VGSD-News 17.05: Bundesarbeitsgemeinschaft kommt in Fahrt – VGSD gibt sich ein Leitbild – Neue Beitragsregelung wird für viele Freelancer teuer

Liebe Unterstützerin, lieber Unterstützer,

in der Öffentlichkeit und in den Medien war der neue Modus für die Berechnung der Beiträge von gesetzlich krankenversicherten Selbstständigen bisher so gut wie kein Thema. Dabei kann die Neuregelung für Freelancer extrem teuer werden. Allgemeine Aussagen sind schwierig, daher raten wir jedem und jeder gesetzlich krankenversicherten Selbstständigen, sich frühzeitig mit der Thematik zu befassen.

Die Neuregelung zeigt, dass wir die Vertretung der Interessen von Selbstständigen weiter stärken müssen. Dazu dient die im Frühjahr gegründete Bundesarbeitsgemeinschaft Selbstständigenverbände (BAGSV). Die BAGSV hat jetzt erneut getagt und weitere konkrete Vorhaben gestartet. Nach innen wollen wir den Verband durch ein Leitbild stärken, das wir Ende Juni vorstellen möchten. Das Leitbild definiert unsere Vision, den Weg zum Ziel und die Werte, die uns leiten.

Derweil wächst der VGSD weiter: Mit André Radebach haben wir das Mitglied Nr. 2.400 begrüßt. Dass wir diesen Meilenstein so schnell erreicht haben, verdanken wir nicht zuletzt der Beitragsverdoppelungs-Aktion von Christa Weidner. Vielen Dank an Christa!

Herzliche Grüße aus München
Max Hilgarth

Inhalt

  1. Zweites BAGSV-Treffen: Selbstständigenverbände arbeiten an weiteren gemeinsamen Initiativen
  2. Vision, Mission und Werte: ein Leitbild für den Verband
  3. Neue Beitragsregelung schafft Härten für gesetzlich krankenversicherte Selbstständige
  4. Ergebnisse der VGSD Experten-Telko „Vier Wochen nach Einführung des ‘Werkvertragsgesetzes’ – was hat sich verändert?“
  5. Kommentare führender Juristen zum Honorarhöhe-Urteil des Bundessozialgerichts
  6. (Noch) kein Thema für Freelancer-Verbände: die Sozialwahlen 2017
  7. Erneut erfolgreiche Aktion: Christa Weidner fördert die Arbeit des VGSD mit zusätzlichen 2.500 Euro
  8. VGSD begrüßt Vereinsmitglied Nr. 2.400
  9. Who is who: Udo Wagner
  10. VGSD hat jetzt 2.447 Vereinsmitglieder
  11. Regionaltreffen, Stammtische und Vortragsevents
  12. Experten-Telkos
1. Zweites BAGSV-Treffen: Selbstständigenverbände arbeiten an weiteren gemeinsamen Initiativen

Die im Februar von 20 Verbänden gegründete Bundesarbeitsgemeinschaft Selbstständigenverbände (BAGSV) hat im Mai zum zweiten Mal getagt. Dabei wurden weitere konkrete Initiativen beschlossen. So soll die BASGV als Veranstalterin einer Veranstaltung zum Thema Rechtssicherheit am 5.9.17 in Frankfurt auftreten. Hierzu werden prominente Fachpolitiker der Parteien eingeladen. Victoria Ringleb vom Verband Deutscher Designer und der VGSD-Vorsitzende Andreas Lutz wurden zu BAGSV-Sprechern ernannt.

Zum Beitrag

2. Vision, Mission und Werte: ein Leitbild für den Verband

Was macht den VGSD aus? Wie wollen wir miteinander umgehen, wie treten wir nach außen auf? Diese und etliche weitere Fragen wird das Leitbild beantworten, das eine Arbeitsgruppe derzeit entwickelt. Warum das Ganze? Für einen Verband, der sich stürmisch entwickelt und rasch wächst, ist ein klarer, von möglichst vielen Mitgliedern und Interessenten mitgetragener Kurs wichtig. Das Leitbild wird in mehreren Schritten diskutiert – Ende Juni wollen wir es vorstellen.

