Kranken- & Pflegeversicherung

Unten findest du alle Beiträge rund um das Thema Kraken- und Pflegeversicherung in chronologischer Reihenfolge. Vorab unsere wichtigsten Links zum Thema:

GKV-Versichertenentlastungsgesetz (GKV-VEG): Referentenentwurf Unter der LupeVerbändeanhörung

Kampagnen-Seite und Aktionen: PetitionFragen & AntwortenFrag Deinen AbgeordnetenStimmen von Parteien und VerbändenAktiv mitarbeiten

Studien: IfG-Studie (Präsentation / Vorstellung in Berlin / Langversion) – AOK-Studie (Studie / Bericht) – Bertelsmann-Studie (Studie / Interview)

Wahlprüfsteine und Veranstaltungsberichte: Wahlprüfsteine zur Bundestagswahl 2017 –  Podiumsdiskussion „Durch die Krankenversicherung arm ins Alter?“ im September 2016 – BMAS-Workshop „Soziale Sicherung“ im Mai 2016 – Wahlprüfsteine 2013

Ausgewählte Beiträge: „Neue Beitragsregelungen schafft Härten für gesetzlich krankenversicherte Selbstständige“ – „Ganz offizielle Hintertür: Rückkehr von der privaten in die gesetzliche Krankenversicherung ohne einjährige Wartezeit“ – „Im Rentenalter hohe Krankenversicherungsbeiträge für zuvor Selbstständige?“ – „Zwei von drei PKV-Versicherten drohen Beitragssteigerungen“

Ausgewählte Experten-Telkos: „Zusatz-Schutz zur gesetzliche Krankenversicherung“ – „Kann ich mir meine private bzw. gesetzliche Krankenversicherung im Alter noch leisten?“ –  “Hohe PKV-Beiträge: Durch Tarifoptimierung viel Geld sparen?” – “Die Krankenversicherungsbeiträge steigen unaufhörlich. Was kann man dagegen tun?

Beiträge

  1. Update: Skandalöse Regelung beim Kranken- und Mutterschaftsgeld für Selbstständige / ARD sendet Bericht

    Update (30.05.18): Heute abend berichtete das ARD-Magazin plusminus gleich zweifach über VGSD-Themen. Für den Beitrag über Abmahnmissbrauch hatte die Redaktion die VGSD-Mitglieder Vera Dietrich, Claudia Kimich und Andreas Lutz interviewt. Für den nächsten Beitrag zum Thema Krankenversicherungsbeiträge hatten wir der ARD den Kontakt zu einer zweistelligen Zahl von Interviewpartnern hergestellt (siehe unten). Das Video könnt […]

    mehr erfahren 〉

  2. Gemeinsame Stellungnahme von VGSD und zehn weiteren Verbänden zum GKV-Versichertenentlastungsgesetz

    Die Senkung der Mindestbemessungsgröße für Selbstständige auf  1.142 Euro ist ein wichtiger Schritt in die richtige Richtung, er greift aber zu kurz. Weitere Schritte müssen noch in dieser Legislaturperiode folgen, damit  Selbstständige mit kleinem und mittlerem Einkommen bei Einführung einer Altersvorsorgepflicht nicht finanziell überfordert werden. Das ist die Kernbotschaft unserer Stellungnahme zum Referentenentwurf  für das […]

    mehr erfahren 〉

  3. VGSD bei Verbändeanhörung zum GKV-Versicherten-Entlastungsgesetz: Absenkung der Mindestbeiträge für Selbstständige nicht unumstritten

    Vor gut zwei Wochen hatten wir den damals gerade bekannt gewordenen Referentenentwurf zum GKV-Versichertenentlastungsgesetz („Gesetz zur Beitragsentlastung der Versicherten in der Gesetzlichen Krankenversicherung“) unter die Lupe genommen. Ihm kommt für viele Selbstständige große Bedeutung zu, denn er sieht zum 1.1.2019 eine Halbierung der Mindestbemessungsgrenzen zur Kranken- und Pflegeversicherung von 2.284 auf 1.142 Euro vor – […]

    mehr erfahren 〉

  4. Update: Gesetzesentwurf zur Senkung der KV-Mindestbeiträge unter der Lupe

    Update (20.04.2018): Jens Spahn macht Tempo. Das Bundesministerium für Gesundheit (BMG) hat heute den Referentenentwurf für ein „Gesetz zur Beitragsentlastung der Versicherten in der Gesetzlichen Krankenversicherung“ (kurz: GKV-VEG für „GKV-Versichertenentlastungsgesetz“) vorgelegt. VGSD-Vorstand Andreas Lutz wurde um eine Stellungnahme gebeten und zur Erörterung des Entwurfs („Verbändeanhörung“) für den 07.05.2018 ins Bundesgesundheitsministerium eingeladen – erstmals explizit auch in […]

    mehr erfahren 〉

  5. Ergebnisse der VGSD Experten-Telko „Wege zurück von der privaten in die gesetzliche Krankenversicherung – unter 55 und darüber”

