Verband der Gründer und Selbstständigen Deutschland e.V.

Verband der Gründer und
Selbstständigen Deutschland e.V.

Neueste Beiträge zu: „Selbstständige und Freiberufler in der Corona-Krise“

Verhandlung über Soforthilfen für Solo-Selbstständige: Bei einem erst am späten Vorabend anberaumten Gespräch mit den Ministerin Heil und Altmaier in Berlin hat der VGSD seine Forderungen vorgetragen; Foto: Andreas Lutz

Melde dich kostenlos als VGSD-Community-Mitglied an, damit wir dich über wichtige Entwicklungen (z.B. neue bzw. geänderte Finanzhilfen) und kostenlose Videokonferenzen  hierzu informieren können!

Unten findest du unsere aktuellen Beiträge zur Corona-Krise in chronologischer Reihenfolge.

Informationen zu den wichtigsten Hilfsmaßnahmen:

VGSD-Experten-Telkos (= Videokonferenzen) zum Thema Corona:

Beiträge

  1. Mangelhafte Coronahilfen: Was ist zu tun, damit sich das nicht wiederholt? VGSD diskutiert mit SPD-Abgeordneten (25.05.)

    Neben Veranstaltungsdienstleister/innen und vielen anderen trafen die Maßnahmen zur Bekämpfung der Corona-Pandemie vor allem Künstlerinnen und Künstler mit besonderer Härte. Viele Kulturschaffende mussten mittlerweile in einen anderen Beruf wechseln, um ihre laufenden Kosten zu decken, da die Anforderungen für staatliche Hilfsleistungen zum Teil oder in Gänze nicht erfüllt wurden. Was müsste getan werden, damit sich […]

    mehr erfahren 〉

  2. Offener Brief an Bundesregierung: VGSD fordert Verlängerung und Erhöhung der Neustarthilfe

    Gemeinsam mit 20 weiteren Verbänden hat der VGSD am Dienstag dieser Woche einen Offenen Brief an die Bundesminister Altmaier und Braun (CDU) sowie Heil und Scholz (SPD) geschrieben. Mit Verweis auf den starken Rückgang der Selbstständigenzahlen während der Corona-Krise und während der Regierungszeit der Großen Koalition insgesamt, fordern wir konkret: Die Verlängerung der Neustarthilfe bis […]

    mehr erfahren 〉

  3. VGSD-Mitglied und Musikerin Christina Lux im Dialog mit der Bundeskanzlerin: „Ich bin Teil des Systems“

    Im „Bürgerdialog“ spricht die Bundeskanzlerin in loser Reihe mit Vertretern verschiedener Bereiche über ihre Sorgen und Nöte. In der vergangenen Woche verabredete sie sich mit insgesamt 14 Kunst- und Kulturschaffenden aus den Bereichen wie Schauspiel, Buchhandel, Kino, Klassik und Booking zum digitalen Gespräch. Mit dabei war VGSD-Mitglied und Musikerin Christina Lux. Ab Minute 44:29 konnte […]

    mehr erfahren 〉

  4. Update Überbrückungshilfe II/III: ÜIII, ab sofort sind Änderungsanträge möglich

    Überblick und Erfahrungsaustausch: Überbrückungshilfe für kleine und mittelständische Unternehmen Seit dem 08.07.20 war es möglich die Überbrückungshilfe(n) zu beantragen. Ihr findet auf dieser Seite die wichtigsten Information in kompakter Form. An der Vielzahl an Updates unten seht ihr schon, wie viel Nachbesserungs- und Klärungsbedarf es bei diesem Programm gab und dass wir diese jeweils mit […]

    mehr erfahren 〉

  5. Um zusätzliche zehn Tage – Ausweitung des Corona-Kinderkrankengeldes beschlossen

    Wie die Bundesregierung gestern bekannt gegeben hat, wurde der Anspruch für erwerbstätige Eltern auf Kinderkrankentage in der Pandemie erneut ausgeweitet. Offenbar soll mit der Erweiterung des Anspruchs der verschärften Infektionslage Rechnung getragen werden, die erneut flächendeckend zu Schul- und Kitaschließungen geführt hat. Der Anspruch gilt nicht nur bei geschlossenen Einrichtungen, sondern auch bei Wechselunterricht, eingeschränkter […]

    mehr erfahren 〉

  6. VGSD im Bundestag zu Statusfeststellungsverfahren, Altersvorsorgepflicht und Arbeitslosenversicherung für Selbstständige angehört

