehr erfahren 〉