    Experte: Jörg Somborn Moderator: Sven Weisenhaus Co-Moderatorin: Sabine Reimers                 In unserer Experten-Telko am Mittwoch, 4. April 2018, hatten wir den Versicherungsmakler Jörg Somborn zu Gast. Im Gespräch mit Sven Weisenhaus und Sabine Reimers erklärte er zunächst, wie privat versicherte Selbstständige unter 55 Jahren zurück in die GkV […]

    mehr erfahren 〉

  6. Update: VGSD auf Podium des IKK-Spitzenverbandes zum Thema „Selbstständige in der GKV“

    (20.03.2018) Eine Gelegenheit zum Dialog mit führenden Vertretern des deutschen Handwerks bot sich uns am Mittwoch letzter Woche: Der IKK e.V. als Spitzenverband der Innungskrankenkassen (5,5 Millionen Versicherte!) veranstaltete zum 18. Mal in seinem zehnjährigen Bestehen die „Plattform Gesundheit“ und lud zu Vorträgen, Podiumsdiskussion und Networking in die Berliner Kalkscheune.   Gelegenheit zum Dialog angesichts […]

    mehr erfahren 〉

  7. Gesundheitsminister mit Ambitionen: Jens Spahn

    Neben Arbeitsminister Hubertus Heil hat in der neuen Regierung vor allem der neue Gesundheitsminister Jens Spahn großen Einfluss auf die für uns Selbstständige wichtigen Themen. Die gesetzlich Versicherten unter uns hoffen auf eine schnelle Umsetzung der im Koalitionsvertrag  beschlossenen Halbierung ihrer Mindestbeiträge. Die privat Versicherten wünschen sich Maßnahmen, um Beitragssprünge, insbesondere im Alter, zu verhindern. […]

    mehr erfahren 〉

  8. Selbstständige haben deutlich seltener Schlafstörungen als Angestellte

    Es gibt im Gesundheitsbereich leider nur wenige Studien, die Aussagen zur Gesundheit, der Inanspruchnahme von Versicherungsleistungen und damit Krankheitskosten von Selbstständigen im Vergleich zu anderen Gruppen von Erwerbstätigen machen. Um so mehr freuen wir uns, dass die DAK in ihrem Gesundheitsreport 2017 bei ihrem Schwerpunktthema „Schlafstörungen“ eine solche differenzierte Analyse vorgenommen hat – auch wenn […]

    mehr erfahren 〉

  9. Sind Selbstständige seltener krank als Angestellte, Beamte & Co.? – Seltsam, dass sich damit bisher kaum jemand beschäftigt hat!

    Selbstständige müssen in der gesetzlichen Krankenversicherung überproportional hohe Krankenversicherungsbeiträge bezahlen. Dabei gehen sie deutlich seltener zum Arzt. Während Angestellte 17 mal (Frauen) bzw. 12 mal (Männer) pro Jahr einen Arzt aufsuchen, sind es bei Selbstständigen 7 bzw. 5 Arztbesuche (Quellen: Barmer GEK Arztreport 2016, IfG-Befragung 2017).   Zahlen gesetzlich versicherte Selbstständige höhere Beiträge, obwohl sie […]

    mehr erfahren 〉

  10. Der Koalitionsvertrag unter der Lupe / Update: Jetzt mit Video!

    Update (07.02.18, 13:20 Uhr): Uns liegt jetzt der heute morgen beschlossene Koalitonsvertrag in der letzten Fassung vor. Daraus haben sich noch einige wenige Änderungen ergeben, insbesondere steht jetzt die Höhe der künftigen Mindestbemessungsgrenze fest. Den folgenden Beitrag haben wir entsprechend aktualisiert. Heute morgen kurz vor zehn Uhr haben sich Union und SPD in Berlin auf einen […]

    mehr erfahren 〉

  11. Porträt von Annette Widmann-Mauz – nun doch nicht Gesundheitsministerin

    Update: Nicht nur beim Bundesarbeitsministerium war zunächst eine Ministerin im Gespräch, sondern auch beim  Gesundheitsministerium – und zwar die bisherige (bereits seit 2009!) Staatssekretärin im Gesundheitsministerium, Annette Widmann-Mauz. Wir hatten sie aus diesem Anlass im Folgenden porträtiert. Neuer Gesundheitsminister wurde an ihrer Stelle – wie allgemein bekannt – Jens Spahn. Annette Widmann-Mauz ist nun Beauftragte […]

    mehr erfahren 〉

  12. Update: Mindestbeitrag zur Kranken- und Pflegeversicherung wird von 420 auf ca. 210 Euro halbiert

    Update (07.01.2018): Union und SPD haben sich sich auf eine Mindestbemessungsgrundlage für die Kranken- und Pflegeversicherung von 1.150 Euro geeinigt. Bisher müssen hauptberuflich Selbstständige Beiträge auf mindestens 2.283,75 Euro entrichten, auch wenn sie tatsächlich weniger verdienen. Die Mindestbeiträge zur Kranken- und Pflegeversicherung sinken somit von rund 420 Euro pro Monat auf 210 Euro pro Monat. […]

    mehr erfahren 〉

  13. 22.000 Mitzeichner erreicht – bitte hilf uns, 23.000 Unterstützer zu mobilisieren!

