Verband der Gründer und Selbstständigen Deutschland e.V.

Verband der Gründer und
Selbstständigen Deutschland e.V.

VGSD-News 17.02: GWG-Grenze steigt auf 800 Euro – Vorbild Österreich? – Ausnahmeregelung für Notärzte

Liebe Unterstützerin, lieber Unterstützer,

50 Jahre war die Betragsgrenze für geringwertige Wirtschaftsgüter unverändert, jetzt soll sie auf 800 Euro verdoppelt werden, das Ergebnis eines jahrelangen zähen Kampfes.

Ein zäher Kampf ist auch die Auseinandersetzung zwischen Gewerkschaften und Arbeitgebern, bei der Werkvertragsgesetz und Scheinselbstständigkeit nur zwei Aspekte sind. Eine Veranstaltung bei der Vereinigung der bayerischen Wirtschaft (vbw) bot Einblicke, worum es der Gewerkschaft eigentlich geht. Das „Weissbuch Arbeiten 4.0“ bekam dabei auch „sein Fett weg“.

Fans einer Rentenversicherungspflicht für Selbstständige loben in letzter Zeit das Nachbarland Österreich, das diese bereits eingeführt hat. Die Hoffnung, dass dann Rechtssicherheit für Selbstständige besteht, hat sich dort allerdings als trügerisch erwiesen. Dafür dürfen Honorarärzte hoffen: Unter bestimmten Bedingungen können sie von der gerade eingeführten Ausnahmeregelung für Notärzte profitieren.

Viel Spaß beim Lesen unserer News!

Herzliche Grüße aus München
Andreas Lutz

Inhalt

  1. Verdopplung der GWG-Grenze zum 1.1.18 geplant
  2. vbw-Veranstaltung liefert Einblicke, was Gewerkschaften eigentlich wollen
  3. Vorbild Österreich? Jein.
  4. Beschlossene Ausnahmeregelung für Notärzte könnte auch für Honorarärzte Rechtssicherheit bringen
  5. Reportage über angebliche Scheinselbstständigkeit bei Ryanair
  6. Mitgliederversammlung und Aktiven-Workshop: Die wichtigsten Ergebnisse
  7. Who is who: Sylvie Dénarié
  8. Neue technische Plattform für Experten-Telkos – Das hat sich geändert!
  9. VGSD-Website jetzt noch sicherer: Alle Seiten auf „https“ umgestellt
  10. „Selbst und ständig“ – Praxiswissen für angehende Veranstaltungstechniker
  11. Familienministerium will von Selbstständigen lernen
  12. Was ist eigentlich aus Nikil Mukerji geworden?
  13. VGSD hat jetzt 2.257 Vereinsmitglieder
  14. Regionaltreffen, Stammtische und Vortragsevents
  15. Experten-Telkos
1. Verdopplung der GWG-Grenze zum 1.1.18 geplant

Drei Jahre lang hat die Mittelstands- und Wirtschaftsvereinigung (MIT) der CDU dafür gekämpft, eine höhere Beitragsgrenze für geringwertige Wirtschaftsgüter (GWG) durchzusetzen. Jetzt scheint es geklappt zu haben: Union und SPD haben sich auf eine Erhöhung von bisher 410 auf künftig 800 Euro geeinigt. Das entsprechende Gesetz soll noch vor der Bundestagswahl beschlossen werden und zum 1.1.2018 in Kraft treten. Es wäre die erste Erhöhung innerhalb von 50 Jahren.

Zum Beitrag

2. vbw-Veranstaltung liefert Einblicke, was Gewerkschaften eigentlich wollen

Die Vereinigung der Bayerischen Wirtschaft (vbw) hatte am Mittwoch, 15.03.17, zu der Veranstaltung „Der Mensch in der digitalen Arbeitswelt“ eingeladen. In denselben Räumen hatte bereits Ende 2015 auf der Höhe der Auseinandersetzung um den ersten Referentenentwurf zum Werkvertragsgesetz eine hochrangig besetzte Veranstaltung stattgefunden. Damals schon und jetzt wieder diskutierten u.a. vbw-Hauptgeschäftsführer Bertram Brossardt und der bayerische IG-Metall-Chef Jürgen Wechsler miteinander und vermittelten interessante Einblicke, worum es der Gewerkschaft eigentlich geht.

Zum Beitrag

3. Vorbild Österreich? Jein.

Wenn wie im Nachbarland Österreich auch die Selbstständigen in die Rentenkasse einzahlen, dürfte Scheinselbstständigkeit dort kein Problem sein. Weit gefehlt! Denn: Selbstständige sind über die Sozialversicherungsanstalt der Gewerblichen Wirtschaft (SVA) pflichtversichert, Angestellte über die Gebietskrankenkassen (GKK). Letztere erklärt nun serienweise Selbstständige zu Scheinselbständigen, um so deren Beiträge zu erhalten. Die Auswirkungen gleichen denen der Rechtsunsicherheit in Deutschland.