    (Beitrag vom 20.04.21) Am Montag dieser Woche wurde VGSD-Vorstand Andreas Lutz vom Bundestagsausschuss für Arbeit und Soziales zu drei Anträgen der Fraktionen FDP, Grüne und Linke angehört. Die Anträge der drei Oppositionsparteien beschäftigen sich mit Statusfeststellungsverfahren, Altersvorsorgepflicht und Arbeitslosenversicherung für Selbstständige. Andreas wurden in der 90-minütigen Sitzung sieben Fragen gestellt, drei von CDU/CSU, drei von […]

    mehr erfahren 〉

  7. Brankos Brennglas: Her mit der bundesweiten Brechreizsperre!

    Wo Branko Trebsche kritisch hinblickt, wächst kein Gras mehr: Unser Mitglied kommentiert in seinen Glossen bissig, ironisch und provokativ aktuelle Ereignisse, die uns Selbstständige betreffen. Er vertritt seine eigene Meinung. Vor seinem Brennglas ist kein Politiker, keine Nachricht und keine neue Regelung sicher. In dieser Woche verrät Branko, was die mangelhaften Kontaktverfolgung der Gesundheitsämter von […]

    mehr erfahren 〉

  8. Update Neustarthilfe: Jetzt auch für GmbHs/UGs bis 4 Gesellschafter, GbR-Antrag ohne Steuerberater, nachträgliches Ü3-Wahlrecht

    (Update vom 09.04.21) Am Donnerstag letzter Woche hat das BMWi nochmals seinen FAQ zur Neustarthilfe überarbeitet. Er ist inzwischen auf einen Umfang von 35 Druckseiten. Eine PDF-Sicherung findet ihr in der Linkliste unten. Es gibt erneut wichtige Änderungen bzw. Verbesserungen: Während bisher nur Kapitalgesellschaften (GmbHs, UGs, …) mit einem Gesellschafter Neustarthilfe beantragen konnten, ist das […]

    mehr erfahren 〉

  9. Wirtschaftsgipfel: Ergebnisse der heutigen Viko mit Bundeswirtschaftsminister Altmaier

    Die nächste Ministerpräsidentenkonferenz am Montag wirft ihre Schatten voraus. Bundeswirtschaftsminister Altmaier und sein Staatssekretär Nussbaum haben sich heute mehr als zwei Stunden lang per Videokonferenz mit Vertreter/innen von über 40 Wirtschaftsverbänden ausgetauscht, um deren Haltung zu den anstehenden Entscheidungen zu erfahren. Im Mittelpunkt standen die Betroffenheit der verschiedenen Branchen von den aktuellen Corona-Beschränkungen sowie die […]

    mehr erfahren 〉

  10. Jetzt 137.000 Anträge auf Neustarthilfe gestellt, fast 800 Millionen Euro ausbezahlt

    (Update vom 08.04.21) Stand Dienstag dieser Woche haben 136.584 Selbstständige Antrag auf Neustarthilfe gestellt und 828 Millionen Euro beantragt. Mehr als 95 Prozent davon sind bereits ausgezahlt: 132.466 Anträge im Volumen von 791 Millionen Euro, meldet das BMWi. Pro Antrag wurden durchschnittlich 6.000 Euro beantragt.   Jetzt 114.000 Anträge auf Neustarthilfe gestellt, rund 600 Millionen […]

    mehr erfahren 〉

  11. So bekommen selbstständige Eltern finanzielle Hilfen für Kinderbetreuung in der Pandemie

    Erwerbstätige Eltern haben Anspruch auf eine Entschädigung für Einkommensausfälle, wenn sie pandemiebedingt ihre Kinder zu Hause betreuen müssen und deshalb nicht arbeiten können. Die entsprechenden Regelungen sind unübersichtlich und insbesondere für selbstständige Eltern nicht immer einfach zu recherchieren. Deshalb haben wir hier die wichtigsten Informationen und einige Tipps und Erfahrungen unserer Mitglieder zusammengetragen, um euch […]

    mehr erfahren 〉

  12. Update: Zusätzlich zum VGSD unterstützen mehr als 150 Spender Corona-Klagen gegen Bundesländer

    (Update vom 07.04.21) 9.000 Euro an Spendengeldern sind bereits auf einer Crowdfunding-Plattform zusammengekommen, um Dany Rau bei seinen Klagen gegen elf Bundesländer wegen Berufsverbots zu unterstützen. Wie wir berichtet haben, hätte Dany letztes Jahr in den Ländern Veranstaltungen durchgeführt, wären sie wegen staatlicher Auflagen aufgrund der Corona-Pandemie nicht abgesagt worden. Auch der VGSD hat Dany mit […]

