Verband der Gründer und Selbstständigen Deutschland e.V.

Verband der Gründer und
Selbstständigen Deutschland e.V.

VGSD-News 17.09: Petition für faire Krankenkassen-Beiträge – Wahlprüfsteine im Überblick – Vorhang auf für unser Leitbild

Liebe Unterstützerin, lieber Unterstützer,

Freitag mittag haben wir eine neue Petition gestartet. Mehr als 2.000 Mitglieder haben bereits mitgezeichnet. Dabei geht es um die Beiträge zur gesetzlichen Kranken- und Pflegeversicherung: Viele unserer Mitglieder ärgern sich jeden Monat zu Recht über hohe Mindestbeiträge und die im Vergleich zu Angestellten breitere Bemessungsgrundlage.

Betroffen sind alle, die weniger als 5.220 Euro/Monat verdienen. Auch privat Versicherte gehören dazu, die ohne die überhöhten Beiträge gerne gesetzlich versichert geblieben wären. Damit nicht genug: Die ab Januar 2018 gültige Neuregelung der Beitragsfestsetzung wird viele Selbstständige mit hohen Nachforderungen konfrontieren.

Deshalb müssen wir jetzt aktiv werden und schnell eine Änderung erreichen. Daher bitten wir dich: Zeichne unsere Petition mit und lade deine Freunde und Bekannten ein, das ebenfalls zu tun!

Die Angleichung der Mindestbemessungsgrundlage an die von Angestellten scheitert derzeit noch an CDU und CSU. Welche Positionen diese beiden und die übrigen Parteien zu Fragen vertreten, die für Selbstständige wichtig sind, haben wir in unseren Wahlprüfsteinen dokumentiert. Einen ersten Wahlprüfstein gibt es jetzt als Video. Bis zur Wahl werden noch fünf weitere Videos folgen. Viel Spaß beim Lesen bzw. Anschauen!

Herzliche Grüße
Andreas Lutz

Inhalt

  1. Petition „Einkommensabhängige Beiträge für Selbstständige“ gestartet
  2. Vorhang auf für das VGSD-Leitbild
  3. VGSD-Wahlprüfsteine 2017: die Übersicht
  4. Zahl der Freiberufler nimmt entgegen negativem Gründungstrend weiter zu
  5. Kleinstunternehmen sorgen für jede 3. offene Stelle in Deutschland
  6. Bundestag hat reihenweise Scheinselbstständige eingesetzt
  7. Who is who: Reinhard Mohr
  8. VGSD hat jetzt 2.552 Vereinsmitglieder
  9. Regionaltreffen, Stammtische und Vortragsevents
  10. Experten-Telkos

 

4c298bbd-956f-4456-b07a-6ba69fbc483e.png
1. Petition „Einkommensabhängige Beiträge für Selbstständige“ gestartet / Schon über 2.000 Mitzeichner
Nachdem wir am Freitag innerhalb von nur 4 1/2 Stunden mit 1.000 Mitzeichnungen das erste Etappenziel unserer Petition „Einkommensabhängige Beiträge für Selbstständige“ erreicht hatten, sind am Wochenende noch einmal mehr als 1.000 hinzugekommen.

Damit haben wir unser zweites Etappenziel von 3.000 Mitzeichnungen schon zu mehr als 2/3 erreicht. Aktuell fehlen dazu noch rund 900 Unterschriften. Wir werden den Tag heute nutzen, weitere Verbände und Multiplikatoren um ihre Unterstützung zu bitten. Inzwischen ist unsere Unterstützerliste auf sechs Einträge gewachsen.

Bitte zeichne unsere Petition mit und lade deinen Freunden und Bekannten ein, das auch zu tun!

be99b0fc-698f-43d2-b3be-5e5e77449c14.png
2. Vorhang auf für das VGSD-Leitbild

Was macht den VGSD aus? Wie wollen wir miteinander umgehen? Wie treten wir nach außen auf? Diese Fragen beantwortet unser neues Leitbild in neun Sätzen. Für einen schnell wachsenden Verband wie den VGSD ist es wichtig, ein von möglichst vielen geteiltes Selbstverständnis zu entwickeln, sodass wir alle neuen Mitgliedern schlüssig erklären können, wofür der VGSD steht und wie man sich wirkungsvoll einbringen kann. Das Leitbild beschreibt die Vision und erklärt, wo wir eines Tages stehen wollen. Außerdem definiert es die Mission, also den Weg dorthin. Nicht zuletzt erklärt es unsere Werte: Nach welchen Grundsätzen verhalten wir uns, welche moralischen Ansprüche stellen wir an uns? Die Werte bieten eine Orientierung für das alltägliche Handeln – und jede/r kann sehen, wie die Umsetzung funktioniert.

