Verband der Gründer und Selbstständigen Deutschland e.V.

Verband der Gründer und
Selbstständigen Deutschland e.V.

Dreharbeiten: VGSD heute Abend zum Thema „Corona“ in den Tagesthemen

Dreharbeiten für die Tagesthemen heute, Foto: Max Hilgarth

Diese Woche geht es im VGSD-Büro turbulent zu wie selten: Während wir heute kurz nach 18 Uhr gerade noch unsere Spezial-Telko zum Thema „Wirtschaftliche Auswirkungen von Corona auf Selbstständige: Was sind meine Rechte?“ abmoderieren, klingelt es an der Tür und Mitarbeiter des Bayerischen Rundfunks tragen ihre Kameraausrüstung ins Büro.

Sie zeichnen ein Statement von Andreas auf, das mit ein wenig Glück heute Abend um 22:30 Uhr in den Tagesthemen gesendet werden soll.

Auch dabei geht es um die Auswirkungen von Corona auf uns Selbstständige, vor allem aber um die politischen Maßnahmen, die sich daraus ergeben sollten.

 

Wir müssen uns gerade selbst neu erfinden – so wie fast jeder von uns

In den letzten Tagen wechseln sich Telefonate mit Journalisten ab mit der Organisation und Durchführung zusätzlicher VGSD-Telkos, der Abstimmung politischer Forderungen mit Verbandskollegen und dem Sichten und Aufbereiten von Informationen für euch. Damit wir das alles schaffen, wollen wir euch stärker einbinden, die „Wisdom of the Crowd“ nutzen und interaktiv mit euch z.B. die hilfreichsten Links für Selbstständige zur Coronakrise sammeln. Weitere Seiten dieser Art sollen folgen.

Gerade müssen wir uns als Organisation ein Stück weit neu erfinden – aber so geht es ja gerade fast jedem. Zum Beispiel den Vielen, die ihre Kunden die nächsten Wochen über von zuhause aus per Videokonferenz betreuen werden, sofern das möglich ist.

Das Gute dabei: Wir sind alle so beschäftigt, dass wir tagsüber nicht dazu kommen, uns so viele Sorgen über die bedrückende Entwicklung zu machen, über die eigene Gesundheit und die von Angehörigen sowie über die verheerenden finanziellen Auswirkungen der Krise. Diese Gedanken holen einen dann erst Abends wieder ein…

 

[Zurück zur Themenseite „Selbstständige und Freiberufler in der Corona-Krise“]

1 Kommentar

  1. Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.