Zum Beitrag

4. Beschlossene Ausnahmeregelung für Notärzte könnte auch für Honorarärzte Rechtssicherheit bringen

Um die durch die Statusfeststellungspraxis der DRV gefährdete Notarztversorgung sicher zu stellen, hat der Bundestag gerade eine Ausnahmeregelung zum Thema Scheinselbstständigkeit geschaffen. Davon könnten auch Honorarärzte profitieren: Neben einer angestellten Tätigkeit in gewissem Mindestumfang schützt nach dem neuen Gesetz auch eine privatärztliche Tätigkeit Ärzte vor einer Einstufung als scheinselbständig.

Zum Beitrag

5. Reportage über angebliche Scheinselbstständigkeit bei Ryanair

Ryanair ist nach Passagierzahlen inzwischen größer als Lufthansa, Airfrance oder British Airways. Anteil an den günstigen Preisen hätten auch kreative Beschäftigungsmodelle, die laut Ryanair nach irischem Recht legal sind, aber mit hunderten von Pilotenfirmen und europäischen Betriebsstätten einhergehen. Das macht die Reportage „Story im Ersten: Profit. Auf Kosten aller?“ dem irischen Unternehmen zum Vorwurf und stellt aufgrund der Beschäftigung Selbstständiger auch die Flugsicherheit bei Ryanair in Frage.

Zum Beitrag

6. Mitgliederversammlung und Aktiven-Workshop: Die wichtigsten Ergebnisse

Ein produktiver Tag: Am 10.03. haben wir vormittags auf unserer Mitgliederversammlung Änderungen beschlossen, mit denen wir unsere Satzung generalüberholt haben. Der damit neu eingerichtete Beirat wurde gleich im Anschluss zusammen mit einem neuen Vorstand gewählt. Am Nachmittag ging es in einem Strategie-Workshop dann um weitere wichtige Weichenstellungen. Ein zentrales Thema: Wie können wir mehr Mitglieder gewinnen, die sich aktiv in Regionalgruppen sowie für die politische Interessenvertretung engagieren? Der Beitrag ist nicht nur lesens- sondern auch sehenswert: Unser Münchener Mitglied Thomas Dreier hat tolle Fotos von der Veranstaltung gemacht.

Zum Beitrag

7. Who is who: Sylvie Dénarié

Sylvie koordiniert die Veranstaltungen der Münchener Regionalteams und veranstaltet Regionaltreffen mit wechselnden Themen (zum Beispiel „Schöner scheitern“!). Auf der Mitgliederversammlung wurde sie am 10.3. in den Vorstand des VGSD gewählt. Sylvie hat sich nach dem Mathematik- und Informatik-Studium sowie einer Festanstellung selbstständig gemacht. In ihrem „Who is who“-Beitrag erzählt sie, wie es dazu kam und warum sie sich im VGSD engagiert.

Zum Beitrag

8. Neue technische Plattform für Experten-Telkos – Das hat sich geändert!

Wie schon berichtet setzen wir für unsere Experten-Telkos „GoToWebinar“ als neue technische Plattform ein. Nach einer Umstellungsphase und der Schulung unserer Moderatoren finden seit einem guten Monat  wieder wöchentlich Telkos statt. Auf Windows und Mac sieht man ein Bedienpanel und kann in dem vom Moderator oder Experten geteilten Fenster Einstellungen vornehmen. Für Smartphone und Tablet gibt es eigene Apps. Teilnehmen können jetzt bis zu 500 Mitglieder gleichzeitig. So funktioniert es…

Zum Beitrag

9. VGSD-Website jetzt noch sicherer: Alle Seiten auf „https“ umgestellt

Sicherheitskritische VGSD-Webseiten wie der Mitgliedsantrag, das Branchenprofil und andere Formulare laufen schon seit Längerem über das sichere Webprotokoll „https“. Jetzt haben wir alle übrigen Seiten umgestellt. Wer selbst eine Website betreibt, sollte früher oder später auch diesen Schritt gehen.

Zum Beitrag

10. „Selbst und ständig“ – Praxiswissen in Berufsschulen weitergeben

Roman Shuf von unserem Schwesterverband isdv hat  eine vorbildliche Initiative gestartet: Der gelernte Veranstaltungstechniker vermittelt Berufsschülern grundlegendes Wissen für die Selbstständigkeit. Seine Erfahrungen in den ersten fünf Jahren der eigenen Selbstständigkeit hat er in einem Vortrag zusammengefasst. Die Nachfrage ist groß.