Zum Beitrag

cfcacc41-cb8c-429b-a38b-12529bd9df15.png
3. VGSD-Wahlprüfsteine 2017: die Übersicht

Wir haben den Parteien, die aller Voraussicht nach im nächsten Bundestag vertreten sein werden, neun Fragen gestellt. Diese so genannten Wahlprüfsteine beschäftigten sich mit den Themenkomplexen, die für Allein- und Kleinunternehmer besonders wichtig sind: Sozialversicherung, Zwangsmitgliedschaften und Bürokratie sowie Gründungsförderung. Alle Wahlprüfsteine auf einen Blick findest du in unserer Übersicht. Übrigens: Zu den Wahlprüfsteinen hat exali.de mit uns Videos produziert, die bis zur Bundestagswahl nach und nach bei Youtube – und natürlich auch auf unserer Seite – veröffentlicht werden.

Zur Übersicht über die Wahlprüfsteine
Zum ersten veröffentlichten Wahlprüfstein-Video

7c8d5667-1da3-49b7-beff-3b2c856fdd2c.png
4. Zahl der Freiberufler nimmt entgegen negativem Gründungstrend weiter zu

Anfang 2017 waren erstmals mehr als fünf Millionen Menschen in Freien Berufen beschäftig – so viel wie nie zuvor. Das berichtet der Bundesverband der Freien Berufe e.V. (BFB) in einer gerade veröffentlichten Statistik. Seit dem Jahr 1999 hat sich die Zahl der selbstständigen Freiberufler mehr als verdoppelt auf zuletzt knapp 1,4 Millionen Personen. Sie beschäftigen 3,3 Millionen sozialversicherungspflichtige Mitarbeiter und mehr als 120.000 Azubis. Hinzu kommen rund 300.000 mitarbeitende, nicht sozialversicherungspflichtige Familienangehörige. Entgegen dem Abwärtstrend bei Gründungen steigt die Zahl selbstständiger Freiberufler seit Jahren. Mit vier Prozent war der Zuwachs in den technisch-naturwissenschaftlichen Berufen, zu denen die IT-Selbstständigen gehören, am stärksten.

Zum Beitrag

11d364bc-dfaf-4e52-80cc-c42e37e2b36a.png
5. Kleinstunternehmen sorgen für jede 3. offene Stelle in Deutschland

Es sind die kleinsten Unternehmen in Deutschland, die einen großen Teil der Arbeitsplätze in Deutschland schaffen: Ein Drittel der offenen Stellen seit 2010 wurde von Unternehmen mit bis zu neun sozialversicherungspflichtig Beschäftigten angeboten, also von Unternehmen, die wir als Verband vertreten. Das waren im Schnitt 4,3 Mal so viele Stellenangebote wie bei allen Betrieben mit 500 und mehr Mitarbeitern zusammen. Diese Unternehmen boten im Schnitt nur 8 Prozent der offenen Stellen an.

Zum Beitrag

de4a67d6-91e6-40b8-bbe6-530f50700c5b.png
6. Bundestag hat reihenweise Scheinselbstständige eingesetzt

Das Landessozialgericht Berlin-Brandenburg hat entschieden: Der Deutsche Bundestag hätte seine mobilen Öffentlichkeitsarbeiter nicht als Selbstständige beschäftigen dürfen, vielmehr hätte man sie einstellen müssen. Das Gericht hat keine Revision zugelassen – nun prüft die Bundestagsverwaltung, ob sie dagegen Beschwerde einlegt. Bleibt die Frage: Wenn die Bundestagsverwaltung, die alle erforderlichen Mittel, Sachverständigen etc. hat, die Scheinselbständigkeit nicht klar vermeiden konnte – wie sollen kleine und mittelgroße Unternehmen das schaffen?