    (29.01.18) Per Ende Januar 2018 haben wir bei unserer Petition für faire Kranken- und Pflegeversicherungsbeiträge die Marke von 22.000 Unterstützerinnen und Unterstützern erreicht. Unser nächstes Ziel: 23.000 Mitzeichner! Damit wir auch diesen Meilenstein möglichst schnell erreichen, bitten wir dich um deine Unterstützung: Informiere dein Netzwerk über die Petition! Unsere 12 besten Tipps und Ideen sind […]

    mehr erfahren 〉

  14. Gute Chancen für Senkung der Krankenversicherungs-Mindestbeiträge! – Für welche weiteren Änderungen wir uns nun einsetzen müssen

    Mit unserer auch weiterhin für Mitzeichnungen geöffneten Petition für „Faire Beiträge“ haben wir insbesondere folgendes gefordert: eine Absenkung der hohen Kranken- und Pflegeversicherungs-Mindestbeiträge und faire, mit Angestellten vergleichbare Bemessungsgrundlagen   Was wir zusätzlich zur Petition unternommen haben Zusätzlich zu der Petition haben wir im letzten Jahr in enger Kooperation mit den Verbänden BDD und BDÜ […]

    mehr erfahren 〉

  15. Vergleichsrechner aktualisiert: So viel zahlen Selbstständige vs. Angestellte 2018 für Kranken- und Pflegeversicherung

    Zum Jahresanfang haben sich die Rechengrößen zur Sozialversicherung geändert und damit die Beiträge zur Kranken- und Pflegeversicherung erhöht. Wir haben jetzt unseren Online-Vergleichsrechner aktualisiert, mit dem du die Beiträge von Selbstständigen und Angestellten vergleichen kannst. Mit dem Rechner kannst du nicht nur sehen, welche monatliche Zahllast abhängig vom erwarteten Gewinn auf dich zukommt, sondern auch […]

    mehr erfahren 〉

  16. GroKo-Sondierung: Was die Einigung für uns Selbstständige bedeutet und für was wir ab jetzt kämpfen müssen – insbesondere bei der geplanten Altersvorsorgepflicht

    Union und SPD haben sich auf Koalitionsverhandlungen und gemeinsame Ziele für die laufende Legislaturperiode geeinigt. Wenn der SPD-Parteitag am Sonntag, den 21.01.2018 zustimmt, rechnen wir fest mit einer entsprechenden Regierungsbildung, denn davon hängt das politische Schicksal nicht nur von Angela Merkel, sondern auch von Martin Schulz und Horst Seehofer ab. Die folgenden Zeilen auf Seite […]

    mehr erfahren 〉

  17. War die Senkung der Krankenkassen-Mindestbeiträge von Jamaika bereits fest vereinbart oder nicht?

    Am Sonntag, den 7. Januar 2018 beginnen die Sondierungsgespräche über eine erneute große Koalition. Die Union hat sich gegenüber der SPD kompromissbereit gezeigt, was eine Absenkung der für Selbstständige geltenden Mindestbeiträge zur Kranken- und Pflegeversicherung betrifft. Noch immer sind viele von uns frustriert über das Scheitern der Gespräche zwischen Union, FDP und Grünen, zumal die […]

    mehr erfahren 〉

  18. Union kompromissbereit bei Krankenversicherungs-Mindestbeiträgen / Bürgerversicherung ohne Beamte

    Am 7. Januar beginnen die Sondierungen für eine Koalition zwischen Union und SPD. Zu den Hauptstreitpunkten gehört die Zukunft der Krankenversicherung. Die SPD möchte eine Bürgerversicherung und damit de facto das Ende der privaten Krankenversicherung. Ein lesenswerter Artikel in der Süddeutschen Zeitung stellt häufige Fragen und Antworten zu diesem Thema zusammen.   Union auch in […]

    mehr erfahren 〉

  19. Was gesetzlich Versicherte noch 2017 tun sollten, um überhöhte Beiträge zu vermeiden

    Update (19.12.2017): „Ausgaben vorziehen und Einnahmen aufschieben“ – so könne man zum Jahresende richtig Steuern sparen, ist zurzeit in vielen Medien zu lesen (z.B. in der SZ). Tatsächlich lässt sich mit diesem und anderen Tipps zu versteuerndes Einkommen ins Jahr 2018 verschieben. Völlig falsch kann dieser Rat aber für Selbstständige sein, die gesetzlich kranken- und […]

    mehr erfahren 〉

  20. Sondierungsgespräche auch am Streit über Soloselbstständige gescheitert?

    Nach dem Platzen der Sondierungsgespräche beginnt das „Blame game“: Wer trägt die Verantwortung für das Scheitern? Unter Verdacht steht zunächst einmal die FDP, die das Ende der Verhandlungen einseitig verkündet hat. FDP-Generalsekretärin Nicola Beer hat den Abbruch in einem ZDF-Interview heute morgen unter anderem mit uns Solo-Selbstständigen begründet: „Aber wenn es dann darum ging, Arbeit, […]

    mehr erfahren 〉