    mehr erfahren 〉

  13. Update IT-Freelancer-Index: Es geht spürbar aufwärts – endlich!

    Um zu zeigen, wie tiefgreifend die wirtschaftlichen Auswirkungen der Corona-Krise selbst für zuvor sehr gefragte IT-Freelancer sind und um die weitere Entwicklung besser bewerten zu können, hat unser Mitglied Branko Trebsche für den VGSD einen IT-Freelancer-Index entwickelt, für den er automatisiert eine Vielzahl von Projektbörsen beobachtet. Den Index aktualisiert und kommentiert er im Folgenden. Die […]

    mehr erfahren 〉

  14. Großer Erfolg: Forderungen des VGSD zur Verdienstausfallentschädigung bei Kinderbetreuung umgesetzt!

    Die Forderungen des VGSD nach mehr Gerechtigkeit für Selbstständige bei der Verdienstausfallentschädigung wegen Kinderbetreuung werden nun durch eine Änderung des Infektionsschutzgesetzes umgesetzt. Das entsprechende Rahmengesetz („Gesetz zur Fortgeltung der die epidemische Lage von nationaler Tragweite betreffenden Regelungen“) wurde bereits vom Bundestag beschlossen und wird am 26. März den Bundesrat den passieren, bevor es voraussichtlich Ende […]

    mehr erfahren 〉

  15. Welche Verantwortung trifft Olaf Scholz an laxer Prüfung von Coronahilfe-Anträgen?

    (Update vom 15.03.21) „Welche Schuld hat Scholz?“ titelt die Bild-Zeitung heute. Galt in der Öffentlichekeit bislang Peter Altmaier als Verantwortlicher für zu laxe Kontrollen, die die jüngst festgestellten Betrugsfälle bei November-, Dezember- und Überbrückungshilfe  ermöglichten, so rückt nun der Bundesfinanzminister in den Mittelpunkt der Affäre. Altmaier hatte seinen Ministerkollegen Scholz bereits Ende 2020 bei der […]

    mehr erfahren 〉

  16. Ein Jahr Corona-Pandemie: „Die Bundesregierung hat ihr Versprechen nicht gehalten“

    Heute vor einem Jahr hat die Weltgesundheitsorganisation Corona zum weltweiten Pandemiefall erklärt. Schnell war klar, dass auf Selbstständige, deren Geschäftsmodell nicht digitalisierbar ist, schwere Zeiten zukommen. „Wir lassen unsere Unternehmen in der Krise nicht allein“ hat unsere Regierung damals zugesagt. Wir werden dieser Tage oft von Journalisten gefragt: „Hat sie ihr Versprechen gehalten?“ Hier unsere […]

    mehr erfahren 〉

  17. VGSD im Bundestag: Mitschnitt der Ausschusssitzung zu Kinderkrankentagegeld online

    (Update vom 06.03.21) Inzwischen ist das Video der Ausschusssitzung online und ihr könnt euch die Antworten von Vera Dietrich auf die beiden von der Bundestagsabgeordneten Katrin Helling-Plahr (FDP) gestellten Fragen selbst anschauen: „In Ihrer gemeinsamen Stellungnahme von etwa 40 Selbstständigenverbänden wird eine Diskriminierung selbstständiger Eltern bei den Entschädigungsleistungen wegen Kinderbetreuung aufgrund geschlossener Schulen/Kitas beklagt. Können Sie […]

    mehr erfahren 〉

  18. Bis zu 160 Euro pro Monat für vorgeschriebene Schnelltests pro Mitarbeiter und Monat?

    (Update vom 04.03.21) Gestern Abend haben Kanzlerin und Ministerpräsidenten über die weitere Verlängerung des Lockdowns entschieden sowie über ein Öffnungskonzept (Beschlüsse). Schnelltests spielen dabei eine wichtige Rolle. Anders als ursprünglich erwogen werden Selbstständige ihren Mitarbeitern nur einen Schnelltest pro Woche anbieten müssen, was wie unten berechnet mit Kosten von ca. 160 Euro pro Monat und […]

    mehr erfahren 〉

  19. FAQ zum Anspruch auf Neustarthilfe: Mitarbeiterzahl, Hauptberuflichkeit und Gründungsdatum

    Hier findest du Antworten auf ausgewählte Fragen zum Anspruch auf Neustarthilfe. Bitte schau dir unbedingt auch unsere Experten-Telko und Q&A-Session zur Neustarthilfe an, in der wir die Grundlagen erklärt und viele Zuhörer- bzw. Zuschauer-Fragen mündlich beantwortet haben. Unsere Angaben sind mit großer Sorgfalt erstellt, wir können aber keine Gewähr für Aussagen übernehmen. Wir verweisen im Text […]

    mehr erfahren 〉