Zum Beitrag

be99b0fc-698f-43d2-b3be-5e5e77449c14.png
7. Who is who: Reinhard Mohr

Für den VGSD und insbesondere die Regionalgruppe München gestaltet Reinhard den Info- und Terminflyer und arbeitet an Logos sowie Visitenkarten. Zum Verband kam er im Zuge einer beruflichen Neuorientierung. Er schreibt: „Ich verließ mein Einsiedlerbüro und ging unter Menschen. Konkret hieß das: Ich suchte andere Selbstständige – und fand diese im VGSD.“ Der geschäftliche Umstieg brachte ihn dazu, sich auf Suchmaschinenoptimierung zu konzentrieren. Am VGSD schätzt er besonders, dass er dort andere Selbstständigen trifft: Die Kontakte, die Fachgespräche, die Frühstücke und Stammtische bringen ihn jedes Mal auch beruflich ein Stück voran.

Zum Beitrag

fc815f71-4260-4cdf-85e9-19fa3fa7129e.png
8. VGSD hat jetzt 2.552 Vereinsmitglieder

Stand heute haben wir 2.552 Vereins- und 8.610 Community-Mitglieder – insgesamt lesen also 11.162 Gründer und Selbstständige diesen Newsletter. 876 Vereinsmitglieder stellen sich mit einem Brancheneintrag vor. 438 von ihnen bieten den anderen Vereinsmitgliedern ein Vorteilsangebot.

Du bist Vereinsmitglied, hast aber noch kein Branchenprofil angelegt? Dann investiere jetzt fünf Minuten deiner Zeit und verbessere damit deine Sichtbarkeit gegenüber den anderen Mitgliedern. Mitglieder mit Branchenprofil berichten uns von Anfragen und Aufträgen, die sie von anderen Mitgliedern bzw. durch deren Empfehlung erhalten haben. Zu deinem Branchenprofil

Du bist noch nicht Vereinsmitglied? Dann mache jetzt das Upgrade – und hilf mit, die Arbeit des VGSD nachhaltig zu finanzieren. Du hast zahlreiche Vorteile, z.B. Zugriff auf unser Telko-Archiv, freien Eintritt bei Vortragsveranstaltungen, hunderte von Vergünstigungen seitens anderer Vereinsmitglieder und von Partnerunternehmen sowie dein eigenes Branchenprofil. Der VGSD ist ein Berufsverband, der Mitgliedsbeitrag ist steuerlich absetzbar.

Jetzt einloggen und zum Vereinsmitglied upgraden und Brancheneintrag einrichten.

7ca884d1-f6a4-4e1a-b22e-a18fbcfe793b.png
9. Regionaltreffen, Stammtische und Vortragsevents

Berlin

Frankfurt

Hamburg

Hannover

München

Nürnberg

Rhein-Neckar-Kreis

Wenn du für deine Stadt Events vermisst, so kontaktiere das Regionalteam (Mailadressen hier) – vielleicht sind Veranstaltungen für diesen Zeitraum noch in Planung. Die Regionalgruppen suchen auch laufend nach Mitstreitern, die bereit sind, selbst Treffen zu organisieren oder sie dabei zu unterstützen.

246c692d-98d9-4b82-a23b-8be629197e1c.png
10. Experten-Telkos
  • 30. August 2017, 17:00 Uhr „Basiswissen: Umsatzsteuer, Vorsteuer & Kleinunternehmer-Regelung“ (Expertin Dorthe Möritz)
  • 20. September 2017, 16:00 Uhr „Geld von der Bank – So geht’s“ (Experte Markus Hübner)
  • 11. Oktober 2017, 9:30 Uhr „Die wichtigsten Dos und Don’ts, die selbstständige Promoter rechtlich beachten sollten“ (Experte Günther Werner)
  • 19. Oktober 2017, 16:00 Uhr „Altersvorsorge für Selbstständige: Was kann ich dieses Jahr noch tun?“ (Experte Sven Kesberger)
  • 24. Oktober 2017, 17:30 Uhr „Gewaltfreie Kommunikation: Missverständnisse vermeiden und Vertrauen schaffen im Gespräch mit Kunden“ (Experte Alexander Rapp)
Falls du eine Telko verpasst, kannst du als Vereinsmitglied die Aufzeichnung in unserem Archiv auch nachträglich anhören und ggf. verwendete Präsentationen herunterladen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.