Zum Beitrag

3. Neue Beitragsregelung schafft Härten für gesetzlich krankenversicherte Selbstständige

Knapp 2,2 Millionen Selbstständige sind Mitglied in der gesetzlichen Kranken- und Pflegeversicherung. Für viele wird die Neuregelung der Beitragsfestsetzung erhebliche finanzielle Nachteile bringen. Denn ab 2018 werden ihre Beiträge nur noch vorläufig festgesetzt und später anhand des Steuerbescheids endgültig berechnet. Das kann zu erheblichen Nachzahlungen führen. Deshalb unser Tipp für gesetzlich krankenversicherte Freelancer mit steigendem Einkommen: Um auf der sicheren Seite zu sein, gib deine Einkommensteuererklärung für 2016 (und ggf. die Vorjahre) so zeitig ab, dass du den Steuerbescheid noch in diesem Jahr erhältst. Damit kannst du zumindest für 2016 und die Vorjahre Nachzahlungen vermeiden.

Zum Beitrag

4. Ergebnisse der VGSD Experten-Telko „Vier Wochen nach Einführung des ‘Werkvertragsgesetzes’ – was hat sich verändert?“

In unserer Experten-Telko am 26. April 2017 hatten wir Rechtsanwalt Dr. Benno Grunewald zu Gast. Er hat beobachtet, dass viele Auftraggeber zuletzt ihr Heil in der Arbeitnehmerüberlassung (ANÜ) gesucht haben. Da diese durch das neue Gesetz erheblich erschwert wurde, vermutet er mittelfristig aber wieder eine verstärkte Beauftragung von Selbstständigen. Aus Erfahrung rät Benno dazu, bei Auftragserteilung keine Standardverträge zu verwenden. Wer stattdessen auf abgegebene Angebote, Auftragsbestätigungen und eigene AGB setzt, bietet der Rentenversicherung weniger Angriffspunkte. Vereinsmitglieder können sich die Aufzeichnung der Telko nachträglich anhören.

Zum Mitschnitt

5. Kommentare führender Juristen zum Honorarhöhe-Urteil des Bundessozialgerichts

Wir haben vier ausgewiesene Experten zum Thema Rentenversicherungspflicht und Scheinselbstständigkeit um ein Statement zu dem richtungsweisenden BSG-Urteil vom 31.03.2017 gebeten. In dem Urteil hat das oberste deutsche Sozialgericht die Honorarhöhe als wichtiges Kriterium für eine Selbstständigkeit eingeführt. Die Juristen sind sich einig: Die Höhe des Honorars ist ein sinnvoller Maßstab für die Abgrenzung von tatsächlicher und scheinbarer Selbstständigkeit. Denn, so meint z.B. Rechtsanwältin Silke Becker: „Die Annahme eines sozialversicherungspflichtigen Beschäftigungsverhältnis dient vor allem dem Schutz des Erwerbstätigen. Gibt ihm sein Honorar die Möglichkeit zur ausreichenden Eigenvorsorge, ist diese Schutzbedürftigkeit nicht gegeben.“

Zum Beitrag

6. (Noch) kein Thema für Freelancer-Verbände: die Sozialwahlen 2017

Viele Selbstständige sind Mitglied in der gesetzlichen Kranken- oder Rentenversicherung. Bei den Sozialwahlen 2017 tritt aber keine Gruppierung an, die ausdrücklich die Interessen von Freelancern vertritt. Langfristig muss sich das ändern – allerdings kommt die nächste Gelegenheit erst in sechs Jahren. Die selbstständigen Waldbesitzer machen heute schon vor, wie es geht: Bei den Wahlen für die Gremien der Sozialversicherung für Landwirtschaft, Forsten und Gartenbau schicken sie eine eigene Kandidatenliste ins  Rennen.

Zum Beitrag

7. Erneut erfolgreiche Aktion: Christa Weidner fördert die Arbeit des VGSD mit zusätzlichen 2.500 Euro

Die jüngste „Beitragsverdopplungs-Aktion“ war ein voller Erfolg: Christa Weidner hatte zugesagt, dem VGSD 2.500 Euro zukommen zu lassen, wenn sich bis Ende April genügend neue Mitglieder anmelden. Dieses Ziel haben wir erreicht, so dass wir den gesamten zugesagten Betrag ausschöpfen können. Im November hatte Christa bereits 5.000 Euro für eine solche Aktion bereitgestellt. Wir danken herzlich für die großzügige Unterstützung!

Zum Beitrag

8. VGSD begrüßt Vereinsmitglied Nr. 2.400

Jetzt sind wir 2.400 Vereinsmitglieder: Mit dem Eintritt von André Radebach haben wir einen weiteren Meilenstein erreicht. André kommt aus Stuttgart und arbeitet als Eventmanager. Die Verunsicherung der Kunden macht vor seiner Branche nicht halt: Ein Auftraggeber hat ihn vor die Wahl gestellt, eine GmbH zu gründen oder sich einen anderen Kunden zu suchen. Deshalb unterstützt André den Einsatz des VGSD für klare Positivkriterien, die Rechtssicherheit für Freelancer und ihre Kunden schaffen.