Zum Beitrag

11. Familienministerium will von Selbstständigen lernen

Wie können Eltern in der Arbeitswelt von Morgen Beruf und Familie vereinbaren? Dieser Frage geht das Bundesfamilienministerium in einem Zukunftsgespräch nach. Selbstständige Frauen werden dabei als potenzielle Vorbilder und Trendsetter beschrieben – eine Sichtweise, die viele Freelancer sich auch von Schwesigs Parteifreundin Andrea Nahles wünschen.

Zum Beitrag

12. Was ist eigentlich aus Nikil Mukerji geworden?

Wer den VGSD schon länger kennt, erinnert sich wahrscheinlich noch an Nikil Mukerji. Er hat in der Anfangszeit des Vereins in der zweiten Hälfte 2013 und Anfang 2014 unsere Mitglieder betreut, bei der damaligen Bundestagswahl unsere Wahlprüfsteine initiiert und unsere erste Mitgliederversammlung mitorganisiert. Den studierten Philosophen zog es dann allerdings bald an die Universität zurück, wo er eine Anstellung ergattern konnte. Das ist aus ihm geworden.

Zum Beitrag

13. VGSD hat jetzt 2.257 Mitglieder

Stand heute haben wir 2.257 Vereins- und 8.502 Community-Mitglieder – insgesamt lesen also 10.759 Gründer und Selbstständige diesen Newsletter. 769 Vereinsmitglieder stellen sich mit einem Brancheneintrag vor. 395 von ihnen bieten den anderen Vereinsmitgliedern ein Vorteilsangebot.

Du bist Vereinsmitglied, hast aber noch kein Branchenprofil angelegt? Dann investiere jetzt fünf Minuten Deiner Zeit und verbessere damit Deine Sichtbarkeit gegenüber den anderen Mitgliedern. Mitglieder mit Branchenprofil berichten uns von Anfragen und Aufträgen, die sie von anderen Mitgliedern bzw. durch deren Empfehlung erhalten haben. Zu Deinem Branchenprofil

Du bist noch nicht Vereinsmitglied? Dann mache jetzt den Upgrade – und hilf mit, die Arbeit des VGSD nachhaltig zu finanzieren. Du hast zahlreiche Vorteile, z.B. Zugriff auf unser Telko-Archiv, freien Eintritt bei Vortragsveranstaltungen, hunderte von Vergünstigungen seitens anderer Vereinsmitglieder und von Partnerunternehmen sowie Dein eigenes Branchenprofil. Der VGSD ist ein Berufsverband, der Mitgliedsbeitrag ist steuerlich absetzbar.

Jetzt einloggen und zum Vereinsmitglied upgraden und Brancheneintrag einrichten.

14. Regionaltreffen, Stammtische und Vortragsevents

Berlin

Frankfurt

Hamburg

Hannover

München

Nürnberg

Rhein-Neckar-Kreis

Wenn Du für Deine Stadt Events vermisst, so kontaktiere das Regionalteam (Mailadressen hier) – vielleicht sind Veranstaltungen für diesen Zeitraum noch in Planung. Die Regionalgruppen suchen auch laufend nach Mitstreitern, die bereit sind, selbst Treffen zu organisieren oder sie dabei zu unterstützen.

15. Experten-Telkos
  • 28. März 2017, 16:30 Uhr „Social Selling – Geschäftsanbahnung über XING – Der direkte Weg zu neuen Kunden per Social Networking“ (Experte: Joachim Rumohr)
  • 5. April 2017, 16:30 Uhr „Das neue ‘Werkvertragsgesetz‘ und seine Auswirkungen“ (Experte: Michael Felser)
  • 20. April 2017, 16:30 Uhr „Von Projektverzögerung bis Cyberattacke – Schadenfälle aus der Praxis und wie Du Dein Business absicherst“ (Experte: Ralph Günther)
  • 26. April 2017, 16:30 Uhr „Vier Wochen nach Einführung des ‘Werkvertragsgesetzes’ – Was hat sich verändert?“ (Experte: Dr. Benno Grunewald)
  • 24. Mai 2017, 16:30 Uhr „Durch kluge Vertragsgestaltung und Dokumentation das Risiko von Scheinselbstständigkeit reduzieren“ (Experte: Dr. Philipp Byers)

Falls du eine Telko verpasst, kannst Du als Vereinsmitglied die Aufzeichnung in unserem Archiv auch nachträglich anhören und ggf. verwendete Präsentationen herunterladen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.