Zum Beitrag

9. Who is who: Udo Wagner

Udo betreut zusammen mit Hendrik Schäfer unsere Presseschau zur Rentenpflicht. Die beiden wechseln sich im Wochenrhythmus ab. Beruflich unterstützt Udo seit 2009 als Berater vor allem Kunden aus der Automobil- und Eisenbahnindustrie. Er hilft bei der Analyse und Verbesserung von Software-Entwicklungsprozessen inklusive der zugrunde liegenden Entwicklungsinfrastruktur und Personalstruktur. Weitere Tätigkeitsfelder sind die Software-Qualitätssicherung und die Unterstützung beim Aufbau und bei der Aktualisierung des QM-Systems. Udo ist seit 2016 VGSD-Mitglied.

Zum Beitrag

10. VGSD hat jetzt 2.447 Mitglieder
Stand heute haben wir 2.447 Vereins- und 8.398 Community-Mitglieder – insgesamt lesen also 10.845 Gründer und Selbstständige diesen Newsletter. 820 Vereinsmitglieder stellen sich mit einem Brancheneintrag vor. 417 von ihnen bieten den anderen Vereinsmitgliedern ein Vorteilsangebot.

Du bist Vereinsmitglied, hast aber noch kein Branchenprofil angelegt? Dann investiere jetzt fünf Minuten deiner Zeit und verbessere damit deine Sichtbarkeit gegenüber den anderen Mitgliedern. Mitglieder mit Branchenprofil berichten uns von Anfragen und Aufträgen, die sie von anderen Mitgliedern bzw. durch deren Empfehlung erhalten haben. Zu deinem Branchenprofil

Du bist noch nicht Vereinsmitglied? Dann mache jetzt das Upgrade – und hilf mit, die Arbeit des VGSD nachhaltig zu finanzieren. Du hast zahlreiche Vorteile, z.B. Zugriff auf unser Telko-Archiv, freien Eintritt bei Vortragsveranstaltungen, hunderte von Vergünstigungen seitens anderer Vereinsmitglieder und von Partnerunternehmen sowie dein eigenes Branchenprofil. Die Mitgliedschaft gibt es schon ab fünf Euro/ Monat, sie ist steuerlich absetzbar.

Jetzt einloggen und zum Vereinsmitglied upgraden und Brancheneintrag einrichten.

11. Regionaltreffen, Stammtische und Vortragsevents
Berlin

Dortmund

Hamburg

  • Hamburg, 14. Juni 2017, 18:30 Uhr Regionalgruppentreffen „Neuroselling – das passiert beim Kaufen im Gehirn“

Hannover

München

Nürnberg

Rhein-Neckar-Kreis

Wenn du für deine Stadt Events vermisst, so kontaktiere das Regionalteam (Mailadressen hier) – vielleicht sind Veranstaltungen für diesen Zeitraum noch in Planung. Die Regionalgruppen suchen auch laufend nach Mitstreitern, die bereit sind, selbst Treffen zu organisieren oder sie dabei zu unterstützen.

12. Experten-Telkos
  • 24. Mai 2017, 16:30 Uhr „Durch kluge Vertragsgestaltung und Dokumentation das Risiko von Scheinselbstständigkeit reduzieren“ (Experte: Dr. Philipp Byers)
  • 30. Mai 2017, 16:30 Uhr „Arbeitswelt 4.0: Coworking vs. Home office vs. Business Center“ (Experten Björn Budack und Christopher Schmidhofer)
  • 7. Juni 2017, 16:30 Uhr „Rentenversicherungspflicht für Trainer, Berater und Coaches?!“(Experte Edit Frater)
  • 14. Juni 2017, 16:30 Uhr „Geld-Coaching für Solopreneure – Wie du es schaffst, dass das Geld, das da ist, auch bei dir ist“ (Expertin Dr. Kerstin Gernig)
  • 22. Juni 2017, 17:00 Uhr „Treffsichere Personalauswahl für Selbständige: Mitarbeiter systematisch auswählen und richtig gut zusammenarbeiten“ (Expertin Regina Bergdolt)
  • 4. Juli 2017, 16:30 Uhr „Zeit sparen mit dem Textbaustein-System PhraseExpress“ (Experte Joachim Rumohr)
  • 11. Juli 2017, 16:00 Uhr „Welche Versicherungen brauche ich als Selbstständiger?“ (Experte Sven Kesberger)

Falls du eine Telko verpasst, kannst du als Vereinsmitglied die Aufzeichnung in unserem Archiv auch nachträglich anhören und ggf. verwendete Präsentationen herunterladen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.